Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 21 1 2 3 4 20 21
#642065 - 29/09/2016 09:08 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: kookaburra]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Klein-Müllwagen auf GelÄnde-LLKW ist wohl ein zu exklusives Nischenprodukt. Wer braucht denn so was? Ich denk, da haben ein paar Anleger etwas Kohle verbraten, die den Verlust kaum wahrnehmen. Da gibt es ja Ähnliche Geschichten aus unserem südlichen Nachbarland...

::::: Werbung ::::: TR
#642074 - 29/09/2016 10:16 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: Wildwux]  
Joined: Jan 2012
Posts: 350
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 350
Diaspora (Bayern)
Genau so isses ... das Fahrzeug wurde lt. Vorbesitzer speziell für einen kommunalen Auftrag angeschafft:
Entsorgung im Alpenvorland (viele steile Strecken, Schnee/Glatteis), mit eher geringeren Lademengen ...
mit 1,5t Eigengewicht wÄre die Müllpresse bei der Sprinterklasse bis 3,5t zGg an, bzw. über die Grenze gegangen.
Wegen der WetterverhÄltnisse 4x4 plus 2 Paar richtig gute Rud-Ketten.

Der Auftrag wurde dann aber nicht verlÄngert wie ursprünglich gedacht (sagt er), daher die geringe km-Leistung.
Ich denke, daß das Fahrzeug nach 4 Jahren abgeschrieben war; wer da Geld verloren hat, ist am Ende wohl nur
der KÄufer, der sich aber mit dem Gedanken an ein km-mÄßig fast neues Fahrgestell tröstet ... ;-)

Schöne Grüße


Hans-Joachim


Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#642080 - 29/09/2016 13:13 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: kookaburra]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Schaut jedenfalls gut aus das Teil, gefÄllt mir besser als die Idee mit dem AbgesÄgten Arsch. Wo kommts Reserverad hin?

#642119 - 30/09/2016 07:42 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: Wildwux]  
Joined: Jan 2012
Posts: 350
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 350
Diaspora (Bayern)
Original geschrieben von: Wildwux
Schaut jedenfalls gut aus das Teil, gefÄllt mir besser als die Idee mit dem AbgesÄgten Arsch. Wo kommts Reserverad hin?


An´s Heck - ein Komplettrad und ein Reifen nebeneinander - hab´ noch 39 cm bis zu der
magischen FÄhrtarifgrenze von 6m zu verbraten ... ;-) mehr dazu spÄter, bin nÄchste
Woche erst mal mit dem Einbau einer Seitentür beschÄftigt ...


Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#642123 - 30/09/2016 09:15 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: kookaburra]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Und wenns 10cm mehr sind interessiert's auch Keinen, ich wurde noch nie in der LÄnge kontrolliert aber schon öfters in der Höhe.

Grüße Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#642129 - 30/09/2016 11:06 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: kookaburra]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Jep, ich auch nie, selbst bei den genauen NordlÄndern.

#642456 - 11/10/2016 10:48 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: kookaburra]  
Joined: Jan 2012
Posts: 350
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 350
Diaspora (Bayern)

NÄchster Teil meiner nacheilenden Berichterstattung:

im Oktober 2015 das Auto also zum Auflagern des Shelter abgegeben.
In der Zwischenzeit bin ich an den Wochenenden selbst aktiv geworden:

Den Shelter entkernt - alles abgeschraubt und entweder verkauft
oder ansonsten aufbewahrt (wer weiß, wozu man das eine oder andere
noch gebrauchen kann); die Innenbeleuchtung ging z.B. für 26,-
über Ebay weg ...



Bei allem, was genietet war, insbesondere bei den C-Schienen,
habe ich die Nietenköpfe mit Hammer und Meißel abgeklopft; das
ging mit etwas Übung sehr viel schneller als Ausbohren; anfangs
noch ca. 5 bis 6 SchlÄge, brauchte ich spÄter nur noch zwei:
einmal leicht "angetickt", dann mit einem krÄftigen Schlag den
Nietenkopf abgeschlagen - insgesamt gegen 6.000 HammerschlÄge ...

Eine "Probebohrung" des Bodens ergab Komplett-Durchfeuchtung
und Moder jeweils auf etwa einen Meter vom Eingang und vom Kopf-
ende (unter der Klimaanlage), also entschieden, den Boden ganz
raus zu nehmen.



