Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#646872 - 18/01/2017 19:16 Ein Neuling trägt dick auf... *****  
Joined: Apr 2013
Posts: 21
PowerWagon Offline
Jungfrau
PowerWagon  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2013
Posts: 21
Schweiz
Ich bin der Michel. Bin zwar nicht neu im Forum, aber habe hier nur sehr selten was geschrieben. Jetzt wo ich endlich auch was dazu beitragen kann, ist es Zeit mich vorzustellen:

Ich bin 40, war vor kurzen 3.5 Jahre in den Amerikas auf Reisen mit einem Toyota HZJ75 und bin mehr oder weniger von Toyota geheilt wink
Es ist eine lange Geschichte, aber es war Zeit mal auf was neues mit mehr Power, Komfort und vorallem mehr Lastmöglichkeiten zu wechseln.
Da ich schon seit ca. 15 Jahren an alten Musclecars (vorwiegend Mopars, sprich Chrysler) bastle und mir der Diesel während der ganzen Reise suspekt war gab es für mich nur eine Option: einen Reg Cab Power Wagon mit 5.7liter Hemi.
Ne, es gab auch andere Gründe gegen den Diesel, aber das ist eine andere Story wink

Die neuen 2500/PW sind mir einfach zu gross und schwer, also blieben nur noch die gen3 Power Wagons. Leider wurden nur ca. 100Stück pro Jahr Reg Cabs verkauft und 1900 Stück als Quad Cab. Durch viel Glück und nach langer Suche fand ich einen 2006 Reg Cab Power Wagon für 14'000$.
100'000km, kaum Rost da fast das ganze Leben in Los Angeles, hat hier und dort paar Dinge die ich machen muss, da das Fahrzeug mal nen kleinen Unfall hatte (von dem ich wusste), aber ausser etwas Blechschaden ist das Fahrzeug in super Zustand!
Ledersitze mit Sitzheizung, elek. Fenster, Dual Klima, grosser Alternator etc. Der Erstbesitzer hat mit Optionen nicht gespart!

Für die, die den PW nicht so gut kennen: es ist ein 2500er aber ab Werk kommt in diesem Paket: Diffsperren v&h, abhängbare Stabistange für unglaubliche Verschränkung, weichere Blattfedern hinten für bessere Verschränkung, Alcoa geschmiedete Alufelgen mit Beadlock Lippe damit die Reifen bei tiefen Luftdruck nicht so einfach abrutschen, Unterfahrschutz, 4.56 Übersetzung und stärkere Steckachsen des 5.9er Cummins, 285er Reifen und 2" Lift, WARN 15'000lbs (obwohl Chrysler es als 12'000 anpreist) Winde vorne hinter der Stossstange, alles original ab Werk.
Mit anderen Worten: das Offroad Fahrzeug schlechthin!

Leergewicht muss ich noch messen, aber sollte bei ca. 2800kg liegen.
Die Ladefläche wird wegkommen (-270kg) und eine Kabine kommt drauf wie ich auf meinem Toyota hatte oder Ozy nun auf seinem hat.

Der Power Wagon hat ein max. GG von 3860kg wegen der weicheren Blattfedern. Die Achsen jedoch sind wie beim Diesel für weit mehr zugelassen. Da ich keine Lust auf einen C1 Fahrausweis habe werde ich ihn auf 3.5t ablasten.
Ich habe also ca. 1t übrig um in Europa zu fahren. Das ist sehr wenig, hatte ich beim Toyota allein 1t Zuladung mit uns, Ausrüstung und Flüssigkeiten, aber ohne die Kabine zu rechnen!
Es wird eine grosse Herausvorderung, aber da wir jetzt eher kürzere (1-6 Monate) Reisen planen, werden wir auch weniger dabei haben und ich denke es sollte möglich sein.
Denn eines habe ich gelernt: je mehr Gewicht umso mehr schwitzt man beim Offroaden und umso mehr geht kaputt, vorallem bei einem Toyota der eigentlich ab 3t schon im roten Bereich läuft!

Die Kabine wird also sehr leicht werden müssen, Innen wie bei Ozy mit Flightcases, wie schon beim Toyota werde ich nur Lithiumbatterien verbauen etc.

