Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 13 von 14 1 2 11 12 13 14
#669812 - 12/11/2018 15:37 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2017
Posts: 64
Flash83 Offline
Das wird noch
Flash83  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2017
Posts: 64
Hey Ozy,

danke mal wieder für Deine guten Tipps! beer

Mein Dieselverbauch lag jetzt bei konstant 16 Litern auf 100km.
Immer Mischverkehr.

Reine Autobahn, zum Treffen mit euch runter und wieder rauf, bin ich ja nicht über 120km/h gefahren, eher so 110 konstant.
Da hatte ich mein absolutes Rekordtief von 12,2 Litern.

Alles errechnet, icht abgelesen.

Obwohl ich ja anzweifel, daß jedes Mal die Zapfpistole beim gleichen Stand abschaltet.

Hätte man einen durchsichtigen Tank, wie bei manchen Geländemotorrädern, dann könnte sich das realisieren lassen wink
Einfach nen Strich dort ziehen und immer bis dahin tanken.
Ich bin gepannt, was jetzt das mpg custom tuning von dem einen Programmierer bringt.

Ich bin zuvor immer SW9, höchtstes timing, höchster torque Wert gefahren.
Ist ein 90PS plus Programm auf dem Smarty touch.

Mehr geht nicht, mit originaler Spritversorgung.

Raildruck standard.

Ich muss dazu sagen, daß das Programm sehr früh den maximalen Ladedruck anliegen hatte, auch schon früh hohen Raildruck.

Ich bin nie mehr als 16% Gasstellung gefahren.


Jetzt mit dem mpg tune liege ich vom Ladedruck oft unter 10psi, um die 17000 Raildruck, aber nie über 23000 / 24000.
Zuvor waren es bei Vollast gerne 25000, einmal hatte ich sogar 26000 psi.

Ich muss jetzt viel mehr Last geben, also der Throttle postion Sensor zeigt mehr an.

Das ist so gewollt bzw nötig, damit das Getriebe eine große Variable hat, um richtig angesteuert zu werden.

Vorher war ja schon voll Alarm bei 30% TPS.
Voller Ladedruck und Raildruck.

Der Motor klingt jetzt auch etwas weicher,gedämpfter.

Wenn ich jetzt mehrere Tankfüllungen durch habe, kann ich mein Resümee abgeben.

Leider habe ich nicht mehr die gleiche Referenzstrecke, zur Arbeit hin und zurück.
Das waren immer 50km in eine Richtung, Tag ein, Tag aus.
Super konstant alles.
Jetzt ist mehr Kurzstrecke dabei, mehr stop and go und außerdem die Umstellung auf Winterdiesel und das Gelegentliche Nutzen der Standheizung.

Beim letzten Tanken lag ich bei 13,8 litern.

Zuvor 17, aber da habe ich 6 Stunden im Matsch gekämpft, um da raus zu kommen.
Also kein Maßstab.

Hab übrigens schon lange dein wintercover drauf.
Feine Sache! daumenhoch

Und jetzt hatte ich noch Glück:

Habe mein K&N Kit zum Tausch angeboten, gegen den originalen Luftfilterkasten und jemanden gefunden, innerhalb einer Woche, der bereit dazu war, da er sich das K&N Filterkit in den USA bestellen wollte.
Perfekt.
Heute ausgebaut, beide verschickt....
Mal gucken, ob das was ausmacht, im Verbrauch.
Wollte ja eh zurück zum original.

Ach ja, apropos schicken:

Falls Du deine faltbare Ablage vom Ram noch hast und nicht brauchst, ich würde sie Dir abkaufen.

::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#670191 - 21/11/2018 13:07 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Sep 2017
Posts: 64
Flash83 Offline
Das wird noch
Flash83  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2017
Posts: 64
Ich hätte da nochmal eine Frage zu den High Fives, bzw den Markierungsleuchten auf dem Dach.

Da wurde doch nachgebessert, auf die andere Variante, mit der Verschraubung vorne und hinten.

Wie wird das gemacht?
Muss ich die alten Löcher zukleben bzw abdichten und neue bohren ins Dach? apollo

Bei den Türdichtungen wurde ja auch nachgebessert.
Sind das nur die Weather Stripes außen?
Oder wurden noch andere Dichtungen geändert?

Ozy, wir sprachen ja auf dem Treffen, daß der ganze Dreck dann nicht mehr bis in die Türe kommt...

