Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
#642410 - 10/10/2016 00:43 Federung optimieren  
Joined: Jul 2010
Posts: 165
Pinkpanther Offline
viermalvierer
Pinkpanther  Offline
viermalvierer

Joined: Jul 2010
Posts: 165
Schweiz
Hallo zusammen,

Seit geraumer Zeit schlage ich mich mit dem Gedanken herum meine Federung am Chevy etwas auf das neue Gewicht anzupassen. 2 Wochen Piemont im September haben wieder gezeigt dass da Handlungsbedarf besteht. Hab auch schon mal mit Blattfederspezialisten ein erstes VorgesprÄch gehabt, aber da ich keine wirkliche Erfahrung mit Fahrwerken habe (die tiefer-hÄrter-breiter Erfahrungen zÄhle ich mal nicht dazu wink ) erhoffe ich bei euch eine Drittmeinung da ich ungern das Fahrverhalten insgesamt fr ein paar wenige Verbesserungen an einem anderen Ort verschlimmbessern wrde. Momentan geht es eher um die HA.

Haupt-Problematik:
1. Bei Offroadfahrten schaukelt mein Chevy beim langsamen berfahren von etwas grsseren Hindernissen mit einem hinteren Rad (VerschrÄnkungspassagen) bedenklich zur Seite auf. Er schaukelt dann 3-4 Mal zur Seite hin und her. Das muss weg.
2. Bei kurzenSschlÄgen (z.B Schachtdeckel bei 50km/h) ein akkustisches holpern/Schlagen an der HA (nur akustisch, nicht sprbar Sicherheitsrelevant)
3. Fahrzeug hÄngt hinten etwas. Nur ein Optisches Problem.

Vermutliche Ursachen:
1. Normales Reise-Gewicht nahe an der Beladungsgrenze vom Fahrzeug, Fahrzeughersteller muss Kompromisse machen zwischen Fahrbarkeit im Beladenen und nicht beladenem Zustand
2. Die HilfsfederblÄtter der HA sind (normal Beladen) gerade knapp nicht belastet (5-10mm). Das erklÄrt vermutlich das holpern/Schlagen beim kurzen SchlÄgen auf der HA. Meine Theorie ist auch dass dadurch bei VerschrÄnkungspassagen diese pltzlich belastet werden, auf der anderen Seite entlastet, dann wieder auf die andere Seite drcken usw und so das seitliche Schaukeln verstÄrken
3. StossdÄmpfer als Kompromiss zwischen Leer und voll beladen, Onroad und Offroad...dadurch nicht ideal auf die jetzigen zustÄnde abgestimmt.

Anforderungen:
1. Seitliches schwanken muss weg
2. Fahrzeug sollte insgesamt nicht hÄrter werden (ist jetzt auf der AB oder Landstrasse sehr angenehm zu fahren, auch in Kurven). ber die Geschwindigkeitsschwellen fÄhrt mir jeder PW davon (womit ich grundsÄtzlich kein Problem habe, es zeigt aber dass ich jetzt schon viel hÄrter als die meisten PW unterwegs bin)
3. Fahrzeug sollte eben stehen (obwohl das sich auch schon bewÄhrt hat...bei leicht abfallenden ParkplÄtzen muss nur richtig rum parkiert werden und man steht auch ohne Keile gerade wink
4. Die jetzigen Fahr-Eigenschaften sollten ansonsten nicht oder nur ins positive verschoben werden (ja, ich weiss, Eierlegende Wollmilchsau wink )


Angedachte Lsungen:
1. Alle 4 StossdÄmpfer durch von aussen einstallbare Fox-StossdÄmpfer tauschen. Diese knnen dann je nach GelÄnde relativ einfach und leicht eingestellt werden
2. Die Hinteren Federpakete inkl. Hilfsfedern sprengen lassen sodass die Hilfsfedern die ganze Zeit, ausser bei extremer VerschrÄnkung, mittragen
3. Federn soweit sprengen lassen damit das Fahrzeug mit dem jetzigen Gewicht gerade steht.
4. Eine zusÄtzliches Federblatt einbauen, in MilitÄrausfhrung (um das bestehende Befestigungs-Auge gebogen, falls das bricht hat man noch etwas mehr Sicherheit)

