Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 172 von 184 1 2 170 171 172 173 174 183 184
#672077 - 22/01/2019 19:48 Re: Hartwigs Ford F350 ***** [Re: Hartwig]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Graben-Neudorf
​Meine Recherchen ergaben leider nichts positives in Sachen HEUI-Injektoren-Reparatur in Deutschland.



Ich hatte es ja weiter vorne kurz erwähnt: oben kommt das Öl rein mit 500 psi bis 4000psi (gesteuert über einen runden "Ventilschieber" welcher wiederum von 2 Spulen (öffnen und schließen) betätigt wird ).



[Linked Image]



zwischen weißem und schwarzen O-Ring wird der Injektor mit Diesel umströmt (min. 40psi sonst zerstört er sich selber)



[Linked Image]



Die Dinger kann scheinbar wirklich niemand reparieren.​

Also wird das selber gemacht. Um die Injektoren überhaupt öffnen und wieder mit dem richtigen Drehmoment verschrauben zu können habe ich mir eine Aufnahme für den Schraubstock gebaut.



[Linked Image]



[Linked Image]





Die Einstellschrauben für den Messing-Klemmkeil sind mit Teflonband umwickelt damit sie etwas "hemmen"



[Linked Image]





Hier kann man die Keilform etwas erkennen



[Linked Image]





Der Injector wird von unten eingesetzt



[Linked Image]



[Linked Image]





gegen die Paßfeder geschoben



[Linked Image]





und mit dem Keil geklemmt



[Linked Image]





im Schraubstock eingespannt kann nun vernünftig gearbeitet werden



[Linked Image]



[Linked Image]


wir schaffen das?
::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#672083 - 22/01/2019 21:27 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Hartwig]  
Joined: Jul 2010
Posts: 348
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 348
Schweiz
Das Ausflocken ist in der GM-Szene angeblich weit verbreitet (bei mir zum Gluck noch nicht). Wenn man die GM-Foren so anschaut macht es den Anschein als ob das ab so um 1995 bei GM eingesetzte DexCool (orange) da besonders anfällig dafür wäre. Allerdings scheint da auch eine gewisse Portion Mythos dahinter zu stecken, wieviel Mythos ist und wieviel wirklich Realität ist kann ich nicht beurteilen.

Dass DexCool bekannt dafür ist dass es sich nicht mit anderen Kühlflüssigkeiten (Grün, Gelb...und was es sonst noch gibt) zu vertragen scheint Fakt.

Den Zerfall zumindest zu begünstigen scheint:
-Undichtigkeiten (ob die zusätzlich dazukommende Luft oder der fehlende Druck auf dem System das Problem darstellt ist man sich uneins)
-Überhitzen
-zu wenig drin

Google mal DexCool sludge, sieht dann genau so aus wie bei dir.

Zur Kühlwasser-Leer Anzeige: Wenn das eh nur eine Notlösung ist, wieso nicht so handhaben wie ich es in Down Under gelernt habe. Bei jedem Tankstopp wird auch kurz unter der Haube geschaut? Beim Daily Driver vernachlässige ich das etwas, aber beim Chevy schaue ich sicher jeder 2 Mal tanken nach Öl, Bremsflüssigkeit, Kühlflüssigkeit...

Gruss
Urs

Zuletzt bearbeitet von Pinkpanther; 22/01/2019 21:32.
#672087 - 22/01/2019 21:48 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Pinkpanther]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Graben-Neudorf
Ford schreibt dieses hier vor

https://www.amazon.com/Genuine-Ford-VC-7-B-Concentrated-Antifreeze/dp/B000NU3T3W

Krieg ich aber nicht so ohne weiteres nach D. Und: sollte unterwegs was ein, habe ich nichts verfügbar und mischen ist eh nicht drin. Ich hatte nach dem Spülen G12+ drin, künftig kommt K40 rein.

Zur Kühlmittelüberwachung: das ist keineswegs was vorübergehendes. Das bleibt fest drin, ich habe ja selber erlebt wie das Wasser davon schießt wenn ein Schlauch leckt. Bei mir war der Schlauch zwischen Ölkühler und EGR-Kühler abgerutscht. Glücklicherweise musste ich aussteigen und das Tor schließen, dann habe ich es plätschern hören. Der Motor wäre innerhalb einer Minute ohne Wasser (23 Liter sind drin) .

der Kühlmitteldruck wird über die Multifunktionsanzeige neben dem Lenkrad digital dargestellt ( ich fahre ja schon lange Zeit mit dem provisorischen Manometer rum). Die Teile dazu habe ich aber alle schon liegen, es hakt nur bei der Überwachung des Kühlmittelstands, also nicht beim Druck.


wir schaffen das?
#672088 - 22/01/2019 22:06 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Hartwig]  
Joined: Jul 2010
Posts: 348
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 348
Schweiz
Original geschrieben von Hartwig

Zur Kühlmittelüberwachung: das ist keineswegs was vorübergehendes. Das bleibt fest drin, ich habe ja selber erlebt wie das Wasser davon schießt wenn ein Schlauch leckt.