Hast Du evtl noch ein Foto von deinem Luftfilterkasten?
Bei mir ist ein großer Spalt zwischen dem Kasten und dem Loch im Kotflügel.
Ich dachte, der Luftfilterkasten muss da rein...
Oder fehlt da evtl ein Zwischenstück?
Ich mache später mal ein Foto...

Übermorgen geht es ab auf den Lift, gucken was die Radlager vorne machen und die Tie Rods.
Ich vernehme ein Brummen beim Fahren, von der Vorderachse.
Und schwammig ist er etwas geworden.

Ich denke, an der Hinterachse machen die Radlager nicht so schnell schlapp.

#670345 - 26/11/2018 11:45 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,445
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,445
Malepartus Centralschweiz
Salü

Ja die verbesserte Version braucht neue Löcher (Zoll-Bohrer!), die Alten werden von der Leuchte verdeckt/abgedichtet.

Türdichtung, ja die Weatherstripes, sowohl unten an den Türen als auch an der A-Säule die äußersten Dichtungen.

Luftfilterkasten passt so, da ist so 4 cm Platz bis zur Wand rsp. dem Loch darin.

Vordere Radlager sind Verschleissteile so mit 100000Km, wenn man sie aber regelmäßig abschmiert halten sie quasi Ewig.

Hinterachse laufen sie im Ölbad, wenn das Spiel stimmt sind sie unauffällig.

Lg Ozy

Nachtrag: Luftfilter bitte die aktuelle 4" Platte verbauen, die alten 2" sind superseded.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 26/11/2018 11:47.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#670346 - 26/11/2018 13:15 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Ozymandias]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,899
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,899
Graben-Neudorf
zu den Löchern am Dach: ich habe mir am Powerstroke Adapterplatten gemacht damit ich nicht neu bohren muß. Die neuen Lampen werden mit dem Adapter verschraubt, nicht durchs Dachblech.


wir schaffen das?
#670378 - 26/11/2018 21:41 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Hartwig]  
Joined: Sep 2017
Posts: 64
Flash83 Offline
Das wird noch
Flash83  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2017
Posts: 64
Hartwig:
Ok.
Und das wird so dicht?
Wie sehen die Platten aus, wie dick sind diese?

Ozy:
Superseeded?
Ich habe einen Luftfilter drin, welcher unten aussieht, wie zusätzlich mit Wattierung.

Dann passt es ja, mit dem Luftfilterkasten.

Das heisst, ich bräuchte dann noch die normalen Türgummis in neuer Variante?
Oder ist das die Dichtung, welche unten an den Türen hängt?

Edit:
Jetzt hab ich es kapiert, mit den Dichtungen...
Muss mal im Teileprogramm gucken, ob ich die so finde, in geänderter Variante.

Zuletzt bearbeitet von Flash83; 26/11/2018 21:43.
#670432 - 28/11/2018 10:31 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,445
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,445
Malepartus Centralschweiz
Jap hängt an der Tür, der Andere an der A-Säule und geht bis zur C-Säule.
Findest alle auf Ebay.

Luftfilter ist die Platte 10cm Dick, die Alten waren nur 5cm.
Unabhängig vom Schaumelement.

Der IAT Sensor ist jetzt auch wieder da wo er hingehört?

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 28/11/2018 10:34.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#670482 - 29/11/2018 22:14 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2017
Posts: 64
Flash83 Offline
Das wird noch
Flash83  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2017
Posts: 64
Jaaa, der IAT Sensor ist jetzt dort, wo er hingehört. Birol

Letztes Tanken hat 14,36l im Schnitt auf 100km ergeben...Gerechnet auf die komplette letzte Tankfüllung.

Filter muss ich nochmal rausholen.
Ich denke aber, da ist nur der 5cm dicke drin...

Also nachbessern!

Allgemein würde ich sagen, er fühlt sich träger nach dem Umbau an.
Und das schöne Turbopfeifen fehlt mir etwas.
Dafür scheint der Auspuff jetzt noch mehr zu dröhnen down

#675579 - 15/05/2019 16:46 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Sep 2017
Posts: 64
Flash83 Offline
Das wird noch
Flash83  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2017
Posts: 64
Nach langer Abstinenz melde ich mich mal wieder zurück.

