Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 7 von 7 1 2 3 4 5 6 7
#675158 - 27/04/2019 22:24 Re: Fahrwerke ohne Panhardstab [Re: Caruso]  
Joined: Aug 2008
Posts: 803
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 803
Nein ich meinte, haben die alle den A-Lenker hinten? Denn speziell der 130er wird ja eine recht schwere Kiste und ein Argument gegen das Knzept war ja auch, dass es nicht so fahrstabil sei. (Gut scheint den KAT ja auch nicht zu stören)

::::: Werbung ::::: NB
#675167 - 28/04/2019 13:12 Re: Fahrwerke ohne Panhardstab [Re: hendrickson360]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,144
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,144
Buer
Das haben alle Schraubengefederten LR an der HA gehabt bis mit dem Disco II und dem P38 andere Konzepte ausprobiert wurden.
Den 110 gibt es genauso mit 3,5t Zulassung wie den 130,nur nicht auf unserem Markt.
Vielleicht wäre so eine Konstruktion an der VA nicht so Spurstabil.

#675171 - 28/04/2019 19:05 Re: Fahrwerke ohne Panhardstab [Re: Caruso]  
Joined: Aug 2008
Posts: 803
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 803
LR? Der Disco II hatte dann das Watt-Gestänge ne?

https://matsch-und-piste.de/achskonzepte-bei-gelaendewagen-teil-3-four-link-gestaenge/

Da ist das alles eigentlich auch nochmal schön erklärt. Hat mich ja schon überrascht, dass es drehgelagerte Längsträger wohl nur im Motorsport gibt (siehe Link).

Tatsächlich sieht man im Video zur Vierlenkerhinterachse am Beispiel des Toyo HDJ 80, wie arg die Aufnahmen der Längslänker an der Achse sich da verdrehen, also das Blech, wenn die Achse verchränkt.

Da scheinen vielleicht so einfache Blattfedern doch nicht so verkehrt, entfällt eine Menge Ärger und kaum Achsversatz. Würde erklären warum die Dakar-Trucks noch fast alle damit herumfahren trotz riesiger Budgets.

#676328 - 12/06/2019 17:25 Re: Fahrwerke ohne Panhardstab [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
landybehr Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
landybehr  Offline
Never underestimate a Schlagschrauber

Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
Raum OS und viel zu selten im ...
So vollen Durchblick habe ich nicht. Mein Kenntnisstand soweit ist, daß der "A-Rahmen" der LandRover Defender/RRC/Disco1 eigentlich ganz gute Achsführung bieten und vor allem gute Verschränkung. Der große Nachteil ist der Platzbedarf. Und deswegen passt das Prinzip schonmal vorn nicht gut hin. Abgesehen davon, daß die Zugstreben/Längslenker der Vorderachsen derselben Fahrzeuge beim Bremsen eine Hebelwirkung aufbauen derart, daß der Vorderachslenker dem "Bremseintauchen" des Fahrzeugs noch entgegen arbeitet. Panhardstab scheint mir kostengünstig ... das ist für eine Großserie sowieso das zweitgrößte Argument und deswegen sind Rennsportteile ein "nice to have and to look at", aber für den Alltagsbedarf vermutlich induskutabel. Nochmal zum Panhardstab: günstig also und mit akzeptablem Effekt auf die Lenkung beim Einfedern. In der Praxis stört das die meisten wenig, weil die Federung doch bei STraßenbedingungen nicht so arbeiten muss, wie im Gelände; und im Gelände ist man so langsam, daß das "Bump-Steer" nicht sehr stark stört. Das Wattgestänge ist in meinem Weltbild für die Achsführung spitze, aber bei der Verschränkung muss es sich hinter dem "A-Rahmen" einreihen. Die Blattfedern haben den Vorteil, Achsführung und Federung in einem Bauteil zu kombinieren. Für die Verschränkung sind sie nicht so bewunderswert gut. Nun stelle ich mir vor, daß ein LKW sowieso selten nach denselben Verschränkungskriterien gebaut wird, wie ein Trialfahrzeug oder auch waschechter Geländewagen. Außerdem, so meine ich, sind deren Chassis nicht so steif gemacht, wie das des LandRover. In diesem Konzept können wenig nachgiebige Federn also ganz ok funktionieren. Naja ich glauibe es spielen da noch viel mehr Faktoren für die Konstrukteure eine Rolle. Mehr noch, als Du und ich ansprechen. "Wo" wolltest Du eigentlich hin mit der Frage ? smile

Zuletzt bearbeitet von landybehr; 12/06/2019 17:26.

