Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6
#634551 - 31/03/2016 09:07 Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" *****  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Auf der Recherche durch die Welt der Offroader die daf�r geeignet sind, landet man beim vorhandenen Hilux oder irgendwo bei einem Bremach, Daily 4x4, Unimog, oder noch gr��erem Gerät, inzwischen alle EURO-6 und fast durchgängig mit AdBlue-Technik best�ckt. Oder eben bei einem Dodge RAM � und welcher? Da das Thema Diesel immer schwieriger wird und wir ohnehin nicht viele Kilometer im Jahr fahren, soll es gleich ein Benziner werden, unsere Jeep GC waren durchweg mit V8 best�ckt.

Den Dodge gibt es nun in div. Ausf�hrungen. 1500er, 2500er, etc. als Regular Cab, Quad Cab, Crew Cab, Mega Cab, in X Ausstattungen mit Bling-Bling usw.
Der 1500er Mhmm � eher nicht, nur ca. 3.200 Kg zGG � Ja, man kann auflasten, aber das wollte ich schon beim Hilux nicht. 2.500er Heavy Duty � viel besser! VA-Last 2.344 Kg, HA-Last 2.834 Kg, zGG 4.083 Kg. Dazu ein wirklich stabiler Rahmen, vorne und hinten Starrachsen an Längslenkern und Schraubenfedern, dicke Differenziale und er steht deutlich h�her als der 1500er. Einzig das Leergewicht ist entsprechend hoch � logisch bei der massiven Bauweise. Ich konnte ein Fahrzeug fahren und real wiegen � fast exakt 2.900 Kg Leergewicht, Tank �-Voll, ohne Fahrer, aber schon mit ordentlichen 35�er Reifen. Die Zuladung bis zur in Deutschland relevanten 3,5t-Grenze ist also nicht �ppig. Da ich aber meinem Prinzip der fest auf dem Rahmen verschraubten Kabine treu bleiben werde, kann ich das Gewicht der Pritsche noch abziehen � 8�-Bed, Heckklappe und die Sto�stange kommen zusammen ganz sicher �ber 200 Kg. Dann habe ich ca. 800 Kg Spielraum � das reicht mir leicht, bei meinem Hilux bin ich mit weniger als 400 Kg f�r die Kabine ausgekommen. Und wenn er au�erhalb Deutschlands, rein zufällig und unbemerkt, etwas mehr als 3.500 Kg wiegt, dann ist das eben so! Das Chassis ist auf 4.083 Kg zugelassen.

Das Auto ist also klar, ein Dodge RAM 2500 HD Regular Cab mit 8� Bed als ST, Tradesman oder SLT. Mit einem V8 HEMI 5.7L oder gerne auch 6.4L ab Baujahr 2014 � ab da gab es die Schraubenfeder-HA.

Und woher jetzt nehmen � Angebot nahe Null. Sind schon die 2500er sehr rar, so sind die Regular Cabs allenfalls als 1500er mit 5,7� Bed als Spa�mobile zu haben.
Und trotzdem ist mir einer �ber den Weg gelaufen� selten wie ein �wei�er Elefant�. Nur rund 70 Km vor meiner Haust�r � ein 2500 HD Regular Cab mit 8� Bed, 5.7L HEMI, nur 8.200 Km auf dem Tacho aus 2014, Tradesman, AHK, Fender-Flares, Alufelgen 9x18 mit 35x12,5 R 18 MT�s, Sportauspuff, alles eingetragen!
� alles stimmte, ein Prachtst�ck! Bei der Besichtigung wurde ich auf eine schlecht nachlackierte Motorhaube hingewiesen � oh nein, der wird doch nicht�
Zu Hause mit der VIN ein Carfax gezogen � Accident! Sch�e! Noch den Accident-Report gezogen� Sch...e!
Die Historie:
Zulassung am 17.04.2014 mit 18mls als Mietwagen in FL
Unfall am 18.04.2014 mit 35 mls
Ein GMC-Schulbus hat ihn vorne rechts erwischt. Airbags haben ausgel�st, Fahrzeug wurde abgeschleppt.
Versteigerung an einen Chrysler/Jeep-Händler in GA. Später Verkauf nach Deutschland. Die Historie ist belegt, die Kilometer stimmen. Aber wie wurde repariert? Da ich kein Experte bin und in so einer Situation gerne einen k�hlen und emotionsfreien Kopf an meiner Seite habe, habe ich einen Bekannten um Hilfe gebetet � ein Ing. f�r Fahrzeugbau beim T�V. Also Fahrzeug abgeholt und eine ausgiebige Probefahrt gemacht. Ab auf die Hebeb�hne und genau inspizieren. In so einer n�chternen Halle beim T�V ist es im Vergleich zu einer mit US-Flagge geschm�ckten emotionalen Garage richtig hell � und wie hei�t es? �Das Licht bringt es an den Tag!�
An der Kiste ist alles krumm und schief. Die Längslenker vorne haben sogar einen sp�rbaren und sichtbaren Knick nach links, die VA ist ca. 5 cm nach links verschoben, da sind Bleche mit dem Vorschlaghammer wieder in Form gepr�gelt worden, Distanzen von mehreren Zentimetern mit langen Schrauben und Muttern ausgeglichen worden, Das Fahrerhaus in der Aufnahme am Rahmen verbogen, die Pritsche sitzt schief, usw�
Man muss sich wundern, beim Fahren war davon nichts zu bemerken. Sauberer Geradeauslauf, kein Zug zur Seite � auch beim Bremsen Spurstabil, kein Lenkradflattern, nichts hat geklappert.
Klarer Kommentar meines T�V-Mannes: Finger weg � soweit war ich aber GsD gedanklich auch schon.

Das wäre er "beinahe" geworden - man sieht die unterschiedlichen Spaltma�e an Kotfl�geln und Haube
[Linked Image]

Radlauf rechts
[Linked Image]

Radlauf links
[Linked Image]

Bleibt die �Probefahrt� �ber 150 Km � ein Fazit:
Lenkung, Bremsen, Motor und Getriebe sind klasse! Genau so will ich es haben. Die Federung ist etwas bockig gewesen, die Pritsche war leer. Die �bersetzung ist viel zu lang! Er hatte die 3.73er HA. Mit den 35er Reifen dreht er bei 120 nur etwa 1900 U/min. Bei jeder kleinen Steigung auf der AB, bei jedem noch so kleinen Beschleunigen geht die Automatik sofort in Stufe 5 oder sogar Stufe 4 zur�ck, um dann gleich wieder hoch zu schalten. Das nervt, ist v�llig unn�tig und treibt den Verbrauch in die H�he. Das muss anders werden, aber dazu schreibe ich in einem extra Thread.

Und was jetzt?

Tja, jetzt habe ich eine auf US-Car Importe spezialisierte Firma gebeten sich in den USA/CDN umzusehen. Ich bin mir sicher, da wird sich etwas finden!



Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 30/06/2017 20:19.

Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#634569 - 31/03/2016 16:42 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Falls jemand den will, den Preis 10000 runterhandeln, dann hat man das Geld um ihn seris reparieren zu lassen oder es selber zu machen. Machbar wÄre es, aber es muss wirklich die ganze Front neu.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#634589 - 31/03/2016 22:15 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2015
Posts: 50
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 50
Alberta/Rhein-Main
Hast Du schon einmal an den neuen F 150 gedacht? Der kommt mit Heavy Payload Package dank Alukarrosse auf etwa 1.300 kg Zuladung, mit Pritsche und bleibt trotzdem unter 3,5 t. Ich habe einen mit der 3,5l Ecoboost Maschine. Ist mit 365 PS auch nicht untermotorisiert.
Gru Stefan

#634600 - 01/04/2016 08:50 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
Der hat aber halt auch nur eine Starrachse und ist insgesamt von der Hardware doch ein gutes Stck softer.

Merkt man denn durch die Schrauben-HA einen Unterschied bei der VerschrÄnkung und dem Komfort? Ich vermute mal da geht dann eine Reduzierung des zgG im Vergleich zum Blattfedermodell einher?


Gre Hendrickson360
#634602 - 01/04/2016 09:40 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Stefan ist mir definitiv einen Schritt voraus - in FFM wurde ich geboren und habe da gelebt - in Alberta bin ich gewesen, aber zu einem Wohnsitz bin ich da noch nicht gekommen.

Der F-150 ist sicher ein feines Auto und macht Dir hoffentlich viel Freude. Wahrscheinlich sprintet der sogar deutlich besser mit dem 3.5er EcoBoost und dem geringeren Gewicht als der 25-hundert. Fr mich ist er aber dennoch nichts.

Ich mchte auch vorne die Starrachse, ich mchte einen grovolumigen V8 und der RAM gefÄllt mir schon immer. Auerdem sehe ich das Thema Ersatzteile durch den Verbund zu FIAT in Deutschland/Europa besser an, als bei Ford - da kann ich mich aber irren. Aber ich habe seit Jeep-Zeiten einen DER Top-Fachleute an der Hand wenn mal was ist. Allrad-Pauli in Buchloe!

Hendrickson - ich war nicht im GelÄnde unterwegs. Allerdings baut der RAM 2500 Power Wagon exakt auf diesem Modell auf - und der ist Offroad eine Macht! Einziger Unterschied: Der trennbare VA-Stabi & Sperren. Ich denke das sollte passen, fr ein Reisefahrzeug sowieso. Generell sind Starrachse und Schraubenfedern gut fr VerschrÄnkung - Defender, Wrangler, Jimny, MB-G,... Ich gedenke aber in VA und HA eine TrueTrac Automatiksperre einzubauen. Das Schraubenfederfahrwerk ist in den USA mit 18 verschiedenen Federn erhÄltlich. Die Abstimmung ist extrem easy, da StodÄmpfer und Federn separat sind - keine Coilover! Du kannst also z.B. bei starker Dauerbeladung einfach die Schraubenfedern gegen welche mit hherer Traglast wechseln und "Deine" Abstimmung finden - die DÄmpfer bleiben drin. Auf einer Hebebhne mit Federspannern ist das eine Sache von 15-Minuten. brigens vorne genauso - keine Coilover. Das System macht die Anpassung einfach, schnell und kostengnstig. Auch wer andere DÄmpfer mchte - kein Problem. Z.B. FOX liefert OME-DÄmpfer in 2.0" oder 2.5" mit- oder ohne AusgleichsbehÄlter, auf Wunsch sogar einstellbar in Zug- und Druckstufe. www.ridefox.com

Was die Zuladung angeht, darf das Schraubenfederfahrwerk mehr tragen als das frhere Blattfederfahrwerk. Auf Wunsch gibt`s auch ein Airride ab Werk.


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#634603 - 01/04/2016 10:43 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Die VerschrÄnkung der Schraubenfederachse ist sicher besser als beim alten System, obwohl auch da der Alte aufgrund der extrem langen (160cm) Blattfedern ganz ordentlich seinen Job macht.

Und ja, Dodge Ersatzteile kann mittlerweile jeder Chrysler/Jeep HÄndler liefern (theoretisch sogar ein Fiat HÄndler so er denn willig ist) es gibt sogar ein grosses Lagerhaus in Turin wo es einen Ersatzteilstock gibt fr alle Fahrzeuge, nicht nur die offiziell Importierten, so bekam ich zb. ein Auspuffendrohr fr Meinen innert 24h. geliefert.
Und fast zum US Preis, da hat sich einiges getan seit FCA existiert, sehr angenehm.

Viele Gre Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#634607 - 01/04/2016 12:08 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
Das mit den langen Blattfedern ist eh so eine Sache, ich frage mich warum das nicht mehr auch im Extrembereich probiert wurde. Denn an und fr sich sind Blattfedern in einem Offroad-Nutzfahrzeug ja schon eine genial einfache Sache. Federung&Fhrung in einem, schweissbar, billig usw. Komfort bzw. DÄmpfung generell lÄsst sich ja durch ZusatzdÄmpfer deutlich steigern (siehe Kamaz Rallye-Truck). Nur die VerschrÄnkung bleibt eben als riesiger Haken, da haben die Schrauben klar die Nase vorn. Nur wenn ich die BlÄtter eben richtig gro und lang mache ... Klar kostet alles Platz und muss noch mehr mit DÄmpfern gebÄndigt werden, aber hat schon was.

Interessant auf jeden Fall, dass Dodge da sogar mehr Last gibt. Der Power Wagon war ja bislang mit ich glaube 3800Kg zgG ziemlich "leicht" bestckbar, aber da tut sich sicher noch was.

Wie ist das eigentlich bei Ford, wenn der neue SuperDuty ein steifes Chassis kriegt, warum dann keine Schrauben hinten?


Gre Hendrickson360
#634632 - 02/04/2016 07:31 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Das weiss keiner, Ford war schon immer etwas anders, Ford USA ist das was VW in Europa, einfach irgendwelche Sonderwege die anders sind.

Betreffs 150er oder 2500er, es ist ja nicht nur die Starrachse; der 2500er hat ein 9.25er Vordaerachsdiff, ein 11.5er Hinterachsdiff, das Chassis des 3500er, ein Hinterachsgarantiegewicht von 4500Kg, dazu wesentlich mehr reale Bodenfreiheit.
Ausser dem Fahrerhaus ist da kein Teil gleich zum 1500er.

Ich wrde nie einen 1500er als Reisefahrzeug empfehlen ausser Jemand will wirklich superleicht bleiben mit einem winzigen Ortec Shelter und ohne jeden Ausbau, wirklich superleicht. Dann ja - sonst Nein.