Kabinenbau sollte diesen Sommer starten. Erst muss ich gucken, dass ich das Fahrzeug hier prüfen kann, das ist schon die erste grosse Hürde. Aber ich habe schon den offiziell nicht prüfbaren 93er Toyota hier durch die MFK gebracht, dann wird das auch gehen!

Unten ein paar Bilder:




Angehängte Dateien
20170108_132300.jpg (60 Downloads)
PowerWagon.jpg (256 Downloads)
20170108_132054.jpg (44 Downloads)
20170108_132204.jpg (47 Downloads)
20170108_134416.jpg (43 Downloads)

1972 Plymouth Road Runner
2006 Power Wagon Reg Cab
::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#646877 - 18/01/2017 20:15 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Jan 2005
Posts: 13,900
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 13,900
Buer
Schönes Teil.

Original geschrieben von: PowerWagon
für 14'000$.




Hast du den blind gekauft?
Wie teuer ist dann die Überführung?


"Ich rate auch zu starkem Trinken -
das hilft dem Sinn für Humor auf die Sprünge."
(Lemmy)
#646881 - 18/01/2017 21:15 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Apr 2013
Posts: 21
PowerWagon Offline
Jungfrau
PowerWagon  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2013
Posts: 21
Schweiz
nein, Kollege wohnte zufälligerweise 100km davon entfernt und hat ihn genau angeguckt. Sonst hätte ich ihn wegen der Vorgeschichte wohl nicht gekauft.
Aber habe schon 2 Oldtimer so "blind" gekauft. Ist immer ein Risiko, vorallem bei Oldtimern, aber damit kann ich leben.

Überführung direkt in die Schweiz bis nach Basel ab NY war ca. 3300Fr. inkl ALLEM was Transport ist. Plus dann die 8% Mwst und ca. 65Fr/100kg Zoll oder sowas. (normalerweise sind dies 15Fr. aber Pickup wird da höher verzollt) RORO wäre noch günstiger gewesen (ca. 1500Fr), aber da ich viele Autoteile hatte habe ich ihn direkt nach Basel verschiffen lassen, was zwar etwas teurer kam, aber viel weniger Kopfweh! Wenn du mit Autoteilen nach Hamburg verschiffst kann dich das übel kosten. Kollege musste 2000EUR nachzahlen wegen den "losen" Autoteilen. Dann doch lieber 1000-1500Fr. mehr bezahlen und sorgenfrei in Basel holen.


1972 Plymouth Road Runner
2006 Power Wagon Reg Cab
#646884 - 18/01/2017 23:03 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Jun 2002
Posts: 131
chris88 Offline
viermalvierer
chris88  Offline
viermalvierer

Joined: Jun 2002
Posts: 131
sterreich, Telfs
Schöner RAM!

#646887 - 19/01/2017 06:12 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Dec 2003
Posts: 1,964
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 1,964
im warmen Oberrhein-Graben
Original geschrieben von: PowerWagon
Ne, es gab auch andere Gründe gegen den Diesel, aber das ist eine andere Story wink
... das macht mich jetzt aber schon neugierig ;-)

Könnte sein, daß diese Entscheidung für mich auch irgendwann ansteht. Das derzeitige Kesseltreiben gegen die Diesel-Technik macht mich nicht grade zuversichtlich hinsichtlich einer größeren in die Zukunft gerichteten Investition (wenn's zu sehr OT wird, dann lieber in einem neuen Fred).

#647335 - 28/01/2017 19:07 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Apr 2013
Posts: 21
PowerWagon Offline
Jungfrau
PowerWagon  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2013
Posts: 21
Schweiz
Ich war gestern das Auto wägen. Gesamtgewicht ohne die Winde und ca 1/4 Tank mit 35" Räder und Originalersatzrad war 2720kg.
Das heisst mit der Winde und vollem Tank sind es ca. 2830kg. Mit einem Nylonseil dann geht's gegen die runden 2800kg.
Minus die Pritsche (270kg) die noch wegkommt sind es ca 2530kg Basisgewicht. Bleiben also tatsächlich ca. 1000kg für Kabine und Ausrüstung. Das ist sehr wenig aber hoffe es zu erreichen!

Das Fahrzeug habe ich dann mit der Frau auf 3500kg geladen und die Blattfedern hinten sind 8cm runter. Werde da noch 1-2 Blätter anfügen damit er wieder ganz gerade steht. Er sitzt hinten nur leicht vertieft, da er leer hinten aufgebockt lag.


