Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 6 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8
#459733 - 11/08/2011 18:53 Re: Fiese Tricks [Re: Fusel]  
Joined: Jul 2005
Posts: 4,766
Burgerfrau Offline
Die gute Seele
Burgerfrau  Offline

Die gute Seele

Joined: Jul 2005
Posts: 4,766
Kassel
Burgi hat das mal getestet - das stimmt ja gar nich laugh


Antwort auf:
Also Eier auf die Scheibe, das ist ein Fall für die Myth Busters, oder Burgerman wills wissen laugh

Man nehme

Ein handelsübliches Ei:



Eine handelsübliche PKW Scheibe und eine Wischwaschanlage gefüllt mit handelsüblichen Frostschutzmittel + Wasser:





Auf eine Hübsche Junge Asistentin und Pyrotechnische Effekte musste aus Kostengründen leider verzichtet werden.




Patsch, Ei auf die Scheibe:





1. Wischversuch nur mit Scheibenwischer:




2. Versuch mit Wasser:







Hmmm
gibt zwar ne ordentliche Sauerrei, aber da kann man noch ganz gut durchgucken.


G-aby
burgerfrau

463.204



#459770 - 12/08/2011 03:57 Re: Fiese Tricks [Re: Burgerfrau]  
Joined: Mar 2010
Posts: 2,184
bella_b33 Offline
Lüstling
bella_b33  Offline
Lüstling

Joined: Mar 2010
Posts: 2,184
Saransk, Russland
Original geschrieben von: Burgerfrau

Hmmm
gibt zwar ne ordentliche Sauerrei, aber da kann man noch ganz gut durchgucken.
Ein paar Sicht-Fetischisten in der Nacht würden sicherlich trotzdem schnellstmöglich die Scheibe putzen. Bei Gegenverkehr im Dunkeln ist das wahrscheinlich weniger lustig.

Gruß auch an Bürgi und Danke fürs Experimentieren laugh

Zuletzt bearbeitet von bella_b33; 12/08/2011 04:00.

Live aus Saransk in Russland smile
Meine "Geländewagen" VW Tiguan und Opel Mokka rofl
#510661 - 20/06/2012 16:16 Re: Fiese Tricks [Re: bella_b33]  
Joined: May 2004
Posts: 1,974
RainerD Offline
our best location scout
RainerD  Offline
our best location scout

Joined: May 2004
Posts: 1,974
Eine neue Masche, mal nicht aus der Ferne sondern aus der Heimat. Wobei diese Art von Delikt prinzipiell sicherlich überall vorkommen kann.

Der WDR berichtet aktuell (20.6.2012):

„Im Ruhrgebiet überfallen Trickbetrüger offenbar systematisch Kunden an Bankautomaten. Das Landeskriminalamt spricht von einer Bande überwiegend Jugendlicher, die aus Südosteuropa stammen sollen. Mehrere hundert Menschen seien bereits bestohlen worden.
Aus Essen Stefan Leiben: Die TÄter kommen als Gruppe und haben es auf das Bargeld aus dem Bankautomaten abgesehen. Wenn das Opfer seine PIN-Nummer und den Auszahlungsbetrag eingibt, wird es angesprochen und dadurch abgelenkt. Ein anderes Bandenmitglied zieht dann blitzschnell das Geld aus dem Automaten. Klappt das nicht, wird das Opfer auch einfach zur Seite gestoßen oder bedroht. In diesem Frühjahr hat die Bande allein in Essen schon fünfzigmal zugeschlagen, schÄtzt die Polizei, wobei viele Taten oft aus Scham gar nicht angezeigt werden. In Bochum konnte die Gruppe einmal sogar 1000 Euro erbeuten. Die Polizei rÄt: Sobald man angesprochen wird, sofort auf die Taste ‚Abbruch‘ zu drücken, um den Auszahlungsvorgang zu stoppen. Sollte man sich beobachtet fühlen oder eine Gruppe um den Bankautomaten lungern, dann lieber an den Bankschalter gehen und sich das Geld wie früher vom Kassierer auszahlen lassen.“

Der WDR betont außerdem ausdrücklich, daß nicht nur Ältere Menschen sondern auch junge sportliche MÄnner von den Kriminellen aufs Korn genommen werden. Und daß es die TÄter auch nicht zu stören scheint, wenn weitere Menschen bei ihrem Raubzug zugegen sind. Nicht nur abseits liegende Geldautomaten sondern auch vielfrequentierte, zentral gelegene Bankfilialen können betroffen sein.