Da sich mein Fahrprofil ganz schön verändert hat, war ich zwischenzeitlich stark am überlegen, den dicken zu verkaufen.
Eigentlich brauche ich die Ladefläche selten, fahre meist leer.
Am meisten stört mich, als Daily Driver, die Abmaße des Fahrzeugs und die mangelnde Traktion, durch das leichte Heck.
Ich muss jetzt öfters mal in die Stadt, durch enge 30er Zonen, einbahnstraßen, Parkplatzsuche.
Manchmal fluche ich ordentlich.
Wenn die Straße mal nass und der Asphalt besonders glatt ist, komme ich am Berg kaum von der Stelle.
Da ist die Ampel wieder rot, wenn ich halb drüber bin.
Sehr zum Ärgerniss der nachfolgenden Autofahrer.
Die denken, ich penne und fahre wie Opa an...
Dabei gehe stehe ich nur auf der Stelle und die Räder drehen sofort durch, bei minimal Gas.
Muss dann immer wieder ganz runter vom Gas, weil ich schon leicht quer anfahre.

Jetzt hatte ich mich für einen Jeep Wrangler JKU interessiert.
Bin sogar einen Probegefahren, als Schalter.

Für mich ist Automatik immernoch ein riesen Ärgernis.
Nicht, weil sie nicht funktioniert.
Eher, weil ich wirklich ein Schaltgetriebe Fan bin.
Dieser schleifende Effekt der Automatik, die Bevormundung, das fehlende direkte Anprechverhalten....
Zusammenfassend:
Ich bin trotz aller Nachbesserungen nicht zufrieden.
Bin selbst einen modernen PKW Automaten meines Vaters gefahren.
BMW E90 325i.
Selbst da...und die funktioniert wirklich gut!...selbst da ging sie mir auf den Nerv.

Der Wrangler würde mir schon gut passen.
ABER:
Irgendwie traue ich dem 2.8 CRD nicht, was Standfestigkeit angeht.

Die Leistungsentfaltung war bei der Probefahrt wirklich ein Witz.
Nach dem Warmfahren, hab ich das Fahrzeug richtig ausgequetscht.
Wollte natürlich auch wissen, ob der in Kurven auch so vorsichtig zu fahren ist,, wie der Ram...wie auf rohen Eiern...
Das war wirklich super.
Aber ich habe das Gefühl, unser VW Caddy 1.9 tdi mit 105ps ist viel spritziger und schneller, als der 2.8 CRD mit seinen 200PS.
Also soviel schwerer, als der Caddy Maxi LKW ist der auch nicht.
Vielleicht war auch mit dem Exemplar irgendwas nicht in Ordnung.

Zwischenzeitig spiele ich aber immer wieder mit dem Gedanken, meinen Ram doch noch auf ein Schaltgetriebe umzubauen.
Am liebsten das G56.

Ich kann nur absolut nicht herausfinden, ob es bei gleicher Bezeichnung, auch wirklich baugleich mit dem G56 aus dem Mercedes Atego ist.
Denn die gibt es zu Hauf in Deutschland auf dem Gebrauchtmarkt.
Müsste ich alles importieren, aus den Staaten ....und das Zeug ist nicht leicht.... dann wird die Geschichte wahnsinnig teuer.
Ein Anbieter verkauft komplette Umrüstsätze auf das NV4500 Getriebe, mit verstärkten Teilen.
Das wäre dann nur ein 5 Gang.
Kostet umgerechnet ca 4300 Euro, ohne Versand und Zoll, MwSt....
Dann kommt noch der einbau dazu.
Umprogrammieren kann man das Motorsteuergerät mittels des Smarty Tuners.
Das würde funktionieren.

Im Moment bin ich mir wirklich unschlüssig.
Auf der einen Seite liebe ich den Bärenstarken Cummins und habe ziemlich viel Geld in den Ram versenkt.
Es ist ein grundsolides Fahrzeug.

Auf der anderen Seite würde mir von den Abmessungen her und vom Zubehörmarkt ein Wrangler wirklich gut gefallen.
Der Stauraum reicht mir eigentlich auch.
Aber ich fand den Motor echt langweilig, bei der Probefahrt.

Ein paar Fragen in die Runde:

Wie sind eure Erfahrungen zur Zuverlässigkeit beim Wrangler?
Kennt sich einer mit den G56 Getrieben von Mercedes aus, ob es da Unterschiede gibt?
Gibt es sonstige Möglichkeiten an Umbauteile, zum Schalter, zu kommen?

Meinen Verkaufen, um dann auf einen Schalter Ram zu wechseln, ist so gut wie unmöglich.
Erstens gibt es selten überhaupt einen mit Schaltgetriebe, der in Deutschland offeriert wird.
Und wenn, dann sind die vom Zustand nicht annähernd so gut wie meiner, schlechter ausgestattet, oder halt utopisch teuer.
An meinem weiß ich zumindest was ich habe.