1972 Plymouth Road Runner
2006 Power Wagon Reg Cab
#647336 - 28/01/2017 21:29 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Malepartus Centralschweiz
Ah klingt doch super, der Benziner ist einfach von Haus aus schon viel viel leichter als der Diesel.
Mit 1000Kg solltest du durchkommen, meine Box ist ja wirklich mit schweren Details ausgestattet aber bei 700Kg war auch hier Gut. Deine Bix wird sicher leichter werden im Endeffekt.
Also, gut Bau!


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#647494 - 02/02/2017 11:05 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
Interessant das du schreibst, ein HZJ 75 wäre bei 3 Tonnen schon im Grenzbereich? Die Toyotisten erzählen das immer eher so, als könne man dem alles mögliche aufladen, glaube in ner Mail von Toms Fahrzeugtechnik stand mal, die Karre hielte auch locker 5 Tonnen zgG aus....

Nur was mich irritiert: Hat der aktuelles Power Wagon nicht die weitestgehend gleichen Außenmaße wie deiner? Etwas schwerer wegen Zusatzklimbim kann ich mir hingegen vorstellen.

Sehr schade das es die PW nicht mit kürzerem Radstand gibt. 3.50Meter sind als WoMo natürlich ok, aber für andere Zwecke (Wald) hier in Europa meist unnötig üppig.


Gre Hendrickson360
#649000 - 12/03/2017 19:14 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Apr 2013
Posts: 21
PowerWagon Offline
Jungfrau
PowerWagon  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2013
Posts: 21
Schweiz
Ja, es wird viel geredet und geschrieben... Fakt ist, dass ich einige HZJ mit gebrochenem Rahmen gesehen haben. Wir haben Schackle Pins gebrochen (mit VIEL Glück bei einer Pause entdeckt, dass die Blattfedern auf dem Rahmen "lagen"), 3 Blattfederblätter, 7 Felgen (5x Nissan Patrol und 2 Alu) gerissen etc. Das bei 3.7-3.8t Kampfgewicht.
Kollege hat bei 3t mit HZJ78 (der neuere) seine Achskörper 2x gerissen. Er fährt aber auch viel Offroad und das im normalen Tempo.
Der HZJ Rahmen IST stark ja, aber es ist trotzdem kein 5t Rahmen wie bei einem RAM und mit über 3t im Gelände zu fahren bedeutet einfach massive Abnützungserscheinungen bis zu Brüchen von Rahmen und Achsen.

Der neue Power Wagon ist doch noch grösser und vorallem schwerer! Und der 6.4er mit seinem ganzen Eco Zeuchs und super exotisches Öl für das MDS System war mir auch suspekt.

Wald? Ich habe damit schon vor zu Offroaden. Ich habe es mal überschlagen, der HZJ7x mit 33" Reifen (Original sind ja noch viel kleinere drauf!) und den 300cm Radstand ergeben ein Breakover Angle von ca. 15.6Grad bis zur virtuellen Linie zwischen den Naben (wenn ich 33" halbiere und als Höhe nehme) Ich habe dazumal am HZJ zwar die Höhe von 44cm Rahmen zu Boden mit den 33" Reifen gemessen, aber habe die nicht beim PW, muss ich noch nachmessen!

Aber wenn ich den PW nehme mit den 35"/2, ergibt das ein Winkel trotz dem 350cm Radstand von 14.3°. Also nur 1.3° weniger. Ich muss Rahmenhöhe zu Boden am PW messen, aber wenn er ein paar centimeter höher liegen sollte, dann ist der breakover angle genau gleich wie beim HZJ75, TROTZ dem 350cm Radstand!
Aber zugegeben, wäre sicher schöner etwas weniger zu haben. Anderseits, trotz viel Offroaden in den 3.5 Jahren die wir unterwegs waren, war der breakover Angle NIE ein Thema, keine Sekunde. Böschungswinkel und vorallem fehlende Verschränkung und massive fehlende Leistung jedoch oft ein Thema beim Offroaden! Die Höhe der Kabine natürlich auch oft, aber das ist ja egal ob Toyota oder Dodge da beide bei gleicher Kabine etwa gleich hoch liegen.

