Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5
#486049 - 21/01/2012 21:14 Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W  
Joined: May 2005
Posts: 6,150
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,150
Mittelhessen (D)
Winterzeit > Bastelzeit - also ein paar Infos für alle Interessierten.
edit: Die Angaben beziehen sich auf einen Daily96 mit 2,8 Ltr. 8140.23.38

Eigentlich wollte ich nur beim VTG nach dem Rechten sehen, manchmal springt unter Last die Untersetzung raus (hierzu mache ich mal einen eigenen Faden). Dann habe ich aber doch auch das Schaltgetriebe ausgebaut. Das war nicht viel mehr Arbeit und ich kann mich um leichte Ölverluste kümmern und die Kupplung prüfen. Die ist die Orginale 9,25" (hier Borg & Beck), hat ca 135000km gelaufen und bisher keine Probleme gemacht. Es stellte sich heraus, dass dieser Check notwendig war, ggf. auf Grund der gesteigerten Motorleistung (Ladeluftkühler & ESP modifiziert) sind bereits einige Nietköpfe abgerissen. Es wäre also bald zum Ausfall gekommen. Man sieht schon leichte Riefen von den abgerissen Nietköfen. Die Belagstärke war i.O und kein Problem.

[Linked Image]

Somit habe ich mich entschlossen auf die groöe 10,5" Kupplung umzurüsten. Diese hat eine um ca 37% größere Reibfläche. Das dazu notwendige Schwungrad (IVECO Nr. 98426280) konnte ich praktischerweise gerade bei ibä als Neuteil erstehen. Die Schwungrad-Schrauben sind Dehnschrauben und wurden ersetzt. Die alten Schrauben hatten einen geringeren Durchmesser wie lt. Handbuch (10,8mm) gefordert.
Als Kupplung verwende ich einen Satz von LUK (LUK Nr. 627300800) .

[Linked Image]

Automat mit Ausrücklager

[Linked Image]

Einen kleinen Ölverlust gab es am "Schaltgehäuse", also hinten am Schaltgetriebe. Simmering der Flanschwelle ersetzt und Gehäuse neu abgedichtet.
[Linked Image]

Um die Flanschwelle auszubauen, braucht man eine 46er Nuß. Zum Festziehen der Mutter mit 280Nm einen Gegenhalter

[Linked Image]

2te Flanschwelle zum VTG

[Linked Image]

Des weiteren war der große Simmerring an der Kurbelwelle hinter dem Schwungrad leicht undicht.

[Linked Image]

Diesen habe ich durch einen von Elring ersetzt (Elring Nr. 199230, IVECO Nr. 9946 8744)

[Linked Image]

Ebenfalls unbemerkt ist das Gummimetallager unten am Getriebe (zur Querstrebe im Rahmen) gerissen, das muss ersetzt werden. (IVECO 8583781).

[Linked Image]

Auch das Silentlager vom VTG löst sich langsam auf, das Gummi löst sich von den Metallplatten ab und soll ersetzt werden (IVECO 8573558)





Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
::::: Werbung ::::: TR
#486066 - 22/01/2012 09:26 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: juergenr]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,341
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,341
im warmen Oberrhein-Graben
Hallo Jürgen,

super Beschreibung! respekt
Original geschrieben von juergenr
Einen kleinen Ölverlust gab es am "Schaltgehäuse", also hinten am Schaltgetriebe. Simmering der Flanschwelle ersetzt und Gehäuse neu abgedichtet.
[img][/img]
Um die Flanschwelle auszubauen, braucht man eine 46er Nu�. Zum Festziehen der Mutter mit 280Nm einen Gegenhalter
[img][/img]
Den Ölverlust hab ich auch, hatte damals auf den Simmerring hinter der 46er Mutter (bis dahin kenn ich's auch) getippt und den ersetzt. War - mit tatkräftiger Hilfe - in knapp einem Arbeitstag zu schaffen, ABER: es ist offenbar die Naht am Schaltgehäuse - es pisst immer noch.