Vielleicht hat ja auch jemand Interesse an meinerm, oder kennt wen der sowas sucht.
Dann lasse ich mir die Entscheidung so abnehmen ;-)

#675587 - 15/05/2019 21:38 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,899
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,899
Graben-Neudorf
Leg dir doch mal Gewichte auf die Pritsche und/ oder reduziere den Reifenluftdruck. Ich habe meine Schaltpunkte geändert durch ein tuningfile. Kannst du das nicht machen?
Ich fahr nie mehr was anderes als Automatik wink


wir schaffen das?
#675596 - 16/05/2019 09:22 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Hartwig]  
Joined: Sep 2017
Posts: 64
Flash83 Offline
Das wird noch
Flash83  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2017
Posts: 64
Grüß Dich Hartwig.

Ich fahre die Goodyear Wrangler Duratrac auf meinem Ram, mit nur 2,5 Bar Reifenluftdruck auf der Hinterachse.
Zuvor mit den 3,xx Bar war das ganze komplett unfahrbar.

Eine Tuningfile habe ich bereits drauf.
Seither ist es viel viel besser.
Andere Schaltpunkte und ein früheres Lockup.

Dennoch fänd ich es schöner, im manuellen Getriebe mit eingelegtem niedrigen Gang einen Berg runter zu fahren, ohne bremsen zu müssen.
Oder ganz einfach eine exhaust brake zu verbauen, ohne viel firlefranz.

Ich habe bereits viel nachgebessert bei der kompletten Überholung meines Getriebes.
Habe quasi alles verbaut, was der Ozy auch hat, bzw damals hatte....Ich kenne den aktuellen Stand bei Ozy nicht...

Mir fehlt die direkte Verbindung von Motor zu Getriebe, ohne den nervigen wandler dazwischen.
Und da hängt schon ein gescheiter hinter, mit enhanced stall, von BD Diesel.

Gewicht auf der Hinterachse hilt, da gebe ich dir vollkommen Recht.
Am besten fährt sich der Ram eh, ab 500kg auf der Ladefläche.
Bin auch schon mit 1,2 Tonnen umhergefahren, dann schaukelt er etwas bzw wippt leicht.
Aber alles harmlos.
Macht echt Spaß so zu fahren.
Zumal er dann wirklich komfortabel wird und Traktion hat.

Mein Mapping ist auch echt human, was das Anfahrdrehmoment angeht.
Ich habe kein hohes Anfangsmoment in der Tuningfile, auch kein advanced timing.
Ist ein 60PS Plus Programm.
Man braucht viel Last am Pedal, weil das Getriebe von der Ansteuerung her ein breites Band braucht, am Gaswegsensor.
Die originalen bzw vorgegebenen Programme des Smarty Tuners sind schon sehr brutal, wenn man das Timing auf advanced setzt und das Drehmoment auf früh.
Da reichen dann 10% Gaspedalstellung und der geht ab wie eine Rakete...naja, für Pickup Verhältnisse ;-)
Für einen Jüngling im Golf 6 GTi hat es gereicht.
Der hat Vollgas gegeben, neben mir und ich dann auch, verzögert.
Der kam nicht vorbei, fiel etwas zurück.

Fand ich für einen 3t Pickup schon sehr beeindruckend und hätte ich nicht gedacht.
Zumal ich selber zuvor ein paar flottere Autos besessen habe (E36M3 3.2, S4B5 mit 325PS, RS4 B5 mit 460PS...)

Aber wie gesagt, mein Programm mit den optimierten Getriebewerten ist da recht konservativ.
Man braucht schon einen ordentlichen Pedalweg, damit es vorwärts geht.

Momentan ist ein Diesel Dchalter in Deutschland zu verkaufen, beim Händler.
Allerdings liegt der ca 250km entfernt.
Eine Probefahrt würde Aufschluss geben.
Dann könnte ich sagen:

Jo, das ist es. Genau das will ich!

Oder: Naja, hab ich mir schon besser vorgestellt.
Ich bleibe doch bei der Automatik.

Seite 13 von 14 1 2 11 12 13 14

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
0 registrierte Benutzer (), 231 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Fee Morgana
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,315
Posts645,992
Mitglieder9,343
Most Online682
Nov 16th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,448
Yankee 16,405
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,443
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.017s Queries: 15 (0.005s) Memory: 2.7961 MB (Peak: 2.9986 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-11-18 17:13:00 UTC