Ja schon, aber Du baust ja bald den Motor um. Bis dahin hast Du ein Auge drauf. Da baust Du den von Ozy erwähnten Alu-Ausgleichsbehälter ein und dann hast Du eine schöne Fläche wo du einen echten Schwimmerschalter einbauen kannst, daran eine LED und/oder ein Summer und gut ists.

Ich denke das Risiko könntest Du bis dahin eingehen. Wenn Du einen kapitalen Rohrbruch hast wird der Druck im System in den Keller fallen und Dein Zusatzgerät wird es zeigen oder nicht? Kannst Du dort Alarmschwellen programmieren?

Gruss
Urs

#672094 - 23/01/2019 04:33 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Pinkpanther]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Graben-Neudorf
Klar geht der Druck weg wenn das Wasser verschwindet. Das mit dem Programmieren von Schaltschwellen geht auf alle Fälle bei Wasser- u. Öltemp., müsste also auch bei dem Sensor vom Wasserdruck gehen. Das würde aber bedeuten, daß das Ding Alarm gibt wenn der Motor kalt ist, und kein Druck vorhanden ist.
Selbstverständlich wird bei mir vor und während der Urlaubsfahrt Öl, Wasser usw, gecheckt. Es könnte ja aber passieren daß während der Fahrt ein Leck entsteht, das Auto ist ja nun auch 13Jahre alt. Eine Überwachung des Wasserstandes würde hier frühzeitig Alarm schlagen, ist der Druck erst mal weg, ist ja quasi 5 vor 12.
Wahrscheinlich würde mir da auch gleich eine Erhöhung der Öltemp. ins Auge fallen, aber andersrum ist alles save. Ich habe das ja auch schon länger vor bei meinem Defender Td5 zu installieren. Ich würde also alles gleich 2x bauen. Bei dem Vorgänger dem TDI, paßt der Geber vom RangeRover Ausgleichsbehälterdeckel, da ist das quasi Plug and Play.
Ich habe mir auch schon überlegt ob die Lösung von Ozy funktionieren könnte wenn ich den Sensor von oben einbaue in den Ausgleichsbehälter. Würde hier eine Leckage entstehen (der Sensor wird ja nur gesteckt und könnte so auch bei meinem Behälter benutzt werden), wäre es schlimmsten Falls "blinder Alarm". Und da mein Behälter verschiedene Höhen hat, könnte ich Ozys Sensor so verbauen, das Sensorlänge und Füllstand passen.


wir schaffen das?
#672116 - 23/01/2019 14:52 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Hartwig]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Graben-Neudorf
neuer Ansatz. Evtl. könnte ich die Funktion dieses Teils umkehren. Leider max. 12V, daher eher ungeeignet denke ich,


https://www.conrad.biz/de/wassermel...vdc-191317.html?sc.ref=Product%20Details


aber, ich sehe es wieder kommen, muß wieder alles selber machen grin

was haltet ihr hiervon:

https://www.conrad.biz/de/fuellstandsschalter-bausatz-conrad-components-195731-12-vdc-195731.html

ich würde in die degas bottle zwei Löcher bohren. Da rein abgedichtet 2 Schrauben, mit Innengewinde im Schraubenkopf. Da wiederum rein kommt dann eine Schraube an der die Ringöse des Kabels angeschraubt wird.
Müßte funktionieren, oder?

[Linked Image]


wir schaffen das?
#672117 - 23/01/2019 15:04 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Hartwig]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,284
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,284
Malepartus Centralschweiz
Machs dir doch nicht so schwer, kauf die Alubüchse, Bau es vernüftige ein und Gut ist.

Do it once, do it right!

Selbst wenn du dann halt nochmal Schlamm in der Alubüchse hast - ausbauen, Kärchern, fertig.
Schauglas hat die Alubüchse auch, du siehst also was drin ist.

Bitte.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#672130 - 23/01/2019 20:22 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2010
Posts: 348
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 348
Schweiz
Natürlich kannst Du die beiden Conrad-Teile nehmen, das sind 2 Schmitt-Trigger Schaltungen wie ich weiter oben schon beschrieben habe. Aber mit der Schaltung alleine wirst Du, zumindest auf Dauer, ziemlich sicher nicht glücklich werden.

