Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 4 von 5 1 2 3 4 5
#655277 - 01/10/2017 21:35 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Sep 2017
Posts: 17
Flash83 Offline
Jungfrau
Flash83  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 17
Soo,

U-Joints sind bestellt, ein Auspresswerkzeug für dieselbigen und das Transgo Kit grin

Apropos:

Ich habe Zweifel wegen des Einbaus des Transgo Kits.
Bisher habe ich noch keine Hand angelegt, am Automatikgetriebe.
Kann ich erstmal peu a peu die Teile verbauen?
Also z.B. das Transgo Kit und den governor sensor zusammen (den, den Du mir empfohlen hattest), Ozy?

Und dann zu einem späteren Zeitpunkt den Converter?

Momentan ist der Converter leider finanziell nicht drin.

Ich hätte noch Fragen bezüglich des Lichts beim Ram.
Dafür werde ich aber ein neues Thema eröffnen, damit es nicht ganz so unübersichtlich hier wird.

Ach ja, bezüglich Motorbremse:

Habe gesehen, daß Du eine verbaut hast.
Hatte zuerst verstanden, daß Du dir noch eine wünscht.

Bist Du denn soweit zufrieden damit?

::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#655302 - 02/10/2017 20:57 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Malepartus Centralschweiz
Salü
Das kannst du sogar sehr gut aufteilen da für das TransGo das Getriebe nicht ausgebaut werden muss,
Das kann man von Unten machen. Exakt der beigelegten Anleitung folgen (nachdem man sie zuvor 3x durchgelesen hat!) und dann geht das gut.
Bitte beachten dass du die Torxschrauben an Valvebody nach Vorgabe anziehst und nicht mehr! sonst kann er sich verbiegen und intern undicht werden.
Bei Unklarheiten - Pause, Foto machen, hier nachfragen.

Ich habe die Jacobs Brake eingebaut, OEM erschien mir Aufgrund der Ersatzteilversorgung am Naheliegendsten. Kommt auch komplett mit bebilderter Einbauanleitung. Zufrieden? Ja, mit der Einschränkung dass sie nicht Fool-Proof ist, man muss etwas mitdenken bei der Verwendung aber das haben andere MB Hersteller für Gen.3 Ram auch. Erst ab Gen.4 ist komplett Fool-Proof.

Licht; meine Bi-Xenons habe ich als Komplettscheinwerfer von Retro-Shop gekauft, Einsätze sind Morimoto. Heute würde ich LED Einsätze des gleichen Herstellers verwenden.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#655317 - 03/10/2017 09:43 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2017
Posts: 17
Flash83 Offline
Jungfrau
Flash83  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 17
Das ist ja lustig.
Ich muss gerade schmunzeln, da ich mit dem Licht genau die gleichen Bauteile verwenden möchte.
Bzw das retrofit selber bauen will.

Ausprobiert habe ich bei meinen OEM Scheinwerfern zu allererst 9007 led leuchtmittel.
Generell interessant von der Ausleuchtung her, aber katastrophaler Lichtkegel.
Und, Fernlicht nicht möglich, da immer das Signal lamp out kam.
Kurioserweise hat es beim ersten schaltzyklus funktioniert.

[Linked Image]

[Linked Image]

ABER :
Wenn jemand umrüsten möchte...
Es gibt wohl sehr hochwertige LEDs, die einen gescheiten sauberen Lichtkegel bilden und funktionieren, in den USA.
Da gab es einen größeren test.

http://betterautomotivelighting.com/2017/05/03/15-brands-led-headlight-bulb-shoot-ones-best/


Da ich bei meinem schwarzen RAM die dunkle Optik bevorzuge, wollte ich schwarze Scheinwerfer.
Aber nur die Gehäuse, keinesfalls getönte streuscheiben /Gläser.... Ja ich weiß, ist nur Plastik ;-)
Und ich habe in der Vergangenheit immer Projektor linsen als das ideal beim Licht angesehen, da man es schön bündeln kann und eine gute hell dunkel Abgrenzung erhält.
Gerade beim Dodge, ohne leuchtweitenregulierung ein Muss, wenn man andere nicht übermäßig blenden will.
Leider lässt sich das nicht komplett vermeiden, durch die Höhe des Fahrzeugs, wenn man über Kuppen fährt...

