Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 4 von 6 1 2 3 4 5 6
#604732 - 20/09/2014 13:11 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,230
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,230
im warmen Oberrhein-Graben
Original geschrieben von: Homer
Und die vordere Kardanwelle kann ja wohl nicht beteiligt sein, wenn das VTG auf 2Rad steht, oder?
schon, denn wenn die Freilaufnaben verriegelt sind, dann wird alles bis zum Eingang des VTG "rückwÄrts" von den RÄdern aus angetrieben

::::: Werbung ::::: TR
#604783 - 21/09/2014 12:48 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: May 2005
Posts: 6,003
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,003
Mittelhessen (D)
Antwort auf:
Aber wo wir gerade beim Thema Gelenkwellen und GerÄusche sind: Habt ihr auch bei eng gefahrenen Kurven mit 4WD (ich meine mit Volleinschlag auf der Serpentine) so ein KnackgerÄusch in der Vorderachse?
war das auf Asphalt oder Schotter?


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#604785 - 21/09/2014 13:13 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: Aug 2009
Posts: 43
Homer Offline
Newbie
Homer  Offline
Newbie

Joined: Aug 2009
Posts: 43
Meerbusch

Hallo Jürgen,
Das war auf einer Mischung aus festem Fels und Schotter, immer in den Kurven (womöglich sogar nur in den Rechtskurven, ganz genau erinnere ich mich nicht mehr). Die Sperren waren jedenfalls nicht eingelegt, falls Du an Spannungen im Antriebsstrang denkst.


es grüßt Holger
#604790 - 21/09/2014 13:28 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,230
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,230
im warmen Oberrhein-Graben
Original geschrieben von: Homer
falls Du an Spannungen im Antriebsstrang denkst.
"spannen" tut das Verteilergetriebe aber auch - zwischen vorn und hinten

#604797 - 21/09/2014 14:18 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: May 2005
Posts: 6,003
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,003
Mittelhessen (D)
Genau - bei (starkem) Lenkeinschlag, laufen die RÄder der VA / HA unterschiedlich schnell und es gibt kein Diff im VTG. Das heißt, der Unterschied muss über Schlupf ausgeglichen werden.


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#604800 - 21/09/2014 14:37 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: Aug 2009
Posts: 43
Homer Offline
Newbie
Homer  Offline
Newbie

Joined: Aug 2009
Posts: 43
Meerbusch

Und dieser Ausgleich per Schlupf Äussert sich dann mit einem knackenden GerÄusch?


es grüßt Holger
#604816 - 21/09/2014 18:41 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,289
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,289
Malepartus Centralschweiz
Kann er, es können aber auch kaputte Homos sein.
Kennt man ja von den 08/15 Frontantriebskutschen dass die in engen Kehren das knacken anfangen unter Last und so den nahenden Exitus anzeigen.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#622373 - 22/07/2015 20:17 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: May 2015
Posts: 457
raphtor Offline
Suchtiger
raphtor  Offline
Suchtiger

Joined: May 2015
Posts: 457
Südwestdeutschland
Hi,

ich greife mal das Originalthema wieder auf und steuere ein paar Erfahrungen bei. Habe heute die radseitige Manschette gewechselt.

Reparaturversuch einer undichten Manschette:
Ich habe es hier mit einem vulkanisierten Flicken versucht, es hat keine 100 km gehalten. Deshalb heute doch der Tausch der Manschette.