Guck dir mal diese Videos an von einem 100% stock PW. Gibt noch andere solche krasse wenn googelst. Die 350cm sind von mir aus gesehen nicht das limitierende sondern der Fahrer! wink

https://www.youtube.com/watch?v=qxM8rH6E-WE
https://www.youtube.com/watch?v=kpG6z0jX34g
https://www.youtube.com/watch?v=8WpU9VinEZg


Zuletzt bearbeitet von PowerWagon; 12/03/2017 19:16.

1972 Plymouth Road Runner
2006 Power Wagon Reg Cab
#649003 - 12/03/2017 19:57 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,238
Malepartus Centralschweiz
Genaugenommen ist es ein 6 Tonnen zulässiges GG Chassis, der 3500 Dually nutzt dasselbe. Da bin ich erst drauf gekommen beim plaudern mit Bruno.
Also 6 Tonnen PLUS Sicherheitsmarge. Wenn man sieht was sie drüben damit Treiben mit riesigen Pickupkabinen, oder 5th Wheel Stützlasten.
Airlift hat gerade eine neue Zusatzluftfeder auf den Markt tebracht, sie nennen sie Big Bag, die bis sagenhafte 7500lbs pro Balg halten kann im Extremfall.😨


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#649011 - 12/03/2017 22:00 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Aug 2008
Posts: 706
hendrickson360 Offline
Dauerbrenner
hendrickson360  Offline
Dauerbrenner

Joined: Aug 2008
Posts: 706
Also so wirklich große Unterschiede in Sachen Gewicht/maße sehe ich da jetzt zwischen den Generationen nicht. Was du über die HZJ schreibst find ich durchaus überzeugend, mich hatte das eh gewundert wie die Dinger so viel aushalten sollen, denn massivere Bauteile als ein G oder Patrol haben sie ja letzlich auch nicht und die sind zwar beide schon stabil, aber eben auch keine 5tonner, zumindest nicht offroad.

Kürzerer Radstand hat ja auch gerade im Alltag seine Vorteile, wenn man den Wagen eben nicht als WoMo nutzt.


Gre Hendrickson360
#649039 - 14/03/2017 13:56 Re: Ein Neuling trägt dick auf... [Re: PowerWagon]  
Joined: Apr 2013
Posts: 21
PowerWagon Offline
Jungfrau
PowerWagon  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2013
Posts: 21
Schweiz
Gewicht sind ca. 300kg mehr:

https://www.ramtrucks.com/assets/pdf/specsheet/ram_2500_dimensions.pdf

300kg mag nicht nach viel tönen, aber da könnte ich meine persönliche Limite von 3500kg vergessen. 1000kg habe ich jetzt mögliche Zuladung inkl. Kabine, was meiner Erfahrung nach möglich sein sollte. Aber 700kg ist SEHR wenig! Wenn alles aus Carbon machst und fast nichts dabei hast ok, aber nicht wirklich bezahlbar und praktisch.

Dazu kommen die 3.78m Radabstand beim neuen Power Wagon, da es den nicht als Reg Cab gibt... ein 4 Door ist für mich nie und nimmer in Frage gekommen, da dies für mich persönlich fast nur Nachteile bringt.

Vorteil im Alltag kürzerer Radstand meinst du Wendekreis? Wendekreis sollte in etwa gleich sein wie beim Toyota mit nur 3m Radstand. Dieser hatte einen sehr schlechten Wendekreis. Weiss nicht ob es wegen den Gleichlaufgelenken war, aber hat um die 13.6-14m Wendekreis. Der 2500 Reg cab hat um die 13.8, der Crew/Mega Cab etwas mehr.

Einziger grosser Nachteil vom PW ist, dass er viel schlucken wird, aber da nur als Reisefahrzeug benutzt ist mir das nicht so wichtig.

Zuletzt bearbeitet von PowerWagon; 14/03/2017 13:56.

1972 Plymouth Road Runner
2006 Power Wagon Reg Cab
Seite 1 von 2 1 2

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
2 registrierte Benutzer (Steff, Pinkpanther), 139 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,834
Posts625,226
Mitglieder8,860
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,900
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.003s) Memory: 2.8110 MB (Peak: 3.0387 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-24 05:30:51 UTC