Beim Fertiggerät steht folgendes in der Anleitung: Betriebsspannung: 9 V Gleichspannung ideal (max. 12 V), (bitte nur ein stabilisiertes Netzteil verwenden). Das schliesst schon einen direkten Einsatz im Auto aus...da musst Du irgendwie an stabilisierte 9V kommen, also ein entsprechendes 9V-Kfz-Netzteil...

Der Bausatz verträgt schonmal 11-15V...könnte suggerieren dass es für den Einbau im Auto ideal wäre. Kann einen Tag, eine Woche , einen Monat...vielleicht auch ein Jahr gut gehen...vielleicht wird es auch nach 15 Minuten gegrillt, vielleicht auch beim ersten Motorstart oder kurz bevor er im Notfall Alarm schlagen müsste...vielleicht überlebt es auch alle Torturen im Auto und funktioniert über Jahre einwandfrei. Fakt ist dass es absolut keinen Schutz gegen Überspannung hat, kein Verpolungsschutz, es ist fraglich was bei Unterspannung passiert (beim Anlassen z.B,) usw usf. Wenn Du mal nachlesen willst was im Auto diesbezüglich so läuft und was die Autohersteller da für Vorgaben und Tests an die Elektronik haben kannst Du mal hier reinschnuppern: http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.23 ... da wären auch die entsprechenden Schutzschaltungen beschrieben...

Natürlich geht alles mit entsprechendem Aufwand, aber wir drehen uns da im Kreis denn Du brauchst nachwievor den Schmitt-Trigger und eine entsprechende Stromversorgung mit Schutzschaltung wenn Du aus bekannten Gründen am Sensor (auch wenn das nur 2 voneinader isolierte Schrauben sind) festhalten willst und eine zuverlässig funktionierende Schaltung bauen möchtest. Da kannst Du am Schluss auch das 70€ Teil nehmen, das ist von Anfang an für den Einsatz im Auto konstruiert und scheint über Jahre zuverlässig in einigen Zig-Tausend (Millionen?) Fahrzeuge den Dienst zu verrichten.

Gruss
Urs

#672182 - 24/01/2019 19:38 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Pinkpanther]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Graben-Neudorf
Ich hatte mir ja an beide Trinkwassertanks unten Revisionsöffnungen gemacht, um die Tanks von innen reinigen und prüfen zu können. Weiter vorne (November) hatte ich dazu ja schon was geschrieben und wie vermutet festgestellt, daß Alu natur für sowas nicht geeignet ist. Mittelfristig werde ich das Alu durch POM ersetzen. Die kommende Saison werde ich aber noch den Versuch machen, das Alu pulvern zu lassen um zu testen, ob das evtl. eine Alternative wäre.



Frisch angefertigt sahen sie so aus:



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]





Nach 6 Monaten im Wasser (WM AQUATEC SILVERTEX WASSERKONSERVIERUNG)



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]





die Teile habe ich dann gestrahlt



https://youtu.be/un3ky-d3ZB8





erschreckend wie das Alu regelrecht aufgefressen wird



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]



[img]https://up.picr.de/34913280ip.jpg[/img]



[img]https://up.picr.de/34913282jr.jpg[/img]



[img]https://up.picr.de/34913284kc.jpg[/img]


wir schaffen das?
#672605 - 04/02/2019 21:27 Re: Hartwigs Ford F350 [Re: Hartwig]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,733
Graben-Neudorf
​Mal kurz den Schalldämpfer tauschen war heute Mittag der Plan. Daraus wurde ein halber Tag Arbeit. Ich werde nie verstehen warum man Auspuffrohre ohne Montagepaste zusammensteckt.



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]



[Linked Image]



Leider hört man mit der Handyfilmerei kaum ein Unterschied.



Aber auch hier bin ich froh um dieses Fahrzeug. Wenn ich überlege wie ein OM352 u.ä. bläut nach so einer Standzeit, da ist an campen auf nem Campingplatz nicht zu denken.


https://youtu.be/TWiB9W-6HJI

Zuletzt bearbeitet von Hartwig; 04/02/2019 21:29.

wir schaffen das?
Seite 172 von 184 1 2 170 171 172 173 174 183 184

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
5 registrierte Benutzer (w460, fishermans-end, ZwaimWeggla, 2 unsichtbar), 74 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
MrSpuck, ORCArnsberg-Unna
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,892
Posts641,178
Mitglieder9,201
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,309
Yankee 16,379
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,284
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.042s Queries: 15 (0.030s) Memory: 2.8036 MB (Peak: 3.0060 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-04-23 18:54:44 UTC