Die wenigen TÄter, denen man bisher habhaft wurde, mußten übrigens wieder freigelassen werden, da sie einen festen Wohnsitz nachweisen konnten – in Duisburg oder in Dortmund...

Daß die Masche nicht nur im Ruhrgebiet sondern beispielsweise auch schon in der entfernteren Provinz um sich greift, lÄßt sich im örtlichen KÄseblatt nachlesen: http://www.derwesten.de/region/westfalen/rabiate-trickser-klauen-geld-am-automaten-id6596449.html

mfG
Rainer

P.S. Ach, wie ich diese EU liebe. Man muß kein Geld mehr wechseln und kann überall hinreisen - ganz ohne Kontrolle.



Vor der Hacke ist es dunkel. (Bergmanns-Spruch)
#510662 - 20/06/2012 16:30 Re: Fiese Tricks [Re: RainerD]  
Joined: May 2002
Posts: 8,115
Lupo Offline
Freigeist
Lupo  Offline
Freigeist

Joined: May 2002
Posts: 8,115
M
Original geschrieben von: RainerD
Eine neue Masche, mal nicht aus der Ferne sondern aus der Heimat. Wobei diese Art von Delikt prinzipiell sicherlich überall vorkommen kann.

Der WDR berichtet aktuell (20.6.2012):

„Im Ruhrgebiet überfallen Trickbetrüger offenbar systematisch Kunden an Bankautomaten. Das Landeskriminalamt spricht von einer Bande überwiegend Jugendlicher, die aus Südosteuropa stammen sollen. Mehrere hundert Menschen seien bereits bestohlen worden.
Aus Essen Stefan Leiben: Die TÄter kommen als Gruppe und haben es auf das Bargeld aus dem Bankautomaten abgesehen. Wenn das Opfer seine PIN-Nummer und den Auszahlungsbetrag eingibt, wird es angesprochen und dadurch abgelenkt. Ein anderes Bandenmitglied zieht dann blitzschnell das Geld aus dem Automaten. Klappt das nicht, wird das Opfer auch einfach zur Seite gestoßen oder bedroht. In diesem Frühjahr hat die Bande allein in Essen schon fünfzigmal zugeschlagen, schÄtzt die Polizei, wobei viele Taten oft aus Scham gar nicht angezeigt werden. In Bochum konnte die Gruppe einmal sogar 1000 Euro erbeuten. Die Polizei rÄt: Sobald man angesprochen wird, sofort auf die Taste ‚Abbruch‘ zu drücken, um den Auszahlungsvorgang zu stoppen. Sollte man sich beobachtet fühlen oder eine Gruppe um den Bankautomaten lungern, dann lieber an den Bankschalter gehen und sich das Geld wie früher vom Kassierer auszahlen lassen.“

Der WDR betont außerdem ausdrücklich, daß nicht nur Ältere Menschen sondern auch junge sportliche MÄnner von den Kriminellen aufs Korn genommen werden. Und daß es die TÄter auch nicht zu stören scheint, wenn weitere Menschen bei ihrem Raubzug zugegen sind. Nicht nur abseits liegende Geldautomaten sondern auch vielfrequentierte, zentral gelegene Bankfilialen können betroffen sein.

Die wenigen TÄter, denen man bisher habhaft wurde, mußten übrigens wieder freigelassen werden, da sie einen festen Wohnsitz nachweisen konnten – in Duisburg oder in Dortmund...