Vorgehensweise zum Tausch der radseitigen Manschette:
Trotz Reparaturleitfaden und Forumslektüre habe ich beim Machen dazugelernt (bzw. Lehrgeld in Zeitform bezahlt), deshalb hier nochmal die Vorgehensweise, wie ich sie angewandt habe:
1) Rad ab
2) Inbusschrauben des inneren Gleichlaufgelenks lösen. Gar nicht so einfach, wenn sich alles mitdreht. Ich habe dazu den Freilauf zugemacht und mit einem großén Schlüssel die Rad-Stehbolzen zum Boden verkantet; es mag elegantere Wege geben (offen für Tipps)
3) Freilauf ab (6 Schrauben - easy) und weg
4) Sicherungsring raus, Platte und Ring dahinter raus
5) Zweiter Sicherungsring raus - die Gelenkwelle ist jetzt theoretisch frei und kann nach innen rausgezogen werden. Wegen ihrer LÄnge muss man allerdings
6) StoßdÄmpfer abbauen und Lenkung so einschlagen, dass die Welle Richtung StoßdÄmpfer gezogen werden kann ODER
- Eine Befestigungsschraube des Stabis entfernen (Halter kann dranbleiben) und Lenkung so einschlagen, dass man die Welle nach vorne rausziehen kann ODER
- Karre unter der RadaufhÄngung extrem hochbocken (so dass das Rad einfedert und der Unterlenker aus dem Weg ist) und StoßdÄmpfer lösen, dann kommt man annÄhernd gerade nach innnen vorbei. Je nach vorhandenem Werkzeug kann der eine oder andere Weg einfacher sein, ich konnte zB mangels passender Schlüssel und fest sitzender Schrauben den StoßdÄmpfer nicht ausbauen, was eigentlich recht schnell gehen sollte.
7) Schelle der alten radseitigen Manschette öffnen, Fett wegmachen, und jetzt kommt der ultimative Tipp (Danke Carsten!): Im "Stern" des Gelenks sitzt versteckt ein komischer Sicherungsring, den zusammendrücke und mann man super easy das dicke Ende abziehen (wohlgemerkt ohne Abzieher), die neue Manschette aufschieben und anschließend Gelenk und Welle wieder zusammenschieben bis der Sicherungsring hörbar einrastet. Fett nicht vergessen, Schellen setzen, fertig.

Hier noch eine Suchhilfe:



Schellen:
Ich würde keine Universal-Schraubschelle nehmen, weil die Schraube doch recht weit übersteht. Auch wenn das bei Homer oben auf dem Bild passt, so wird es sehr eng, wenn das Fahrzeug ein- und ausfedert. Und gerade im 4x4-Betrieb kann das doch das eine oder andere mal passieren... deshalb lieber die flachen originalen (?) Schellen, die sich mit der Kneifzange spannen lassen.

Da diese Reparatur durchaus manchmal vorkommt war es mir wichtig, sie mal selbst gemacht zu haben, und ich würde es auch jedem empfehlen, der auf große Tour geht.

Bei der differentialseitigen inneren Manschette braucht man wohl den Abzieher, oder man versucht den Trick von Ozymandias - ich glaube allerdings auch nicht, dass sich die Manschetten so weit dehnen lassen.

Grüße,
Raphael






Fuel-to-Noise-Converter (F2NC) Iveco TurboDaily 4x4 40-10 WC a.k.a."Sammy", FGst-Nr. ...5939317
#622383 - 22/07/2015 20:58 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: May 2005
Posts: 6,003
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,003
Mittelhessen (D)
danke für deine Beschreibung - als Schellenersatz halten gute Kabelbinder erstaunlich gut & lange, zumal auf einer Reise.
Ich verwende hier Ligarex-Band, das ist sehr flach und man bekommt eine gute Spannung auf den Umfang der "Schelle". Man kann es bei fast jedem Durchmesser verwenden...

Die innere Manschette kann man ja (im hoffentlich selten eintretenden Fall, die Manschette kostet mittlerweile ca 400,-€), auch von außen montieren. Dazu muss halt das Äußere Gelenk abgenommen werden.
Die Schraube/Mutter der unteren StoßdÄmpferbefestigung würde ich weiterhin mit Rostlöser bearbeiten, damit die für den Fall der FÄlle demontierbar ist. Bitte nicht abreißen, die kostet > 35,-€/St und wird im Satz von 5St. geliefert.


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#622401 - 23/07/2015 07:31 Re: Achsmanschetten erneuern [Re: Homer]  
Joined: May 2015
Posts: 457
raphtor Offline
Suchtiger
raphtor  Offline
Suchtiger

Joined: May 2015
Posts: 457
Südwestdeutschland
Hi Jürgen,

Bei mir war die obere StoßdÄmpferbefestigung das Problem, die untere ging gut.

Guter Tipp, die innere Manschette über die Äussere zu wechseln. Man braucht dann halt mehr Fett und eventuell Schellen für die Äussere.

Gibt es für innen keine günstige Universalmanschette?

Gruss,
Raphael


Fuel-to-Noise-Converter (F2NC) Iveco TurboDaily 4x4 40-10 WC a.k.a."Sammy", FGst-Nr. ...5939317
Seite 4 von 6 1 2 3 4 5 6

Search

May
M D M D F S S
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Wer ist online
5 registrierte Benutzer (KlausK, patrick-85, Zappa, Rainer4x4, 1 unsichtbar), 204 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Matti
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,949
Posts641,876
Mitglieder9,226
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,326
Yankee 16,379
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,289
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.004s) Memory: 2.7894 MB (Peak: 3.0026 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-05-24 13:34:49 UTC