Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 14 1 2 3 13 14
#648930 - 10/03/2017 07:30 Tekne T-Rex und Tekne GRAELION  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Nettes Teil:
[Linked Image]

Ein klein wenig mehr bei Bremach-Reisemobile

Zuletzt bearbeitet von juergenr; 13/04/2018 22:03. Grund: Titel angepasst
::::: Werbung ::::: TR
#648931 - 10/03/2017 09:12 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Feb 2016
Posts: 12
Gfour Offline
Jungfrau
Gfour  Offline
Jungfrau

Joined: Feb 2016
Posts: 12
Täuscht das Bild oder hat dieses Teil einen grösseren Radstand (etwa 3700mm)?

Wo könnte man Dokumentationen finden über: "Neuer Rahmen, stärkere Achsen und Bremsen"

Vic

#648932 - 10/03/2017 09:16 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Mar 2007
Posts: 368
Jermak Offline
Irgendwoher aus dem Westen
Jermak  Offline
Irgendwoher aus dem Westen

Joined: Mar 2007
Posts: 368
Lunteren, Pays-bas
Hier noch mehr details:

http://www.iturri.com/en/solutions/vehicles/rural-vehicles

Motor haube des oberigen ist auch runder, als die alte

Zuletzt bearbeitet von Jermak; 10/03/2017 09:28.
#648933 - 10/03/2017 09:54 Re: Tekne T-Rex [Re: Jermak]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Originally Posted by Jermak
Hier noch mehr details:

http://www.iturri.com/en/solutions/vehicles/rural-vehicles

Motor haube des oberigen ist auch runder, als die alte


Der im Link gezeigte 2011er T-Rex I wurde noch in Castenedolo bei Bremach gebaut. Dem gegenüber ist der oben gezeigte 2016 bei Tekne gebaut worden. Ist nur noch optisch (Fahrerhaus) mit den alten Bremachs verwandt.

#648934 - 10/03/2017 10:00 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Mar 2007
Posts: 368
Jermak Offline
Irgendwoher aus dem Westen
Jermak  Offline
Irgendwoher aus dem Westen

Joined: Mar 2007
Posts: 368
Lunteren, Pays-bas
Ich meinte mit oberigen, der in Bild. nicht im video.

#648937 - 10/03/2017 11:10 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Quote
Der im Link gezeigte 2011er T-Rex I wurde noch in Castenedolo bei Bremach gebaut. Dem gegenüber ist der oben gezeigte 2016 bei Tekne gebaut worden. Ist nur noch optisch (Fahrerhaus) mit den alten Bremachs verwandt.


Das klingt jetzt so als wäre das ein ganz anderes Fahrzeug?

#648945 - 10/03/2017 14:30 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Was mich an der neuen Motorhaube interessieren würde: Ist der größte Murks des Trex beseitigt worden mit einem Doppelgelenk an der Motorhaube ? Ich sehe jedenfalls keine Öffnung für die Verriegelung des bisherigen Systems.

Sepp

#648946 - 10/03/2017 15:00 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Sieht aus wie Darth Vader die Front.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#648947 - 10/03/2017 15:43 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Uh da steht ja sogar was von neuer "Hardware" also Achsen&Rahmen neu, möglicherweise durch das Militär beeinflusst?

#648970 - 11/03/2017 13:58 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Mar 2014
Posts: 27
buderfly70 Offline
Newbie
buderfly70  Offline
Newbie

Joined: Mar 2014
Posts: 27
Oberfranken
Schön / Weiterentwicklung eines besonderen Designs was der TRex hatte ist das nicht!
Technisch kann ich mir nicht vorstellen das die Motorkühlung mit den wenigen Lufteinlässen funktionieren wird.
Erich hatte die Lufteinlässe in der letzten Modellpflege vergrößert.
Der Euro6 braucht Erfahrungsgemäß noch mehr Kühlung.
Perfekt wäre wenn es einen 7,5 Tonner gibt.

Gruß Elmar

#649019 - 13/03/2017 10:42 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Steht doch da, dass der jetzt tatsächlich bis 7.5 Tonnen geht, so wie früher angekündigt. Hat das darauf basierende Militärfahrzeug auch, kann aber natürlich eine stark abweichende Plattform sein.

#651385 - 31/05/2017 10:42 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Gibt's zudem Gerät eigentlich mittlerweile mehr Infos?

#651386 - 31/05/2017 11:50 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: May 2005
Posts: 5,766
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,766
Mittelhessen (D)
zumindest hat Tekne jetzt mal die Homepage aktualisiert und da tauchen sie dann auch auf veicoli.tekne.it/276/veicoli-speciali.html


Gruß Juergen

---------------------------------
fake-America-great-again arte - "Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden"
#651387 - 31/05/2017 11:54 Re: Tekne T-Rex [Re: juergenr]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Stimmt, wenn auch allerdings mit spärlichen Infos und noch einem Bild vom T-Rex I (?) untendrunter :P

#652860 - 21/07/2017 09:06 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Na hier kommt Jemand ja zu einem recht vernichtenden Urteil:

https://kirchenreform.jimdo.com/rei...peditionsmobil/die-fahrzeugentscheidung/

#652863 - 21/07/2017 12:37 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Ich habe auch so einen Unimogfan in meinem engeren Freundeskreis. Und auch im LKW-Forum (im Unimurr-Forum sowieso) gibt es überzeugte Unimogfahrer.
In einigen Punkten haben sie ja auch voll Recht. Nur bei den Reifen darf man nicht vergessen, dass die größeren Unimogteile auch deutlich mehr Gewicht aus dem Dreck ziehen müssen. 4 Tonnen zu 7 Tonnen, da braucht man zum Gleichstand einfach größere Reifen.

Den Kostenvorteil hat der Schreiber noch nicht angesprochen: Ein gebrauchtes Unimog 1300 Fahrgestell kostet ein Drittel oder weniger des Neupreises bei Bremach. Bei fertig ausgebauten Mobilen wird der Unterschied noch krasser sein. Aber wir vergleichen hier neue Äpfel mit alten Birnen.

Die neuen Unimogs sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren. Ist da nicht irgendwo das Problem mit dem Mittelmotor, der einen Kabinendurchbruch nicht mehr machbar macht ??? Ich hatte da mal so etwas gelesen.

Das Argument, als Rentner hätte man ja so viel Zeit will ich nicht gelten lassen.
Auch als Rentner möchte ich später einmal nicht ständig von LKW überholt werden und am Berg sogar ein richtiges Verkehrshindernis sein. Ich möchte das jedenfalls nicht. Es geht hier nicht um gewonnene Minuten.

Es bleibt also eine sehr individuelle Entscheidung. Unimog, Bremach, Iveco? Oder die neuen Fuso Canter?

Sepp

#652866 - 21/07/2017 14:53 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Dec 2011
Posts: 336
Dbrick Offline
Enthusiast
Dbrick  Offline
Enthusiast

Joined: Dec 2011
Posts: 336
Nürnberg
Man muss sich erst mal durch die vielen ellenlangen Seiten durchkämpfen, um endlich auf den Satz zu stoßen, der erklärt warum jemand so umfassend und akribisch
speziell gegen Bremach argumentiert, ja an einigen Stellen polemisiert und dazu sich die Mühe gemacht hat, fast alle Foren und Bilder zu durchsuchen, die zu finden sind.
(Nebenbei: Wie sieht es mit den Urheberrechten der Bilder in den Foren aus? Viele Fahrzeugbilder sind einfach aus Foren rauskopiert)

"Durch die Unfähigkeit der Firma Bremach, das Fahrzeug überhaupt (geschweige denn rechtzeitig) zu liefern liefern, waren wir gezwungen, uns nach Alternativen umzusehen."
Steht so im Kapitel "In Fragen des Wohnkoffers" unter der Überschrift "Raumaufteilung der Kabine beim Unimog".

Aha, weil er keinen gekriegt hat, dieser argumentative Rachefeldzug gegen Hersteller und die Betreiber dieses Fahrzeugs, das er sich ursprünglich ausgesucht hat.
Deshalb dieser ständige Vergleichstest, der ursprünglich mal anders ausgegangen war - sonst wäre er ja gleich beim Unimog gelandet.

Die Nutzer des 4x4 Forums werden pauschal als "Bremach- oder Iveco-Verfechter" bezeichnet, in Verkennung, das solche Foren die Besitzer entsprechender Fahrzeuge zu Selbsthilfe betreiben, nicht um andere von ihrer Fahrzeugwahl zu überzeugen. Aber da wird man wohl schnell blind, wenn man so in Furie schreibt.

Hallo Sepp: jeder kann ja überzeugt sein von seiner Fahrzeugwahl, aber muss deswegen doch nicht alles andere Schlechtmachen. Das macht für mich den Unterschied.

Gruß
Erich


Zuletzt bearbeitet von Dbrick; 21/07/2017 14:57. Grund: meine Rechtschreibung !
#652868 - 21/07/2017 15:56 Re: Tekne T-Rex [Re: Dbrick]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Zum Teil hat er Recht.
Zum Teil nicht.
Und er vergisst wie üblich die amerikanischen Alternativen....


Zum Fuso, nein lieber nicht.
Der Kleber am Chassis wirkt nicht vertrauensfördernd.

[Linked Image]


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#652891 - 22/07/2017 09:36 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Ja vor allem das Thema Tempo spielt er schon arg runter der gute Mann. Bin schonmal in nem 1300er Mitgefahren, eine Wanderdüne gerade bei Steigung (gut war auch voll ausgebaut).

Klar ein moderner U500 mit der großen Maschiene wird ganz anders abgehen, aber für den kriegt man vermutlich auch 5 Bremachs.

Ich denke so wie der tickt stellt ein hochgerüsteter HD-Pickup für den Herrn einen Angriff auf seine heile Welt des gemäßigten Maßhaltens innerhalb urdeutscher Zurückhaltung dar laugh

Gibt es denn überhaupt Infos zu dem Tekne? Vielleicht ist der als 7.5 Tonner ja gar nicht mehr auf 3.5 zu bringen und nun nur noch als Lkw gedacht.

Streng genommen gibt es im Schmalspurgeschäft ja aber auch davon ab noch den Uro.....

#652892 - 22/07/2017 10:34 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
9
Original geschrieben von hendrickson360


Ich denke so wie der tickt stellt ein hochgerüsteter HD-Pickup für den Herrn einen Angriff auf seine heile Welt des gemäßigten Maßhaltens innerhalb urdeutscher Zurückhaltung dar laugh
.


LOL ....das kann ich mir gut vorstellen. Dreistellige PS Zahlen und dann auch noch ne 3+ am Anfang dürfte sein Vostellungsvermögen übersteigen.
Dabei wäre es genau das richtige für ihn. Ein bäriger Antrieb der jegliche Aufgabe mit stoischer Ruhe brummelnd erledigt ohne je nervös zu wirken.
Genau das glatte Gegenteil von seinem den Berg hochheulenden U1300. Jener Motor schreit geradezu um Hilfe.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#652922 - 23/07/2017 11:19 Re: Tekne T-Rex [Re: buderfly70]  
Joined: Jun 2006
Posts: 315
RolandThalia Offline
Enthusiast
RolandThalia  Offline
Enthusiast

Joined: Jun 2006
Posts: 315
Oberbayern
Liebe Gemeinde,

ohne Wertung laufen die Ausführungen des Suchenden bei mir unter der Rubrik leichte Unterhaltung.

