Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#632539 - 22/02/2016 00:35 Probleme mit Automatikfahrzeugen.  
Joined: Aug 2015
Posts: 50
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 50
Alberta/Rhein-Main
Ich bin jetzt seit einigen Monaten in Zentralamerika unterwegs. Da ist es sehr bergig mit heftigen langen Steigungen und GefÄllen ,wie wir sie nicht bei uns kennen. Bei GesprÄchen mit anderen Reisenden ist mir aufgefallen, dass Ältere und schwere Automatikfahrzeuge praktisch durchgehend Probleme mit Bremsen und Getriebe haben. Wenn man darber nachdenkt, leuchtet das ein. Ältere Automatikgetriebe haben wenig GÄnge und ineffiziente Drehmomentwandler. Das fhrt bei schweren Fahrzeugen bei langen Steigungen zu berhitzen des Getriebes. Bei langen GefÄllen ist die Wirkung der Motorbremse eingeschrÄnkt. Das Problem scheint markenbergreifend. Bekannte hatten bei einem 2006 RAM 3500 mit schwerer Kabine sogar Bremsversagen. Andere mussten bei einem 2000 Ford E 450 Camper das Getriebe ersetzen. Das hatte ich nicht auf dem Radar, aber wir haben auch kaum solche Steigungen oder GefÄlle. Ich werde in Zukunft bei meinem F 150 immer die Getriebetemperatur im Auge behalten.
Gru Stefan

::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#632540 - 22/02/2016 05:07 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Hartwig Offline
warmduschender Radwegbenutzer
Hartwig  Offline
warmduschender Radwegbenutzer

Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Graben-Neudorf
Deshalb haben normalerweise alle diese Fahrzeuge eine Getriebeltemperaturanzeige.
Mit Hirn fahren war noch nie ein Fehler.
Und Bremsenversagen liegt an der Wartung und auch wieder am Fahrer und dessen Fahrweise.
Ich fahre sehr viel mit schweren AnhÄngern mit allen mglichen Zugfahrzeugen. Ich hatte bisher ein Opel- und ein Mercedesgetriebe (Automatik) welche starke Verschleierscheinungen zeigten.
Mein 32 Jahre alter Blazer schaltet sauberer als jedes Automatikgetriebe eines Deutschen Herstellers aus den 2000ern. Ich denke da kann den Amis keiner das Wasser reichen. Und wenn ich sehe was in USA an den Fahrzeugen manchmal fr AnhÄnger dranhÄngen mach ich mir bei meiner knftigen Wohnkabine keinerlei Sorgen.


wir schaffen das?
#632544 - 22/02/2016 06:43 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Malepartus Centralschweiz
Hoihoi

Ein interessantes und wichtiges Thema, richtige Bedienung des Fahrzeuges im Reisebetrieb.

Zumindest der RAM hÄtte die Mglichkeit eine Auspuffstauklappe (Motorbremse) nachzursten, damit wÄren alle Probleme gelst bei Bergabfahrt.
Bergauf sollte man den RAM manuell in den 1.sten Schalten weil er das freiwillig nicht macht, natrlich nur wenn man langsam genug ist.

Und wie Hartwig sagt, eine Temperaturanzeige ist Pflicht im Automatikwagen, da fhrt kein Weg dran vorbei.
Gen4 RAM haben diese bereits ab Werk verbaut, kann im EVIC abgerufen werden.
Ebenso haben die Diesel Gen4 die Motorbremse bereits ab Werk drin.

Viele Gre Ozymandias


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#632562 - 22/02/2016 13:35 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Aug 2015
Posts: 50
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 50
Alberta/Rhein-Main
Deswegen habe ich ja den Beitrag geschrieben. Ich habe eine Temperaturanzeige und war bei meinem Titan berrascht, wie schnell die Temperatur im Gebirge steigt. Wer die nicht hat, sollte sie dringend nachrsten. Auch eine zusÄtzliche Motorbremse ist bei sehr schweren Fahrzeugen, der RAM mit dem Bremsversagen hatte ber 5t, sicher kein Schaden.
Gru Stefan

#632566 - 22/02/2016 13:58 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Malepartus Centralschweiz
Ja ein absolut wichtiges Thema, die richtige Bedienung ist aber schon auch das A und O.

Der RAM hat zb. 4 innenbelftete Bremsscheiben, sein Bremse wurde 2004 als Best-in-class ausgezeichnet.
Da muss ich leider von massiver Fehlbedienung (grosser Gang, Fuss dauernd auf Bremse) ausgehen - oder miserables Bremsmaterial aus dem After Market Bereich, Stichwort indische BremsbelÄge aus Kuhmist fr 15$ der Satz.

