Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 3 von 5 1 2 3 4 5
#397694 - 28/05/2010 10:34 Re: U1300L Vorstellung [Re: MarcR]  
Joined: Nov 2009
Posts: 261
Kongo-Otto Offline
Enthusiast
Kongo-Otto  Offline
Enthusiast

Joined: Nov 2009
Posts: 261
Hallo Marc,

dann muss ich da nochmal nachfragen, wenn es nicht schon mit den Unterlagen zu spÄt ist, weil er weg ist. Ein anderer Unimog dort hatte auf dem ZÄhler unter 70 (!) km, aber der sah deutlich gebraucht aus. Da drfte die Situation Ähnlich gewesen sein.

Der mit (1)15.000km sah allerdings derart gut aus, dass ich ihn tatsÄchlich auf so wenig km geschÄtzt hÄtte. Untenrum z. B. im Grunde wie ein ein Jahr altes Auto mit wenigen Roststellen an Metallkanten von max ein Eurocent Grsse.


Gru

Kongo-Otto
::::: Werbung ::::: TR
#397698 - 28/05/2010 10:49 Re: U1300L Vorstellung [Re: Kongo-Otto]  
Joined: May 2002
Posts: 24,609
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 24,609
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo zusammen,

manchmal geht auch einfach nur der Tacho kaputt, und wird ersetzt, ohne den Km-Stand zu korrigieren...


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#398196 - 01/06/2010 07:32 Re: U1300L Vorstellung [Re: DaPo]  
Joined: Jul 2005
Posts: 85
mogli Offline
Das wird noch
mogli  Offline
Das wird noch

Joined: Jul 2005
Posts: 85
Niedersachsen
Hallo

In der Tat ist der Tacho mit Wellenantrieb eine Schwachstelle beim Unimog. Habe in meinem U1300 auch schon einen neuen Tacho inkl. Welle nach 67.000km gebraucht.
Habe seinerzeit versucht irgendwo einen gebrauchten zu finden, berall die gleiche Antwort, die gehen oft kaputt da gibts nix gebrauchtes. crazy
Beim wellengetriebenen Tacho kann man die km nicht voreinstellen.
Zum Thema Geschwindigkeit bei den kleinen Baureihen wurde in anderen Foren (unimurr) schon sehr ausfhrlich berichtet. lpumpen der Vorgelege, Hitzeprobleme beim kleinen Getriebe UG/3-40
Bin deshalb auf groe Baureihe umgestiegen, aber auch da ist nicht alles Top.

Gru Andreas

Zuletzt bearbeitet von mogli; 01/06/2010 07:33.
#398198 - 01/06/2010 07:54 Re: U1300L Vorstellung [Re: mogli]  
Joined: May 2002
Posts: 24,609
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 24,609
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo Andreas,

die Tachos gehen beispielsweise oft kaputt, wenn man meint, der Tachowelle was Gutes zu tun, und sie lt: Das l wird durch die Drehung allmÄhlich in den Tacho gepumpt, und verharzt dort. Das klebt dann den Tacho zu, und irgendwas geht zu Bruch.

Das Rauspumpen des ls aus den Vorgelegen passiert beim U1300L genauso wie bei den kleineren Baureihen, die Vorgelege sind ja Dieselben. Aber dagegen gibt es bekanntermaen recht leicht Abhilfe.

Die Hitzeprobleme beim UG3/40 (das ist brigens das Getriebe aus dem U1300L) kommen eigentlich nur bei leistungsgesteigerten Unimogs und Langstrecken vor. Beim serienmÄigen U1300L sollte es keinerlei Probleme geben: Das Getriebe wird zwar warm, aber nicht zu warm.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#398833 - 06/06/2010 16:08 Re: U1300L Vorstellung [Re: DaPo]  
Joined: Nov 2009
Posts: 261
Kongo-Otto Offline
Enthusiast
Kongo-Otto  Offline
Enthusiast

Joined: Nov 2009
Posts: 261
Hallo DaPo,

eine lkhlung am Getriebe sollte bei leistungsgesteigerten Motoren doch Abhilfe schaffen, oder?