Fr Newbies noch die Info.
Der Preisunterschied ist Netto-Netto gering zwischen den beiden Modellen, Nutzlastbereinigt ohne Auflastung ist unter 3.5T auch kaum ein Unterschied, der Verbrauch bewegt sich in Ähnlichen Gegenden.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#634636 - 02/04/2016 09:31 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
Ja da ist was dran, die waren schon immer sehr konservativ. Auch die andere Zahlenkennung mit einer 0 weniger. Wozu? Weiss doch eh jeder was gemeint ist. Interessanterweise nutzt Ford ja bis zum 550 die eigenen Diesel ... aber ab F650 auch Cummins ....


Gre Hendrickson360
#634644 - 02/04/2016 12:44 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2015
Posts: 50
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 50
Alberta/Rhein-Main
Na ja, so absolut wrde ich das nicht sagen, dass leichte Autos als Reisefahrzeug ungeeignet sind. Ich fahre jetzt seit 6 Wintern ber 90.000km mit einer Ormocar Kabine auf Ford Transit Allrad erst durch Afrika und jetzt Lateinamerika. Bisher hatte ich lediglich 2 defekte StodÄmpfer und einen defekten ABS Radsensor. Mit meinem Nissan Titan bin ich im Sommer fast 100.000km durch Nordamerika gefahren. Er hatte eine Hubdachkabine. Ausser einer defekten Steuereinheit fr die Klimaanlage kein Schaden. Beide Autos liegen/lagen ber dem zGG. Ich fahre relativ viel Piste. Beim Transit bisher etwa 20.000km, beim Nissan etwa 10.000km.
Gru Stefan

#634650 - 02/04/2016 15:57 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Sali Stefan

Das Problem liegt eher darin dass die Leute dazu neigen die Fahrzeuge bis ans ZGG zu beladen, dann damit Vollgas ber Pisten prgeln und sich SchÄden holen am Fahrwerk die es so bei den HDs einfach nicht gibt.
Und dann schimpft man auf das "schlechte" Auto - und das will ich verhindern.
Die 15er sind in meinen Augen wie der Hilux, wirf die WocheneinkÄufe, 2 FahrrÄder und 2 Heuballen hinten rein und ab die Lotte - aber bitte keine Wohnkabine mit +700Kg und hohem Schwerpunkt, da leidet der Unterbau einfach massiv wenn man die dann durch die Lande prgelt.
Das steckt ein HD easy weg auch auf Dauer, da ist einfach alles viel massiver.

Ich kenne einige, mich inklusive, die halt mit 80-100 bers Waschbrett bgeln, die auch mal ne Flugeinlage drin haben wenn ne Welle kommt, die ber Felsen klettern wo sich alles bis ans Limit verschrÄnkt mit vollem Gewicht usw.

Darum mein Ratschlag - Reisefahrzeug 25er.

Wenn jemand sagt dass er ruhig fÄhrt, schonend, keine ExtremgelÄnde - dann kann er die 15er Variante in Betracht ziehen, obwohl es eben Netto-Netto wenig Sinn macht ausser beim Reisegewicht, da spart man sich dann halt so 300-400Kg ein.

Ich will einfach keine EnttÄuschte Leute.

Viele Gre Ozymandias


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#634653 - 02/04/2016 17:35 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
Antwort auf:
Ich kenne einige, mich inklusive, die halt mit 80-100 bers Waschbrett bgeln, die auch mal ne Flugeinlage drin haben wenn ne Welle kommt, die ber Felsen klettern wo sich alles bis ans Limit verschrÄnkt mit vollem Gewicht usw.


Streng genommen sollte das ja der Bremach z.B. auch alles locker wegstecken bei kaum mehr Leergewicht zum 15er und viiiel mehr Zuladung. Aber ob und wie gut das geht wurde bereits lang und breit debattiert.

Wobei am Ende drfte es bei den 25ern im Extrembereich auch darauf ankommen, was noch so an Zusatz in's Fahrwerk investiert wurde. Denke in stock condition mag auch ein groer Ram nicht lange mit viel Last nur auf der HA wo durchgepeitscht werden.


Gre Hendrickson360
#634655 - 02/04/2016 18:18 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Ja die Federn mssen natrlich auf die Dauerlast angepasst werden, die StodÄmpfer optional nach Fahrstil.
Ab Werk sind ja alle Fahrzeuge dieser Kategorie grundsÄtzlich so abgestimmt dass sie sowohl Leer- wie Vollbeladen funktionieren, das kann dann nur ein Kompromiss sein. Hat man eine stabile Dauerlastbpasst man das entsprechend an. Ich denke das ist Allgemeinwissen.

Ein Kollege von mir in den USA (Rentner) den ich in der Wste kennengelernt habe hat einen Gen2. 3500er Dually und fÄhrt mit 6500Kg Gesamtgewicht PLUS einem 3500Kg AnhÄnger ber die Pisten in allen PrÄriestaaten damit, gemtlich, ruhig aber viiiiel zu schwer. Seine Airbags waren auf 90psi gepumpt, so hart dass es ihm den Rahmen begonnen hat zu verdrehen in dem Bereich.
Hab ihm jetzt ein Setup mit Pingtanks kreiert damit er in Zukunft besser unterwegs ist auf seinen Touren, er reist immer den ganzen Sommer ber durch die Halbwsten den Westens.
Ein ganz Lieber, hat uns direkt auf ein Bierchen eingeladen als er uns gesehen hat, danach verbrachten wir die nÄchsten 18 Stunden gemeinsam, plaudernd und badend in der Wstenquelle.
Die Leute sind unglaublich aufgeschlossen drben....

Ich will schon wieder weg.... merkt mans?


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#634657 - 02/04/2016 19:55 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Bei den HD's darf man ja nicht vergessen, die werden enorm viel gewerblich genutzt. Das ist das Arbeitspferd fr Klemptner, GÄrtner, Klimatechniker, Poolreiniger, etc. Die Kisten werden dabei ganz sicher nicht geschont, laufen Hunderttausende von Meilen. Werden von Straenmeisterein eingesetzt und zum Schnee schieben.

Die aktuellen Modelle mit Schraubenfedern knnen ab Werk mit 18 !!! verschiedenen Kombinationen fr Achslasten ausgerstet und angepasst werden.

Zum Thema Reisen: Ein RAM fÄhrt sich so dermaen angenehm, unglaublich. Lenkung, Bremsen, Fahrwerk - kein Lieferwagen a la Sprinter, Daily, etc. fÄhrt sich so. Besonders der Antrieb unterscheidet diese Fahrzeuge - Handschaltung vs. Automatik. 350 - 410 PS vs. 150 - 200 PS. Also gut, ertappt! Ich bin verliebt!