Das Universal Motor Geräte kann schon einiges mehr als unsere bescheidenen Lieferwaegen. Ich kaeme aber nie auf die Idee einen Unimog mit einen Klein LKW oder mit einen MAN Kat zu vergleichen. Klar alle 3 Fahrzeugklassen verfügen ueber Allrad und man kann sie als Expeditionsmobil ausbauen. Jeder hat andere Träume. Die Fahrzeuge dann aber versuchen zu vergleichen ...?

Zurueck zum 1300er. Der ist sicherlich ein sehr gutes Fahrgestell. Nach 30 Jahren wird aber von allen Kennern angeraten diesen entsprechend aufzubereiten. Andere Achse, Getriebe, Reifengroesse, Motortuning ... Dann erhält man ein vernünftiges Fahrgestell fuer die naechsten Dekaden. Feine Sache mit feinen Preis. Ein Klein LKW ist er aber dann immer noch nicht.

Mein Motto: Träumen und Träumen lassen.

Gruß, Roland

Zuletzt bearbeitet von RolandThalia; 23/07/2017 11:22.
#652928 - 23/07/2017 17:16 Re: Tekne T-Rex [Re: RolandThalia]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
@Ozy

Gut ich kann ja noch verstehen, dass es manch einer zurückhaltender mag, klar fällt ein F-350 mit Höherlegung un V8 in Deutschland auf und stößt oft auf Neid&Ablehnung.

Ich denke aber auch ein T-Rex fährt halt Kreise um jeden Unimog dieser Generation, da dürften Welten dazwischen liegen.

@Thalia

Ja gut 7.5 Tonnen zgG haben die beiden ja nun schon gemeinsam, der KAT ist ja viiiel größer. Wenn er (auf einmal) die Breite mehr zu schätzen weiss ...... Für mich wäre die schmale Spur des T-Rex in jedem Fall ein Plus, bin ja schonmal in Italien rumgekurvt. Wenn's schon 2.35 Breite sein muss, dann ist der Weg zum Kat nicht mehr so weit, selbst der geht in Sachen Tempo halt ganz anders.

#652930 - 23/07/2017 17:45 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Ich weiss nicht was alle immer mit diesem KAT haben. Ein Kollege hatte so Einen und das "Ding" mag alles mögliche sein - aber im Leben keine Basis für ein Reisemobil.
Das Ding ist brutal laut, brutal lahm und säuft brutal viel Sprit, über 40 Liter.
Also bitte was soll das? Das Teil ist ein weiteres Uralt Militärfahrzeug und mehr nicht.
Wers mag, bitte, gern, aber es ist nicht das ultimative Reisefahrzeug.
Genauso der Unimog. Der ist auch in erster Linie ein Kommunalfahrzeug genauso wie der Bremach.
Einzig der Daily hat sowas wie ein Wohlfühlambiente im Fahrerhaus auch auf längeren Strecken.
Ich kenne genug Besitzer dieser Fahrzeuge die sagen 500Km am Tag sind genug, mehr hält man nicht aus.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#652931 - 23/07/2017 17:54 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Dieser wunderschön ausgebaute "Tekne-Rex", mit der alten Front, ist schon eine Weile auf der Strasse!

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

Ich bitte um Verzeihung, dass da so viele © den Bildeindruck belästigen. Aber ich bin immer wieder erstaunt, wo meine Bilder überall auftauchen idiot

#652939 - 23/07/2017 19:25 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Schon ein Hingucker! Kann man da als Experte denn schon Unterschiede bei den Achsen/Rahmen ausmachen?

@Ozy

Nuja es gibt den Kat ja in diversen Varianten auch sehr viel moderner, zumindest was Power&Verbrauch angeht. Also ich habe von Besitzern gehört, dass die Kiste deutlich schneller kann als ein alter Mog und es sich auch sicherer abrufen lässt, da steifes Chassis+gutes Fahrwerk. Eben ein viel sichereres Fahrgefühl. Und von Kranfahrgestellen oder Fluglöschfahrzeugen abgesehen gibt es eben keine großen Lkw mit dieser Konfiguration.

#652952 - 24/07/2017 05:56 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Sep 2012
Posts: 188
Iveco Rob Offline
viermalvierer
Iveco Rob  Offline
viermalvierer

Joined: Sep 2012
Posts: 188
Helmond, Niederlande
Sieht so aus als wäre as vorne schon fast auf die Bump Stops. Ist er so schwer?

Schöne Räder. Sind das Unimog Felgen mit Adaptor Platten?
Was ist die durchmesser und ET wert diese Räder?

Gruss, Rob

Zuletzt bearbeitet von Iveco Rob; 24/07/2017 05:56.

Iveco 40-10WM1
#652953 - 24/07/2017 06:37 Re: Tekne T-Rex [Re: Iveco Rob]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
@Hendrikson: Ja, man sieht da auf den ersten Blick unzählige Unterschiede. Alles grösser, dicker, stabiler. Halt viel mehr LKW als Lieferwagen.

@Rob: Das liegt zum Teil wohl am Kammerawinkel und s Fahrzeug steht nicht gerade, aber ist schon schwer! So an die 6 Tonnen wiegt er. Ist halt ein sehr schöner und augesprochen komfortabler Ausbau mit Vollausstattung.

Das sind Mog-Felgen, aber natürlich ohne Adapterplatten. Die T-Rex II haben andere Achsen.

#652963 - 24/07/2017 09:37 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
@Wildwux

Ist der dann überhaupt noch für unter 3.5 Tonnen tauglich? Gut die meisten Reisevarianten sind ja eh schwerer...

Aber das Rahmenkonzept als Rohrrahmen mit Unterzug bsteht weiter?

Wäre sonst ja echt ein fast neues Fahrzeug

#652970 - 24/07/2017 10:55 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Es war ja schon beim T-Rex I nicht einfach unter 3.5 Tonnen zu bleiben. Die Tendenz geht ganz klar Richtung schwerer. Heutzutage ist das eine ganz andere Klientel, die sich so ein Reisefahrzeug zulegen. Wenn man schon ein Leben lang schuftete, will man nicht im "Zelt" die Rente "geniessen" wink Man möchte mit etwas-bis-viel Komfort unterwegs sein und das geht nunmal ins Gewicht. Der Abgebildete Rex II ist ein klares Beispiel dafür.

Zwar schwer, aber mit super Vollausstattung und ein echter Hin(ein)gucker! Nicht so ne schäbige Hütte wie meine Wüstenratte...

Welches Rahmenkonzept Tekne letztlich für welchen Einsatz einsetzt weiss ich nicht.

#652972 - 24/07/2017 11:32 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Ja das kann gut sein mit der Veränderung zugegebenermaßen bekommt dieser Autor dann natürlich dadurch wieder Recht wenn er sagt, dass mehr Platz seine Vorteile hat.

Meinst du die nehmen unterschiedliche Rahmen? Falls er steif bleiben soll muss es ja das alte Konzept oder ein klassischer Kastenrahmen sein. Oder sie haben das verworfen und nehmen einfach nen Lkw-Rahmen.

#652974 - 24/07/2017 11:48 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Beim Rahmen spielt vor allem rechtliches Zeugs eine Rolle. Der Rohrrahmen mit Unterzug wird/wurde zwar schon seit Jahren bei Tekne gebaut, aber die Rechte daran liegen oder lagen (bin nicht auf dem neusten Stand) bei Bremach.

Verständlich, wenn Tekne "alle Türen offen lässt". Aber ich bin Mechaniker, von diesem Rechts-Klimbim versteh ich nix.

#652975 - 24/07/2017 12:06 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Auch ein guter Punkt! Darüber hinaus spielt ja auch oft die Möglichkeit für Aufbauten eine große rolle, gerade für den Kommunalbereich.

Da ist ein offener C-Profil vom Laster die einfachte Lösung. Weder Rohr noch Kasten sind da ideal. Beim MAN KAT /SX2000 wurde das durch ein aufgeschweisstes L auf dem Kasten gelöst.

http://www.euronato.ru/content/imag...kcij_gruzovyx_avtomobilej/frame-man.jpeg

Naja beim alten Bremach war das exotische Konzept und vor allem die Verwindungsfreiheit ja ein Verkaufsargument, sollte sich also in künftigen Datenblättern klären.

Zuletzt bearbeitet von hendrickson360; 24/07/2017 12:07.
#652981 - 24/07/2017 15:41 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Ich finde diese geschätzt noch 3cm Federweg bis zu den Gummianschlägen jetzt auch nicht so prall.
Und nur 2 Blatt Parabelfedern, der wickelt die doch beim kräftigen Bremsen auch wieder zum S-Schlag genau wie die Vorgänger.
doh
Warum baut Tekne die gleichen Fehler aufs Neue wieder ein, versteh einer die Italiener...


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#652983 - 24/07/2017 16:06 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2011
Posts: 171
Reini aus Vlbg Offline
viermalvierer
Reini aus Vlbg  Offline
viermalvierer

Joined: Jun 2011
Posts: 171
Vorarlberg
....mal ne andere Frage:
Ist die Produktion mittlerweile wieder voll im Gange?
Verfolge das mit Interesse, auf der Seite von Erich werde ich aber nicht schlau.

Gruß
Reinhard

#652986 - 24/07/2017 17:03 Re: Tekne T-Rex [Re: Reini aus Vlbg]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Ich hab keine Ahnung, wie viele Fahrzeuge aktuell gebaut werden und wie viele an die FW-Aufbauer gehen. In Saverne war ein sehr nettes Paar zu Besuch, die in den nächsten Tagen ihren E6er kriegen sollen... schade das ich versäumte, sie nach Name und Adresse zu fragen. Würd ihr Projekt gern verfolgen.

#652987 - 24/07/2017 18:39 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
Wien
Wenn die Dimensionierung stimmt, kann ich auch Einblatt bauen - schlag' nach bei Baustellen-LkW's, die am Gewichtsreduktionstrip sind. Ohne den Hebelsarm der Lift Blocks beim TTrek ist S-Schlag Schnee vom letzten Jahrhundert. Und wenn jemand mit dem projektiertem Gewicht x Komfort haben will, aber klarerweise in der Pampa nicht duchschlagen soll, gibt's Gummihohlfedern dazu - sehen aus wie Anschläge, verhalten sich aber anders. Ergo: erst den Fahrzeughalter fragen, dann die Ferndiagnose.

Etwas anderes fasziniert mich: Jetzt bleibe ich bei der Fahrzeugauswahl unter dem 7,5t-LkW oder sogar schwererem Gerät, weil ich klein und leicht bleiben will. Und dann 6 to? Wie um Himmels Willen geht das, das Fahrgestell hat 3 to, sagen wir ein "luftabwerfbarer" Koffer hat 1 to, alles Geraffel und ein paar volle Tanks nochmals eine Tonne - was packe ich dann ein, um die dritte Tonne zu schaffen?

Grüsse
Peter

#652997 - 25/07/2017 06:28 Re: Tekne T-Rex [Re: PeterM]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Guten Morgen Peter

Gummihohlfedern? Dachte mir gleich, die schauen anders aus als die üblichen Anschläge.

Das hohe Gewicht ist tatsächlich nicht unmöglich! 230V Klimaanlage, Doppelboden mit allerhand Einbauten, tolle Ideen (die dann halt ins Gewicht gehen) dazu Trinkwasserkapazität die bei mir als Wüsten-Minimalist locker für 5 Wochen (2 Personen, 2 Hunde) reichen würden, passende Grau- und Schmutzwasserkapazität, dazu viel Verpflegung in Kühlbox und separater Tiefkühlbox, genügend Strom für all die Gerätschaften, tolles und gemütliches "Badezimmer" usw. Und schon sind wir auf einem Maximalgewicht von 6 Tonnen.