Fragen/Bedenken:
-Macht sprengen das Fahrzeug hÄrter
-Knnte das Sprengen irgendwelche negativen Auswirkungen haben an welche in nicht gedacht habe
-Ist es sinnvoll ein zusÄtzliches Federblatt einzubauen oder ist das eher kontraproduktiv (hÄrter)
-Welche StossdÄmpfer, es gibt solche mit 2", 2.5" und 3" Kolben wobei die 3" wohl Overkill fr mich wÄren. Was ist der Vorteil von 2.5" gegenber 2" im tÄglichen gebrauch?
-Was hab ich sonst noch nicht bedacht?

Vielen Dank und Gruss
Urs

::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#643119 - 25/10/2016 17:18 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Malepartus Centralschweiz
Sali Urs
Den Thread hab ich ja glatt berlesen.

Kurzantwort zu den Federn, an der Hinterachse klar den progressiven Effekt wegmachen, also das ganze Paket liegt immer an und trÄgt. Das was du jetzt hast ist ein klares Nutzfahrzeugpaket fr stark wechselnde Lasten, Leer und Voll, so wird erreicht dass ein leeres Fahrzeug uberhaupt federt.
Fr konstante Lastbist das aber nicht ideal, erst recht nicht wenn das Hilfspaket gerade so steht dass es nur beim einfedern Kontakt hat, das fhrt dann zu dem genannten Trampolineffekt.

Fr dich klar, wende dich an die Firma Federn Bieri in Kriens Luzern, der baut dir deine Pakete so um dass es am Ende passt, also sowohl was die Hhe angeht als auch die Traglast. Gut abgestimmt hast du danach eine Federung mit der du auch Temposchwellen wieder glattbgelst.

Betreffs StodÄmpfer, du gehst in die richtige Richtung.
An der Hinterachse nimmst du 2.5er King oder Fox, mssen dabei nicht verstellbar sein - aber sie mssen auf deine Achslast und deinen Fahrstil abgestimmt sein.

Lies hier mal in dem Link die Beschreibung der DÄmpfer durch von Stage1-Stage6.
https://www.thurenfabrication.com/produc...k-packages.html
Das gibt dir mal eine Ahnung davon was geht und wie es geht.
Meine Hinterachse ist in etwa Stage3 eingestellt.

An der Vorderachse reichen 2.0er gut aus, da hab ich auch die verstellbaren Fox drin wobei auch diese eine Grundabstimmung haben passend zum Gewicht.

Der Durchmesser der DÄmpfer korrespondiert zu Achslast und Einsatzzweck.

DÄmpfer kannst bei http://downsouthmotorsports.com/ bestellen fr deinen Silverado.
Ich habe Meine auch dort gekauft. Die Leute sind Top was das abstimmen von Shocks angeht. http://downsouthmotorsports.com/p-9333-sales-service.html

LG Ozy

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 25/10/2016 17:27.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#643450 - 01/11/2016 13:37 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jul 2010
Posts: 165
Pinkpanther Offline
viermalvierer
Pinkpanther  Offline
viermalvierer

Joined: Jul 2010
Posts: 165
Schweiz
Hoi Ozy,

Danke fr Deinen Input. Inzwischen ist die Diskussion in anderen Foren (Deutsch und Englisch) etwas weiter fortgeschritten. Ich fasse das mal so zusammen:
-Ich brauche einen Stabilisator hinten (strÄube ich mich noch dagegen wegen der mglichen negativen Auswirkungen)
-Grssere DÄmpfer...so gross wie mglich, auf mein Gewicht abgestimmt, also 2.5er rundherum
-Federn aufsprengen, Hilfsfederpaket etwas mehr als Hauptpaket

Eigentlich alles nicht neues und mehr oder weniger auch das was Du schreibst, aber inzwischen ich hab sehr viele Erfahrungen mitgeteillt bekommen was funktioniert und was nicht. Basierend darauf werde ich mich auch wieder beim Bieri melden. War ja schon mal kurz da, aber eher berfallmÄssig als ich an einem Werktag in der NÄhe war. Da wurde ich eher gefragt was ich den genau machen wolle und dann sagte er mir ob das funktionieren wrde oder eher nicht. Mit meinem jetzigen Wissen werde ich da nochmal einen Termin machen und das ganze genau besprechen.