Ich habe mir dann Scheinwerfer mit bi h1 linsen bestellt.
Leider sind die Gläser der linsen von schlechter Qualität.
Mit den von mir verbauten phillips xtreme vision hatte ich zuvor in zkw linsen im BMW richtig gutes Licht.
Zum Vergleich hatte mein alter e36 m3 eine bessere Ausleuchtung, als der damals aktuelle Einser meines kumpels mit werksmässigem bi xenon.
Auch im VW caddy meiner Frau funktionieren die xtreme vision sehr gut.
Im Dodge leider nicht.
Beim umschalten auf Fernlicht, erweitert sich zwar der Lichtkegel enorm nach oben, aber die weite bzw Intensität fehlt einfach.
Zudem nervt mich, daß ich seitlich absolut gar nichts sehe, wenn ich scharf abbiege.
Ich fahre quasi in ein dunkelfeld.
Wenn da mal was stehen/liegen sollte, oder noch schlimmer ein Mensch ist....
Gar nicht auszudenken.

Fahre deshalb meist mit eingeschalteten neblern.

Dann hatte ich mir h1 LEDs bestellt.
Ich dachte mir:
Den Lichtkegel bekommst du mit der Linse bestimmt gut hin.
Leider hatte die Aufnahme der LED nicht diese zwei prägewarzen, wie sie originale h1 leuchtmittel haben.
Lediglich die schräge war vorhanden.
Leider arbeitet die Linse aber mit den Warzen.
Und die LED ist, wegen des hinten verbauten Kühlers zu lang und stößt beim Versuch des Scheinwerfer einbaus an die karosserie.
Somit lässt sich der Scheinwerfer gar nicht in Position bringen und würde hervorstehen.

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

Frust Frust Frust...

Thema morimoto :
Ich finde, die Teile sehen sehr hochwertig aus.
Aber xenon ergibt für mich ein Problem.
Es ist in Deutschland nicht in dieser Form der Nachrüstung zugelassen.
Und jeder Dorf Sheriff ist soweit geschult, xenon zu erkennen.
Die wissen, wenn es beim einschalten kurz aufblitzt und keine Scheinwerfer Reinigungsanlage vorhanden ist, ist es nachgerüstet und illegal.
Mal abgesehen, von der automatischen leuchtweitenregulierung, welche beim einschalten eine Bewegung macht.

LED ist zwar auch nicht erlaubt, wird in der Regel aber gar nicht erkannt.
Mittlerweile gibt es so viele Fahrzeuge, mit so vielen verschiedenen leuchtmitteln.
Ein Dodge ist eher der Exot und Leute die sich damit nicht beschäftigen, wissen nichtmals wie alt das Auto ist.
Letztens wurde ich von einem Arbeitskollegen gefragt, ob ich den neu gekauft hätte...
Wichtig ist, daß das Licht höchstens weißlich erscheint, ohne blau oder violett zu werden.
Eigentlich bevorzuge ich die 4300k lichtfarbe.
Unauffällig und gut bei regen/nebel/Schnee.

Die neue morimoto bi LED ist sehr verlockend aus.
Ob ich meine Scheinwerfer wieder heile zusammen bekomme, bzw unbeschädigt auseinander?
Die sind ja geklebt und müssen in den Backofen.
Kleber dort zu lösen, wo wir unser Essen drin zubereiten?
Dieser Gedanke passt mir nicht wirklich.
Aber es wird sich auch eine andere Lösung finden lassen.