Aber das ist ja alles kein Problem, wenn der Besitzer diesem Umstand Rechnung trägt. Gewaltspisten sind dann halt nicht mehr möglich. Zudem will das ja längst nicht jeder, oder die Angetraute tritt in Streik wenns stundenlange rüttelt, nur um sich am Ende des Tages im Nirgendwo von ein paar Ziegen anmäckern zu lassen.

Jedenfalls ist das einer der komfortabelsten Ausbauten die ich je sah, erinnert mich an eine Yacht, (oder die Zeitschrift "Schöner Wohnen") mit vielen Detaillösungen wo mir der Kiefer auf die Brust klappte.

Beste Grüsse

Harry

#653018 - 25/07/2017 20:44 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: May 2005
Posts: 5,766
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,766
Mittelhessen (D)
das ist der 6 Tonner link

Wir finden auch, dass es ein schönes Treffen war und das es so wiederholt werden kann - sind jetzt aber erstmal unterwegs ........


Gruß Juergen

---------------------------------
fake-America-great-again arte - "Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden"
#653031 - 26/07/2017 11:26 Re: Tekne T-Rex [Re: juergenr]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Also laut dem Aufbauer hat dieses Fahrzeug zumindest noch einen Rohrrahmen.

#653089 - 29/07/2017 08:49 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Kann das mit der einlagigen Feder nicht was mit der Verschränkung zu tun haben? Steifer Rahmen+Blattfederfahrwerk wurde ja für den KAT verworfen weil dann alles zu steif wäre. Der Bremach braucht dann ja ein möglichst flexibles Blattfederfahrwerk.

Ist ja auch nicht unmöglich, kenne Leute die sagen der alte Toyota HZJ 75 verschränkt locker so gut wie ein Mercedes G.

#653096 - 29/07/2017 15:03 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von hendrickson360
Kann das mit der einlagigen Feder nicht was mit der Verschränkung zu tun haben? Steifer Rahmen+Blattfederfahrwerk wurde ja für den KAT verworfen weil dann alles zu steif wäre. Der Bremach braucht dann ja ein möglichst flexibles Blattfederfahrwerk.

Ist ja auch nicht unmöglich, kenne Leute die sagen der alte Toyota HZJ 75 verschränkt locker so gut wie ein Mercedes G.


Ein G hat Verschränkung? Ist mir Neu.... buegeln
Darum hat er ja 3 Sperren weil man sonst kaum auf den Bürgersteig kommt damit.
Ein Defender hat Verschränkung, darum brauchte er auch nie Sperren ab Werk.

Die Parabelfedern kommen in erster Linie der Nutzlast und in Zweiter dem Komfort zugute. Ich hatte beide Sorten in meinem Bremach damals und es war ein Himmelweiter Unterschied was das angeht.
Nur die lächerliche 80cm Federlänge hat alles zunichte gemacht. Sprich mässige Verschränkung und aufgewickelte Federn wenn man das Teil etwas härter rangenommen hat.

Für optimale Ergebnisse führt eh kein Weg an der Schraubenfeder vorbei.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 29/07/2017 15:09.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#653097 - 29/07/2017 18:16 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Noch einmal zurück zu dem schönen 6-Tonner mit Exploryx Aufbau.

Wo steht, dass der tatsächlich 6 Tonnen wiegt? Ich interpretiere diese Angabe im Datenblatt so, dass er Fahrgestell und Reifen für 6 Tonnen mitbringt. Wieviel der voll geladene Aufbau dann zum Rahmengewicht dazu bringt, hängt vom Aufbauer und vom Ausrüstungstick des Besitzers ab. 6 Tonnen wird der eher nicht erreichen.

Er hat allerings 300 Liter Frischwasser und 70 Liter Abwassertankkapazität. Wow, täglich 2x Duschen und das 7 Tage lang. Wer das braucht, meinetwegen. Die Hautpflegeprodukte dann nicht vergessen.

Und 440 AH AGM-Batterie wiegen 122 kg. Eigentlich mein Haupt-Kritikpunkt. Bei dem mutmaßlichen Endpreis wären 400 AH Lithium auch noch drin gewesen, wiegen etwa 70 kg. AGM ist doch Technik von gestern. Ich habe vor 7 Jahren auch noch damit aufgebaut, aber heute ??

Und ob der Möbelschreiner Leichtbauplatten oder schwere Multiplex verwendet hat wissen wir nicht. Aber mehr als vielleicht 200 kg kann man damit auch nicht rausholen. Dass die edlen KCT-Fenser schwer sind wissen wir. Aber es gibt keine besseren und keine teureren Fenster.

Ich glaube, dass der Wagen etwa 5 Tonnen, vielleicht 5.5 Tonnen Reisegewicht hat. Auch zu viel für Gelände. Aber mit 200 000 Euro fährt man nicht mehr ins Gelände.

Wenn ich das Geld übrig hätte - das wäre mein Auto.

Sepp

#653098 - 29/07/2017 18:29 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Noch eine kleine Bemerkung zu diesem Traumauto.

Die 230 V Klimaanlage deutet ja darauf hin, dass die Besitzer auch (gerne?) auf Campingplätze mit Landstrom fahren. Also eher viel elektrische Energie zur Verfügung haben.
Dann würde ich den Gaskocher durch zwei Induktionsplatten ersetzen und als Notbehelf einen Gas-Kartuschenkocher im Stauschrank mitführen.
Dann entfällt diese zunehmend teurer werdende Gasprüfung. Vor 7 Jahren habe ich noch ca. 25 Euro bezahlt. Dann wurden die Bestimmungen verschärft, bei der geringsten Änderung am System dürfen nur noch wenige, teuer geschulte Gasprüfer den Stempel geben. Vor 2 Jahren kostete mich die reine Druckprüfung um die 70 Euro, heuer mit einem neuen Gasrohr zur Aussensteckdose über 100 Euro. Den Weg zum einzigen legitimierten Gasprüfer in meiner Region von ca. 30 km dazugerechnet.

Wie einfach und sauber wäre da eine Induktionsplatte. 400 AH Lithiumbatterie wären absolut ausreichend.

Sepp

#653099 - 29/07/2017 18:42 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Wo hat der eigentlich sein Ersatzrad ?

#653100 - 29/07/2017 19:53 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Die Klimaanlage wird über den Inverter laufen wie bei mir auch. Mit genug Solar auf dem Dach geht sich der Betrieb sogar aus ohne viel von den Batterien zu zehren.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#653102 - 29/07/2017 20:57 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Dec 2011
Posts: 336
Dbrick Offline
Enthusiast
Dbrick  Offline
Enthusiast

Joined: Dec 2011
Posts: 336
Nürnberg

Hallo Sepp,

70 € für die Gasprüfung - sind das die Münchner Voralpenpreise ?
Ich hab vor 8 Wochen für meinen alten VW Bus 33 € beim lokalen Camping-Händler bezahlt: Komplett für Druckprüfung und Funktionstest von Gasflasche, 2 Flammenkochstelle und Tumaheizung. Mehr hast du ja auch nicht.

Vieleicht solltest du die Prüfung unterwegs machen und mit einer deiner Reisen (in günstigeren Regionen) verbinden.

Gruß
Erich

#653113 - 30/07/2017 09:38 Re: Tekne T-Rex [Re: Dbrick]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Klar der G ist in Sachen Verschränkung keine Leuchte - trotz Schraubenfedern wink

Aber wenn Platzbedingt längere Federn nicht gehen (schätze sonst hätte der Bremach sie doch?) Dann sind doch weniger Lagen für mehr Verschränkung gut oder? Wenn ich mir jetzt etwa die Dakar-Truck fahrwerke anschaue, da siehst du nur ein Minimum an Blattfedern, aber halt mehr an Trägern (fast wie bei Schraube) und natürlich mehr n Dämpfern. Natürlich fahren die Kisten auch nur leer durch die Gegend, aber das sind ja bei denen dann auch so 7 Tonnen....

#653116 - 30/07/2017 12:22 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Das mit der Klimaanlage war mir jetzt neu. Ich dachte immer, die verbrauchen einige Kilowatt an elektrischer Leistung.

Im Datenblatt der Klima Truma Saphir stehen 650 Watt, bei 12 Volt etwa 55 Ampere. Ein großes Dach voller Solarzellen könnte das tatsächlich schaffen.

Also lassen wir ihm den Gaskocher, damit er sein Klima innen besser im Griff hat. Aber die AGM-Batterie ist trotzdem überholt.

Sepp

#653120 - 30/07/2017 14:31 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von SeppR
Das mit der Klimaanlage war mir jetzt neu. Ich dachte immer, die verbrauchen einige Kilowatt an elektrischer Leistung.

Im Datenblatt der Klima Truma Saphir stehen 650 Watt, bei 12 Volt etwa 55 Ampere. Ein großes Dach voller Solarzellen könnte das tatsächlich schaffen.

Also lassen wir ihm den Gaskocher, damit er sein Klima innen besser im Griff hat. Aber die AGM-Batterie ist trotzdem überholt.

Sepp


Jup sind so maximal 800W bei Volllast, nun hat die Con aber nur etwa 30% relative Laufzeit (wie ein Kühlschrank ja auch) und da geht sich das aus wenn man so 500W Solar auf dem Dach hat. Eine Con ist Gold wert wenns zu heiss oder zu feucht ist oder Beides zusammen.
Für uns ist die Klima einfach Lebensqualität auf Reisen.

Batterien hätte ich auch nicht so enorm viel eingebaut. Selbst meine 220Ah sind eigentlich zuviel des Guten und wurden nur verbaut wegen des Wintereinsatzes des Polarfuchs. Aufladen muss man die 400Ah ja auch wieder innert nützlicher Frist.
Ich hab das bei mir mal getestet, entladen auf 50%SOC, danach Motor laufen lassen. Es dauert etwa 3 Stunden die Batterien wieder auf 100%SOC zu laden. Alternator ist 250A, effektiver Ladestrom den die Batterien verarbeiten ist zu Beginn um die 85A und dann langsam sinkend gegen Vollladung.
Die Batterien sind per 35mm2 Kabel angeschlossen und selbst diese werden dabei ganz leicht warm.
Das nur zur Info.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#653123 - 30/07/2017 15:04 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
Wien
Können wir "Mechanik 4.0" den Medien überlassen, die alles gerne neu erfinden lassen - so von wegen Schlagzeile zur Auflagenerhöhung?

Die Durchbiegung eines Trägers mit Fest- und Loslager - und so damatisch anders ist eine Blattfeder auch nicht - wird im wesentlichen von der Länge abhängen: Die max. Spannung in der Außenfaser kann ich so hoch treiben, wie es der Federstahl hergibt. Da brauche ich Widerstandsmoment x, dmit mir das Ding nicht um die Ohren fliegt, und daraus resultiert auch die Durchbiegung.

Die alte Baureihe hatte 1000 mm Länge, der T-Rex 1200, Daily hat aktuell 1290.. wow, es lebe der dramatische Unterschied).

Rockcrawling lassen wir bei den Gewichten der Reise"schiffe" besser, wenn ich nicht unten alles zubaue, lebt der LkW im Vergleich zu PkW-Geländewagen dank geradem Rahmen vom wesentlich späteren Aufsitzen, und selbstverfreilich gibts Sperren in jeder beliebigen Anzahl. Das ist bei den kontinentalen "Leuchttürmen" immer so gewesen, vor dem G gabs den Pinzgauer, und dessen wirklich mäßige Verschränkung hat niemanden gestört und stört die Anhäner des Zentralrohrrahmens und der Pendelachsen auch heute nicht, Tatra baut die noch immer... Sperre rein und gut ists. Dass das RR/Defender-Fahrwerk Vrerschränkung braucht, weil die Achsen keine Sperren aushalten.. die Insel ist eben anders.