Eine Scheiß-Arbeit ...



Geschafft ... :-)



Einen Teil der Schienen inzwischen sinnvoll wiederverwendet:





Hier kommen mal StaukÄsten dran.

Im Februar 2016 war dann auch der Koffer vorne schon mal abgeschnitten:



den Abschnitt habe ich mitgenommen und spÄter "studienhalber"
komplett zerlegt, Bleche zur Wiederverwendung aufbewahrt





Ein lÄngeres Thema war noch das der Bereifung ... das Auto hatte
noch die Original-Serienbereifung Michelin X in 9.5 x 17.5, die
aufgrund der geringen Laufleistung zwar so gut wie nicht abgefahren,
aufgrund des Alters von 8 Jahren aber schon ziemlich rissig war.

Für 17.5" scheint es außer Straßenbereifung nichts zu geben; zu
dem Zeitpunkt hatte ich mich auch auf Sprengringfelgen (wegen der
einfachen Reifenmontage unterwegs) und 255/100 R16 (größtmöglicher
Durchmesser) eingeschossen. Bei Iveco sollten die 16" Sprengring-
Felgen über 700,- kosten; bei Allrad-Christ ca. 660,- ...;
teuer, teuer; ... dazu die Reifen - außer den Michelin XZL zu Apo-
thekenpreisen scheint es hier nichts zu geben, und zu Runderneuerten
konnte ich mich nicht entschließen (Nattermann, Vracking); schließlich
wÄren noch die vorhandenen, guten & gut erhaltenen Schneeketten auf
das neue Format anzupassen gewesen (RUD-Angebot Umtausch 726,-) ...
alles in allem hÄtte mich die Umbereifung ca. 6.000,- gekostet.

Da kam von der Fa. EFTEL der Hinweis auf die Firma GABO in Holland,
die Felgen zu annehmbaren Preisen anfertigt; Angebot angefordert,
am Telefon Details besprochen, bestellt im Format 19.5 x 8.25",
Traglast 2.800kg, Vmax 130 km/h - zwischenzeitlich bekam ich auch
noch ein Foto "meiner" Felge im Bau zugeschickt:



Und fertig sahen sie dann so aus - Festigkeitsgutachten für den TÜV
wird mitgeliefert - Preis für 5 Felgen 2.299,-



Alles sehr gut gelaufen, sehr empfehlenswert:
Gabo Metaalbedrijf C. V.
Portsmuiden 16, 1046 AJ Amsterdam
Tel 0031(0)206134866 - gabo@velgenopmaat.nl


An Reifen hatte ich schließlich noch zwei Alternativen auf meiner
Liste:
- Matador DR 1 Hector 285/70 R19.5 144/143M und
- Aeolus ADR35 285/70 R19.5 144/142M, Doppelkennung 145/143L

ZunÄchst bei Reifenleader die Matador bestellt, weil günstiger;
die wurden aber unmittelbar nach AuftragsbestÄtigung wieder
storniert, weil nun doch nicht lieferbar; die Aeolus gab es bei
Reifenleader nicht. Daher bei ReifenDirekt 6 Stück der Aeolus
zu 1.346,76 nach ADAC-Rabatt bestellt; wurden prompt geliefert,
alles korrekt; habe inzwischen auch für den VW-Bus dort Reifen
bestellt - soweit empfehlenswert. TTT hatte ich (neben einigen anderen)
auch noch angeschaut - insgesamt schien mir ReifenDirekt zwar eher
eine Idee teurer, aber mit der größeren Auswahl und detaillierteren
Angaben.



(Fortsetzung folgt)


Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#642457 - 11/10/2016 10:50 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: kookaburra]  
Joined: Jan 2012
Posts: 350
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 350
Diaspora (Bayern)

Die Original-Iveco RÄder konnte ich für ca. 600,- wieder verkaufen :-)

Bei der Fa. Westenthanner die RUD-Greifstegketten für 17.5" gegen
200,- Aufpreis gegen das gleiche Modell für 19.5" getauscht, Bw-
Lagerware in unbenutztem Zustand.

Nachdem nun also das Bereifungsthema - weg von den zünftigen, aber
zu teuren 255/100 R16 Sprengring hin zu bezahlbaren 19.5ern - im MÄrz
erledigt war, kam im Juli hier im Forum der Hinweis auf die Firma
M.W.D., bei denen es nun die 16" Sprengringfelgen
für gerade mal 250,- geben sollte ... such is life ...