Der Preis der LED linsen ist sportlich, gegenüber der Konkurrenz.
Wenn sie wirklich besser sind, lohnt sich der fast doppelte Preis.
Nur, was wenn einem das Can Bus wieder einen Strich durch die Rechnung macht?
.
Ich überlege, noch zusätzlich eine LED lightbar zu verbauen.
Ich denke da an 30-32 inch zwischen den tow hooks.
Wenn das nicht passt, würde ich andere bauen.
Ich würde Platten anfertigen, welche diese Dreiecke mit Loch haben, wo man schäkel einhängen kann.
Wie bei den Stahl Stoßstangen.
Dadurch gewinnt man gut Platz.
Ich habe da schon so eine Idee.
[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

Allerdings überlege ich, ob sich der Aufwand lohnt, da ich irgendwann einen steel bumper möchte.
Für meine jetzige Stoßstange würde ich eine double row curved lightbar nehmen, combo.
Für den steelbumper sollte es das gleiche, allerdings gerade Ausführung sein.

Nur steht der steelbumper weiter hinten auf der Liste.
Erst das essentielle.

Ich hoffe, bis hierhin nicht gelangweilt zu haben und werde versuchen, später vom Laptop das ganze mit ein paar Bildern zu untermauern, sofern ich diesen Beitrag noch editieren kann.


Ozy, was meinst du mit fool safe?
Was kann man bei der brake falsch machen?

Das mit dem transgo Kit klingt schonmal gut..
Dann bestelle ich mir gleich noch Getriebe Öl und einen Filter.
Und gleich eine Wanne mit ablassschraube.

Zuletzt bearbeitet von Flash83; 03/10/2017 11:00. Grund: Bilder angehängt, Links eingefügt
#655395 - 05/10/2017 08:26 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Malepartus Centralschweiz
Sali

Getriebeöl ausschließlich ATF+4 Spezifikation, nichts anderes. Bestell mal 10 Liter für den ersten Wechseln. Kommt der Wandler auch noch dann 20.

Fool Proof heisst dass die Motorbremse schneller ist als die Wandlerüberbrückung beim zurückschalten. Dann schleift die Kupplung. Man muss dann dabei kurz 2 Sekunden das Gaspedal nur berühren damit die Wük Zeit hat einzurücken bevor das Bremsmoment des Motors kommt.
Am besten geht das wenn man sich eine LED einbaut die die WÜK anzeigt.
Darum gab es von Chrysler nie eine offizielle Freigabe für die Motorbremse in Kombination mit dem 48RE.

Scheinwerfer musst du zwingend backen zum Öffnen. Ich hab mich da mal schlau gemacht dazu.
Darum hab ich dann für 700.-$ mir ein Pärchen komplette Gekauft.
Morimoto sind meines Wissens nach die Einzigen die wirklich OEM Qualität sind in jedem Belang.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#655396 - 05/10/2017 08:36 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Ozymandias]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Malepartus Centralschweiz
Steelbumper, ich hätte eine ARB Ramme zu verkaufen für deinen. Ich brauche sie eigentlich nicht mehr.
Dito hab ich die Halterungen für den LED Balken in der OEM Stossstange. Mir hat es optisch nicht gefallen.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#655452 - 06/10/2017 19:24 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Jul 2010
Posts: 165
Pinkpanther Offline
viermalvierer
Pinkpanther  Offline
viermalvierer

Joined: Jul 2010
Posts: 165
Schweiz
Bin zwar aus der Chevy-Ecke, trotzdem ein paar Gedanken meinerseits.

Original geschrieben von Flash83

Gerade beim Dodge, ohne leuchtweitenregulierung ein Muss, wenn man andere nicht übermäßig blenden will.
Leider lässt sich das nicht komplett vermeiden, durch die Höhe des Fahrzeugs, wenn man über Kuppen fährt...

