Das Arbeiten mit Fettpressen ist fŁr den Nicht-Autotechniker generell viel schwieriger als hier dargestellt. Ich habe es bisher noch nicht wirklich easy geschafft.

Auf dem Schrauberkurs von Erich in Raab vor etwa 2 Jahren wurde das Abschmieren ziemlich intensiv demonstriert: Marcus war an der Einhandfettpresse t√Ątig und mein TREX stand auf der HebebŁhne.

Mein erster eigener Versuch mit einer guten Einhandpresse endete damit, dass ich kaum Fett hinein bekam und danach der Druckschlauch nicht mehr vom Nippel ging. Durch vorsichtiges Hebeln mit 2 Schraubenziehern gelang es mir dann, den Nippel abzubrechen.
Ich hatte schlicht die Technik des Verschlusses nicht verstanden und dachte, das gehe genau so wie beim Fahrradluftventil - einfach draufstecken. Dass man da durch Drehen einen Verschluss fixieren bzw. lŲsen kann wusste ich nicht. Und auf dem Schrauberkurs gab es da auch kein Verschrauben am Nippel. Das Ansetzen auf dem Nippel wurde nicht thematisiert.

Ich habe inzwischen 3 Fettpressen im Keller, Einhand-, Zweihand und Luft, letztere noch nicht getestet. Aber ich lasse mir das derzeit noch von Erich machen.

Sepp