Aber im Ernst, so ein HD US-Pickup ist schon ein angenehmer Reisebegleiter - ich freue mich sehr darauf eine Kabine nach meinen Wnschen und nach meinem Gusto hÄndisch aufzubauen. Bisher habe ich noch kein Fahrzeug mit diesem Konzept gesehen - Ozy's RAM mal ausgenommen. Meist werden hierzulande die HD's zum Transport von Wohnkabinen benutzt. Dadurch liegen sie natrlich ber 3.5 T. Mein Ziel ist es eben ein Reisemobil auf die RÄder zu stellen, das unter diesen 3.5 T liegt. Damit habe ich noch 600 Kg Reserve zum zGG.
Als Hiluxfahrer - der Hilux ist sicher ein sehr, sehr guter Pickup - sehe ich viele, die ihn auf 3.5 T aufgelastet, also das gleiche Gewicht wie ich's beim RAM anstrebe. Jetzt kenne ich beide Fahrzeuge - ganz ohne "verliebt zu sein" - gegen den RAM ist der Hilux Spielzeug. Wer mehr als einen RAM mchte, sollte m.E. gleich zu einem LKW oberhalb 7.5 T greifen. Fr mich ist er der ideale Zwischenschritt zwischen Hilux und Unimog.

So, und jetzt brte ich ber meiner neuen Kabine.


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#634678 - 03/04/2016 15:43 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
Weiss nicht inwiefern das fr dich eine Rolle spielt aber: Wann kommt denn von den HD-Rams die nÄchste Generation?

Also jetzt die nÄchste richtige Generation, kein Facelift.

Cheyv war ja erst 2011, Ford ist nÄchstes Jahr dran. Der Ram ist ja immer noch in der 4. Generation, die seit 2009 lÄuft, da knnte also bald ein Wechsel anstehen oder?

Evtl. kommen da ja einige ntzliche Neuerungen .. schlimmstenfalls verabchiedet sich Chrysler aber mit der 5. Generation wie Chevy auch von der vorderen Starrachse bei den HD's frown


Gre Hendrickson360
#634679 - 03/04/2016 17:00 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Man munkelt dass die Achse bleibt als Alleinstellungsmerkmal, die Kunden wnschen das.
Genauso wie das manuelle Schaltgetriebe auf Wunsch, das haben Ford & GM auch schon vor Jahren abgeschafft.

FCA ist da glaub sehr vorsichtig bei Änderungen an ihrem Paradepferd.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#634680 - 03/04/2016 17:18 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
FCA? wWeisst du was darber wann die 5. Generation kommt?

Auf jeden Fall sehr gut zu hren! Aber Ford behÄlt sie doch auch?

GrundsÄtzlich ist der cummins halt einfach der beste und vermutlich ersatzteiltechnisch in europa auch am leichtesten zu unterhaltende Motor.

Aber ich denke in puncto Rostsicherheit wird der neue Ford MastÄbe setzen. Komplett hydroformter Rahmen + Alukarosse sind da schon arge Vorteile.


Gre Hendrickson360
#634784 - 05/04/2016 19:20 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Ich muss sagen, mir ist er so gerade recht. Fr mich muss es nicht immer das neueste Modell sein. Im Gegenteil, mir ist das Facelift bzw. die letzte Version vor dem Modellwechsel am liebsten. Meist gibt es dann hinreichend Erfahrung zum Modell und ich kann abschÄtzen, ob mich vermeintliche SchwÄchen berhaupt tangieren.
Und Last but not least - vor der Ablsung gibt es oft gute Angebote.

Rostsicherheit - Alu und Stahl sind ja nicht unbedingt die glcklichste Kombination. Aber ich denke FORD wird das schon gut machen.

Zuletzt bearbeitet von Explorer2; 05/04/2016 19:21.

Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#634789 - 05/04/2016 19:38 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2002
Posts: 131
chris88 Offline
viermalvierer
chris88  Offline
viermalvierer

Joined: Jun 2002
Posts: 131
sterreich, Telfs
Jrgen, in Ruhe schauen, es findet sich schon was.
MFG
Chris

#634845 - 06/04/2016 23:45 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
@Explorer

Absolut zwar sollten Kinderkrankheiten bei so groen Modellserien und so groen Firmen eigentlich von Beginn an berschaubar sein ... aber naja "sollten" ....

Ich denke aber schon, dass Ford das besser in den Griff bekommt als Land Rover wink Beim Humvee ging's ja auch. (wenn schon sonst nicht viel hielt bei dem Ding)

Ist allerdings auch die Frage was schwerer wiegt: Der eventuelle Rostbonus oder der Cummins ....


Gre Hendrickson360
#637053 - 27/05/2016 08:49 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Die Sucherei hat ein Ende - dafr beginnt die Warterei lmao
Nachdem ich verschieden Fahrzeuge angeschaut habe - zum Teil mit abenteuerlicher Historie (Brandschaden,etc...) fr astronomische Preise - wollte ich fast schon auf einen 1500er gehen. Das Angebot an 2500ern ist extrem dnn.

Aber manchmal muss man eben auch Glck haben - jetzt wird's ein nagelneuer 2500 Crew Cab 6.4" Bed als SLT mit dem 5.7L Hemi. Die Ausstattung ist prima: Antispin, 4.10er Hinterachse, el. Schiebefenster, UConnect 5.0, Alarmanlage, dunkle Scheiben, etc. Farbe: Bright White. Dazu noch den Tacho in Km/h.
Mitte August sollte er da sein.

Den einzigen "Abstrich" mache ich bzgl. der Kabinenform - ursprnglich wollte ich einen Regular Cab, das ist aber kaum umsetzbar. Letztlich aber kein Drama, dann passe ich die Wohnkabine eben an.

Die Planung, den Bau, das werde ich zu gegebener Zeit hier posten. Die Vorstellungen sind schon recht konkret. Kabine L 2500 B 2010 H 1400 mit Aufstelldach. Im Fahrzeugfond - Ausbau der Sitzbank und Integration einer grozgigen Hundebox.

Naja, dann warte ich jetzt mal... tempo2


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#637054 - 27/05/2016 08:54 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2015
Posts: 50
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 50
Alberta/Rhein-Main
Gratuliere. Klingt nach einem schnen Auto. Was kostet so einer in Deutschland, ich kenne nur die kanadischen Preise.
Gru Stefan

#637096 - 27/05/2016 18:40 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Meiner kommt aus Mexico - da werden sie ja auch gebaut. Auerdem ist es ein Modell eben fr den mexikanischen Markt. Trotzdem, hÄtte nicht der Zufall geholfen, wÄre er durch Fracht, Einfuhrzoll und Umsatzsteuer sehr teuer,geworden. Meiner stammt aus einem Kontingent das bei einem Groeinkauf einer Firma in MX brig ist - Superdupersonderpreis All Inclusive - 38.900
Wer Interesse hat, es gibt noch weitere Exemplare - siehe mobilepunktde - Rubrik RAM - 2500 - da ist das Angebot zu finden. Preis und Ausstattung ist fix - man kauft ihn, oder eben nicht.

Zuletzt bearbeitet von Explorer2; 27/05/2016 18:41.

Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#637097 - 27/05/2016 18:57 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#637098 - 27/05/2016 19:41 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Todschick der Wagen! Das wird ein geiles WoMo.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#637283 - 31/05/2016 18:56 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2002
Posts: 131
chris88 Offline
viermalvierer
chris88  Offline
viermalvierer

Joined: Jun 2002
Posts: 131
sterreich, Telfs
Nettes Teil!