(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.
#676355 - 14/06/2019 17:16 Re: Fahrwerke ohne Panhardstab [Re: landybehr]  
Joined: Aug 2008
Posts: 803
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 803
Geht mir um das generelle Verständnis, denn so enorm teuer scheint mir ein A-Lenker im Vergleich zur Alternative dann ja nun auch nicht.
Klar die meisten Lkw-Rahmen sind weicher und kompensieren damit dieBlattfedern. Aber der Bremach und der neue Tekne wiederum wollen ein steifes chasiis mit eben jenen Blattfedern kombinieren...

Bei den Dakar-Trucks ist das ähnlich, teilweise komplett steife chassis, aber dennoch Blattfedern.

Gut da geht es auch freilich eher um Tempo als maximale Verschränkung.

#676395 - 16/06/2019 21:26 Re: Fahrwerke ohne Panhardstab [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
landybehr Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
landybehr  Offline
Never underestimate a Schlagschrauber

Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
Raum OS und viel zu selten im ...
Ich kann mir nur schwer vorstellen, daß man Blattfedern wieder "en vogue" macht, des Fahrverhaltens willens.
Der Vorteil ist, bei einem Fahrzeug mit Leiterrahmen, dass sie Platz an einer Stelle brauchen, die anderswo nicht fehlt (bei selbsttragender Karosserie ist das nun anders). Oder der Vorteil, bei einem Dreiachser, hinten mittels Gelenk in der Mitte der Feder ein Pendeln über Bodenunebenheiten bei tendenziell gleichbleibender Lastverteilung auf die hintersten beiden Achsen etwas zu erreichen, daß anders nicht oder nur mit sehr viel mehr Aufwand ginge.
Aber der Vorteil liegt nicht im Fahrverhalten. Blattfedern können trampeln. Bzw. "Verwindung", wenn die Achse durch hohe Motorkraft in Querachse rotiert wird, tritt auf. Das zu verhindern braucht aufwändigere Blattfederkonstruktionen (die es doch nicht eliminieren) oder so steife Federn, daß man sie vielleicht beim LKW findet, aber nicht dort, wo Verschränkung gefragt ist. Jedenfalls ist Trampeln ein Minuspunkt. Beim alten Serie-Landy erinnere ich noch, daß das Lenkrad nach Geländeeinsätzen oft ein bißchen anders seine Mittelstellung hatte, als zuvor. Irgendwas hat sich da verschoben. Hatte keine Bedeutung in irgendeiner Form. Außer eben, daß das Lenkrad nicht mehr so stand, wie der penible Fahrer es schätzt. Ob nun aber Querversatz bei den Blattfedern geringer ist, das bezweifle ist erstmal bis zum Beweis des Gegenteils smile.
Federkomfort beim Serie-Landy war nun auch nicht überragend, aber mit Parabol-Blattfedern ist das zu mindern. Ganz ohne Eigenreibung, die der Federung ja eher ins Handwerk pfuscht, geht es mW aber bei Blattfedern nicht. Beim Serie-Landy mit den alten 9- oder 11-Lagenblattfedern (IIRC) war die Eigenreibung insofern gut, als kaputte Stoßdämpfer nicht so schwer ins Gewicht fielen. Die Fuhre neigte trotzdem nicht zum Nachschwingen. Dass das bedeutet, dass sie dann auch nicht ansprechen, wenn man es gern hätte (nämlich kleinen Fahrbahnunebenheiten) ist ja klar.
Blattfedern arbeiten mW nicht progressiv. Das wäre dann ein handfester Nachteil.
Irgendwie jedenfalls sind in allen Bereichen, wo Fahrzeuge schnell sind und/oder wo Komfort erwartet wird, Blattfedern passé. Obwohl sie, von dem was ich in alten Berichten hoffentlich richtig aufgeschnappt habe, für den Hersteller billiger wären.

guggste mal da: https://www.youtube.com/watch?v=rLjZGg6QDtc

Zuletzt bearbeitet von landybehr; 16/06/2019 21:38.

(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.
Seite 7 von 7 1 2 3 4 5 6 7

Search

Wer ist online
6 registrierte Benutzer (Pesca, GFN, Croco, Nuncanadamas, 2 unsichtbar), 231 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,160
Posts643,886
Mitglieder9,280
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,385
Yankee 16,389
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,318
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.014s Queries: 15 (0.004s) Memory: 2.7499 MB (Peak: 2.9250 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-08-19 12:47:29 UTC