So sehen die neuen Schuhe dann angezogen aus:




NÄchstes Unterprojekt waren die Sitze: erstens fand ich die Serien-
Sitze unbequem, zweitens mußte die Beifahrer-Doppelsitzbank ohnehin gegen
einen Einzelsitz ausgetauscht werden um Platz für den Durchstieg zu gewinnen,
drittens waren die Sitze ziemlich verdreckt (ex-Müllauto - sic!), und
viertens hatte ich mit dieser Art T5-Sitzen - speziell auch wegen der
Armlehnen - auf langen Strecken schon gute Erfahrungen gemacht.

Über Ebay bei camper_t5 zwei neuwertige Einzelsitze mit klappbaren
Armlehnen zu 858,- erstanden; Fa. EFTEL hat mir die Konsolen dazu
angepaßt und pulverbeschichten lassen (733,-); die alten Sitze konnte
ich für 66,- verkaufen - unter´m Strich sehr günstig für fast neue,
bequeme Einzelsitze (hier noch ohne Armlehnen):




Da die Heckbeleuchtung mit dem Müll-Aufbau weggefallen war, mußte
die neu beschafft werden - bei bw-tools77 Original Hella Rückleuchten
(50,-) + Nebelschlußleuchte (28,-) gefunden; ErsatzglÄser bei Hella
waren prohibitiv teuer, also gleich nochmal einen zweiten Satz Leuchten
nur wegen der GlÄser gekauft. Auseinander gebaut, geputzt, geschliffen,
lackiert, und die 24V-Lampen noch durch solche für 12V ersetzt (17,40):




Schließlich noch die Reichweite erhöht - laut Vorbesitzer soll das
Fahrzeug ca. 12 L / 100 km verbraucht haben, und bei der Überführungs-
fahrt schien sich das nach Tankanzeige auch in etwa zu bewahrheiten.
Das war allerdings mit dem 1,5t Müllaufbau, der nicht höher als das
Fahrerhaus war; mit dem hohen Shelter und geschÄtzten 4,5 bis knapp
unter 5 t Gewicht nach Ausbau rechne ich mit ca. 15 L auf Straße und
bis zu 30 L in Sand. Daher wollte ich ca. 300 L Diesel dabei haben.

Von Robert (Z1017) aus dem Allrad-LKW-Forum (ALG) Forum einen feinen
120-L-Tank günstig erstanden:



Sehr gute QualitÄt und schon drangebaut:



Mit dem Serientank von 90 L waren das dann also 210 L, fehlte noch
ein zweiter Tank für die andere Seite. Fa. EFTEL meinte, es sollten
zwei möglichst gleiche Tanks mit gleichen Gebern & Elektrik sein, weil
einfacher anzuschließen, und weil dann nur eine - umschaltbare -
Tankanzeige erforderlich sei. Also nach einem zweiten MB 1017 Tank
Ausschau gehalten - natürlich wurde über Wochen keiner angeboten.

Dafür gab es ein anderes Angebot im ALG-Forum - Anbieter und Modell
seien hier diskret verschwiegen ... die Idee war, diese zwei Tanks
als PÄrchen zu kaufen, weil gleich, und dann den 1017-Tank wieder zu
verkaufen. Getrieben von dem Wunsch, das Tank-Projekt nun endlich zum
Abschluß zu bringen, habe ich mein ungutes Bauchgefühl bei der Besichti-
gung ignoriert. Aber auch auf eine gewisse Vertrauenswürdigkeit, die
ich unter Forenmitgliedern erwartet hÄtte, vertraut.

Beides ein Fehler. Bei genauer Untersuchung - nach dem Kauf - stellte
sich einer der beiden Tanks als kompletter Schrott heraus, völlig
durchgerostet und schon mal geschweißt. Der andere wÄre vielleicht
gerade noch so durchgegangen. VerkÄufer lehnt Rückgabe, auch Umtausch
gegen andere Produkte aus seinem Angebot, sogar gegen Aufzahlung,
kategorisch ab ... schade, scheinbar brauchte er das Geld. Nachdem
ich die Tanks selbst besichtigt habe, bin ich natürlich selbst schuld,
aber ein schlechter Geschmack bleibt.



