Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 2 1 2
#103988 - 10/05/2006 11:35 Re: Edelstahlschrauben - Torx [Re: Bodensee_oli]  
Joined: Jun 2005
Posts: 420
ollefurunkel Offline
Suchtiger
ollefurunkel  Offline
Suchtiger

Joined: Jun 2005
Posts: 420
48477 Hrstel Dreierwalde
Hier noch mal was zur Festigkeit:
Die Kennzeichnung der Sechskant- und Innensechskantschrauben ab M5 erfolgt auf dem Schraubenkopf, auf dem das Herstellerkurzzeichen und die Festigkeitsklasse angegeben sind, bei Schrauben aus nichtrostendem Stahl zusÄtzlich A2 oder A4.

Aus der Festigkeitsklasse bei Stahlschrauben lassen sich die Zugfestigkeit Rm und die Streckgrenze Rel errechnen. Als Beispiel die Festigkeitsklasse 8.8:

Rm wird errechnet, indem man die erste Zahl mit 100 multipliziert. (8 x 100 = 800 N/mm Zugfestigkeit),
Rel, indem beide Zahlen miteinander multipliziert und das Ergebnis nochmal mit 10 multipliziert.
(8 x 8 = 64 N/mm x 10 = 640 N/mm Streckgrenze). In diesem Fall wird bei 80% der Zugfestigkeit (hier bricht die Schraube) die Streckgrenze (ab hier treten irreversible Verformungen auf) erreicht und die Verformung geht von dem elastischen in den plastischen Bereich ber. Wenn die Schraube darber hinaus belastet wird, ist das Material dauerhaft verformt und die Schraube ist dauerhaft verlÄngert. Dies sollte vermieden werden.
GemÄ der Normung fr mechanische und physikalische Eigenschaften (EN ISO 898-1) sind die Festigkeitsklassen 4.6, 5.6, 5.8, 6.8, 8.8, 10.9 und 12.9 gebrÄuchlich.

In der Industrie kommt sehr hÄufig die Klasse 8.8 zur Verwendung, die Klassen 4.6, 5.6 und 5.8 sind abgesehen von den Flanschverbindungen nur selten anzutreffen. 10.9 und 12.9 werden vor allem fr berechnete und definiert vorgespannte Schraubverbindungen verwendet.

In BaumÄrkten hingegen wird vielfach die Festigkeitsklasse 4.6 angeboten.

Fr Schrauben aus nichtrostendem Stahl wird die QualitÄt und Festigkeitsklasse auf dem Schraubenkopf angegeben. Diese sind A (fr austenitischen Stahl), 1 bis 5 (Sorte) sowie 50 (weich), 70 (kaltverfestigt) oder 80 (hochfest), z.B: A2-70 oder A5-80. Vorwiegend werden die QualitÄten A2 allgemein und A4 fr erhhte Korrosionsbeanspruchungen verwendet. Diese QualitÄten werden umgangssprachlich auch heute noch mit den von KRUPP geprÄgten Werksbezeichnungen "V2A" und V4A" benannt. In besonderen FÄllen kommen auch Schrauben aus den Werkstoffen mit den Werkstoffnummer 1.4439 oder 1.4462 zum Einsatz, beispielsweise im Offshore-Bereich. "Nichtrostende" (eigentlich: korrosionsarme) Schrauben haben einen silbrig-gelblichen, matten Glanz und sind oft (sofern austenitisch) nicht magnetisch.

Infos zur Festigkeit von V2a und V4a Schrauben hier:
http://www.bossard.com/techinfo/de/LinkedDocuments/19_20.pdf

Demnach sollte V2A-80 doch eigentlich bedenkenlos einsetzbar sein - oder????
Ich bezweifle aber auch, dass z.B. an den Trschanieren oder Bodenblechen die V2A Schrauben ein Sicherheitsrisiko darstellen. Dass man nicht gerade Fahrwerksschrauben auswechselt, ist ja selbstverstÄndlich.

Einsetzen wrde ich sie mit einer guten Portion Fett.
Ob Kupferpaste im Bezug auf die Spannungsreihe, die ja bekanntlich die Korrosion auslst, so sinnvoll ist, sei dahingestellt.

Ich bin auf jeden Fall mit meinen V2A-70 Schrauben sehr zufrieden, und wrde jederzeit wieder wechseln.

V4A hat den Virteil, dass MolybdÄn (Mo) enthalten ist, und der Rostschutz und die SÄurebestÄndigkeit damit verbessert ist. Macht im Offshoreeinsatz Sinn!

