Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 2 1 2
#652091 - 29/06/2017 06:01 Re: Reifen [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,513
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,513
Schweizer Jura
Original geschrieben von Pinkpanther
Hast Du denn dort schonmal bestellt? Kannst Du was über die Versandkosten sagen?


Dort nicht, aber hier bei Summit Racing Eine empfehlenswerte, absolut zuverlässige Firma! Die Kosten kannst im Bestellportal ausrechnen lassen. JürgenR hat dies letzthin erfragt, such mal im Bremach/IVECO/Scam-Forum, wir werden ja immer wieder durch fehlende Lieferbarkeit geplagt (315/75R16 sind in USA eine Standardgrösse, hier aber sehr selten) Ich kenne, neben mir, mehrere Bremachbesitzer, die selbst importierte Reifen betreiben.

Original geschrieben von Pinkpanther
Und haben die Reifen dann auch die E- und s-(Sound) Kennzeichnungen?


Das ECE-Prüfzeichen? Manchmal ja... Es werden nicht immer Reifen ausschliesslich für die EU gebacken. Manchmal kommen die auch aus einer US/Can oder "Sonstwo" Charge. Da werden Kennzeichnungen auch mal mit Farbe aufgestempelt, statt eingegossen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Kennzeichnungen auf dem Reifen aufgeführt werden MÜSSEN!

Original geschrieben von Pinkpanther
Daher sollten die neuen Reifen auch der MFK-Prüfung standhalten. Oder ist das bei euch im Jura kein Thema?


Ich lebe im Aargauer Jura (Gebirge, nicht Kanton) und muss mich mit dem StraVa in Schafisheim herumplagen. Da tummeln sich die grössten zensur zensur zensur der Schweiz. Aber trotzdem, bei der "periodischen Kontrolle" letzten Sommer hat der Experte lediglich einen kurzen Blick drauf geworfen (Direktimport aus "Ost-Aussereuropa" mit unzähligen Stempeln und Bezeichnungen die keiner kennt). Gefragt hab ich natürlich nicht, dont ask dont tell.

Beste Grüsse

Harry

::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#652092 - 29/06/2017 06:13 Re: Reifen [Re: Wildwux]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,233
Malepartus Centralschweiz
.Ich frage mich bei der ganzen Geschichte eh was den überhaupt Gültigkeit hat für Schwere Motorwagen wie Unsere.
Auch in Italien.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#652098 - 29/06/2017 08:39 Re: Reifen [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,513
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,513
Schweizer Jura
In der Wegleitung für die MFK steht nur was von "Grösse, Bauart, Traglast und Geschwindigkeitsindex" sowie Profiltiefe und "keine sichtbaren Mängel". Nicht mal was über das Alter hab ich gefunden... wenn überhaupt, steht das in irgend einem der vielen Anhänge.

Aber letztlich haben wir mit unseren "Exotengrössen" und dem "seltsamen" Verwendungszweck keine Wahl! Wir stehen vor leeren Regalen oder s' gibt nur ungeeignete Reifen. Also bleibt nichts anderes als der Direktimport! Denn wenn es mir die ungeeigneten Reifen irgendwo in der Pampa zerlegt, nützt mir weder Öko-Zeug noch EU-Sicherheits-Klimbim!

Nein, kein Bachbett. Das IST die Piste:
[Linked Image]

#652146 - 01/07/2017 02:23 Re: Reifen [Re: Wildwux]  
Joined: Jul 2010
Posts: 165
Pinkpanther Offline
viermalvierer
Pinkpanther  Offline
viermalvierer

Joined: Jul 2010
Posts: 165
Schweiz
Original geschrieben von Wildwux

Original geschrieben von Pinkpanther
Und haben die Reifen dann auch die E- und s-(Sound) Kennzeichnungen?


Das ECE-Prüfzeichen? Manchmal ja... Es werden nicht immer Reifen ausschliesslich für die EU gebacken. Manchmal kommen die auch aus einer US/Can oder "Sonstwo" Charge. Da werden Kennzeichnungen auch mal mit Farbe aufgestempelt, statt eingegossen. Ich bin mir nicht sicher, ob die Kennzeichnungen auf dem Reifen aufgeführt werden MÜSSEN!

Ja, das ECE Zeichen, also das z.B. E14 in einem Kreis und die Sound Kennzeichnung (kleiner s- mit einer Zahl davor oder dahinter) welche die Einhaltung gewisser Geräuschrichtlinien bestätigt.

Also ist es nachwievor ein Glücksspiel ob die Kennzeichnungen drauf sind oder nicht. Hoffte schon dass das inzwischen vielleicht anders wäre...
Bevor ich meinen Chevy importiert habe hab ich bei der MFK ein paar Sachen abgeklärt (Abgaslabel, Papiere usw.). Da bekam ich -obwohl ich nichts in der Richtung gefragt hatte- unter anderem den Hinweiss dass ich die Reifen bei US-Fahrzeugen ziemlich sicher tauschen müsse da diese die erforderliche E- und s-Kennzeichnung mit ziemlicher Sicherheit nicht drauf hätten. Die montierten Reifen, Michelin irgendwas, hergestellt in Kanada, hatten -auch zum Erstaunen des MFK-Experten- diese Kennzeichnungen, mussten aber dennoch getauscht werden da sie im Laufe der Zeit Risse bekommen hatten.
Im Kollegenkreis kämpft seit Jahren jemand mit der MFK herum um auf seinen Hummer H1 rechte Bereifung legal draufzubekommen. Muss mal nachfragen was da genau das Problem war und welche Lösung er da gefunden hat.

