Hallo in die Runde!

Ich heiße Dave (David) und komme gebürtig aus dem Westerwald, verbringe aber gerade viel Zeit in Portugal.

In den letzen Jahren war ich mit einem T4 Syncro unterwegs, dieser wurde nach und nach so weit möglich (und sinnvoll) zum off-road tauglichen Surfvan umgebaut. Schlussendlich war klar das man mit dem Syncro doch recht weit kommt, aber aufgrund der fehlenden Untersetzung und der "kleinen Räder" materialschonendes fahren kaum möglich ist. Vor allem auf einem off-road Trip durch Marokko hab ich Blut geleckt, dabei den Syncro aber auch an seine Grenzen gebracht.
Für das nächste Projekt war klar: Auf jeden Fall wieder 4x4, diesmal richtig!
Die Überlegungen gingen Richtung 7,5 Tonner (zu groß für Europa), Pick Up mit Wohnkabine (wieder nichts ganzes und nichts halbes), LT 4x4 (der alte - viel umzubauen), Igelhaut Sprinter 4x4 (Basisfahrzeug schon viel zu teuer) und so weiter...
Dann tauchte der Daily auf, vom ersten sichten der Anzeige bis zum Kauf gab es ein paar schlaflose Nächte in denen ich so ziemlich alles zum Thema durchgelesen habe, Besichtigung mit dem Mechaniker des Vertrauens und eine beeindruckende Probefahrt auf einer stillgelegten Motocross Strecke. (Damit war die Entscheidung gefallen!)

Ich bin jetzt seit ein paar Wochen zurück in Portugal und habe die Zwischenzeit zur Planung genutzt. Der grobe Fahrplan steht: Den vorhandenen Koffer erstmal nutzen, "provisorisch" ausbauen, am Daily große Revision, Rostbehandlung und dann auf die erste Tour (Sardinien) um das ganze erstmal kennenzulernen. Irgendwann dann eine neue, leichtere, größere und allgemein bessere Kabine.

Wo hängts derzeit?
Erstmal natürlich an der Reifenfrage. Montiert sind 9.00 x 16 Kategorie "Traktorreifen", hier würde ich gerne auf was weniger grobes wechseln. Der Toyo Open Country gefällt mir gut, oder der BFG Mud Terrain, beide in 255/85 R16 zu bekommen. Oder doch bei 9.00 x 16 bleiben (die sind halt schon eingetragen), mit nem gebrauchten Michelin XZL? Wichtig für mich: Ich brauche M+S Kennzeichnung da es im Winter in die Berge geht. Versuche da gerade pro und contra abzuwägen und allgemein durchzublicken.

Tacho funktioniert dauerhaft nicht, der Drehzahlmesser steigt hin und wieder mal aus. Denke das ist dann der Zeitpunkt sich mal intensiver mit der italienischen Elektrik zu befassen. Hab dazu schon ein bisschen was gelesen, über Tips bin ich trotzdem dankbar!

Als nächstes kommt die Kabine runter, dann kann an Innenausbau und Technik parallel gearbeitet werden. Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Syncro!!

Zum Schluss mal ein paar Fotos vom alten und vom neuen Projekt:

Mit dem Syncro in Marokko:
[Linked Image]

Vor ein paar Tagen in Portugal:
[Linked Image]

Der neue bei der ersten Ausfahrt:
[Linked Image]

Foto aus dem Inserat:
[Linked Image]

Die Idee für den Ausbau (Nasszelle ist bereits gestrichen):
[Linked Image]

Und der derzeitige Status:
[Linked Image]


Ich freu mich riesig auf das neue Projekt! Die ersten Ausfahrten mit dem Daily haben auf jeden Fall schon richtig Spass gemacht!

Cheers!
Dave


Find what makes you happy and do it often!