Daß die Masche nicht nur im Ruhrgebiet sondern beispielsweise auch schon in der entfernteren Provinz um sich greift, lÄßt sich im örtlichen KÄseblatt nachlesen: http://www.derwesten.de/region/westfalen/rabiate-trickser-klauen-geld-am-automaten-id6596449.html

mfG
Rainer

P.S. Ach, wie ich diese EU liebe. Man muß kein Geld mehr wechseln und kann überall hinreisen - ganz ohne Kontrolle.



drum hole ich immer nur 5€ - reicht für Kippen, drei Bier oder nen Rotwein grin

(Die würden schön blöd schauen, wenn sie nur nen Fünfer ergattern)


lupo


L.C.


http://www.offroadhoch2.de

der Schniedel wächst mit seinen Aufgaben



#510663 - 20/06/2012 16:32 Re: Fiese Tricks [Re: Lupo]  
Joined: Feb 2007
Posts: 6,347
jimi Offline
jimi  Offline


Joined: Feb 2007
Posts: 6,347
X-Mountain and Southern States...

Naja, die Leute sind selber Schuld. Ich würde es nie zulassen, dass mir abgehalfterte Halbaffen beim Kohle holen zu nahe kommen.


And when I'm sad
she comes to me
with a thousand smiles
she gives to me free
#510665 - 20/06/2012 16:47 Re: Fiese Tricks [Re: RainerD]  

**DONOTDELETE**
Unregistriert
Maschtuff
Unregistriert


Original geschrieben von: RainerD


P.S. Ach, wie ich diese EU liebe. Man muß kein Geld mehr wechseln und kann überall hinreisen - ganz ohne Kontrolle.




Oh, wenn diese Freiheiten Dich bedraengen, koennte ich Dir etliche Laender vorschlagen, wo all das noch richtig (also, wie es sich gehoert! kratz ) geregelt ist! Man sagt Dir dort auch meist noch zusaetzlich gratis, was Du zu denken hast.

Aber gedulde Dich noch ein wenig, vielleicht werden diese schlimmen freiheitlichen Auswuechse bei uns bald auch wieder kassiert!

#510757 - 21/06/2012 09:59 Re: Fiese Tricks [Re: ]  
Joined: May 2004
Posts: 1,974
RainerD Offline
our best location scout
RainerD  Offline
our best location scout

Joined: May 2004
Posts: 1,974
Freiheit ist nicht nur Reisefreiheit. Und Kontrollen schrÄnken die Reisefreiheit nicht unzumutbar ein, sofern sie sachlich gerechtfertigt sind, nicht überzogen oder schickanös. Siehe den gesamten Flugverkehr, wo man scharfe Kontrollen aus Sicherheitsgründen praktizieren muß. Dafür gibt es eine breite Akzeptanz bei den Flugreisenden, auch wenn’s recht lÄstig und zeitraubend ist.

Und mit dem Auto? Ich kann mich noch gut an zahlreiche Auslandsaufenthalte im europÄischen Ausland erinnern, wo ein bißchen Zeit an der Grenze schon einkalkuliert sein wollte. Ebenso, wie in Vor-Euro-Zeiten ein zweites Portemonnaie und eine WÄhrungsumrechnungstabelle mit zum ReisegepÄck gehörte. Na und? War ich unfreier, bin ich deswegen weniger gereist als heute? Nein, heute geht es allenfalls etwas bequemer. Aber Bequemlichkeit hat nichts mit Freiheit, ja nicht mal mit Reisefreiheit zu tun.

Im vorliegenden Fall geht es aber um noch etwas ganz anderes. NÄmlich um eine sozial abtrÄgliche „Gewerbefreiheit“, genauer um den Mißbrauch der Reise- und Niederlassungsfreiheit in der EU zur Ausübung einer gewerbsmÄßigen, systematischen VerbrechertÄtigkeit, durch welche sehr viele Menschen erheblich geschÄdigt werden. Siehe die Berichterstattung im WDR und in der WAZ. Ich finde es nicht in Ordnung, sowas auf Dauer hilflos zu erdulden, möglicherweise sogar als unvermeidliches Begleitübel einer falsch verstandenen Reisefreiheit zu akzeptieren. Das ist alles.