Ich wei� gar nicht mehr, wie wir damals gegengehalten haben an der Mutter - meine aber, wir haben das Getriebe eingangsseitig mit dem ber�hmten Bolzen fixiert confused ich werd alt ... whistle

Original geschrieben von juergenr
Winterzeit > Bastelzeit � also ein paar Infos (...)
Wohl dem, der eine sch�ne warme Halle hat ... lagerfeuer
und sich dort Zeit lassen kann. Ich mu�te in 'nem Tag fertig sein und den Platz wieder räumen, deshalb ist nix fertig. frown

#486073 - 22/01/2012 10:43 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: BAlb]  
Joined: May 2005
Posts: 6,150
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,150
Mittelhessen (D)
Original geschrieben von: Bernhard
Den lverlust hab ich auch, hatte damals auf den Simmering hinter der 46er Mutter (bis dahin kenn ich's auch) getippt und den ersetzt. War - mit tatkrÄftiger Hilfe - in knapp einem Arbeitstag zu schaffen, ABER: es ist offenbar die Naht am SchaltgehÄuse - es pisst immer noch.

den SiRi hatte ich auch schon mal ersetzt, es kam aber von der GehÄusenaht SchaltgehÄuse/Getriebe und/oder SchaltgehÄuse/Schalthebelaufnahme oben auf dem SchaltgehÄuse. Letzteres knnte man auch im eingebauten Zustand ausbauen & abdichten
Original geschrieben von: Bernhard
Ich wei gar nicht mehr, wie wir damals gegengehalten haben an der Mutter - meine aber, wir haben das Getriebe eingangsseitig mit dem berhmten Bolzen fixiert confused ich werd alt ... whistle

das wird gehen, ist aber suboptimal, da dann in der Bohrung der Kupplungsglocke und dem Stift zur Arretierung des Schwungrads schon mal 100kg zerren.
Die Getriebe habe auch drauen ausgebaut, ist ja relativ warm und unterm Auto auch trocken. Instandgesetzt wird dann in der Werkstatt.


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#486081 - 22/01/2012 11:58 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: juergenr]  
Joined: Dec 2003
Posts: 475
herbertc Offline
laanger 4x4
herbertc  Offline
laanger 4x4

Joined: Dec 2003
Posts: 475
Graz Umgebung
Hallo Jrgen

wieder mal eine perfekte Beschreibung von Dir
ganz gespannt warte ich auf auf die Fehlerbeschreibung vom VTG
(wie Du vielleicht noch weit hat meines ja ganz genau denselben Fehler)

viele Grsse
herbert

#486145 - 22/01/2012 18:41 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: juergenr]  
Joined: May 2008
Posts: 11
Gogolo Offline
Bluebox
Gogolo  Offline
Bluebox

Joined: May 2008
Posts: 11
Original geschrieben von: juergenr

Eigentlich wollte ich nur beim VTG nach dem Rechten sehen, manchmal springt unter Last die Untersetzung raus (hierzu mache ich mal einen eigenen Faden).



DAS wrde mich auch interessieren - hast du dafr eine Ursache oder Lsung gefunden?

Danke im voraus


Habe die Ehre

Gogolo

#486146 - 22/01/2012 18:55 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: Gogolo]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,433
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,433
Malepartus Centralschweiz
Gogol du hast ein komplett anderes VGT als Jrgen, komplett anders.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#486194 - 22/01/2012 23:20 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: juergenr]  
Joined: May 2008
Posts: 11
Gogolo Offline
Bluebox
Gogolo  Offline
Bluebox

Joined: May 2008
Posts: 11
Das ist mir schon klar, aber auch bei mir springt unter Volllast manchmal die Untersetzung raus, vor allem dann wenn ich noch die eine oder andere Sperre eingelegt habe.

Auch wenn das VTG anders ist kann doch die Urasche mglicherweise einheitlich sein. Oder irre ich mich da?


Habe die Ehre

Gogolo

#486200 - 23/01/2012 07:31 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: Gogolo]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,433
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,433
Malepartus Centralschweiz
Kaum, du hast ein Scam Getriebe, er hat ein Ford Getriebe.

Aber mach doch einen eigenen Thread auf dazu, vielleicht weiss ja jemand was dazu.
Dazu wÄre das Forum ja da.