Ich hab' mit die "Landyacht" nochmals näher angesehen: Entweder ist exploryx wirklich weggetreten (was ich nicht glaube), oder er hat sich mit dem Kunden auf "Campingplatz, nasse Wiese und Optik im Stil "ich-könnte-wenn-ich-wollte" geeinigt: Der Radausschnitt am Koffer wird vor Fahrzeugauslieferung gaanz selten an Bremach/Erich kommuniziert, damit ist die Radabdeckung hinten bei Auslieferung des Fahrgestells "ohnehin für den Schrott" und folgerichtig ist "irgendetwas genehmigungsfähiges" draufgeschraubt worden - oft genug ist die Radgröße auch nur "ungefähr" vorgegeben, das ist Asset und Fluch zugleich - zwischen 9.50 R 17.5 und 275/80 R 20 gibt es alles.Und was sehe ich auf dem Fahrzeug: Da sind die Auslieferungskotflügel drauf, der Ausschnitt am Koffer passt nicht wirklich.. wenn das nicht Kunden und Aufbauer ob des beabsichtigen Einsatzes gemeinsam egal war/ist, ist's Pfusch.

Grüsse
Peter

Nachtrag zur Wohnelektrik: Wenn ich mir die Ströme und erforderlichen Leitungsquerschnitte so ansehe.. wäre es nicht an der Zeit, ins olivgrüne Regal zu greifen (bei dem Aufwand für den Aufbau sind die Kosten egal) und die gemischte 12/24V-Anlage zu realisieren? (Oder statt dem Klimakompressor die zweite 24V-Lichtmaschine)

Zuletzt bearbeitet von PeterM; 30/07/2017 15:09.
#653127 - 30/07/2017 15:52 Re: Tekne T-Rex [Re: PeterM]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Zitat
Dass das RR/Defender-Fahrwerk Vrerschränkung braucht, weil die Achsen keine Sperren aushalten.. die Insel ist eben anders.


Böööse laugh Aber man kann ja durchaus auch beides bekommen, Rubicon mit Dana 44, Patrol, oder HDJ 80 verschränken alle gut und bekommen auch Sperren, mal von der Stannge, mal hinterher.

Aber gingen denn größere bzw. längere Blattfedern so einfach? Also schon platztechnisch?

#653137 - 30/07/2017 18:09 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Die Kritik von Peter, der Exploryx-Trex sein ein Kompromiss für Campingplatz und nasse Wiesen kann ich nicht nachvollziehen. Unten rum ist es doch ein normale Bremach. Dass der lange Radstand gewisse, eher mäßige Einschränkungen mitbringt ist klar, die Vorteil beim Kabinenbau aber auch. Wieso also diese abwertende Einschätzung?

Und wow, viele Augen sehen mehr! Das mit dem hinteren Radausschnitt und dem Serienspritzschutz hatte ich total übersehen. Das ist natürlich Käse. Bei der gegebenen Kabinenmontagehöhe hätte man ohne diese schwarze Radabdeckung vollkommen auf den Radausschnitt am Kabinenboden verzichten können. Wäre einfacher, billiger und gleich effektiv gewesen.

Wenn Exploryx hier mitliest hat er schon eine Liste an Verbesserungen: Lithiumbatterie, Radausschnitt, Induktionsherd, ...

Ja und die langen Arme für die beiden Rückspiegel hatte ich auch eine Zeit lang dran. Ständig bin ich da irgendwo gegengefahren. Auf engen Waldpisten ist das oft unvermeidlich. Kurze Arme tun es bei 2 Meter Breite doch genau so.

Optisch gefallen mir die Dachabschrägungen vorne und hinten gut. Den Stauraumverlust innen kann man verschmerzen.
Dagegen finde ich die angedeutete Kabinenbodenabschrägung hinten nicht gut. Wenn man das Reserverad hinten anschrauben will würde eine auf der Bodenplatte aufsitzende Hinterwand größere Stabilität versprechen.

Sepp

PS: dass wir inzwischen und seit mehreren Seiten vom Thema des Fadens abgekommen sind ist klar, macht aber nichts.

Zuletzt bearbeitet von SeppR; 30/07/2017 18:14.
#653211 - 02/08/2017 08:18 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Original geschrieben von SeppR
Wo hat der eigentlich sein Ersatzrad ?


Für die Reise nach Saverne profisorisch auf dem Dachträger über dem Führerhaus, wie auf meinen Fotos ersichtlich. Später kommen/kamen zwei Reserveräder ans Heck. Das ist eine MFK Schummelei, die ich nur zu gut kenn! (Problempunkt Abstand zum U-Fahrschutz)

@Gewicht und Geländegängigkeit: Meine Angaben stammen von der Unterhaltung mit dem Besitzer. Den Link zum Hersteller hat Jürgen erst später hier eingestellt. Die vom Besitzer vorgesehene Verwendung des Fahrzeuges passt zu Ausstattung und Gewicht! Wie ich weiter oben schrobte, nicht jeder will sich auf Extrempisten beweisen!

@Kotflügel: Ich bitte zu beachten, dass wir hier zum Starssenverkehrsamt müssen, nicht zum TÜFer meiner Gunst. Und diese zensur haben völlig andere Ansichten zum Thema Radabdeckung als wir. Ich ersetze für die MFK jeweils meine hinteren Kotflügel durch etwas "diskussionsneutrales". Und wenn ich das richtig verstanden habe, wird das auch bei diesem Fahrzeug so gehandhabt.

#653235 - 02/08/2017 17:42 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Vielen Dank für die erhellenden Worte.

Diese Dinge können wir einfachen Deutschen uns nicht richtig vorstellen.

Aber nun ist ja alles klar.

Sepp

#653474 - 09/08/2017 22:23 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Oct 2004
Posts: 249
oetz Offline
Enthusiast
oetz  Offline
Enthusiast

Joined: Oct 2004
Posts: 249
Eberbach/ Baden
Ein hochgeländegängiges Fahrzeug braucht immer 100% mechanische Achssperren, auch wenn es gut verschränkt.

--

2 Bremach an die Feuuerwehr ausgeliefert:
Bad Hennef


Gruß aus Island mit Familie und Pinzi 712K (morgen geht die Fähre wieder heim ... :-( )

#653571 - 12/08/2017 16:20 Re: Tekne T-Rex [Re: oetz]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Sind das jetzt schon 2 von Tekne oder noch von Bremach?Fahrerhaus sieht ja noch aus wie früher.

#659169 - 20/01/2018 15:26 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Gibt's da noch immer Nix neues? Mittlerweile sollten doch schon komplett von Tekne hergestellte T-Rex rumfahren oder?

#659202 - 21/01/2018 10:07 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Zumindest von einem neuen Trex weiß ich:

Auf dem letzten Därr-Treffen am 1.Oktober 2017 war Erhard aus Franken, noch mit einem Vorgängerfahrzeug da. Er berichtete, dass er sein neues Fahrgestell schon abholen könne und anschließend gleich zum Aufbauer Ormocar bringen werde. Was inzwischen längst geschehen sein dürfte.

Die Aufbauer sind derzeit ziemlich überlastet und man kann schlecht vorhersagen, wie lange es dauern wird, bis Erhard seine fertige Kabine oder Leerkabine ausgeliefert bekommt. Aber auf einem der einschlägigen Treffen in diesem Jahr werden wir ihn sicher begrüßen können und seinen Trex sehen. Spätestens bei Därr Anfang Oktober.

Erhard liest hier ja fleißig mit, hat bisher aber noch nicht selber geschrieben. Langsam wird es aber Zeit, nicht wahr Erhard.

Wir wollen doch unbedingt teilhaben an Deinen Erfahrungen mit Euro 6, adblue und Kabinenbau.

Schöne Grüße, besonders auch an Erhard und Gattin

Sepp

#661437 - 09/03/2018 23:59 Re: Tekne T-Rex [Re: SeppR]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Hm bei Tekne hat sich auf der HP ein bisschen was getan.

Zum einen sieht man den weitesgehend bekannten Bremach, einmal als Feuerwehrfahrzeug, dann als Basisfahrgestell für 6 Tonnen 8unten)

Und dann diser neue "Graelion" mit scheinbar nochmal ganz neu gestalteter Karosse, der sieht auch aus, als hätte er Bremach-Gene

https://veicoli.tekne.it/277/veicoli-per-difesa-e-sicurezza.html#

#661921 - 22/03/2018 17:07 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Und schon ist der Graelion wieder aus dem Programm verschwunden .... alles etwas seltsam.

#661951 - 23/03/2018 13:21 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura

#661955 - 23/03/2018 14:57 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von Wildwux


Aha C-Profil Chassis. Also kein Bremach unter der Kabine.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#661957 - 23/03/2018 15:12 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Nanu und schon wieder da?

Naja irgendwann stand doch mal was davon, dass die 7.5 Tonnen Version des Bremach von Tekne einen neuen Rahmen bekommen wird oder? Wäre aber natürlich ein sehr drastischer Schritt, besonders wenn damit das Konzept des Verwindungssteifen Rahmens ausfgegeben würde. Ob das der Fall ist muss man sehen, angeblich ist ja der unimog 3-500 verwindungssteif trotz C-Profil Rahmen, keine Ahnung wie das wirklich gehen soll. Klar kann man sehr steifen Stahl nehmen oder zich Querträger reinballern, aber ob das eine geschlossene Konstruktion wie beim Rohr oder Kastenrahmen wirklich ersetzen kann?

Denn letzlich wird das ja wohl der reelle Nachfolger des Bremach sein, kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass Tekne nochmal ein fast identisches Fahrzeug parallel anbietet ...

#661961 - 23/03/2018 16:15 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,140
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,140
im warmen Oberrhein-Graben
aha, für Nicht-Italiener:
Zitat
Sind Sie bereit, das neueste Tekne-Baby zu entdecken?

ROBUST, VIELSEITIG, MULTIFUNKTIONAL: BEREIT FÜR EXTREME ARBEITEN!

Heavy-Duty 4x4 Antrieb
Grenzmasse 7,5t
Robuste Stahlkonstruktion mit C-Profil
Kompakt und wendig, für das Manövrieren auf engstem Raum
Hohe Achslastgrenzen ermöglichen verschiedene Montagearten
Endlose Werkzeugmontagemöglichkeiten - Multifunktionalität
Vollständig anpassbar

GRAELION

Es kommt

#661964 - 23/03/2018 17:33 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Jul 2008
Posts: 399
atze Offline
Enthusiast
atze  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2008
Posts: 399
Bayern
Also sorry

kotz

Meine Meinung!

#661969 - 23/03/2018 19:05 Re: Tekne T-Rex [Re: atze]  
Joined: Jan 2016
Posts: 632
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 632
Guttaring
Das ist halt wieder so ein: Ich, der Designer, erkläre euch Luschen den Lauf der Luft um meine konstruktiv vorgesehenen Beschleunigungs-Wirbel Produkt

Ihr kennt euch einfach zu wenig aus in der heutigen Welt - so schauts aus!

Ich mich übrigens auch nicht.

W, Euro III, passend zum Daily III.


I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#661983 - 24/03/2018 10:25 Re: Tekne T-Rex [Re: W&E]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Naja die Optik finde ich jetzt nicht so tragisch, aber das sollte letzlich bei einem Nutzfahrzeug ja auch zweitrangig sein. Beim T-Rex wurde seinerzeit auch gemault, das sei viel zu aggressiv und modern.

Wenn die Steifigkeit wegfiele wäre dann aber der Daily die einzige Alternative, denn das bieten in dem Gewichtsbereich weder die Ammis (auch der neue Chevy 550 wird flexibel), noch Isuzu/Mitshubishi.