Original geschrieben von Wildwux

Das ECE-Prüfzeichen? Eigentlich schon... bloss kontrollierts keiner!

Offenbar wird das also leider doch kontrolliert, zumindest bei uns in GR.

Original geschrieben von Wildwux
In der Wegleitung für die MFK steht nur was von "Grösse, Bauart, Traglast und Geschwindigkeitsindex" sowie Profiltiefe und "keine sichtbaren Mängel". Nicht mal was über das Alter hab ich gefunden... wenn überhaupt, steht das in irgend einem der vielen Anhänge.

Und wie kommt man an die Wegleitung für die MFK?

Original geschrieben von Wildwux

Nein, kein Bachbett. Das IST die Piste:
[Linked Image]

Andere Länder, andere Strassen. Und wo ist das genau?

Original geschrieben von Ozymandias
.Ich frage mich bei der ganzen Geschichte eh was den überhaupt Gültigkeit hat für Schwere Motorwagen wie Unsere.
Auch in Italien.

Wurde mich auch brennend interessieren.
Laut ECE sind unsere Fahrzeuge M1-Fahrzeuge also Fahrzeuge zur Personenbeförderung bis 8 Personen. M1 kennt im Gegensatz zu M2 oder M3 (mehr als 8 Personen) oder N1-N3 (Nutzfahrzeuge) keinerlei Gewichtsbeschränkung. Demnach müssten der Logik nach was die Ausrüstung anbelangt auch keine Unterschiede zwischen PKW von 1 Tonne und 5 Tonnen bestehen ausser es steht explizit in irgend einer ECE-Richtlinie oder EU-Verordnung.
Die ganze Italien-M&S-Geschichte zeigt aber auch dass trotz Einheitlicher EU-Gesetzgebung trotzdem jedes EU-Land machen kann was es will. Meines Erachtens verstösst Italien in dem Punkt gegen geltendes EU-Recht aber vermutlich gibt es irgendwo einen Gummiparagraphen der das wieder zurechtbiegt.

Um die ganze Geschichte noch etwas komplexer zu gestalten werden Reifen noch in die Klassen C1 bis C3 eingeteilt. Was es damit auf sich hat konnte ich noch nicht so genau herausfinden. Nur soviel dass C1 für Pkw, C2 für LLKW und C3 für LKW vorgesehen sind. Und jetzt? Is meiner als M1 ein PKW? Darf ich LLKW Reifen montieren? Meine Cooper S/T Maxx sind laut Label C3-Reifen...also hab ich LKW Reifen drauf? Irgendwie muss ich glaub aufhören ECE-Regelungen und EU-Gesetzestexte zu lesen...das verwirrt mehr als das es zur Klärung beiträgt wink

Aber nochmal zurück zu den POR Reifen. Hab von Cooper Tires Schweiz Sinngemäss folgende Antworten erhalten:
-POR-Reifen mit zu tiefem Geschwindigkeitsindex dürfen montiert werden, mit V-Max Kleber im Sichtfeld vom Fahrer (wie bei Winterreifen auch). Da wurde mir die EU-Verordnung dazu mitgeliefert.
-Die EU-Verordnung ist grundsätzlich auch in Italien gültig. Ob Italien da noch was bastelt wie bei M&S ist unklar, bisher sei diesbezüglich nichts bekannt.
Fazit: POR-Reifen montieren und bei Diskussionen dem kleinen Dorfpolizisten dort die EU-Verordnung vor die Füsse werfen? wink

#652151 - 01/07/2017 07:44 Re: Reifen [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,513
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,513
Schweizer Jura
Original geschrieben von Pinkpanther
Also ist es nachwievor ein Glücksspiel ob die Kennzeichnungen drauf sind oder nicht.


Genau dieses Theater mit den Kennzeichnungen und Labeln sorgt dafür, das ein Hersteller bzw. Importeur längst nicht jeden Reifen in der EU und ihren Höhrigen verkauft. Die Reifen müssen in jeder Grösse und jedem Profil in einem der "labelberechtigten Länder" geprüft werden, mit den passenden Stempeln, entweder beim Backen in der Mould versehen, oder nachträglich aufgebracht werden. Das rechnet sich aber erst ab einer bestimmten Menge und die wird bei "Exotengrössen" eben nicht erreicht. Also überlässt man das Feld der Konkurrenz..

Original geschrieben von Pinkpanther
Original geschrieben von Wildwux

Das ECE-Prüfzeichen? Eigentlich schon... bloss kontrollierts keiner!

Offenbar wird das also leider doch kontrolliert, zumindest bei uns in GR.