Das Problem haben wir alle. Ich hatte schon an einem Bahnübergang die Situation dass mich ein Kleinwagenfahrer zusammenscheissen wollte ob ich den Fernlichtschalter nicht finde...hab dann kurz das Fernlicht eingeschalten und er war sehr schnell sehr ruhig...warum folgt noch. Ist halt bei unseren Fahrzeugen so dass die Scheinwerfer direkt durch die Heckscheibe in den Rückspieghel zünden...Ich bin an der Grenze der Legalität was die Höhe anbelangt, aber eben immer noch legal...daher eigentlich nicht mein Problem wink

Original geschrieben von Flash83

Beim umschalten auf Fernlicht, erweitert sich zwar der Lichtkegel enorm nach oben, aber die weite bzw Intensität fehlt einfach.
Zudem nervt mich, daß ich seitlich absolut gar nichts sehe, wenn ich scharf abbiege.
Ich fahre quasi in ein dunkelfeld.

Bei mir war es eher so dass das "Fern"-Licht nicht in die Ferne sondern nur in die Breite ging. Da musste geändert werden...hab ich auch geändert.

Original geschrieben von Flash83

Fahre deshalb meist mit eingeschalteten neblern.

Die sind bei mir für die Füchse... wink

Original geschrieben von Flash83

LED ist zwar auch nicht erlaubt, wird in der Regel aber gar nicht erkannt.

Im Gegenteil zu Xenon hast Du bei LED noch eine kleine Chance beim Dorfscheriff zu argumentieren: Es gibt eine ECE-Regelung die besagt dass wenn die Leuchten nicht mehr als 2000 Lumen abgeben, keine Scheinwerferwaschanlage verbaut sein muss, darum hat auch mein Daily driver (Ford Mondeo) trotz LED keine Waschanlage. Nur blöd wenn der Scheriff weiss dass trotzdem eine Leuchtweitenregulierung da sein muss.

Original geschrieben von Flash83

Nur, was wenn einem das Can Bus wieder einen Strich durch die Rechnung macht?

Der CAN-Bus macht da gar nichts ausser Meldungen vom Licht-Steuergerät weiterzuschicken...Vielleicht erkennt das Licht-Steuergerät (bei mir das Body Control Module) dass da zu wenig Leistung gezogen wird und meldet einen Leuchtmittel-Ausfall und das wird dann über CAN an die Anzeige im Tacho geschickt. Da macht man dann halt einen Hochlastwiderstand Paralell zur Leuchte rein der den erforderlichen Strom den das Steuergerät sehen will "verbrennt" und gut ist. Hab ich bei den Blinkern und Standlichtern vorne machen müssen...funktioniert astrein (und wird sogar von GM als Möglichkeit in einem Upfitter Bulletin beschrieben). Einziger Nachteil: Das Argument LED spare Strom (und damit Sprit) zieht nicht mehr. Man kann natürlich auch so sündhaft Teure LED-CAN-Steuergeräte einbauen...aber unter dem Strich ziehen die auch einfach mehr Strom damit das Fahrzeugeigene Steuergerät zufrieden ist. Die elegantere Lösung wäre es das OEM-Steuergerät auf LED umzuprogrammieren, sofern diese Option für das Fahrzeug überhaupt verfügbar ist.

Original geschrieben von Flash83

Ich überlege, noch zusätzlich eine LED lightbar zu verbauen.
Ich denke da an 30-32 inch zwischen den tow hooks.