#661984 - 24/03/2018 10:34 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Ohm, der Chevy 550 ist aber ein 10 Tonner, wie geht das mit dem 5 To. Daily zusammen.

Mal abgesehen davon dass man den Chevy hierzulande nicht zugelassen bekommt, E6 sei Dank.

Und dass Bremach von den Toten wieder aufersteht glaub ich erst wenn man sie wieder regulär und zeitnah Bestellen kann.
Ansonsten ist das Wunschdenken.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#661986 - 24/03/2018 12:25 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Dachte 550 wäre 8.5 tonner, also class 5? Gut den wird's ja irgendwann auch mit neuem Motor geben, kommt ja gerade erst an den Start, aber wir schweifen ab.

Geht mir darum das die Ammidinger im Bereich 6-7.5 tonnen, also wo der Bremach ja war, alle noch offene Rahmen haben (von er Breite mal ganz ab).

Ja klar kriegt man auch nen F350 da hin, aber halt nicht als Offroader.

Und auferstehen wird das Ding ja scheinbar, nur halt als Graelion wie's aussieht.

#661987 - 24/03/2018 12:34 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von hendrickson360
Dachte 550 wäre 8.5 tonner, also class 5? Gut den wird's ja irgendwann auch mit neuem Motor geben, kommt ja gerade erst an den Start, aber wir schweifen ab.

Geht mir darum das die Ammidinger im Bereich 6-7.5 tonnen, also wo der Bremach ja war, alle noch offene Rahmen haben (von er Breite mal ganz ab).

Ja klar kriegt man auch nen F350 da hin, aber halt nicht als Offroader.

Und auferstehen wird das Ding ja scheinbar, nur halt als Graelion wie's aussieht.


Schön wärs, leider ist der EU Prüfzyklus da im Wege, die E6 also solche würden Sie jetzt schon erfüllen im Fahrbetrieb.
Die Kaltlaufphase ist der Stolperstein.

Der Graelion ist ein Militär PROJEKT, wie kommst du auf den schmalen Draht dass der nun ruck-zuck als Privatfahrzeug erscheinen soll?
Nonsens alles...


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#661988 - 24/03/2018 12:43 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Ruck-zuck? Nie behauptet! Ich seh' nur sonst keine Alternative, es sei denn sie lassen den Bremach, als sehr sehr ähnliches fahrzeug, noch parallel laufen.

@Off-Topic

kenne mich da nicht aus, aber wenn Importeure den Land Cruiser J7 mit 1HZ Motor noch irgendwie zugelassen bekommen, dann sollte das doch kein Problem sein? Einen Benziner wie Ford bietet Chevy ja vermutlich nicht an?

#661990 - 24/03/2018 13:16 Re: Tekne T-Rex [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Toyota 1HZ? Du weisst doch dass man in Deutschland Alles irgendwo von Irgendwem getüvt kriegt...
In Deutschland verkaufen sie auch den Cummins als E6 mit Strassenzulassung, erstaunlich...


Alternative? Der Bremach ist ein Fahrzeug auf das Niemand wartet ausser ein paar Fans.

Er ist in erster Linie ein Kommunalfahrzeug und in dem Markt gibt es genügend Alternativen.
Sag mir einen rationalen Grund weshalb Tekne in dieses Geschäft einsteigen soll?
Militär? Ok, cool, Verkauf 100 Stück, das Ersatzteilpaket dazu und gut ist. Garantie? Fragt keiner nach.
Privatmarkt? Extrem viel Aufwendiger, Werkstattnetz, Verkaufsorganisation, Garantieabwicklung etc.
Das rechnet sich nicht für ein paar Dutzend Autos im Jahr wenns hoch kommt.


Und Nein, Saharareisende, Globetrotter und Offroader sind KEIN ausreichender Markt.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#661991 - 24/03/2018 14:30 Re: Tekne T-Rex [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Original geschrieben von Ozymandias
Sag mir einen rationalen Grund weshalb Tekne in dieses Geschäft einsteigen soll?


Den gibt es nicht! Armee, Behörden und Feuerwehraufbauer sind der Zielmarkt. Die "Reiseszene" überlassen sie gerne dem Daily 4x4. Dieser hat auch bei IVECO keinen leichten Stand, er rechnet sich nicht, wird zu wenig verkauft. Das Ergebnis kennen wir, Weiterentwicklung wird keine betrieben, nur Adaption. Man nimmt was eh rum liegt...

Für die Handvoll Reisefahrzeuge/Jahr interessieren sich nur die Aufbauer und ihre Kunden.

Also, Tipp vom Wildwux, stand Anfang 2018: Daily 4x4, oder einer von ennet dem grossen Teich!

Und ja, Bremach IST Geschichte!!!

#662016 - 25/03/2018 15:21 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Tja trotzdem traurig um einen weiteren Exoten der dann vermutlich das Zeitliche gesegnet hat. Vielleicht landet ja dann mal irgendwann ein Graelion in den Händen eines Fernreisenden, nach seinem Dienst bei Militär oder Stadtwerken.

Hat eigentlich Jemand Erfahrungen wie das bei den Kommunalunimog klappt mit dem starrn Rahmen trotz offenem Profil? Also klappt das da mit Aufbauten ohne Zwischenlagerung?

#662164 - 30/03/2018 13:15 Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Da musst du nicht lange warten, kannst ihn auch in neu kaufen! Wir müssen aber unterscheiden zwischen T-Rex und Graelion!

Tatsache ist, den Bremach T-Rex gibt es nicht mehr! gn8 "Dank" Insolvenz von Bremach und dem rechtlichen Klimbim darum, konnte durch Tekne (sie bauten den T-Rex ja in Lizenz) keine Weiterentwicklung mehr statt finden!

Ganz anders der Tekne Graelion! Dies ist eine Eigenentwicklung- Neuentwicklung von Tekne für den Zielmarkt, Armee, Behörden und Feuerwehraufbauer! Tekne-Vertreter ist Allrad Christ. Es wird bestimmt möglich sein, das Allrad Christ "den Einen oder Anderen" aus der laufenden Produktion für Fernreisekunden "abzweigen" kann. Zur Zeit ist die Homologation für E6 in Arbeit und sie müsste mitte/ende diesen Jahres abgeschlossen sein.

[Linked Image]

#662179 - 30/03/2018 17:33 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Sieht doch in real gar nicht so hässlich aus? Wirkt auch wie der Bremach etwas leicht gebaut, aber das mögen die großen Reifen machen. Bleiben wir mal gespannt bis es mehr an daten gibt und freuen uns über einen neuen Exoten smile.

#662182 - 30/03/2018 17:50 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: May 2005
Posts: 5,766
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,766
Mittelhessen (D)
ich glaube die malen da noch etwas am Design - und ich meine, dass das jeweils keine realen Fahrzeuge sind.


[Linked Image]

Angehängte Dateien
GRAELION-Tekne.jpg (203 Downloads)

Gruß Juergen

---------------------------------
fake-America-great-again arte - "Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden"
#662184 - 30/03/2018 18:37 Re: Tekne Graelion [Re: juergenr]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
Wien
Aha - kann auch daran liegen, dass ein Bild eine ältere Visualisierung darstellt und das andere aufgrund ein paar kleiner, aber signifikanter Unterschiede den realen Prototypen. Ist aber grundsätzlich egal - die Leser hier sind nicht der Markt (wollen das high-mobilty Fahrzeug auch nicht zahlen - nachzulesen etwa in der Preisdiskussion zu den Spurstangenköpfen). Gebaut wird, was die realen Kunden wollen: Aufbaufreundlicher Rahmen statt dem Rundrohr (egal, was jetzt "elegant" erscheint), 12.5R20 MPT, Komponenten nach dem Schaltgetriebe auf die Gewichtsklasse mit ein bißchen Luft nach oben angepasst - oder mit weniger Euphemismus: alles neu - weniger teure Gimmicks, mehr Reparaturfreundlichkeit. Unterm Strich durchaus beeindruckend. Statt der "schlanken Schwester" eben der "große Bruder" zum Daily, ist aber noch immer leichter

Grüsse
Peter

#662198 - 31/03/2018 07:02 Re: Tekne Graelion [Re: PeterM]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Echt, der soll trotz 7.5t. zgG immernoch leichter sein? Dachte der ginge beim Leergewicht nun her richtung 3.5-4 Tonnen.

Naja falls der Rahmen am Ende doch flexibel wird, wär's von der Größe und vom Gewicht her ja schon bald ein Ersatz für die alten kleinen Unimogs und im Vergleich dazu Inflationsbereinigt sicher recht günstig, da simpler.

#662199 - 31/03/2018 08:29 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Ab 2850 Kg. je nach Konfiguration. Ich nehm an, das ist dann mit 300cm Radstand, 335/80R20, 70 L-Tank und ohne "Zubehör" am PTO usw.

Die Portalachsen find ich cool! Aber wie PeterM treffend schrobte, diese Fahrzeuge sind nicht für den verwöhnten Fernreisekunden gedacht, sondern für z.B. den Firefighter, der damit durch den brennenden Busch fährt. Der kann dann auch gut auf Gimmics verzichten. Und wie die Karre ausschaut ist dem gleich noch mal egal, Hauptsache sie fackelt nicht ab...

#662203 - 31/03/2018 10:43 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Jan 2016
Posts: 632
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 632
Guttaring
Original geschrieben von Wildwux
Die Portalachsen find ich cool!


Ich auch! Sind aber schwer, laut, service-intensiv und teuer! Und zweigen ein bißchen Sprit ab...

W


I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#662222 - 31/03/2018 19:02 Re: Tekne Graelion [Re: W&E]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Und bringen auch noch etwas mehr Gewicht hinzu.

Gibt's denn schon daten? oder sind das interna?

#662487 - 06/04/2018 11:37 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Hui also wohl vorne 4 und hinten 5 Tonnen Achslast. Gut rein von den Bildern her sahen die Portalachsen der alten mittelgroßen Mogs in dem Achslastbereich deutlich dicker/massiver aus, aber die waren ja auch als Landmschienen konstruiert.

Wird aber wohl ein flexibler Rahmen werden, somit also eher ein klassischer, schmaler Laster.

#662491 - 06/04/2018 17:30 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Feb 2016
Posts: 12
Gfour Offline
Jungfrau
Gfour  Offline
Jungfrau

Joined: Feb 2016
Posts: 12
Mmmh
Portalachsen ergeben aber auch vielleicht einen höheren Schwerpunkt? Kippwinkel?
Im Vergleich mit dem TRex ist dadurch nur die Bodenfreiheit besser. Alle andere Parameter nicht.
Ok, die Tragfähigkeit der Achsen auch.
Bin mal gespannt was dieses Teil bei Serienstart wirklich kann, aussieht und was es kosten soll?

#662498 - 06/04/2018 19:51 Re: Tekne Graelion [Re: Gfour]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Das Leergewicht ziehe ich schwer in Zweifel.
Ich erinnere mich an den ORC Bremach Umbau auf die leichtesten Unimog Achsen und die wogen 380Kg HA und 420Kg VA. Gegenüber den etwas über 100Kg die die Originalachsen hatten.
Dazu rund 90Kg pro 335/70-20 Rad. Nun rechne man mal.
Da bleibt irgendwie sehr wenig über für den Rest.

Ich bleibe dabei, von nichts kommt nichts und ein solides Fahrzeug braucht Material.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#662501 - 06/04/2018 23:51 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Ja das irritiert mich auch, denn Portale wiegen halt auch was und tragen nur in sehr ausgewählten Situationen zur Sache bei.