#641701 - 21/09/2016 19:36 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Mhmm... eigentlich mchte ich freudig ber die Ankunft meines RAM berichten, aber ich bekomme via iPad gerade keine Bilder geladen... Naja, dann hole ich das mit einem PC spÄter nach.

Vor knapp 2 Wochen konnte ich den ersehnten RAM 2500 endlich im Sauerland abholen und mal gleich 450 Km gemtlich nach Hause Gondeln. Wunderbar!
Er lÄsst sich sehr bequem fahren - typisch Ami! Ich liebe das! Insgesamt Äuerst harmonisch: sehr leise, angenehme Lenkung, sanft schaltende Automatik, gut dosierbate Bremsanlage und excellente Klimaanlage - es hÄtte 34*C. ZunÄchst bin ich bis Marburg ber Landstraen gefahren - viel Verkehr, Ortsdurchfahrten, rote Ampeln. Ab dann bis Freiburg Autobahn mit 120-130. Neugierig habe ich zu Hause getankt und einen Verbrauch von rund 15L errechnet. Sehr gut, das ist deutlich weniger als ich erwartete.
Ein mords Brocken ist das, ber 6 Meter lang und ganz schn schwer - 2.880 Kg.
Es wird definitiv eine Herausforderung ihn auf die magischen 3.500 Kg zu trimmen - aber ich bin sicher es klappt, da ich die schwere Pritsche, die Heckklappe und die Stahl-Heckstostange noch entfernen werde. Das bringt mich in etwa auf 2.700 Kg. Mit den verbleibenden 800 Kg komme ich gut zurecht.

Inzwischen hat der "kleine" Umbau bereits begonnen.
Ich habe mir aus den USA von AEV die Katla-Alufelgen in 8.5x17 mit einer ET +27 importiert. Sie passen perfekt! Bereifung habe ich in 315/70R17 von Cooper genommen. Wieder ein MT, den neuen STT Pro. Ich bevorzuge MT's, da ich oft allein unterwegs bin und mir Traktion im GelÄnde wichtig ist und ich ohnehin kein Schnellfahrer bin. Das Fahrwerk wird unverÄndert bleiben - in einiger Zeit bekommt er mal FOX-Shocks, aber keine Hherlegung. Dazu kommen noch die Original MOPAR Fender Flares - sie decken die deutlich heraus stehenden Reifen gerade so ab. Durch die im Durchmesser etwas grere Bereifung hat sich die Bodenfreiheit nochmal um 1.5 cm erhht. Fr Fahrer und Beifahrer habe ich Steps montiert - sie erleichtern den Einstieg deutlich und stren berhaupt nicht. An den Seitenscheiben habe ich dunkle ClimAir Windabweiser montiert. Etwas bld ist das Thema Radio. Das UConnect 5.0 ist zwar vllig OK fr meine Anforderungen, aber der Empfang ist mÄig, da es nur ungerade Frequenzen nutzt. Ich habe verschiedene berlegungen angestellt den Empfang zu verbessern und habe mich schlielich fr einen Albrecht DR 56 DAB+ Dekoder entschieden. Er wird ber AUX-IN angeschlossen und ber USB mit Strom versorgt. Er gibt eine Frequenz vor die manuell im Radio eingestellt wird und schon empfÄngt man alle Sender digital - Prima! Und mit rund 100 Eur. sehr gnstig. Ich werde noch eine aktive externe Antenne auf's Dach setzen um den Empfang nochmals zu verbessern und um die AM/FM Antenne die Links auf dem Kotflgel montiert ist, wenn ich den AEV Snorkel anbaue, ersatzlos zu entfernen. Das mache ich, wenn ich die Cab-Lights auf dem Dach montiere.
Leider kann ich mit dem Kabinenbau erst beginnen, wenn ich zuvor eine Kabine fr einen Kunden gebaut habe - es wird wohl Januar werden, bis es los geht!
Aber hin und wieder werde ich Kleinigkeiten am RAM machen.... und da gibt es ja so einiges, was ich in der Pipeline habe.
Bilder folgen!


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#641703 - 22/09/2016 04:48 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Ozymandias]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Hartwig Offline
warmduschender Radwegbenutzer
Hartwig  Offline
warmduschender Radwegbenutzer

Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Graben-Neudorf
Da bin ich mal gespannt. Ich finde die 800kg zu halten ist echt eine Herausforderung wink
Im Januar bin ich wohl irgendwo beim Innenausbau und Ozy wischt wohl grade noch kurz feucht durch. smile


wir schaffen das?
#641707 - 22/09/2016 06:12 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Hej endlich ist es soweit, das war ne lange Wartezeit. smile

Betreffs Radio mchte ich noch anmerken dass man in einen RAM auch jedes beliebige Radio aus einen Europa Chrysler einbauen kann, die gibts oft gnstig auf eBay zu kaufen.
Und man kann auch das Originale Radio umrsten lassen auf Europa, es gibt da in Schweden eine Firma die das anbietet, hab leider den Namen vergessen.

Und was man hrt aber ich nicht verifiziert habe ist dass sogar der ChryslerhÄndler hierzulande einen RAM ber die Einstellung des Regionalcodes umstellen kann dass zumindest alle Frequenzen gehen, RDS hat man aber auch dann nicht.

So und jetzt warten wir auf Bilder, jup.

Viele Gre Ozymandias

Nachtrag; es war http://www.customtronix.com/

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 22/09/2016 08:02. Grund: Link geliefert

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#641794 - 23/09/2016 15:49 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2015
Posts: 50
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 50
Alberta/Rhein-Main
800 kg bei einer kleinen Kabine geht. Meine wiegt mit Wasser und Gas etwas unter 500 kg und mit reichlich GepÄck und VorrÄten, Fahrer (100kg), Beifahrerin (60kg) liegen wir bei etwas ber 800 kg. Da mein Ford serienmÄig ohne Heavy Payload Package mit LadeflÄche etc. knapp 900 kg Zuladung hat (3.300kg zul.GG) ist das ok. Wir waren gewogen bei der Abfahrt zu einer 6 wchigen Nordkanada Tour bei etwas ber 3.200kg.
Gru Stefan

#641815 - 24/09/2016 06:29 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: canoe]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Hartwig Offline
warmduschender Radwegbenutzer
Hartwig  Offline
warmduschender Radwegbenutzer

Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Graben-Neudorf
Nunja, meine Kabine ist auch nicht gro. Alles Definitions-/Empfindungssachesache laugh
Ich wiege meine heute einmal.
Bin gespannt wink


wir schaffen das?
#642538 - 12/10/2016 20:15 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Jrgen wir warten auf Bilder, Bilder, Bilder.