Für meine jetzige Stoßstange würde ich eine double row curved lightbar nehmen, combo.
Für den steelbumper sollte es das gleiche, allerdings gerade Ausführung sein.

wenn es egal ist ob legal oder nicht dann kannst Du das machen...Ich hab mir eine Legale Lösung gesucht. Und da steht leider in einer ECE-Regel dass für Fernlicht 2 Leuchten auf der gleichen Achse usw. verbaut sein müssen. Daher sind die einzelnen LED-Bar schon per se in (Mittel-)Europa illegal. Desweiteren ist die Lichtmenge beschränkt. Ich hab jetzt das maximal legale in (Mittel-)Europa:
2x dasda verbaut
Es sieht vielleicht nicht so cool aus wie eine einzelne Lightbar, haben aber dafür E-Kennzeichnung und glaub mir die geben so richtig Licht...mehr will man gar nicht...ich hab die letzten Winter Stundenlang in Skandinavien benutzt...die sind einfach nur geil! (nein, hab keine Aktien bei denen). Glaub mir, mehr willst Du nicht...bei Verkehrsschildern sind die schon an der Grenze zum blenden und davon hast Du in Mitteleuropa viel zu viele...auf Wunsch kann ich auch gerne mal ein Video vom Umschalten irgendwo hochladen (müsst ihr nur mitteilen wohin).
Das einzige Problem was ich jetzt habe ist dass ich nicht gern auf Abblendlicht zurückschalte. Bevor ich das neue Fernlicht hatte war ich eigentlich recht zufrieden damit (für Halogen)...aber jetzt fahre ich wirklich in ein Schwarzes Loch wenn ich abblende wink Btw, Suche auch noch eine legale oder halbwegs legale Lösung um das H11-Abblendlicht am Chevy aufzupeppen.

Im Anhang noch 3 Fotos die Ansatzweise den Unterschied Abblendlicht/Fernlicht zeigen. In der Realität ist der Unterschied fast brachialer, aber ohne dass es, wie auf dem Foto rüberkommen könnte, im Vordergrund blenden würde (ausser wie erwähnt bei Strassenschilder)...ist halt relativ schwierig auf ein Foto zu bringen...

Angehängte Dateien
IMG_3177.jpg (17 Downloads)
Abblendlicht
IMG_3178.jpg (18 Downloads)
Abblend- und Nebellicht
IMG_3166.jpg (18 Downloads)
Fernlicht
#655613 - 10/10/2017 07:14 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Pinkpanther]  
Joined: Sep 2017
Posts: 17
Flash83 Offline
Jungfrau
Flash83  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 17
Sorry, daß ich mich erst so spät zurück melde.

War eine turbulente Woche...

Habe mich quasi so gut wie jeden Tag um den Dodge gekümmert.
Ein paar freie Tage sind da schnell vorbei :-(

Mittwoch hatte ich den Termin beim Bosch Service, da meine standheizung keine Funktion hatte. Der vorbesitzer versicherte mir, daß alles in Ordnung sei und er sie hat nur deaktivieren lassen, da das Fahrzeug die meiste Zeit stand und angeblich die Batterie immer leer war.

Ok, Mittwoch prüfen lassen.
Kurzschluss.
Fehler löschen ging, aber dieser kam immer wieder.
Der Techniker meinte, entweder glühstift tauschen, oder Steuergerät.
Das bedienteil ging ebenfalls nicht.
Alles klar, einmal alles bestellen.
Auf der Rückfahrt dann der Anruf mit der info:
Es gibt wohl nur noch komplette tauschgeräte.
Später stellte sich heraus, daß das mein Glück war.

Am nächsten Morgen wieder hin und fast 4 Std gewartet.
Alles funktioniert, quasi neue standheizung mit Garantie.
Aber die Fernbedienung ging nicht und ließ sich auch nicht anlernen.
Habe dann aber ein sehr faires Angebot bekommen.
Mir wurde, statt der Eieruhr ein Thermocall für einen gering n Aufpreis angeboten.
Habe ich dann auch machen lassen.
Ich dachte mir, im Winter, das beste für den Motor, wenn er vorgewärmt ist.
Verbaut ist übrigens eine Thermo top c.

Aber selbst, wenn sie 30 min läuft, ist der Motor schön warm.
Aber der Innenraum Medium.

Wie sind da eure Erfahrungen bezüglich standheizung.