Andererseits wiegt ein komplett nackter U416 (ohne jegliches Agrargedöhns!) auch grob in die Richtung und der hat dann noch den locker 100-150kg schwereren Motor drinnen und nur ne Tonne weniger zgG.

#662505 - 07/04/2018 06:45 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Ich frag mich wie Zielführend das ist ein 50 Jahre alten Oldtimer mit einem Neufahrzeug zu vergleichen.
Ein VW Golf wog damals auch nur die Hälfte.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#662512 - 07/04/2018 08:31 Re: Tekne Graelion [Re: Gfour]  
Joined: Feb 2010
Posts: 846
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 846
Passau
Hallo,
ich sehe keinen Grund warum Portalachsen den Kippwinkel erhöhen sollten. Über das Portal wird ja nur der Achskörper höhergesetzt.
Grüße,
Horst


www.horst-pritz.de
34. Pritz-Globetrottertreffen von 20.-22. September 2019
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#662513 - 07/04/2018 08:49 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Naja bei Autos wie dem Golf wuchs ja auch die gesamte Karosse und es kam ne Menge Firlefanz mit rein, Mog und Graelion sind ja beides spartanische Nutzfahrzeuge mit nahezu identischen Abmessungen.

Aber ich geb' dir ja recht, so massiv wie die 416 Achsen sehen die da auf dem Bild nicht aus:


[img]http://bb.bc4x4.com/attachment.php?attachmentid=30050&d=1328903635[/img]

[img]https://8927d5bd-a-d508be48-s-sites...v8zRnbsIShmawUCRBQyXkOaHF&attredirects=0[/img]


Ist also möglich, dass da an tragendem Material Gewicht eingespart wurde.

Denke aber solider als der Daily 4x4 wird das Ding allemal sein wink


Zuletzt bearbeitet von hendrickson360; 07/04/2018 08:51.
#662519 - 07/04/2018 12:22 Re: Tekne Graelion [Re: HorstPritz]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von HorstPritz
Hallo,
ich sehe keinen Grund warum Portalachsen den Kippwinkel erhöhen sollten. Über das Portal wird ja nur der Achskörper höhergesetzt.
Grüße,
Horst


Richtig, Achskörper kommt höher und damit der Schwerpunkt.
Viel wird es aber nicht ausmachen wegen der schweren Portalantriebe die das wahrscheinlich ausgleichen.
In einem Reisefahrzeug möchte ich sie trotudem nicht haben, W&E hat das schon erörtert.
Ist ja keine Trophy zu Gewinnen damit. Nur Nachteile.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#662521 - 07/04/2018 13:24 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2008
Posts: 399
atze Offline
Enthusiast
atze  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2008
Posts: 399
Bayern
Wenn ich mich recht erinnere, hatte der Schweizer xxxxxxxxxxxxxx an seinem Bremach auch Portalachsen eingebaut

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 07/04/2018 16:54. Grund: Er möchte nicht mehr Erwähnt werden.
#662522 - 07/04/2018 13:47 Re: Tekne Graelion [Re: atze]  
Joined: May 2005
Posts: 5,766
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,766
Mittelhessen (D)
ja hatte er

[Linked Image]

Angehängte Dateien
Jonas_2.JPG (327 Downloads)

Gruß Juergen

---------------------------------
fake-America-great-again arte - "Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden"
#662523 - 07/04/2018 13:52 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Portalachsen kosten mehr Geld, bringen mehr Gewicht und höhere Komplexität. Eigentlich sind Portalachsen für ein Reisefahrzeug unnötig. Aber der Graelion ist ja auch nicht als Reisefahrzeug gedacht, liesse sich aber hervorragend Zweckentfremden. Semifrontlenker in der Gewichtsklasse sind rar...

#662572 - 08/04/2018 21:18 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
Wien
Gratuliere wieder mal zur "Sachkenntnis": 100kg-Achsen hatte Bremach nie, die liegen zw. 230 und 270 kg. Der durchaus mit ein paar Komfortmerkmalen ausgestattete T-Rex lag in der kurzen Version bei ca. 2.600kg oder leicht darunter (Chemiefabrik im Abgasstrang lassen wir mal weg), der T-Rex II mit stärkeren Achsen und VG bei ca. 2.700kg.
Gegen Euch sind die Fake News vom Herren Trump harmlos.

Unimogs mit den Mercedes-Portalen, die recht viel Achsversatz aufweisen, fahren rund um die Welt, wenn am Fahrwerk was bricht, sind das ehesten die Spiralfedern, aber die Bedenkenträger wissen alles besser [Linked Image]
Die Carraros im Laverda/TeknoCar haben schon wieder alle verdrängt.. mit weniger Achsversatz war das eine schlanke Konstruktion.

#662576 - 09/04/2018 08:06 Re: Tekne Graelion [Re: PeterM]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Meine aber mal in Bezug auf die Dakar gelesen zu haben, dass dort Portale eher als hinderlich angesehen werden, weil mehr ungefederte Masse und anfälliger. Gut die fahren aber auch nur auf Tempo und kein Trial.

Soll der Graelion eigentlich auch wieder G-5 getestet werden?

#662580 - 09/04/2018 10:29 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Na dann bin ich wohl der Hulk, ich hatte die Achsen eigenhändig 4x am Boden und wieder unters Auto geschraubt. 300Kg sind die Garantiert nicht. Ist mir aber eigentlich auch Lulle.

Und Keiner hier hat gesagt dass Portalachsen technisch ein Problem seien - Keiner - einzig die Aussage dass sie in einem Reisemobil keinen Vorteil bringen wurde gesagt und das ist ein Fakt.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#662598 - 09/04/2018 14:53 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Nix Hulk, Ovi zum Frühstück !!! aetsch

Da ich die Gewichte der verschiedenen T-Rex und ihrer Komponenten kenne, scheint das Gewicht des Graelion glaubwürdig und nicht erwürfelt! Aber letztlich ist auch mir das Lulle und den Kunden für so ein Teil wohl auch.

Portalachsen mögen im Feuerwehreinsatz wichtig sein, die müssen ja von Forstfahrzeugen ausgefahrene Waldwege bewältigen. Ein Reisender braucht sie nicht.

#662687 - 11/04/2018 11:55 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
Wien
Ich kenne keinen Unimogfahrer, der sich über die Portale beschwert hat.. es gibt bestimmte Fahrzeuge mit bestimmten Eigenschafetn, die kann man kaufen oder nicht. Design by Abstimmung (von Menschen, die ohnehin nie kaufen) ist genauso lustig wie irrelevant

Grüsse
Peter

#662698 - 11/04/2018 16:08 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Feb 2010
Posts: 846
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 846
Passau
Halo,
aber manchmal sind sie ganz schön hilfreich smile.
Wir waren mit 2 Unimogs und einem 4.10er in der Sahara unterwegs. Während der Iveco Sandbleche brauchte weil er immer wieder mit den Differenzialen aufsass und sich so festfuhr kamen wir mit den 416er Unimogs problemlos darüber.
[Linked Image]

Der Vorteil von Fahrzeugen ohne Portale ist halt die einfachere Technik und die Radvorgelege beim Unimog machen gerne Probleme.

Grüße,
Horst


www.horst-pritz.de
34. Pritz-Globetrottertreffen von 20.-22. September 2019
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#662700 - 11/04/2018 17:12 Re: Tekne Graelion [Re: PeterM]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Original geschrieben von PeterM
Ich kenne keinen Unimogfahrer, der sich über die Portale beschwert hat..


Wesshalb sollte er auch! Ich habe nie behauptet, Portalachsen seien auf Reisen hinderlich. Aber es gibt nur sehr wenige Situationen, wo sie auf Reisen Vorteile bringen. Man kann auch ohne Portalachsen Reisen, selbst Horst schafft seine Reisen heute ohne wink

Aber wenn sie schon dran sind... Da hast Du recht, der Graelion wird so gebaut und basta. Er ist ja auch für die Wald/Buschbrandbekämpfung und nicht für den verwöhnten Reisenden 2.0 gebaut. Wer ihn "zweckentfremdet" kriegt ihn so wie er ist und da sind die Portalachsen dran... janu, denn wie schrobte ich vor einiger Zeit:

Original geschrieben von Wildwux
Die Portalachsen find ich cool! Aber wie PeterM treffend schrobte, diese Fahrzeuge sind nicht für den verwöhnten Fernreisekunden gedacht, sondern für z.B. den Firefighter, der damit durch den brennenden Busch fährt.


Weitere Infos: Importeur des Graelion

hallo

#662776 - 13/04/2018 15:35 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Gab aber wiederum ja auch Mogs bei der Dakar, also zumindest früher und ich glaube auch den U500, da sind die Portale ja auch nicht weggeflogen.

Aber ich weiss auch noch, dass ich bei der Zeitung noch Sitzungen von Kommunen beigewohnt habe wo es klar hieß, dass ein unimog zu teuer und aufwendig sei und man lieber nen simplen TGM bestellt hat.

#662829 - 15/04/2018 17:32 Re: Tekne Graelion [Re: HorstPritz]  
Joined: May 2002
Posts: 25,164
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,164
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo zusammen,

Original geschrieben von HorstPritz
Der Vorteil von Fahrzeugen ohne Portale ist halt die einfachere Technik und die Radvorgelege beim Unimog machen gerne Probleme.
die Probleme der Portale an unimogs resultieren meistens aus zwei möglichen Ursachen:
mangelnde Schmierung durch zu altes Öl und
mangelnde Schmierung durch zu wenig Öl.

Das erste Problem resultiert aus der vergleichsweise geringen Menge Öl in den vorgelegen älterer Unimogs, hier sind nur 0,2 Liter drin. Die eben auch noch stark belastet werden. Abhilfe schafft hier ein verkürzte Wechselintervall
Das zweite Problem resultiert aus hoher Dauergeschwindigkeit bei langen Autobahnetappen (hierfür sind die Achsen ja eigentlich nicht gedacht, die Verwendung als WoMo ist ja eigentlich eine Zweckentfremdung...). durch die hohen Drehzahlen wird das Öl irgendwann schaumig, und entweicht durch die Entlüftungen. hierfür gibt es aber technische Abhilfen.


Original geschrieben von hendrickson360
Meine aber mal in Bezug auf die Dakar gelesen zu haben, dass dort Portale eher als hinderlich angesehen werden, weil mehr ungefederte Masse
Solche Aussagen sind Unsinn bzw. zeigen, daß das Konzept nicht verstanden wurde. Die Portale dienen ja nicht nur zur Erhöhung der Bodenfreiheit, sondern die enthaltenen Vorgelege gleichzeitig auch der Erhöhung der Zugkraft. Um diese ohne Vorgelege zu erreichen, müßte die ganze Achse bzw. deren Innenleben verstärkt werden...

Und nun btt

smile


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#662840 - 15/04/2018 19:06 Re: Tekne Graelion [Re: DaPo]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Original geschrieben von DaPo


Original geschrieben von hendrickson360
Meine aber mal in Bezug auf die Dakar gelesen zu haben, dass dort Portale eher als hinderlich angesehen werden, weil mehr ungefederte Masse
Solche Aussagen sind Unsinn bzw. zeigen, daß das Konzept nicht verstanden wurde. Die Portale dienen ja nicht nur zur Erhöhung der Bodenfreiheit, sondern die enthaltenen Vorgelege gleichzeitig auch der Erhöhung der Zugkraft. Um diese ohne Vorgelege zu erreichen, müßte die ganze Achse bzw. deren Innenleben verstärkt werden...

Und nun btt

smile


Aber sind nicht z.B. 5 Tonnen Achsen ohne Portale immer leichter als 5 Tonnen Achsen mit?