Aber wahrscheinlich hÄtte ich besser daran getan, auf meinen P.S.-Meinungs-Nachsatz zu verzichten. Gehört weniger hierher in die Reiserubrik als ins politische Offtopic.

mfG
Rainer


Vor der Hacke ist es dunkel. (Bergmanns-Spruch)
#510799 - 21/06/2012 13:21 Re: Fiese Tricks [Re: RainerD]  

**DONOTDELETE**
Unregistriert
Maschtuff
Unregistriert


Original geschrieben von: RainerD


Im vorliegenden Fall geht es aber um noch etwas ganz anderes. NÄmlich um eine sozial abtrÄgliche „Gewerbefreiheit“, genauer um den Mißbrauch der Reise- und Niederlassungsfreiheit in der EU zur Ausübung einer gewerbsmÄßigen, systematischen VerbrechertÄtigkeit, durch welche sehr viele Menschen erheblich geschÄdigt werden.

mfG
Rainer



Ich sehe Deinen Gedankenfehler besonders hier: "Mißbrauch der Reise- und Niederlassungsfreiheit in der EU zur Ausübung einer gewerbsmÄßigen, systematischen VerbrechertÄtigkeit".
Das wuerde doch nicht bedeuten, dass Straftaten durch offene Grenzen keine Straftaten mehr sind -oder? Alle Freiheiten koennen aber missbraucht werden - das liegt in der Natur des Menschen und also unserer Gesellschaft! Nicht mal mit Gesetzen laesst sich Kriminalitaet verhindern; bestenfalls eindaemmen und bestrafen. (Wir hatten hier gerade noch einen hektischen Praesidenten, der bei nahezu jeder neuen Straftat ein neues Gesetz in die Wege leitete. Folge: Gerichte ueberlastet, Gefaengnisse weit ueberbelegt - Straftaten sanken nicht, sondern stiegen.)
Die Formen der Kriminalitaet veraendern sich mit der Gesellschaft; vor den Bankautomaten, dem allgemeinen Durchbruch des Plastikgeldes, wurden z.B. wesentlich mehr Banken direkt ueberfallen. Seit der Krise - und dem Goldpreisanstieg - stolpert man bei uns in jeder Strasse ueber neue Ankaufstellen fuer Gold. Auch eine Folge: auf der Strasse werden nun immer brutaler Ketten gerissen, Taschen geklaut.
Stimmt, es gibt Banden, die mit grosser Beweglichkeit die offenen Grenzen nutzen. Nicht selten tun sie nun im Kleinen, was seit Jahren Grossgangster - fuer die schon lange keine Grenzen gab - "sittsam" oeffentlich tun.

Wer Grenzen mit Sicherheit gleichsetzt, ist ein Traeumer! Das mussten schon vor Jahrhunderten die Chinesen hinter ihrer Grossen Mauer erfahren! smile

#510805 - 21/06/2012 13:38 Re: Fiese Tricks [Re: ]  
Joined: Feb 2007
Posts: 6,347
jimi Offline
jimi  Offline


Joined: Feb 2007
Posts: 6,347
X-Mountain and Southern States...

Man muss sich aber nicht unbedingt Verbrecher und sonstiges Pack bewusst ins Land holen.

Was derzeit in Berlin und Teilen des Ruhrgebiets abgeht, war vorauszusehen und jedem klar.


And when I'm sad
she comes to me
with a thousand smiles
she gives to me free
#510852 - 21/06/2012 17:34 Re: Fiese Tricks [Re: jimi]  
Joined: Jul 2002
Posts: 4,085
Wikinger Offline
Hier geht gar nichts mehr
Wikinger  Offline
Hier geht gar nichts mehr

Joined: Jul 2002
Posts: 4,085
Hamburg
Original geschrieben von: jimi

Man muss sich aber nicht unbedingt Verbrecher und sonstiges Pack bewusst ins Land holen.

Was derzeit in Berlin und Teilen des Ruhrgebiets abgeht, war vorauszusehen und jedem klar.



Mir nicht, sag mal....

In Berlin habe ich von 1988-1995 als Polizeibeamter gearbeitet, im Bereich Tiergarten und Schöneberg.
Da wars immer schon komisch.


Mut zahlt sich bei uns immer aus


http://dresden-banjul.eu
Seite 6 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8

Search

Wer ist online
4 registrierte Benutzer (Gutenberg, Jens, GruenwiederwaldG, 1 unsichtbar), 59 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
rangerover1973
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,826
Posts625,162
Mitglieder8,857
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7986 MB (Peak: 3.0039 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-22 16:30:59 UTC