Zweiter Teil folgt später.
Frühstückspause ist leider wieder rum...

#655618 - 10/10/2017 09:18 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Sep 2017
Posts: 17
Flash83 Offline
Jungfrau
Flash83  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 17
Thema licht:
Nachdem meine Zubehör h1 Linsenscheinwerfer immer wechselweise ausgefallen sind... Teilweise bin ich nur mit nebelscheinwerfern gefahren, weil beide hauptscheinwerfer aus waren... Habe ich zurück gebaut, auf OEM.
Allerdings auf die schnelle, noch mit den LEDs drin.
Den lampenstecker habe ich beifahrerseitig erneuert, da dieser auch noch einen Wackelkontakt hatte.

So, Licht geht schonmal wieder.
Wenn auch kein schöner Lichtkegel und kein Fernlicht möglich, sonst Fehlermeldung.
Werde die Tage die original 9007 leuchtmittel verbauen.
Musste gestern im Regen alles recht schnell gehen.

Denn ich musste meine kardanwelle nochmal nachziehen,bzw die Schrauben reinigen und mit neuer schraubensicherung verbauen.
Habe es dummerweise ohne versucht, nachdem ich die kreuzgelenke gewechselt hatte, am Sonntag.
Dazu gleich mehr, um erst das lampenthema zu klären.

LED lightbar :
Hey pinkpanther, die Lichtausbeute deiner beiden LED leisten ist ja echt phänomenal!
Du steuerst es ja mit dem Fernlicht an.
Ich habe vor, es als offroad light bzw arbeitsleuchte zu verwenden.
Das bedeutet im umkehrschluss, ich darf sie gar nicht auf der Straße verwenden.
Nur auf privatem Gelände blablub ;-)
Also geschaltet über einen separaten Schalter.

So werde ich das wohl machen.

Bei uns in Deutschland dürfte das so rechtens sein, wenn ich mich nicht täusche.
Natürlich darf ich sie dann nicht im Straßenverkehr benutzen ;-)

Ich denke, ich werde meine hauptscheinwerfer auf bi LED linsen umbauen.
Die neuen morimoto mled sind jetzt lieferbar.

Ozy:
Hast du Bilder von der Ausleuchtung deiner bi xenon Scheinwerfer?
Und vielleicht noch von deinem steel bumper und deiner lampenhalterung für die original Stoßstange?
Ja, ich weiß, das ist ein bisschen viel.
Aber ich brauche immer viele Bilder für Ideen :-)

Ich habe mir mal ein Video angeschaut, vom verbauen des transgo Kits.
Mein lieber scholli!
Sieht nicht wirklich einfach aus.
Ob ich das hinbekomme?


Zur letzten Woche :
Standheizung läuft, check!
Freitag dann quer durch die Republik gefahren, Camper Topp geholt, check.
Leider fehlen mir noch bed caps.
Das Topp sitzt nicht 100% Plan, da ja mein bed liner vorne zur Kabine hin etwas höher ist.
Versuche jetzt irgendwie bed caps aus den USA zu humanen Versandkosten zu bekommen.

Sonntag dachte ich mir mittags :
Komm, regnet gerade nicht.
Bau mal eben die kardanwelle aus und mach beide kreuzgelenke neu.
Hat erst ewig gedauert, die vier Schrauben rauszubekommen.
Da dachte ich noch:
Mein Gott, wofür soviel loctite?!

Das hintere kreuzgelenk war sowas von hinüber!
Die lagerschale teilweise weggeplatzt.
Aber das schlimmste war, die wollten gar nicht raus.
Zum Glück hatte ich mir ein auspresswerkzeug dafür gekauft.
Eine sehr robuste C clamp.
Der Koffer davon samt Zubehör, und das ist nicht schwer, wiegt 8kg.