Zuletzt bearbeitet von juergenr; 15/04/2018 20:17. Grund: quote repariert
#662847 - 16/04/2018 05:55 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Ich hab nicht viel Erfahrung mit Portalen an Unimogs. Über die Jahre waren es etwa ein Dutzend, die ihrer (Ab)Nutzung entsprechend mehrheitlich problemfrei liefen. Aber viele Trecker haben eine "Portalachse" an der Hinterachse, stehend oder liegend. Ich habe in den vielen Jahren zig Portale abgeschraubt, um die dahinter liegenden Scheibenbremsen zu erreichen.

Die halten! Gerade beim Traktor, wo die mit Abstand grösste mechanische Belastung an der HA anfällt zeigt sich das deutlich. Und im Gegensatz zum WoMo fahren Trecker überwiegend "Gelände", mit oft hohem Gewicht auf der HA. (Anbaugeräte)

Aber für das FernreiseWoMo braucht es keine Portalachsen, weil wir auf Reisen derart schweres Gelände sehr selten antreffen und auch möglichst meiden! Aber wenn Portale eh schon dran sind, wie an Mog oder Graelion, ist das desswegen keineswegs ein Hinderungsgrund, auf dem Fahrgestell ein Fernreisefahrzeug auf zu bauen!

#662982 - 19/04/2018 07:19 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: May 2002
Posts: 25,164
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,164
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo zusammen,

Original geschrieben von Wildwux
Ich hab nicht viel Erfahrung mit Portalen an Unimogs. Über die Jahre waren es etwa ein Dutzend, die ihrer (Ab)Nutzung entsprechend mehrheitlich problemfrei liefen. Aber viele Trecker haben eine "Portalachse" an der Hinterachse, stehend oder liegend.
Das sind dann weniger Portalachsen sondern eher normale Vorgelegeachsen, die gibt es ja auch im NFZ-Bereich (auch wenn sie da mehrheitlich durch Aussenplanetenachsen abgelöst wurden).
Der Sinn ist hier primär die Zugkrafterhöhung. Dadurch, daß direkt am Rad eine Übersetzung sitzt, die die Kraft erhöht, kann der Antriebsstrang bis dort hin (Kardanwellen, Differentiale, Antriebswellen) kleiner und leichter ausgelegt werden, da die maximalen Drehmomente eben erst am Rad aufgebaut werden.
Beim Unimog ist das Vorgelege, je nach Baureihe, etwa 1:2 bis 1:3 übersetzt, beim MB-Trac bis 1:4. Bei anderen Traktoren etc. wird es ähnlich sein.

Zitat
Ich habe in den vielen Jahren zig Portale abgeschraubt, um die dahinter liegenden Scheibenbremsen zu erreichen.

Die halten! Gerade beim Traktor, wo die mit Abstand grösste mechanische Belastung an der HA anfällt zeigt sich das deutlich. Und im Gegensatz zum WoMo fahren Trecker überwiegend "Gelände", mit oft hohem Gewicht auf der HA. (Anbaugeräte)
Und langsamer wink


Original geschrieben von hendrickson360
Aber sind nicht z.B. 5 Tonnen Achsen ohne Portale immer leichter als 5 Tonnen Achsen mit?
Nur, wenn es dieselbe Bauart von Achse ist, kann man das grob so vereinfachen.
Wie gesagt, die Traglast ist das eine, beim Unimog geht es aber auch um die Zugkraft. Und eine 5 Tonnen Achse ohne Vorgelege, die gleichzeitig die Zugkraft bringen kann, wäre nicht leichter.

Bei "Nachrüstportalen" sieht das anders aus, die sind meistens 1:1 oder -wenn- nur leicht ins Kurze übersetzt. Da ist das in der Tat primär mehr Gewicht.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#662987 - 19/04/2018 09:15 Re: Tekne Graelion [Re: DaPo]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Und der Mehrverbrauch der Portale.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#662990 - 19/04/2018 10:15 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Das macht Sinn, aber müsste nicht wiederum mehr Material für das Tragende Außenroh aufgewendet werden, um die ja zunächst ungünstigere Gewichtsverteilung mit zwei Blöcken am jeweils äußeren Ende zu kompensieren? Oder macht man da einen Denkfehler.

#663383 - 29/04/2018 11:34 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: May 2002
Posts: 25,164
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,164
Bochum, NRW, Deutschland
Jein.

Das Rohr ist zwar dickwandiger, um die Kräfte aufnehmen zu können, aber im Durchmesser kleiner (da ja nur eine kleinere Welle durch gehen muss).

In Summe ist die Portalachse nicht nennenswert schwerer, wenn überhaupt.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#663615 - 07/05/2018 05:45 Re: Tekne T-Rex [Re: Wildwux]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Original geschrieben von Wildwux
@Reserverad: //zwei Reserveräder ans Heck

@Kotflügel: //ersetze für die MFK jeweils meine hinteren Kotflügel durch etwas "diskussionsneutrales". Und wenn ich das richtig verstanden habe, wird das auch bei diesem Fahrzeug so gehandhabt.


Und so schaut er heute aus:
[Linked Image]

#663760 - 12/05/2018 06:13 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Jan 2016
Posts: 282
DerReisende Offline
Enthusiast
DerReisende  Offline
Enthusiast

Joined: Jan 2016
Posts: 282
Original geschrieben von Wildwux
Aber für das FernreiseWoMo braucht es keine Portalachsen, weil wir auf Reisen derart schweres Gelände sehr selten antreffen und auch möglichst meiden! Aber wenn Portale eh schon dran sind, wie an Mog oder Graelion, ist das desswegen keineswegs ein Hinderungsgrund, auf dem Fahrgestell ein Fernreisefahrzeug auf zu bauen!


Ich finde es krass, wie viele MOGs als Kommunalfahrzeuge herumfahren.
- Riesige Räder / Reifen
- Mega Bodenfreiheit (Portale)
- Mikroskopische Ladefläche
- Sau teuer
- Nie off the road

Ich versteh es nicht.

OK, etwas off Topic.

#663765 - 12/05/2018 08:44 Re: Tekne Graelion [Re: DerReisende]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Ja das habe ich mich auch oft gefragt.

Die Vorteile die ich im Kommunalbetrieb beim Mog auch unter diesen Bedingungen sehe:

1. Er verträgt viel auf wenig Raum

Kaum ein Fahrzeug mit den Abmessungen und der Höchstgeschwindigkeit eines U400 hat auch die gleichen Achslasten und ist dafür ausgelegt, auch punktuell angebrachte Sachen mit ekligen Belastungen zu verkraften.

Denn was hat man sonst in dem Größenbereich? Lkw wie den TGM, der sehr viel zarter ausgelegt ist.

In Spanien gibt's für sowas den Uro, der ist noch schmäler und sogar für bis zu 16 Tonnen gut, macht im enger ausgeegten Süden auch Sinn und ist mit dem simpleren fahrwerk vermutlich auch deutlich biliger.

2. er ist technisch für viele Anbauteile ausgelegt und kann enorm flexibel konfiguriert werden.


Denke aber auch grundsätzlich wäre es für viele Kommnen eine Alternative, wenn Mercedes z.B. einen auf 225cm Breite reduzierten Arocs/Zetros mit kurzem Radstand anbieten würde, der halt mit ähnlichen Optionen geliefert werden könnte. Allemal so stabil wie jeder Mog, mit deutich mehr Motorenauswahl bestückbar und vermutlich immernoch biliger.

#663767 - 12/05/2018 09:59 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Warum sollten sie das tun solange die Kundschaft weiterhin und in grosser Menge den Mog kauft?
Die Gewinnspanne beim Mog sicher um einiges höher als bei einem Arocs.
Den Zetros mit der Schnauze kannst eh vergessen für Unternehmer, zuviel toter Bauraum.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#663804 - 13/05/2018 17:48 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
Wien
Zetros ist tot, weil kein Platz für die Chemiefabrik im Abgasstrang.
Die Kommunalträger können andere Dinge, die im Standard-LkW nicht vorhanden sind, von den geschätzten 97 Anbaupositionen für Geräte aller Art bis zur verschiebbaren Lenkung. Ein Geräteträger mit anderem Fahrerhaus wird auch nicht billiger..

Grüsse
Peter

#663830 - 14/05/2018 14:44 Re: Tekne Graelion [Re: DerReisende]  
Joined: May 2002
Posts: 3,437
Ar Gwenn Offline
Im Schwitzkasten
Ar Gwenn  Offline
Im Schwitzkasten

Joined: May 2002
Posts: 3,437
Im Elfenbeinturm
Original geschrieben von DerReisende

Ich finde es krass, wie viele MOGs als Kommunalfahrzeuge herumfahren.

...

Ich versteh es nicht.


Wurden in unserer Gegend fast alle durch Traktoren ersetzt. Billiger, vielseitiger, abgastechnisch einfacher, da keine Euro 6-Norm (weiß aber nicht, wie das derzeit mit den Tier-Stufen aussieht), Höchstgeschwindigkeit egal.

Marcus


Und wieder ein Post mehr auf dem Zähler!
#663858 - 15/05/2018 09:10 Re: Tekne Graelion [Re: Ar Gwenn]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Stimmt das geht natürlich auch, zumal es mit dem Fasttrac ja auch in Sachen Tempo zumindest einen Kompromiss gibt.

#663864 - 15/05/2018 11:20 Re: Tekne Graelion [Re: Ar Gwenn]  
Joined: May 2015
Posts: 425
raphtor Offline
Süchtiger
raphtor  Offline
Süchtiger

Joined: May 2015
Posts: 425
Südwestdeutschland
Original geschrieben von Ar Gwenn

Wurden in unserer Gegend fast alle durch Traktoren ersetzt. Billiger, vielseitiger, abgastechnisch einfacher, da keine Euro 6-Norm (weiß aber nicht, wie das derzeit mit den Tier-Stufen aussieht), Höchstgeschwindigkeit egal.


Hi,

also wenn du nicht gerade in Nordamerika wohnst gelten die europäischen Abgasstufen nach NRMM-Direktive für Nicht-Straßenfahrzeuge (ab 2019 z.B. Stufe 5). Das schenkt sich nicht wirklich was zu den EURO-Normen für Straßenfahrzeuge.

Ob ein Traktor wirklich so viel billiger und vielseitiger ist hängt wohl auch vom Nutzungsprofil ab. Ich schätze mal, das schenkt sich bei den höheren Leistungsstufen nicht viel, im Gegenteil (Traktorpreis-Faustregel: 1000€/PS). Ist aber nur eine Vermutung.

Gruß
Raphael


Fuel-to-Noise-Converter (F2NC) Iveco TurboDaily 4x4 40-10 WC a.k.a."Sammy", FGst-Nr. ...5939317
#663868 - 15/05/2018 13:41 Re: Tekne Graelion [Re: raphtor]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Traktor IST viel Billiger als Mog. Tatsache.
PS zählen wenig bis nichts im Kommunalbereich, ein Böschungsmäher braucht keine 300PS Antriebsleistung.
Selbst unsere Autobahnmeistereien haben auf Traktoren umgestellt.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#663870 - 15/05/2018 14:19 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Hier und in den umliegenden kleinen Gemeinden werden in neu fast ausschliesslich Transporter angeschafft. Reform oder Aebi, die Aebi 7xx können/könnten 90 Km/h und man kann sie für alles mögliche und unmögliche nutzen. Traktoren für die gröberen kommunalarbeiten werden von und mit Landwirten zugemietet.