Wo siehst Du die Schwachstellen des U 1300 L von der Bundeswehr gegenber den schwereren Baureihen?

Vielleicht sollte man die Tachowelle dann nur mit Gleitlack schmieren, falls das geht. Tachoreparaturdienste wÄren sicher auch eine berlegung wert, wenn der Tacho kaputt ist, oder?


Schni,

entrostest Du die Fahrwerksteile bei Gelegenheit?
Wie machst Du das mit der Kabinenerhhung? Ist die auch von Zeppelin?

Bei den Preisen, die sonst Kabinen kosten, wÄre mir das auch viel zu teuer, die komplette Kabine gegen eine gebaute zu ersetzen.

Zuletzt bearbeitet von Kongo-Otto; 06/06/2010 16:15.

Gru

Kongo-Otto
#398900 - 06/06/2010 20:09 Re: U1300L Vorstellung [Re: Kongo-Otto]  
Joined: May 2002
Posts: 24,609
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 24,609
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo Kongo-Otto,

ein lkhler bringt bis zu einem gewissen Grad Abhilfe. Ich denke, beim UG3/40 so bis rund 200PS. Darber hinaus sollte m.E. ber ein UG3/65 nachgedacht werden.

Schwachstellen des U1300L?
Wenn dieser serienmÄig bleibt, eigentlich keine.

Und bei Leistungssteigerungen oder hheren Gewichten hÄngt es primÄr vom VerstÄndnis des Fahrers fr die Technik ab. Hier sind es in erster Linie die Achsen. Nur fr 4to Maximallast ausgelegt, bringen schwere Aufbauten sie schnell an die Grenzen. Und die kleinen Vorgelege mit relativ wenig l sind bei Dauerautobahnfahrt mit krÄftigeren Motoren recht hohen Belastungen ausgesetzt.

Dafr sind die Ersatzteile gebraucht relativ gnstig, weil gut verfgbar. Das ist bei den schweren Baureihen mitunter anders.

Tachowelle:
entweder garnicht schmieren, oder mit wenig harzfreiem l.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#398960 - 07/06/2010 10:44 Re: U1300L Vorstellung [Re: DaPo]  
Joined: Nov 2009
Posts: 261
Kongo-Otto Offline
Enthusiast
Kongo-Otto  Offline
Enthusiast

Joined: Nov 2009
Posts: 261
Hallo DaPo,

danke fr Deine Antwort! AnfÄngerfrage: 4t/Achse, oder?

Ein Getriebetausch, wenn man einen OM 366A "aufpumpen" wrde, wÄre wohl finanziell recht schmerzhaft, so das belastbarere berhaupt verfgbar ist.

Hast Du da vielleicht eine "Landmarke", wie solche Getriebe gehandelt werden und wie sie verfgbar sind?

Siehst Du das in dem Zusammenhang kritisch mit einem Splitgetriebe abgesehen von dem Preis?

Dann wÄre ja der Unimog nicht mehr serienmÄssig, falls Du in eben diese Richtung denkst bei Deiner Beurteilung.

Die Achsentlftungsverbesserungen von Unimurr sind jetzt wohl nicht mehr so einfach zu bekommen, seit er ausgewandert ist, nehme ich an, aber das ist Spekulation, da ich noch nicht direkt Kontakt aufgenommen habe.

Mir schwebt ein Krankenwagen vor wie der von Schni.


Gru

Kongo-Otto
#398966 - 07/06/2010 12:07 Re: U1300L Vorstellung [Re: Kongo-Otto]  
Joined: Jun 2002
Posts: 755
ChristianNO Offline
girkasse-slakter
ChristianNO  Offline
girkasse-slakter

Joined: Jun 2002
Posts: 755
Stavanger, Norge
Original geschrieben von: Kongo-Otto
Hallo DaPo,

danke fr Deine Antwort! AnfÄngerfrage: 4t/Achse, oder?


natrlich....
Original geschrieben von: Kongo-Otto

Ein Getriebetausch, wenn man einen OM 366A "aufpumpen" wrde, wÄre wohl finanziell recht schmerzhaft, so das belastbarere berhaupt verfgbar ist.