Ich bin da immer sehr vorsichtig bei solchen Meldungen wo man den Hintergrund nicht kennt.
Weisst du da mehr wo man noch nÄheres dazu erfahren kann, bin da immer interessiert.

Weil - ob nun in den Anden oder den Rockies oder den Alpen, wenn ich tausend Hhenmeter runter muss wird das immer gleich enden. Ob es dann mal auch 3000 sind eigentlich keine grosse Rolle mehr.

Viele Gre Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#632567 - 22/02/2016 13:58 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,780
PeterM Offline
Defender
PeterM  Offline
Defender

Joined: Sep 2002
Posts: 1,780
Wien
Darum gibt's im groen US-Zubehrregal auch alle mglichen Getriebelkhler. Hoffen wir, dass Nissan da nichts verschlafen hat.

Ad Motorbremse: JA, jede sinnvolle und integrierte Werkslsung ist gut (Stauklappe darf die Abgasreinigung bei den modernen Chemiefabriken nicht stren), aber die meisten SchÄden kommen aus der nicht sachgemÄen Handhabung (=nicht hÄndisch zurckschalten). Der Durchschnitts-US-Automat ist ziemlich unkaputtbar, mache Varianten vertragen keine hohen Dauerdrehzahlen (deutsche Autobahn). Hab' aber schon Schlaumeier gesehen, die das "GÄnge halten/zurckschalten" bei Antippen der Bremse rausprogrammiert haben, hat (unabsichtlich??) Daimler bei LkW mit der groen Allison auch schon geschafft - das ist natrlich die "road to hell"

Grsse
Peter

#632573 - 22/02/2016 15:53 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Aug 2015
Posts: 50
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 50
Alberta/Rhein-Main
Ich bin sicher, dass man mit Aufmerksamkeit auf die Getriebetemperatur und hÄndischem Herunterschalten die Brems-und Getriebeprobleme vermeiden kann.
Welche BremsbelÄge der Traveler verwendet hat und ob er ordentlich heruntergeschaltet hat, wei ich nicht. Er sagt jedenfalls, Motorbremse genutzt zu haben. Ich habe ihn auf einem Stellplatz in Guatemala getroffen, wo er ziemlich geschockt mit defekter Bremse ankam und ihm dann geholfen, eine Werkstatt zu finden. Probleme mit hohem Bremsverschlei und berhitzten Getrieben haben mehrere Fahrer, auch Einheimische, berichtet. Die Meisten mit neueren Fahrzeugen wuten gar nicht, dass tief in dem Men des Bordcomputers die Getriebetemperatur abgelesen werden kann. Ich wollte hier keine Grundsatzdiskusion starten, sondern nur auf Themen hinweisen, auf die man besonders achten sollte.

#632576 - 22/02/2016 16:18 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Malepartus Centralschweiz
Ne das ist doch ein guter Thread, gerade wenn jemand das Thema nicht so eingehend kennt lernt er es hier bevor es Akut wird irgendwo in der Pampas.
Weitermachen. wink

Gressli Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#632603 - 22/02/2016 21:31 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Jan 2005
Posts: 37
VS11 Offline
Newbie
VS11  Offline
Newbie

Joined: Jan 2005
Posts: 37
Sachsen/OL
Nochmal fr mich als Laien und Automatik.
Bei langen Steigungen schalte ich manuel in einen niedrigen Gang und behalte die ltemp im Auge ?
Und bergab ? Auch einen kleinen Gang oder ?

#632605 - 22/02/2016 22:20 Re: Probleme mit Automatikfahrzeugen. [Re: canoe]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,230
Malepartus Centralschweiz
Ja unbedingt, und auch bergab die Oltemperatur im Auge behalten.
Bergab wirkt der Wandler als Retarder und erhitzt das l genauso oder sogar stÄrker als Bergauf.

Das einzige mal wo ich an meinem Jeep die Warnlampe gesehen habe war ganz am Anfang als ich mit AnhÄnger den Oberalp runtergerauscht bin. Bergab das Getriebe berhitzt l, ich dachte damals ich sei im falschen Film.

Unteranderem deshalb hab ich im Ram eine Kontroll-LED installiert die mir anzeigt ob die Wandlerkupplung geschlossen ist oder nicht. Mein altes 48RE ist da noch nicht so smart wie moderne Getriebe, dem muss man manchmal mit ganz wenig Gas nachhelfen dass es die Kupplung schliesst.

Viele Gre Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Seite 1 von 2 1 2

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
6 registrierte Benutzer (berlinator, Bostonian, Cord, Datburki, tthinG, 1 unsichtbar), 130 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Fee Morgana
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,823
Posts625,069
Mitglieder8,853
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,896
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.014s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7846 MB (Peak: 2.9924 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-18 21:34:19 UTC