Zu Downsouth: Da bin ich etwas zwiegespalten. Auf Anfrage habe ich zwar eine Offerte mit einigen King und Fox shocks erhalten. Sowohl als 2" als auch als 2.5" Version, einstellbar, nicht einstellbar, mit und ohne Reservoir, also eigentlich die ganze mgliche Palette (Insgesammt 9 unterschiedliche Versionen). Auf meine Frage was sie genau fr mich empfehlen wrden und welche konkreten Vorteile 2.5" gegenber 2" in meinem speziellen Fall bringen wrden bekam ich so Antworten wie "All of them are great shocks...", oder "The 2.5 is a much heavier duty shock that holds more fluid and has more displacement than a 2.0 shock", ja, schon, hÄtte ich ja selber darauf kommen knnen, steht ja mehr oder weniger so in jedem Werbeprospekt, aber ob die jetzt wirklich fr meinen Fahrstil (keine Rennen) und mein Fahrzeug einen Vorteil bringen weiss ich anhand dieser Antwort trotzdem nicht. Auch auf die Frage ob die Reservoir in meinem Fall am DÄmpfer montiert sei oder extern montiert werden msse fing die Antwort mit "I believe..." an. Man muss ja nicht alles wissen, aber irgendwie waren alle Antworten etwas wage...nichts wo ich hÄtte sagen mssen, doch die geben sich Mhe mir konkrete fundierte Antworten zu liefern welche einen Entscheid erleichtern wrde. Weiss noch nicht ob ich da weiter nachhacken werde...

Danke und Gruss
Urs

#643484 - 01/11/2016 22:00 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Aug 2015
Posts: 53
canoe Offline
Das wird noch
canoe  Offline
Das wird noch

Joined: Aug 2015
Posts: 53
Alberta/Rhein-Main
Da kann ich leidvolle Erfahrungen beisteuern. Auf schlechten Wegen insbesondere auf Wellblechpisten bewegen sich die StodÄmpfer sehr schnell und sehr hÄufig auf und ab. Dadurch entsteht Hitze und das l in den DÄmpfern wird sehr hei. Dadurch werden bei zu groer Hitze Dichtungen und andere Teile in den DÄmpfern zerstrt, die DÄmpfer sind dann wirkungslos und verlieren l. Das ist mir leider schon in Afrika passiert. Wenn die DÄmpfer grer sind enthalten sie mehr l und sie werden nicht so schnell hei. Externe Reservoirs und Stickstoff sind weitere Manahmen gegen berhitzung. Die DÄmpfungseigenschaften selbst werden durch mehr l oder bessere Khlung in externen Reservoirs meines Wissens nicht beeinflusst. Beeinflusst wird die Standfestigkeit unter sehr harten Bedingungen. Ich habe in Zimbabwe dicke sdafrikanische heavy duty DÄmpfer in meinen Transit eingebaut und seither keinen Schaden mehr.
Stefan

#643487 - 01/11/2016 22:13 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Malepartus Centralschweiz
Hoi Urs

Ich habe 2x bei Downsouth bestellt und wurde exzellent bedient - allein ich wusste was ich wollte und Sie haben es exakt so umgesetzt.

Fr mich ist klar du brauchst so wenig eine Swaybar an der Hinterachse wie ich, die Amis wollen immer eine Sway einbauen und dann mit den billigen MonroedÄmpfern weiterschaukeln.
StodÄmpfer mit adÄquater Abstimmung erfllen den gleichen Zweck und weit mehr darber hinaus.
Eine Sway verhunzt dir nur die VerschrÄnkung im GelÄnde.

Wenn ich wsste welche LÄnge deine StodÄmpfer haben knnten wir mal meine Reinstecken zum Testen, die sind gerade noch nicht montiert und liegen in der Werkstatt.
WÄre eh am besten wenn du mal vorbeikommst, dann knnen wir zusammen genau festellen was du brauchst.
Piggyback, externes Reservoir, etc.