Gruss Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#486237 - 23/01/2012 14:05 bitte abtrennen [Re: Ozymandias]  
Joined: May 2005
Posts: 6,150
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,150
Mittelhessen (D)
Hallo Ozy Du könntest die Beiträge zum VTG des neuen Daily ja mal abtrennen, hier geht es ja nicht ums VTG und das neue ist kpl. anders und damit nicht vergleichbar.

Nachtrag zum Schwungradwechsel bzw. De-/Montage.
Wie hier bereits diskutiert, ist die Stellung des Schwungrades zwar durch die asymmetrische Verschraubung vorgegeben, aber die Schrauben sind ca 2mm dünner wie die Bohrungen im Schwungrad, und es gibt keine Verstiftung etc. Somit muss man die Stellung einmessen, damit die Paarung - Aussparung im Schwungrad und Bohrung in der Kupplungsglocke - möglichst genau auf OT Zylinder 1 passt.
Ich frage mich da schon was diese Konstruktion soll, zum einen nur in einer Stellung verschraubbar, aber das nicht exakt?! Es könnte so einfach sein...



Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#546328 - 27/01/2013 17:52 Re: Kupplung und Schaltgetriebe 40-10W [Re: juergenr]  
Joined: May 2002
Posts: 882
TeamNorth Offline
Dauerbrenner
TeamNorth  Offline
Dauerbrenner

Joined: May 2002
Posts: 882
Auf Achse oder Zentralschweiz
Hallo Juergen

Danke fr den bebilderten Beitrag zu Kupplungswechsel und Getriebeabdichtung. Das kam fr mich gerade zur rechten Zeit aus dem "Forums-Archiv" hoch.

Meine Werkstatt ist inzwischen eingerichtet, der Daily steht in einer Halle und ich kann endlich mit dem Motortausch von 8140.27 auf 8140.27S beginnen. Dabei werde ich natrlich auch gleich die Kupplung tauschen und die eher kleine Undichtheit am Getriebe beheben. Letzteres knnte ev. wie von dir beschrieben an der "Naht" zum SchaltgehÄuse liegen. Ich habe bis jetzt immer auf den Simmering getippt und diesen schon mal besorgt.

Eine neue Kupplungs-Assy habe ich schon seit Jahren, die war in Sdamerika immer mit dabei.
Ich weiss, viel zu schwer whistle2
Iveco Nr. 1904795
Das drfte die 10.5" Ausfhrung sein, zumindest habe ich den Aussendurchmesser der ReibflÄche mit 265mm gemessen und das entspricht ja 10.5"

Als ich die Kupplung dann auf das Schwungrad des "neuen" Motors 8140.27S gehalten habe, war ich etwas erstaunt, dass sie gar nicht passt. Die Befestigungsgewinde und Zentrierbolzen auf dem Schwungrad sind zu weit innen.
Also ein Schwungrad fr die 9.25" Kupplung ? confused2

Nun bin ich mal gespannt wie die Kupplung am alten Motor aussieht. Sie hat in Sdamerika mal eine Zeit lang etwas gerupft, aber das hat sich von selbst wieder gelegt. Austauschen werde ich sie auf jeden Fall, die hat schon 230'000km mit Tonnen von Gewicht auf dem Buckel !!

Aber das Schwungrad sollte ich doch vom alten auf den neueren Motor rberbauen knnen ?
Vorausgesetzt natrlich es ist die 10.5" Variante.
Sofern der Anlasserzahnkranz noch in Ordnung ist, nur die AuflageflÄche fr die Kupplungsscheibe etwas uneben, knnte man die Schwungscheibe (ist ja eher eine Scheibe als ein Rad) doch auch berdrehen lassen ?

Auf die Sache mit der OT-Markierung komme ich spÄter noch zurck. Das ist auf den alten Schwungscheiben definitiv nicht gleich wie hier irgendwo beschrieben.


Gruss Reto
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5

Search

Wer ist online
5 registrierte Benutzer (Manu123, RolandThalia, ulki, 2 unsichtbar), 202 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
martinwo
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,314
Posts645,933
Mitglieder9,340
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,447
Yankee 16,405
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,433
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.016s Queries: 16 (0.004s) Memory: 2.7916 MB (Peak: 3.0037 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-11-14 11:07:34 UTC