Gru Niklas

::::: Werbung ::::: LR
#103989 - 10/05/2006 15:31 Re: Edelstahlschrauben - Torx [Re: ollefurunkel]  
Joined: Mar 2003
Posts: 5,921
Fastride Offline
:-)
Fastride  Offline
:-)

Joined: Mar 2003
Posts: 5,921
Ostschweiz
Scharniere und Bodenplatten sind ja auch nicht Sicherheitsrelevant....

8.8 Schrauben "kndigen" ihr versagen an...

A2-A4 brechen einfach.

Und: Versalzene Winterstrassen sind genau so gut, wie Offshore.

Fazit: Wenn es jemandem Spass macht, soll er, wie schon gesagt, die unwichtigen Schrauben tauschen. Optisch bringen die vielleicht auch was.

Aber: 8.8 gegen irgendwelche A2-80 Tauschen wrd ich lieber nicht....

Zusatz zur Spannungsreihe.

Die Unterschiedlichen Potentiale der Werkstoffe sind das eine, die machen die Spannung (Volt), die FlÄchenberhÄltnisse sind das andere, die machen die StromstÄrke.

Also, ne kleine fitzellige A2-Schraube in 2000 kg besten britischen Stahl richtet nen Scheiss aus, wird allerhchstens braun um Schraubenkopf und lÄsst sich irgendwann vielleicht auch schlecht rausdrehen.

Ne fitzelige 8.8 in 2 Tonnen Edelstahl berlebt kein Jahr.

Ein Bisschen Kupferpaste auf ner Fitzeligen Schraube in 2 t Stahl richtet da gar nix aus. Sind aber entscheidend fr die Montage der A2 (vor allem in A2 selbst) aber auch ein bisschen in Stahl und Alu.
Wer das nicht mag, kann auch keramikpaste nehmen, die ist auch gut.

Also fr Karrosserie anbauten ist A2 O.K.
8.8 ist in jedem Fall besser, wenn auch vielleicht nicht so hbsch.
ber geschmack lÄsst sich aber bekantlich streiten...


Ein Ingenieur der nicht säuft, ist wie ein Motor der nicht läuft!
#103990 - 10/05/2006 19:28 Re: Edelstahlschrauben - Torx [Re: Fastride]  
Joined: Mar 2003
Posts: 5,921
Fastride Offline
:-)
Fastride  Offline
:-)

Joined: Mar 2003
Posts: 5,921
Ostschweiz
Die 8.8 6-Kant gibt es brigens auch in Feuerverzinkt.

Die Verzinkten Schrauben kann mann auch, wenn man Lust hat, in Por15 oder Ähnliches Tauchen, und vor dem Eindrehen gut durchhÄrten lassen, und dann mit viel Fett eindrehen. Erhht die Lebensdauer noch etwas.

Das Gewindeloch MUSS trocken sein. Also nicht bei Regen Schrauben.....


Ein Ingenieur der nicht säuft, ist wie ein Motor der nicht läuft!
#103991 - 10/05/2006 21:41 Re: Edelstahlschrauben - Torx [Re: Fastride]  
Joined: Jun 2005
Posts: 420
ollefurunkel Offline
Suchtiger
ollefurunkel  Offline
Suchtiger

Joined: Jun 2005
Posts: 420
48477 Hrstel Dreierwalde
Wieso ist 8.8 besser????

V2A-80 hat die gleiche Zugfestigkeit wie die 8.8er, nÄmlich 800 N/mm2.

Auerdem glaube ich eh nicht, dass die Schrauben auf maximale Belastung beansprucht werden.

Selbst verzinkte 8.8er beschÄdigt man u.U. beim Einbau, und das Resultat ist dann die braune Pest!

Gru Niklas

#103992 - 11/05/2006 08:10 Re: Edelstahlschrauben - Torx [Re: ollefurunkel]  
Joined: Mar 2003
Posts: 5,921
Fastride Offline
:-)
Fastride  Offline
:-)

Joined: Mar 2003
Posts: 5,921
Ostschweiz
Wie schon oben gesagt. Festigkeit ist nur ein Kriterium.


Ein Ingenieur der nicht säuft, ist wie ein Motor der nicht läuft!
Seite 2 von 2 1 2

Search

Wer ist online
7 registrierte Benutzer (fezzy, Karl Heinz, murm, drurs, Gas69, 2 unsichtbar), 153 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,826
Posts625,151
Mitglieder8,857
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.012s Queries: 16 (0.003s) Memory: 2.7451 MB (Peak: 2.9137 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-21 20:56:52 UTC