#664118 - 23/05/2018 11:39 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: May 2002
Posts: 25,164
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,164
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo zusammen,

Original geschrieben von DerReisende
Ich finde es krass, wie viele MOGs als Kommunalfahrzeuge herumfahren.
- Riesige Räder / Reifen
- Mega Bodenfreiheit (Portale)
- Mikroskopische Ladefläche
- Sau teuer
- Nie off the road

Ich versteh es nicht.
  • Die Reifen sind zwar breiter, aber z.B. niedriger als LKW-Reifen (ich rede jetzt nicht von den Niederquerschnittreifen für Fernverkehr).
  • Die Bodenfreiheit ist ja nicht nur unter den Achsen, sondern ermöglicht auch Geräte unter dem Fahrzeug. nutzt natürlich nicht jeder, aber Manche.
  • Die Ladefläche ist ja auch nur eine Hilfsladefläche. Ist bei anderen Zugmaschinen und Geräteträgern auch nicht anders (sofern überhaupt vorhanden).
    Längere Ladefläche bedeutet längeres Fahrzeug, also auch geringere Wendigkeit.
  • Teuer ist relativ. Die passenden Geräte sind oft vorhanden, müssen nicht neu gekauft werden. Und wenn man die Nutzungsdauer berücksichtigt, relativiert sich auch vieles


Original geschrieben von Ozymandias
Den Zetros mit der Schnauze kannst eh vergessen für Unternehmer, zuviel toter Bauraum.
Das gilt doch nur bzw. primär für den Fernverkehr. Im Bau etc. sieht es völlig anders aus, da interessiert das nicht.

Als wir vor ein paar Jahren planten, einen 3-Achs Kipper zu kaufen, kam der Zetros tatsächlich in die engere Wahl:
  • SEHR geräumiges Fahrerhaus mit vielen Abstellmöglichkeiten. sogar ein Umziehen im Fahrerhaus (Regen) wäre problemlos möglich. Ganz anders als in den Telefonzellen der Frontlenker.
  • Wartungsfreundlich, man kommt super an alles heran
  • Relativ einfache Technik ohne nutzlosen Firlefanz.
  • Mit vielen Teilen aus der Großserie
Einzig der (zu) kleine Motor war ein Negativpunkt.


Original geschrieben von PeterM
Zetros ist tot, weil kein Platz für die Chemiefabrik im Abgasstrang.
Das ist das offizielle Argument. Faktisch IMHO Blödsinn, denn Platz wäre da jede Menge. Ohne die Verrenkungen wie beim Unimog.

Die Dinger wurden einfach zu wenig gekauft. Was m.E. auch am zu kleinen Motor lag (s.o.)

Zitat
Die Kommunalträger können andere Dinge, die im Standard-LkW nicht vorhanden sind, von den geschätzten 97 Anbaupositionen für Geräte aller Art bis zur verschiebbaren Lenkung. Ein Geräteträger mit anderem Fahrerhaus wird auch nicht billiger..
Stimmt.


Original geschrieben von Ar Gwenn
Wurden in unserer Gegend fast alle durch Traktoren ersetzt. Billiger, vielseitiger, abgastechnisch einfacher, da keine Euro 6-Norm (weiß aber nicht, wie das derzeit mit den Tier-Stufen aussieht), Höchstgeschwindigkeit egal.
Original geschrieben von Ozymandias
Traktor IST viel Billiger als Mog. Tatsache.
PS zählen wenig bis nichts im Kommunalbereich, ein Böschungsmäher braucht keine 300PS Antriebsleistung.
Selbst unsere Autobahnmeistereien haben auf Traktoren umgestellt.
Hier gehen Viele wieder von den Traktoren weg.
Waren doch nicht so viel billiger.
Laß alleine mal das Lastschaltgetriebe kaputt gehen.
Vielfach bedeutet das den wirtschaftlichen Totalschaden...


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#664137 - 23/05/2018 21:32 Re: Tekne Graelion [Re: DaPo]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Das wird denke ich neben der Ladefläche auch oft ein Argument für den Arocs gegenüber dem Zetros gewesen sein, dass ersterer galt einfach bis zum OM 502 so ziemlich alles verbaut bekam.

Schade um ein Fahrzeug, dass nicht aussah wie der gesamte Rest in EU.

#665366 - 30/06/2018 17:37 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: May 2005
Posts: 5,766
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,766
Mittelhessen (D)
die aktuelle Seite des Tekne "Graelion" Projekt`s vehicles.tekne.it/368/graelion

Original geschrieben von tekne
Wait no more. Graelion is ready to rock the roads!
Increased strength, versatility and safety on all terrain conditions


Gruß Juergen

---------------------------------
fake-America-great-again arte - "Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden"
#665374 - 01/07/2018 08:22 Re: Tekne Graelion [Re: juergenr]  
Joined: Feb 2006
Posts: 52
Five in a Box Offline
Das wird noch
Five in a Box  Offline
Das wird noch

Joined: Feb 2006
Posts: 52
Stuttgart BaWü
Hoffe die Ingenieure haben es besser drauf, als die "Photoshopper" bei der Bildbearbeitung grin

#665375 - 01/07/2018 09:25 Re: Tekne Graelion [Re: Five in a Box]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Design hat schon was, mal was anderes als die sonstige biedere Nutzfahrzeuglandschaft. Nur wenn der Rahmen offen ist bei der optischen Höhe, dann ist der im Gegensatz zum T-Rex halt sehr flexibel und damit vermutlich zusammen mit den Portalen auf der Straße deutlich ungezügelter.

#665382 - 01/07/2018 12:26 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,168
Südbayern
Höchstgeschwindigkeit 100 km/h habe ich gelesen. Bei unseren Trex waren es 120 km/h, wenn ich mich recht erinnere. Hängt natürlich von Reifengröße und Getriebe ab. Aber viel wird sich daran bei den demnächst gebauten ersten Serien nicht ändern.

Was wir noch nicht wissen: warum nur 100 km/h? Schneller darf man damit sowieso nicht fahren und wenn er nur elektronisch abgeregelt ist und die 100 bei erträglich hoher Drehzal erreicht ist es ja gut. Aber wenn damit die Höchstgeschwindigekeit wegen höchster Drehzahl gemeint ist wird man nur 80-90 km/h Reisegeschwindigkeit bekommen.

Wenn das Fahrzeug überhaupt als Reisemobil verwendbar ist sehe ich schon einen Nachteil darin.

Sepp

#665390 - 01/07/2018 17:40 Re: Tekne Graelion [Re: SeppR]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,787
Schweizer Jura
Der T-Rex hat "Höchstgeschwindigkeit gemäss Hersteller 110 km/h" (auch wenn er deutlich schneller läuft, wie wir wissen!!!) Grund dafür sind die Reifen. Homologiert wurde ja u.A. auf 255/100R16 126K und das heisst halt 110 Km/h. Der Graelion steht auf 335/80R20 LKW-Reifen. Und LKW-Reifen für >100 Km/h ???

#665393 - 01/07/2018 19:13 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: Oct 2010
Posts: 15
Kruse Offline
Jungfrau
Kruse  Offline
Jungfrau

Joined: Oct 2010
Posts: 15
Dänemark
Tekne Graelion youtube video:
https://youtu.be/e-dCrDAH-0M
-
Habe auch bei Facebook Tekne gefunden, mit noch mehr videos
-
Hat jemand ein kommentar auf die technik?
-
LED beleuchtung.
Verteilergetriebe vie T-Rex?
Kabine etwas aufgebaut vie T-Rex, Rahme aus stahl mit motorhaube aus plastik, Türen aus stahl?

Zuletzt bearbeitet von Kruse; 01/07/2018 23:15.
#665399 - 02/07/2018 05:46 Re: Tekne Graelion [Re: Wildwux]  
Joined: May 2002
Posts: 25,164
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,164
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo,

Original geschrieben von Wildwux
Der T-Rex hat "Höchstgeschwindigkeit gemäss Hersteller 110 km/h" (auch wenn er deutlich schneller läuft, wie wir wissen!!!) Grund dafür sind die Reifen. Homologiert wurde ja u.A. auf 255/100R16 126K und das heisst halt 110 Km/h. Der Graelion steht auf 335/80R20 LKW-Reifen.

dann sollten da auch 110Km/h möglich sein, wenn die nicht gerade Ackerstollen genommen haben.

Zitat
Und LKW-Reifen für >100 Km/h ???
Na klar. Haben doch nicht alle Länder solche Restriktionen wie hier.

Michelin XZE2+ oder XDE2+ beispielsweise gehen, je nach Größe, bis M (130Km/h).


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#669954 - 15/11/2018 21:38 Re: Tekne Graelion [Re: DaPo]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Ist eigentlich dann unter der Kiste der Rest vom alten Bremach gelandet?

https://vehicles.tekne.it/292n15/sov-2016.html

#669955 - 15/11/2018 21:42 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: May 2005
Posts: 5,766
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,766
Mittelhessen (D)


Gruß Juergen

---------------------------------
fake-America-great-again arte - "Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden"
#669957 - 15/11/2018 22:30 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von hendrickson360
Ist eigentlich dann unter der Kiste der Rest vom alten Bremach gelandet?

https://vehicles.tekne.it/292n15/sov-2016.html


Das ist nix Anders als ein Ram 3500 SRW Chassis was da drunter steckt.
Sämtliche technischen Daten passen perfekt.

Bilder vom Unterboden würden das Bestätigen.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#669958 - 15/11/2018 22:35 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: May 2005
Posts: 5,766
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,766
Mittelhessen (D)
Das verlinkte Teil https://vehicles.tekne.it/292n15/sov-2016.html ist halt kein Graelion


Gruß Juergen

---------------------------------
fake-America-great-again arte - "Wie Facebook und Co. die Demokratie gefährden"
#669960 - 16/11/2018 07:42 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Na die sind doch nicht für über 6 Tonnn gut in SRW? Und bei dem Einsatz im Militär müsste man ja eher noch was davon abziehen.

#669962 - 16/11/2018 07:56 Re: Tekne Graelion [Re: hendrickson360]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von hendrickson360
Na die sind doch nicht für über 6 Tonnn gut in SRW? Und bei dem Einsatz im Militär müsste man ja eher noch was davon abziehen.


Doch schon, und die Italiener können eh alles.
Die 11.8 AAM Hinterachse hat 4500Kg Garantiegewicht Herstellerseitig.

Ab Fabrik Chrysler ist die Hinterachlast die eingetragen ist immer durch die Reifen begrenzt nicht durch die Achse(n) selber.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 16/11/2018 07:58.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#669964 - 16/11/2018 08:02 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,015
Malepartus Centralschweiz
Es könnte sogar ein CC drunter stecken wenn man sich die massiven Spurplatten an der Vorderachse ansieht.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#669973 - 16/11/2018 14:01 Re: Tekne Graelion [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,890
Wien
a) ist die Spur richtig,
b) allerdings völlig irrelevant, weil da nie was Ziviles draus werden wird. Gibt auch noch was Zweites, das im Rohbau beeindruckend ist, aber detto nur für bestimmte Kunden

Grüsse
Peter

#669976 - 16/11/2018 17:49 Re: Tekne Graelion [Re: PeterM]  
Joined: Aug 2008
Posts: 763
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 763
Welche Spur? RAM oder Bremach?

Und was ist das Zweite? Weil der Graelion soll ja schon zivil werden oder?

Seite 1 von 14 1 2 3 13 14

Search

Wer ist online
8 registrierte Benutzer (l_andy, ulki, Pesca, derkleinethomas, 4 unsichtbar), 172 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,611
Posts637,206
Mitglieder9,114
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,164
Yankee 16,359
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 14,038
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.063s Queries: 17 (0.006s) Memory: 3.8728 MB (Peak: 5.3718 MB) Zlib enabled. Server Time: 2018-12-13 16:52:55 UTC