Definiere schmerzhaft. Wenn du einen OM366A vernnftig
aufpumpen willst, dann wird daraus nen OM366LA also mit LLK.

Da gehts ja auch schon ein der sinnvollen UmÄnderung/Einstellung der ESP bei >1000 los.

Original geschrieben von: Kongo-Otto

Hast Du da vielleicht eine "Landmarke", wie solche Getriebe gehandelt werden und wie sie verfgbar sind?


Also als reines Austauschgetriebe bei DB liegst du 6000,-
Dann kannst du aber auch sicher sein, da alle Lager berholt
und gegebenenfalls verstÄrkt sind.

Der freie Verwertungshandel wird irgendwo darunter liegen.

Original geschrieben von: Kongo-Otto

Siehst Du das in dem Zusammenhang kritisch mit einem Splitgetriebe abgesehen von dem Preis?


Das kommt darauf an, was du mit dem Split vorhast.

Willst du es um die Drehzahl des Motors zu senken und so deine
Kiste an sich leiser bekommen, ob willst du die Geschwindigkeit
>100km/h ???

Das Split sorgt ja fr mehr Drehzahl vor dem Hauptgetriebe,
also auch fr mehr WÄrme im Getriebe.


Original geschrieben von: Kongo-Otto

Dann wÄre ja der Unimog nicht mehr serienmÄssig, falls Du in eben diese Richtung denkst bei Deiner Beurteilung.


Natrlich ist das dann nicht mehr serienmÄssig aus der Sicht
eines BW-1300er. Das war damit gemeint. Der BW-1300er ist halt
ein fr sich abgestimmter Baukasten.

Das Split kommt ursprnglich vom groen 6x6. Es ist also an
sich fr eine ganz andere Serie geplant und abgestimmt. Es
ist im Unimog-Baukasten aber nun mal so, da man da recht
beliebig zusammenstecken kann.

Original geschrieben von: Kongo-Otto

Die Achsentlftungsverbesserungen von Unimurr sind jetzt wohl nicht mehr so einfach zu bekommen, seit er ausgewandert ist, nehme ich an, aber das ist Spekulation, da ich noch nicht direkt Kontakt aufgenommen habe.


Ja......reine Spekulation ohne nahrhaften Kern deinerzeits.
Also einfach mal beim Kollegen Murr nachfragen.

Gru

Christian

#399008 - 07/06/2010 19:24 Re: U1300L Vorstellung [Re: ChristianNO]  
Joined: Nov 2009
Posts: 261
Kongo-Otto Offline
Enthusiast
Kongo-Otto  Offline
Enthusiast

Joined: Nov 2009
Posts: 261
Hallo Christian,

danke fr den Nachhilfeunterricht (manche antworten garnicht auf AnfÄngerfragen wie meine, was ich durchaus verstehen kann).

Die Kosten fr eine LLK-Nachrstung hatte ich mal gesagt bekommen: Grenordnung 5k , also Ähnlich gewaltig wie ein Splitgetriebe. Mit letzterem wollte ich in der Tat entweder LKW-Tempo mit angenehmen Drehzahlen fahren, oder, soweit mglich, auch 105 km/h.

Zusammen mit der Nachrstung der Spritzlkhlung der Kolbenbden, sofern noch nicht vorhanden, ist dann DaPos Pi-mal-Daumenregel erreicht, da man jenseits der 30k liegt, bis ein BW-Unimog wirklich angenehm reisetauglich ist.

Soweit die bahnbrechenden Erkenntnisse des AnfÄngers und nochmal danke!