Gute Erfahrungen gemacht habe ich mit KÄufen aus dem ALG-Forum bei dem
MB-Tank von Robert (Z1017), s.o., Exide-Batterien von Clemens (wayco),
Seitz-Fenster von Andreas (Fernreisender) und von Peter (peerka) sowie
mit einem Separ-Filter von Günni (syncrodriver). Nochmal reingefallen
bin ich mit einer völlig verdreckten und verbeulten Kühlbox; unter´m
Strich 40% negative Erfahrungen, wenn auch der Stichprobenumfang keine
statistische Signifikanz etabliert ...

Wie auch immer - ich habe es dann bei dem 120-L MB-Tank belassen;
warum in den meisten Situationen unnötig 300 L Sprit spazieren fahren ?
Ich versuche, beim Ausbau Platz für fünf 20-L-Kanister vorzusehen, die
ich dann nur bei Bedarf füllen werde. Der schlechtere der beiden o.g.
Tanks wanderte auf den Schrott; den besseren arbeite ich zum Abwasser-
tank um, so sind die 200,- wenigstens nicht ganz verschwendet:










Und wie es weitergeht, erzÄhle ich Euch dann beim nÄchsten Mal

Schöne Grüße


Hans-Joachim


Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#642466 - 11/10/2016 13:15 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: kookaburra]  
Joined: Dec 2011
Posts: 336
Dbrick Offline
Enthusiast
Dbrick  Offline
Enthusiast

Joined: Dec 2011
Posts: 336
Nürnberg
Hallo Hans-Joachim,

Das Entfernen des Holzboden wÄre auch einfacher gegangen: mit der HandkreissÄge die graue Kleberfuge
zw. Holz und C-Schienen durchtrennen - dann kann man das Bodenschichtholz in einem Stück einfach raushebeln und vor allem wiederverwenden.

Tanks: wenn du noch günstig einen (100l) Tank suchst:
MAN 100l Kunsstofftanks gibt es stÄnidig quasi neu oft sehr günstig, weil die Ausbauer sie oft ersetzen. z.B:
http://www.ebay.de/itm/LKW-Dieseltank-100l-/401188179739?hash=item5d68adcf1b:g:gxcAAOSwNSxU3GhY

Gruß
Erich

#642467 - 11/10/2016 13:32 Re: O-M-M-P: Daily 55S18W + FM II [Re: Dbrick]  
Joined: Jan 2012
Posts: 350
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 350
Diaspora (Bayern)
Hallo Erich,

Original geschrieben von: Dbrick

Das Entfernen des Holzboden wÄre auch einfacher gegangen: mit der HandkreissÄge die graue Kleberfuge
zw. Holz und C-Schienen durchtrennen - dann kann man das Bodenschichtholz in einem Stück einfach raushebeln und vor allem wiederverwenden.


Die langen Bahnen waren nicht das Problem - dazu brauchte ich
noch nicht mal (nicht überall) die Kleberfuge zu durchtrennen;
sobald ein Anfang gefunden war, schaffte rohe Gewalt den Rest.
Das Problem waren die 3-4-cm-Streifchen links und rechts in den
Ecken ... klebten wie Gift und war schwer ranzukommen ...

Original geschrieben von: Dbrick

Tanks: wenn du noch günstig einen (100l) Tank suchst:
MAN 100l Kunsstofftanks gibt es stÄnidig quasi neu oft sehr günstig, weil die Ausbauer sie oft ersetzen. z.B:
http://www.ebay.de/itm/LKW-Dieseltank-100l-/401188179739?hash=item5d68adcf1b:g:gxcAAOSwNSxU3GhY


Danke für den Tip ... diese MAN-Tanks kamen mir auch imme wieder
vor, wenn ich in Ebay danach gesucht hatte - paßten nur nicht
von der geplanten Höhe von 38 und Tiefe von max 56 cm ...

Schöne Grüße


Hans-Joachim

Zuletzt bearbeitet von kookaburra; 11/10/2016 13:33.

Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
Seite 2 von 21 1 2 3 4 20 21

Search

Wer ist online
10 registrierte Benutzer (Flat Twin, Pesca, DARTIE, derkleinethomas, 6 unsichtbar), 175 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,611
Posts637,205
Mitglieder9,114
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,164
Yankee 16,359
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 14,038
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 15 (0.004s) Memory: 2.8010 MB (Peak: 3.0119 MB) Zlib enabled. Server Time: 2018-12-13 16:27:43 UTC