Gruss Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#643492 - 02/11/2016 00:01 Re: Federung optimieren [Re: canoe]  
Joined: Jul 2010
Posts: 165
Pinkpanther Offline
viermalvierer
Pinkpanther  Offline
viermalvierer

Joined: Jul 2010
Posts: 165
Schweiz
Original geschrieben von: canoe
Da kann ich leidvolle Erfahrungen beisteuern. Auf schlechten Wegen insbesondere auf Wellblechpisten bewegen sich die StodÄmpfer sehr schnell und sehr hÄufig auf und ab. Dadurch entsteht Hitze und das l in den DÄmpfern wird sehr hei.

Danke fr die Erfahrungen. Das mit der WÄrme war mir schon auch klar, allerdings war mir noch nicht so ganz klar ob ein 2" ohne Reservoir schon gengt oder ob ich als Normalfahrer schon zu den Grsseren greifen sollte. Aber ein Afrikafahrer welcher mit einem 2013er Silverado unterwegs ist (also de fakto das gleiche Fahrzeug wie ich fÄhrt) hat mir nahegelegt auf 2.5" rundherum zu gehen, und Deine Erfahrungen wrden das auch eher untersttzen, auch wenn die einen rechten Zacken teurer als die 2" sind.

Original geschrieben von: Ozymandias

Ich habe 2x bei Downsouth bestellt und wurde exzellent bedient - allein ich wusste was ich wollte und Sie haben es exakt so umgesetzt.

Die Einzige Erfahrung die ich mit DÄmpfern habe liegt 20 Jahre zurck...Harte DÄmpfer wurden durch noch hÄrtere ersetzt, danach wurden diese durch nochmal hÄrtere, einstellbare ersetzt welche soweit zugestellt wurden bis das Auto nicht mehr fahrbar war...gilt wohl nicht als richtige Erfahrung oder doch wink
Ich bin grundsÄtzlich sehr experimentierfreudig, aber die Preise dafr sind recht happig daher tu ich mich etwas schwer damit einfach mal was zu kaufen und auszuprobieren.

Original geschrieben von: Ozymandias

Fr mich ist klar du brauchst so wenig eine Swaybar an der Hinterachse wie ich, die Amis wollen immer eine Sway einbauen und dann mit den billigen MonroedÄmpfern weiterschaukeln.

Die Sway-bar wurde mir nicht nur von den Amis sondern auch von mehrere MitteleuropÄer ans Herz gelegt. Handkehrum wurde ich von den Amis auf Fox oder King verwiesen, ja keine Bilstein oder Rancho (sollen wohl auch ok sein aber fr Reisemobile in der Gewichtsklasse zu schwach).

Original geschrieben von: Ozymandias

Eine Sway verhunzt dir nur die VerschrÄnkung im GelÄnde.

Das war auch mein Einwand. Im Anhang ein paar Bilder was etwa mglich ist...fr ein Originalfahrwerk nicht so schlecht...mchte ich nur sehr ungern kastrieren.
Jemand behauptete sogar dass eine Sway bar bei minem Gewicht gar nicht beeintrÄchtigen wrde. Kann ich irgendwie nicht glauben...entweder ist die so hart dass sie die VerschrÄnkung tangiert oder sie ist so weich dass sie das nicht tut, dann aber auch ihren Job das Schaukeln zu minimieren nicht oder nur minimal wahrnehmen kann, so zumindest nach meiner Logik.

Original geschrieben von: Ozymandias
Wenn ich wsste welche LÄnge deine StodÄmpfer haben knnten wir mal meine Reinstecken zum Testen, die sind gerade noch nicht montiert und liegen in der Werkstatt.
WÄre eh am besten wenn du mal vorbeikommst, dann knnen wir zusammen genau festellen was du brauchst.
Piggyback, externes Reservoir, etc.

Keine Ahnung welche LÄnge ich habe...von der LÄnge abgesehen, meinst Du GM und Dodge haben da die gleichen Aufnahmen? Wie lange montierst du die noch nicht? wink Muss sowieso Deinen neuen Koffer noch begutachten...Details denke ich per PN?