Gru

Kongo-Otto
#399054 - 08/06/2010 06:35 Re: U1300L Vorstellung [Re: Kongo-Otto]  
Joined: Jun 2002
Posts: 755
ChristianNO Offline
girkasse-slakter
ChristianNO  Offline
girkasse-slakter

Joined: Jun 2002
Posts: 755
Stavanger, Norge
Original geschrieben von: Kongo-Otto
Hallo Christian,

danke fr den Nachhilfeunterricht (manche antworten garnicht auf AnfÄngerfragen wie meine, was ich durchaus verstehen kann).

Die Kosten fr eine LLK-Nachrstung hatte ich mal gesagt bekommen: Grenordnung 5k , also Ähnlich gewaltig wie ein Splitgetriebe. Mit letzterem wollte ich in der Tat entweder LKW-Tempo mit angenehmen Drehzahlen fahren, oder, soweit mglich, auch 105 km/h.


Wenn du schon in diesen Dimensionen denkst......dann solltest
du das groe Getriebe schon mit auf die Rechnung packen.

Aber damit hast du dann gerade die Startlinie berschritten....

mehr nicht.


Original geschrieben von: Kongo-Otto

Zusammen mit der Nachrstung der Spritzlkhlung der Kolbenbden, sofern noch nicht vorhanden, ist dann DaPos Pi-mal-Daumenregel erreicht, da man jenseits der 30k liegt, bis ein BW-Unimog wirklich angenehm reisetauglich ist.


Die Spritzbodenkhlung sollte der OM366 eigentlich haben.
Ich meines das wÄre eigentlich nur bei den OM352 ein Thema
gewesen. Da bewege ich mich aber mit meinem Wissen auf
dnnem Eis. Da ist Dapo eher der Mogerator.....

Original geschrieben von: Kongo-Otto

Soweit die bahnbrechenden Erkenntnisse des AnfÄngers und nochmal danke!


Das Problem bei dem ganzen Tuning ist......Ähnlich wie bei
Jeep und Defender.

Das Grundpacket U1300L der BW ist in sich stimmig und
abgeschlossen.

Wenn du da jetzt anfÄngst die Kiste zu pimpen, dann fÄngst
du wie gesagt mit mehr PS....mehr Drehmoment an....

Dazu kommt LLK

Klar....Splitgetriebe....

Sinnigerweise groes Getriebe.....

Oh-Wunder.....die Portale werden mehr belastet und werden
gegen stÄrkere getauscht. Klar......die greren Reifen tun
da auch ihr briges und zerren an den Portalen und Achsen.

Hmmmm 4t Achse......7,5t Abfahrtgewicht hÄlt kaum einer.

WÄre also bei lÄngerer DnenquÄlerei auch stÄrkere Achsen
sinnvoll.

Und was hab ich dann?? Zumindest keinen U1300L mehr.

Ich bin froh, da mir damals.....als die BW-Mogs so um die
15k lagen ein U1750L/437 in meiner Umgebung ber den Weg
gelaufen ist.

Der war mir seinen 168PS und den 8t Achsen an sich schon
ein passendes Packet.

Was einen aber auch nicht daran hindert.....

10t/20t Rahmenwinde nachzursten.....

Splitgetriebe.....

1. Kriechganggetriebe
2. Kriechganggetriebe....wird aber eigentlich nicht gebraucht
hing aber zufÄllig am 1. dran.

LLK (168PS --> 225PS)

2x 300l Actros-Tanks.

Aber die Basis macht das mit und liegt immer noch in Rahmen
der DB-Vorgaben, weil es halt nen 437 und kein 435 ist.

Gru

Christian

Seite 3 von 5 1 2 3 4 5

Search

Wer ist online
4 registrierte Benutzer (bulldog1965, Gas69, Gsemmel, 1 unsichtbar), 169 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Jrg, TITAN
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,833
Posts625,209
Mitglieder8,859
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.016s Queries: 15 (0.004s) Memory: 2.7970 MB (Peak: 3.0062 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-23 18:46:02 UTC