LG Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#642540 - 13/10/2016 06:34 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Ozymandias]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Hartwig Offline
warmduschender Radwegbenutzer
Hartwig  Offline
warmduschender Radwegbenutzer

Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Graben-Neudorf
Aber echt smile


wir schaffen das?
#642606 - 14/10/2016 17:34 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Aug 2012
Posts: 9
derJackistweg.de Offline
Jungfrau
derJackistweg.de  Offline
Jungfrau

Joined: Aug 2012
Posts: 9
Tag zusammen,

kleiner Kommentar zum Thema 3,5t und berladung:

GrundsÄtzlich wrde ich immer dazu raten KFZ downzugraden, sprich schwerere Fahrzeuge leichter zu bewegen und niemals umgekehrt!
Fhrt meist dazu, dass 7.5t und 3.5t Fahrzeuge berladen auf der Strae sind. Ist ein 11t abglastet, bw. zB ein KFZ, wie mein E350, von 4.3 auf 3.5 - so ist das lediglich technisch. Die KFZ `knnen` also das Gewicht problemlos tragen.

CH und AT sind ggf. eine andere Baustelle. In Deutschland ist es jedenfalls so, dass eine berbeladung eines WoMo (Achtung ggf. ungleich LKW Zulassung) bis 5% VOLLSTÄNDIG straffrei ist!

Bis zu 10% ist lediglich eine Ordnungswidrigkeit und wird mit 15 oder so geahndet!

Ergo
Ein Bsp meines E350 Quigley: Lade ich 170kg ber = 3670kg, passiert absolut gar nichts! Ist das KFZ 3850kg schwer kostet es bei einer sehr unwahrscheinlichen Kontrolle 15. Dafr kann ich nicht mal falsch parken.


PS: LKW ist vermutlich eine andere Baustelle, da bitte Obacht.

#642876 - 21/10/2016 08:43 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Soooo - mal schauen obs mit den Bildern klappt!





















Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#642884 - 21/10/2016 09:56 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Hartwig Offline
warmduschender Radwegbenutzer
Hartwig  Offline
warmduschender Radwegbenutzer

Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Graben-Neudorf
Prima.
Wann legste mit der Kabine los?


wir schaffen das?
#642888 - 21/10/2016 10:33 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Wow die 35er stehen ihm sehr gut! Wie wenn das Auto dafr gemacht wÄre. wink
Habe gestern bei Thuren gelesen dass am Gen.4 sogar 37er drauf passen ohne jede Hherlegung.

Und dein Radio funktioniert auch, Super!

Freu mich schon auf den Aufbau, sollte ja bald mal losgehen oder?

LG Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#642955 - 22/10/2016 20:07 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Aktuell habe ich noch eine Kundenkabine in der Werkstatt - Ende des Jahres sollte sie fertig sein!

Dementsprechend ist Baubeginn Januar 2017, also recht bald.

Zu meinem RAM
Die Felgen habe ich aus Amerika von AEV American Expedition Vehicles ist eine echte Hausnummer in den Staaten wenn es um Offroad-Umbaten von Jeep Wrangler geht. Top Performance und QualitÄt. Seit einiger Zeit haben sie den RAM auf dem Plan und entwickeln Teile und komplette Umbauten. AEV nimmt als Basis die RAM's ab 2500 - also nur Heavy Duty. Dafr gibt es schne Sachen die alle exakt passend und sinnvoll zum Fahrzeug entwickelt wurden.

Ozy schrieb es schon: Auf die AEV-Katla passen bis zu 37" Reifen. Die Abmessungen sind perfekt 8,5x17 ET27 - damit ist in jeder Situation gengend Freiraum und die MOPAR Fender Flares - die ich auch montiert habe - decken die RÄder gerade so ab. Ideal sind 35" und eben 37" in einer Breite von 12,5" - hier in D passt der 315/70R17 am besten - sozusagen ein 34,4"er. Die Felgen haben DOT und SAE Kennzeichnung inkl. Freigabe fr 37" und mit diesen eine geprfte Traglast von umgerechnet 1.650 Kg. - Aber natrlich kein Gutachten. Eintragung erfolgt via Einzelabnahme - kein Problem. Bei den 37" wÄre es schon etwas schwieriger, da sie mehr als 5% von der Seriengre abweichen - kriegt man aber auch gebacken. Einziges Problem an den 37" - ich glaube da passt das Ersatzrad nicht mehr unters Auto... Bin mir aber nicht ganz sicher.

Von AEV werden sicher noch einige schne Extras den Weg zu mir finden - der Snorkel z.B.

Was noch:
Ich habe Windabweiser von ClimAir montiert und kleine Stufen unter den Vordertren. Die Rckbank ist inkl. der Gurte komplett raus - da wird eine Hundebox hinein kommen. Auch Eigenbau aus Aluminium-Stecksystem 25x25mm. Dachleuchten - typisch fr US-Fullsize Trucks auf dem Fahrerhaus - habe ich schon liegen - werde ich mit weien Leuchtmitteln bestcken. Dabei werde ich gleich noch eine aktive Kombi-Antenne fr AM/FM, DAB+ und GPS montieren. Dann verschwindet die Original-Drahtantenne auf dem rechten Kotflgel automatisch wenn der Snorkel kommt.

Dann habe ich noch den - aus meiner Sicht - Papst fr Jeep, Dodge, MOPAR besucht. Allrad Pauli in Buchloe. Ich kenne die Leute schon lange und die haben extrem viel Ahnung. Der Peter Pauli jun. hat mir mit 2 Laptops, WLAN und div. Dongles fr die OBDII das Bordsystem UND das US-Radio umgestellt. Der Hammer! Die Reifengre wurde angepasst - jetzt stimmt der Tacho wieder. Das Bordsystem ist jetzt komplett in deutsch, aus PSI und kPa wurde Bar, der Gurtpiepser ist ruhig und das Radio kann RDS mit Verkehrsfunk und Senderverfolgung, das Telefonmenue hat alle Kontakte, Musik geht perfekt ber AUX IN oder Bluetooth.... Echt super. Auerdem habe ich noch einen DAB+ Dekoder von Albrecht in petto, den ich evtl. mit anhÄnge.

Was klappt noch nicht - das TPMS ist noch strrisch! Der Mindestdruck wurde zwar auf 2.4 Bar reduziert - die Anzeige mault aber immer noch - Reifendruck zu niedrig, obwohl ich 2.8 Bar drin habe. Aber das wird auch noch.... Reifen habe ich von Cooper, den Discoverer STT Pro - ein reinrassiger Mud Terrain! Da ich kein Schnellfahrer bin und meist allein im GelÄnde fahre, ist mir Durchkommen und Schnittfestigkeit an scharfen Steinen wichtiger als leises Abrollen.