Danke und Gruss
Urs

Angehängte Dateien
IMG_0742.JPG (17 Downloads)
IMG_0745.JPG (14 Downloads)
Verschränkung Fahrerseite 1
IMG_0747.JPG (13 Downloads)
IMG_0746.JPG (13 Downloads)
#643541 - 02/11/2016 20:34 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Malepartus Centralschweiz
Ne hart ist er nicht, soll er nicht sein. Straff und ohne Schwanken auch auf Piste soll er sein.
Die Abstimmung ist der Punkt, du hast sowohl Zug wie Druckstufe die unabhÄngig voneinander perfekt eingestellt werden muss.

Aufnahmen der Hinterachse sind meistens Querbolzen, denke nicht dass deiner was anderes hat, wir haben ja beide die AAM Achse. Nur die LÄnge kann unterschiedlich sein.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#643542 - 02/11/2016 20:37 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Malepartus Centralschweiz
Ach ja, 2.5er mit Reservoir sind fr dich angezeigt, die halten auf Dauer und kommen mit dem Gewicht klar.
3.0er sind Rallyabteilung, vlliger Overkill.

Vorderachse http://downsouthmotorsports.com/i-238965...Cmodel%3D3500HD

Hinterachse http://downsouthmotorsports.com/i-238966...Cmodel%3D3500HD

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 02/11/2016 20:48.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#643562 - 03/11/2016 08:40 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Malepartus Centralschweiz
Du knntest natrlich auf die Verstellbarkeit verzichten und rund 200$ pro Stck sparen.
Meine King sind auch nicht einstellbar.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#643592 - 03/11/2016 23:21 Re: Federung optimieren [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jul 2010
Posts: 165
Pinkpanther Offline
viermalvierer
Pinkpanther  Offline
viermalvierer

Joined: Jul 2010
Posts: 165
Schweiz
Ach ja, da war was wegen der gleichen Achse, hatte ich glatt verdrÄngt wink So sieht es bei mir untenrum aus:


2.5" DÄmpfer sollten reichen. Es gÄbe auch 3.5" aber bertreiben wollen wir ja auch nicht, schon gar nicht wenn der Preissprung von 2" auf 2.5" progressiv bis 3.5" ansteigt wink

Die 200$ fr Verstellbare wrde mich nicht reuen, im Gegenteil. Da gibt es ein grosses "Aber":
Hab mal bei der MFK nachgefragt da ich in einem anderen Forum verunsichert wurde. Zusammengefasst folgende Antwort zum Thema neue DÄmpfer:
-Ersatz durch baugleiche Teile eines anderen Herstellers: nicht melde-/prfpflichtig
-Ersatz mit Tiefer-/Hherlegung: melde-/prfpflichtig, EignungserklÄrung des Bauteileherstellers erforderlich
-Ersatz durch DÄmpfer mit Verstellmglichkeit: melde-/prfpflichtig, EignungserklÄrung des Bauteileherstellers erforderlich
-Ersatz durch DÄmpfer mit Verstellmglichkeit wÄhrend der Fahrt: melde-/prfpflichtig, Nachweis ber die Betriebs- und Verkehrssicherheit einer anerkannten Prfstelle erforderlich

GrundsÄtzlich gilt, wenn an der Federung nichts verÄndert und nur andere, nicht verstellbare DÄmpfer eingebaut werden -> keinen Eintrag im Fahrzeugausweis.

Hast Du fr Deine eine EignungserklÄrung oder irgend einen Wisch mitbekommen? Gibt es sowas bei den Amis berhaupt? Wenn nicht werde ich wohl oder bel auch auf nicht einstellbare gehen...die stÄndige Diskussionen mag ich nicht, daher alles was geht legal.

Danke und Gruss
Urs

Angehängte Dateien
Hinterachse.JPG (117 Downloads)
Zuletzt bearbeitet von Pinkpanther; 03/11/2016 23:22.
Seite 1 von 3 1 2 3

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
2 registrierte Benutzer (DaPo, 1 unsichtbar), 147 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Jrg, TITAN
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,833
Posts625,225
Mitglieder8,860
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,900
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 17 (0.003s) Memory: 2.8017 MB (Peak: 3.0151 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-23 23:50:14 UTC