Könnte auch bei einer periodischen Kontrolle anders sein, als bei der Einzelabnahme.

Original geschrieben von Pinkpanther
Original geschrieben von Wildwux
In der Wegleitung für die MFK steht nur was von "Grösse, Bauart, Traglast und Geschwindigkeitsindex" sowie Profiltiefe und "keine sichtbaren Mängel". Nicht mal was über das Alter hab ich gefunden... wenn überhaupt, steht das in irgend einem der vielen Anhänge.

Und wie kommt man an die Wegleitung für die MFK?


Im Geschäft haben wir sie auf Papier vom StraVa Aargau. Aber schau mal da KLICK

Original geschrieben von Pinkpanther
Original geschrieben von Wildwux

Nein, kein Bachbett. Das IST die Piste:

Andere Länder, andere Strassen. Und wo ist das genau?


Auf der "Legionärspiste", Canyon Assif n'Haroun, Qued Tissnit im Antiatlas in Süd-Westmarokko.

Original geschrieben von Pinkpanther
Irgendwie muss ich glaub aufhören ECE-Regelungen und EU-Gesetzestexte zu lesen...das verwirrt mehr als das es zur Klärung beiträgt wink


Ja, solche Gedanken kommen mir auch bei anderen Themen des öfteren!

Original geschrieben von Pinkpanther
Fazit: POR-Reifen montieren und bei Diskussionen dem kleinen Dorfpolizisten dort die EU-Verordnung vor die Füsse werfen? wink


Genau so! Kaum hält der Polizist (oder MFK-Experte) ein Papier in der Hand, ist er zufrieden. Egal welcher Blödsinn rauf steht! Ich hab damit einschlägige Erfahrungen gemacht, damals beim etwas umgebauten Landrover-Camper oder nun beim Bremach.


#652370 - 06/07/2017 22:55 Re: Reifen [Re: Wildwux]  
Joined: Jul 2010
Posts: 165
Pinkpanther Offline
viermalvierer
Pinkpanther  Offline
viermalvierer

Joined: Jul 2010
Posts: 165
Schweiz
Original geschrieben von Wildwux
Also überlässt man das Feld der Konkurrenz..

...welche es dann leider gar nicht gibt ;(

Original geschrieben von Pinkpanther
Original geschrieben von Wildwux

Das ECE-Prüfzeichen? Eigentlich schon... bloss kontrollierts keiner!

Offenbar wird das also leider doch kontrolliert, zumindest bei uns in GR.

Original geschrieben von Wildwux

Könnte auch bei einer periodischen Kontrolle anders sein, als bei der Einzelabnahme.

Werde ich wohl bald mal herausfinden...ich denke meine Nachkontrolle ist bald fällig oder schon überfällig. Gelten da auch 5/3/2 Jahre oder welche Fristen gelten bei schweren Womos?
Erstzulassung: USA, April 2011, Zulassung CH: November 2014, wann wäre dann die nächste Kontrolle fällig?

Original geschrieben von Wildwux

Im Geschäft haben wir sie auf Papier vom StraVa Aargau. Aber schau mal da KLICK

Danke, die Verordnung über Bau und Ausrüstung (oder wie die heisst) kenne ich. Dachte du hättest vielleicht etwas detaillierteres, spezifisch von der MFK...

Original geschrieben von Wildwux

Auf der "Legionärspiste", Canyon Assif n'Haroun, Qued Tissnit im Antiatlas in Süd-Westmarokko.

Ok, danke, wieder eine Destination mehr auf der To-Do-Liste wink

Original geschrieben von Wildwux

Genau so! Kaum hält der Polizist (oder MFK-Experte) ein Papier in der Hand, ist er zufrieden. Egal welcher Blödsinn rauf steht! Ich hab damit einschlägige Erfahrungen gemacht, damals beim etwas umgebauten Landrover-Camper oder nun beim Bremach.

Kann man auch auf den Zoll ausweiten. Als ich mein Chevy nach DE gebracht habe um dort den Koffer aufbauen zu lassen machte mir eine Spedition die Papiere. Damit zum Deutschen Zöllner. Der: Wer hat die Papiere unterschrieben? Ich: Die Spedition. Er: Geht nicht, müssen von der ausführenden Firma unterschrieben sein. Ich also zurück zur Spedition gedackelt, Situation erklärt. Dort kam zuerst die Frage wie der Zöllner aussehe, dann Kopfschütteln, danach schrieb sie vor der Unterschrift noch "i.V." hin. Damit wieder zurück zum gleichen Zöllner. Der: Ja so sei es in Ordnung! Ich: Innerliches Kopfschütteln, ohne anmerken zu lassen. Und aus früheren Erfahrungen am Zoll musste ich mir selber immer wieder sagen: "jetzt einfach nur Schnauze halten und freundlich lächeln" wink

Seite 2 von 2 1 2

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
4 registrierte Benutzer (Ulli S., Padane, soko-030, murm), 157 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Mickey 65C15, Oachkatzl
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,827
Posts625,124
Mitglieder8,854
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.013s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7641 MB (Peak: 2.9319 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-20 07:23:41 UTC