Da ich meine geliebten Scheelmann Vario XXL samt Sitzheizung einbauen mchte, muss ich die Seitenairbags in der Originalsitzen umgehen. M.E. sollte es klappen, es gibt nur zwei KabelstrÄnge unter den Sitzen - einer zum Gurtschloss, einer zum Airbag. Na mal schauen ob ich Glck habe - das ist eines der wenigen Dinge die nicht umprogrammierbar sind, da es ab Werk kein Fahrzeug mehr ohne Seitenairbags gibt und somit alle SteuergerÄte der verschiedenen Versionen des RAM 2500 ab Mj. 2014 damit ausgerstet sind. Ich werde folgendes machen:
Batterie abklemmen - Stecker Airbag lsen - Batterie anklemmen - Fehlermeldung anschauen - Batterie abklemmen - Stecker abzwicken und Widerstand einsetzen. Battere anklemmen - und hoffentlich geht keine Lampe an und es kommt kein Fehler. Wenn ich da Glck habe, steht der Umrstung auf meine Sitze nichts im Wege. Wenn doch, dann geht's nicht und ich werde eine Sitzheizung in den Originalsitzen verbauen.

Langeweile werde ich wohl in nÄchster Zeit nicht haben...

Was mir noch vorschwebt: Eine Sperre vorne, analog zu hinten - Von Eaton eine Torsen-Sperre. Absolut mechanisch und ohne Zutun des Fahrers voll automatisch. Snorkel und LED-Zusatzfernscheinwerfer. Evtl. hole ich mir aus den USA einen Scheinwerfersatz in HID - Xenonlicht. Die Luxusversionen haben das und es ist ber's Bordmenue ruck-zuck programmiert. Eine Komplette Konservierung mache ich erst nach dem Umbau - zur Vorsicht spare ich mal das Gewicht... in den Rahmen gehen sicher einige Kilo Korrosionsschutz-Fett.

Da ich mit PrioritÄt an der Kundenkabine arbeite, wird mein nÄchstes kleines Highlight das Lenkrad sein. Da es aus PU ist - brigens das beste Plastiklenkrad welches ich je in der Hand hatte - will ich es mit Leder beziehen lassen. Im November wird er mal zwei Wochen nicht bewegt, da nehme ich das in Angriff.

Soweit der Stand meines RAM. Eins vielleicht noch - Verbrauch fr interessierte 15.5 - 17 L bei normaler, gemischter Fahrt und bis Tempo 130. In der Stadt sich + 2 Liter. Es wird keinen Umbau auf Gas geben, vielleicht mal einen Zusatztank.

Zuletzt bearbeitet von Explorer2; 22/10/2016 20:20.

Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#645574 - 15/12/2016 07:34 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2002
Posts: 131
chris88 Offline
viermalvierer
chris88  Offline
viermalvierer

Joined: Jun 2002
Posts: 131
sterreich, Telfs
Jrgen , ein wirklich schner RAM. Da kommt man ja fast in Versuchung, sich einen neuen zu holen wink
Bin schon auf die Kabine gespannt.
800 kg Zuladung inkl. Kabine sind durchaus machbar.

MfG
Chris

#645576 - 15/12/2016 07:39 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Danke Chris - ja, ich glaube auch das das klappt. Zur "Not" habe ich ja eine Reserve von 600Kg, ohne ihn zu berladen. Es geht mir ja nur um die legale Auslegung der erlaubten Hchstgeschwindigkeit. Als Wohnmobil ber 3.5T drfte man 100 Km/h fahren... also 120 Tacho geht immer.


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#645577 - 15/12/2016 07:45 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Und ganz neu - Lenkrad mit Alcantarabezug, roter Markierung bei 12 Uhr und roten NÄhten.







Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#645578 - 15/12/2016 07:55 Re: Auf der Suche nach dem "weien Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2002
Posts: 131
chris88 Offline
viermalvierer
chris88  Offline
viermalvierer

Joined: Jun 2002
Posts: 131
sterreich, Telfs
Original geschrieben von: Explorer2
Danke Chris - ja, ich glaube auch das das klappt. Zur "Not" habe ich ja eine Reserve von 600Kg, ohne ihn zu berladen. Es geht mir ja nur um die legale Auslegung der erlaubten Hchstgeschwindigkeit. Als Wohnmobil ber 3.5T drfte man 100 Km/h fahren... also 120 Tacho geht immer.


In sterreich nur 80 wink
Ich denke 800 kg sollten gehen, meine Alkovenkabine wiegt auch nur rund 400 kg.

Zuletzt bearbeitet von chris88; 15/12/2016 08:03.
#646866 - 18/01/2017 18:44 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Apr 2013
Posts: 21
PowerWagon Offline
Jungfrau
PowerWagon  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2013
Posts: 21
Schweiz
Hallo Jürgen

Ozy hat viel über deinen RAM erzählt, endlich sehe ich ihn mal!

Noch 2 Punkte zu deinem Thread:

- eine 8ft Ladefläche wiegt ca 270kg. Deine ist ja kürzer, aber wenn du bedenkst, dass du den Quad Cab zum Reg cab umbaust wirst du über 350-400kg los werden, wenn nicht mehr! In diesem Sinne ist dieser RAM ertaunlich leicht, ich bin überrascht!

- AEV macht coole Sachen, ich bin aber skeptisch geworden was Felgen anbelangt. Hatte ich doch Mickey Thomson Alufelgen drauf die mir bereits nach 15'000km in Mexico gerissen sind und die zweite dann in Honduras. die Felgen waren für 3300lbs/each gebaut, aber mein Toyota hatte ca. 1200kg pro Felge auf der Hinterachse. Nach langem recherchieren kam raus, dass Toyota eine Felge fürs Offroaden freigibt, wo Mickey Thomson zwar 3300lbs frei gibt, aber das für Autobahnen getestet wurde und nicht für Offroad betrieb.
Falls Jemals damit Probleme bekommst: nimmt die Felgen vom Power Wagon, sind Alcoa und bullet proof. Haben erst noch einen Bead-lock rand und sehen super aus.


1972 Plymouth Road Runner
2006 Power Wagon Reg Cab
#648033 - 16/02/2017 08:44 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Einen Schritt weiter - bald beginnt der tatsächliche Kabinenbau!

Ich habe die Ladefläche entfernt und Ozy bat mich mal ein paar Bilder des Rahmens einzustellen. Bis dato ist der aktuelle RAM hier im Forum ja noch nicht so verbreitet. Besonderheit ist die Radaufhängung an der HA - Schraubenfedern statt Blattfedern. Die Dämpfer und Federn sind getrennt voneinander (auch an der VA). Das ermöglicht den Tausch der Teile ohne großen Aufwand. Ab Werk sind 18 !!! verschiedene Schraubenfedern in unterschiedlichen Stärken und mit unterschiedlichen Federraten erhältlich.

Die Pritsche ist mit 6 Schrauben direkt auf den Rahmen geschraubt. Lt. Body Builders Guide werden Aufbauten ebenfalls direkt - ohne Zwischenrahmen - auf das Chassis geschraubt. Ich werde das genauso machen und bin auch - speziell bei meinen Kabinenkonstruktionen (Schuhkarton, oben offen) - ein Fan dieser Befestigungsart. Ich werde lediglich Quertraversen aus Aluminium unter dem Kabinenboden haben und die Höhe der Befestigungspunkte nivelieren, etwas anheben, um ggf. eine flache Einschubtreppe unter zu bringen. Das werdet ihr dann ja sehen.