Die lagerschalen waren so festgerostet, ich dachte, ich breche das Werkzeug.
Mit großer knarre und einem rohr hab ich mich versucht.
Im Endeffekt habe ich beide kreuzgelenke durchflexen müssen, um sie überhaupt rauszubekommen.
Die lagerschalen haben dann aber immernoch sehr viel Mühe gekostet.
Alles draußen, im Regen, matsch, auf den knien.
Fühle mich wie verprügelt :-D

12 Uhr mittags angefangen, 3 Stunden eingeplant.
Um 21.30uhr war ich dann fertig, mit aufräumen.

Gestern dann leichte poktergeräusche die etwas stärker wurden.
Beim tanken kardanwelle kontrolliert.
Leichtes Spiel.
Also zu Hause Schrauben raus, alten kleber runter.
Alles fein säuberlich gereinigt und entfettet.
Ordentlich mittelfesten kleber drauf und zusammengebaut.
Bis jetzt nichts auffälliges.
Mal später noch gucken.

Aber die schrauben waren gestern nicht lose.
Wahrscheinlich habe ich sie nicht write genug reinbekommen, wegen dem alten kleber.
Es war wirklich nur ein Hauch Spiel.
Da hätte man mit einer Fühlerblattlehre dazwischen gekonnt.

#655736 - 11/10/2017 18:31 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Flash83]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,235
Malepartus Centralschweiz
Saluti

Du wirst es kaum glauben aber meine Flanschschrauben sind alle gefettet und halten 1A. Angezogen mit dem Schlagschrauber mit Gefühl!

Kreuzgelenk mit der Flex ausbauen war das klügste was du machen konntest, wenn die Buchsen so extrem festsitzen dann kann es sonst dazu kommen dass du die Kreuzgabel verbiegst beim rumwürgen und dann ist die Welle eigentlich Schrott. Ausgeschnitten wie du es machtest kann man die Buchsen mit einem einzigen kräftigen Hammerschlag austreiben bei Verwendung einer passenden Unterlage für die Kreuzgabel.

Die Fotos von Licht und den Anbauteilen liefere ich nach den Ferien, also etwa Ende Monat.

Nachtrag; Bild der ARB hab ich gefunden.

[Linked Image]


Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 11/10/2017 18:35.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#655761 - 12/10/2017 07:16 Re: 48RE Modifikationen und Schaltverhalten [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2017
Posts: 17
Flash83 Offline
Jungfrau
Flash83  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 17
Ja, ich denke, ich habe die Schrauben, durch die alten kleberreste, nicht bündig eingeschraubt bekommen.
Also nicht tief genug.
Sie waren vorher schon "fest".

Ich hatte auch wirklich Bedenken, daß ich meine kreuzgabel zerstöre...
Habe die Buchsen aber nicht mit dem Hammer ausgetrieben bekommen.
Zwei gingen.
Aber zwei waren so fest.
Ich war froh über das ausdrückwerkzeug!
Damit konnte ich, wenn nur noch eine buchse vorhanden war, quasi die schlimmste, dann nur auf der gabelseite wirken, wo die buchse saß.

Habe meine standheizung jetzt immer 45 min laufen lassen.
Das geht dann schon ganz gut.
5,2kw hat sie, im übrigen.

Stoßstange sieht ganz gut aus.
Ist designtechnisch nicht ganz mein Favorit,aber passt zum "Truck" ;-)

Kannst mir bei Zeiten ja gerne schreiben, was du dafür haben magst.
Auch gerne per pn.

Ach ja, ich bekomme es hier nicht eingestellt, daß ich per Mail über neue Beiträge informiert werde....

Seite 4 von 5 1 2 3 4 5

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
6 registrierte Benutzer (Karsten61, AndreasHannover, 4 unsichtbar), 132 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Jrg, TITAN
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,827
Posts625,181
Mitglieder8,858
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.004s) Memory: 2.8145 MB (Peak: 3.0342 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-23 07:35:06 UTC