Meine Pritsche hat ein Gewicht von etw 160Kg, die Stoßstange war vergleichsweise leicht mit 15Kg.

Bzgl. der Felgenfrage von Power Wagon - die AEV haben SAE und DOT Kennung. Die Traglast ist eingegossen, und wurde geprüft bis 40" Räder. Eine Eintragung beim TÜV ist problemlos - ob sie dann das halten, was sie versprechen muss ich abwarten. Für mich waren die Abmessungen entscheidend. 8.5x17" ET27 - D.h. es bedarf keiner Spurplatten bei Reifen bis 37x12.5x17 und die Original MOPAR Fender Flares decken die Reifen gerade noch so ab. Spritzlappen montiere ich noch zusätzlich.





















Zuletzt bearbeitet von Explorer2; 16/02/2017 08:47.

Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#649798 - 04/04/2017 11:33 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Zeit für etwas Kabinenbau und Zubehörmontage!

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

Es geht voran - der Rohbau steht. Mit der gesamten Formgebung bin ich äußerst zufrieden. Die Seitenwände habe ich pro Seite an der Oberkante um 15 Zentimeter eingezogen. Der Knick liegt - außen gemessen - auf einer Höhe von eta 46 Zentimeter. Letztlich haben wir uns dann doch für eine Hecktür entschieden, da ich die Kabine noch um 10 Zentimeter verkürzt baue. Gesamtlänge jetzt 2,56 Meter. Höhe innen liegt bei 1,32 + Dachschräge. Der Alurahmen für das Aufstelldach passt auch und ist aktuell beim pulvern. Die Radhäuser werden nach außen hin rund und ich nutze als Verbreiterung die Original Fender-Flares von MOPAR, so wie auch vorne. Ich werde sie natürlich etwas umarbeiten müssen.

Außerdem habe ich mal eben 30 !!! Löcher ins Dach gebohrt... Clearance Lights gesetzt, zusätzlich noch eine Multifunktions-Antenne für GPS, AM/FM und DAB+. Die brauche ich, wenn der AEV-Snorkel kommt. Dann wird normalerweise die Stabantenne 15 Zentimeter nach vorne versetzt. Ich werde mir das sparen und dann die Dachantenne nutzen. Und: Ein Rhino-Rack Schienensystem habe ich montiert. Eigentlich gibts da nichts, aber ich habe eins von einem Mazda B2500 modifiziert und montiert. Dazu die Heavy-Duty Füsse in 5 Zentimeter Höhe und eine Pioneer-Plattform drauf. Da kommt das Reserverad drauf. An Stelle des Reserverad werde ich einen 70L Zusatztank einbauen. Außerdem findet da noch die Versorgerbatterie unter der Kabine ihren Platz - ich bin da recht "sparsam" unterwegs: Eine Nassbatterie Varta Dual Purpose mit 90 Ah reicht mir.


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#649813 - 04/04/2017 20:12 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Wow, was ein elegantes kleines Häuschen. Direkt sportlich das Ganze.
Weiter so!


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#649817 - 05/04/2017 04:21 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Hartwig Offline
warmduschender Radwegbenutzer
Hartwig  Offline
warmduschender Radwegbenutzer

Joined: Oct 2003
Posts: 6,045
Graben-Neudorf
Hallo Jürgen, sieht sehr stimmig aus daumenhoch

Der Tip mit der Antenne kommt gerade recht grin Heute möchte ich mir Radio/Lautsprecher/Antenne für die Kabine kaufen. Ich muß die Möbel über der Eingangstür planen, da soll das Radio platziert werden

Viel Spaß weiterhin!


wir schaffen das?
#651868 - 21/06/2017 07:38 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Hartwig]  
Joined: Jun 2005
Posts: 38
Honsch Offline
Newbie
Honsch  Offline
Newbie

Joined: Jun 2005
Posts: 38
Hallo Jürgen,

ich habe mir grad mal auf deiner Website die neuesten Bilder angesehen.
Respekt!!! Das mit der Kabinenlagerung ist echt clever und die Kabine sieht top aus!!

Planst du den Platz unten an der Kabine zu nutzen? Da könnten doch ganz gut Spritkanister oder Staufächer für Schneekette o.Ä. hinpassen.
Weißt Du schon wo Du gewichtsmäßig landen wirst?

Grüße

Stephan

#652144 - 30/06/2017 20:17 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Honsch]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Huhu Jürgen
Wir aind alle schin ganz hibbelig hier, deine letzter Bericht ist 3 Monate alt. boing


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#652256 - 04/07/2017 07:11 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Ozymandias]  
Joined: Jun 2005
Posts: 38
Honsch Offline
Newbie
Honsch  Offline
Newbie

Joined: Jun 2005
Posts: 38
Auf seiner Website sind seit kurzem ein paar weitere Bilder online.
Jetzt scheint erst mal bis zum Herbst Baustopp zu sein da er zwei andere Projekte hat.

#656798 - 09/11/2017 20:51 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Honsch]  
Joined: Mar 2016
Posts: 77
Explorer2 Offline
Der Kabinenbauer
Explorer2  Offline
Der Kabinenbauer

Joined: Mar 2016
Posts: 77
Markgräfler
Ja ich lebe noch!

Der Baustopp geht dem Ende entgegen. In ca. 3 Wochen wird die aktuelle Kundenkabine ausgeliefert und ich werde etwas Zeit haben für den RAM. Dann mache ich auch neue Bilder.
Äußerlich ist die KAB fast fertig. Es fehlen noch die 4 Staukästen - die sind aber schon fertig, müssen nur noch gepulvert werden - und die hinteren Fenderflares.

Dann werde ich mit dem Innenausbau starten...

Liebe Grüße
Jürgen


Gruss,
J�rgen (Explorer II)
RAM 2500 Crew Cab 4x4 SLT 5.7L Hemi 4.10er PW7, SimplexCamper KAB, AEV Katla 8.5x17 ET 27, 315/70R17 Cooper Discoverer STT Pro, MOPAR Fender-Flares, ClimAir, Alcantara-Lenkrad, Steps, Cab-Lights Asap. AEV Snorkel, Lazer-Lamps, Hundebox
#656805 - 09/11/2017 21:18 Re: Auf der Suche nach dem "wei�en Elefant" [Re: Explorer2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
Juhu es Lebt! hallo

Da freuen wir uns doch Alle wenn dein Ausbau startet, das wird spannend!


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
0 registrierte Benutzer (), 137 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Mickey 65C15, Oachkatzl
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,827
Posts625,122
Mitglieder8,854
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.030s Queries: 15 (0.004s) Memory: 3.1789 MB (Peak: 3.8152 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-20 04:12:52 UTC