Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#654703 - 14/09/2017 14:25 Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer  
Joined: Sep 2017
Posts: 4
4-Seasons89 Offline
Jungfrau
4-Seasons89  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 4
Hallo zusammen,

Wir sind Lukas und Christina aus München. Momentan fahren wir noch einen t4 syncro. Dies soll sich aber bald ändern. Wir brauchen mehr Platz und mehr Bodenfreiheit!!! Komfort ist uns nicht so wichtig. Da ich seit Kindheitstagen im Hanomag Al 28 meiner Eltern mit fahre weiß ich auch worauf ich mich einlasse.

Auf dem diesjährigen Fernreisemobiltreffen in Enkirch haben wir uns viele Fahrzeuge angeschaut. Unter anderem auch einen Iveco 40.10 wm 1 von der Belgischen Gendarmerie. Dieser hat uns auf Anhieb gefallen.
Einfachste Technik ohne viel Schnick Schnack
geniale größe
super Geländegängig

Was könnt ihr mir bezüglich Reisegeschwindigkeit, Verbrauch und Schwachstellen sagen?
Kann man den wirklich auf 3,5t ablasten?

Ich würde lieber einen der Holländischen Armee kaufen. Größerer Koffer. Ist der dann auch aus GFK wie bei den Belgiern. Und kennt ihr Bezugsquellen direkt in Holland oder Belgien?

Ich danke euch schonmal im Vorraus

Grüße aus München

::::: Werbung ::::: TR
#654706 - 14/09/2017 17:18 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: 4-Seasons89]  
Joined: Oct 2015
Posts: 63
Outdoortyp Offline
Das wird noch
Outdoortyp  Offline
Das wird noch

Joined: Oct 2015
Posts: 63
Berlin
Na, erst mal herzlich willkommen!

Guck mal in diesen Thread. Da wird auf viele Schwachstellen hingewiesen. Altersbedingt ist da einiges zu beachten...

Reisegeschwindigkeit: im Originalzustand (keine "lange Achse") ist imho zwischen 80 und 85km/h eine angenehme Geschwindigkeit, 89 km/h sind bei guter (selbst zu machender!) Dämmung auch möglich. Die max. 103 km/h will man nicht wirklich fahren (sind aber technisch tatsächlich möglich). Gut fand ich den Einbau eines Ladeluftkühlers, um die durchaus fehlenden PS bei Autobahnfahrten bergauf zu kompensieren.

Verbrauch: Unserer verbraucht im Schnitt etwa 13-14 Liter bei ca. 4,2-4,3to fertig beladen. Auf jeden Fall deutlich weniger als ein Unimog beispielsweise.

Bezugsquellen kenne ich nicht; wir hatten unseren von einem Privatmenschen aus Belgien über mobile.de gefunden. Aber da gibt es sicher einige hier im Forum, die da gute Tipps haben smile

Dann mal viel Spaß beim einlesen hier und der Suche nach einem geeigneten Gefährt!


Iveco 40.10WM 1
#654708 - 14/09/2017 18:00 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: Outdoortyp]  
Joined: Sep 2017
Posts: 4
4-Seasons89 Offline
Jungfrau
4-Seasons89  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 4
Danke für deine schnelle Antwort.

Gibt es auch Bilder von euren Innenausbauten? Mich würde stark interessieren wie ihr das Bett gebaut habt. Quer schlafen wird wohl nicht drin sein. Ich bin 1,89 m groß.

Wenn man die zwischenwand raus nimmt und die Sitze auf Drehkonsolen baut stelle ich mir einen Ausbau ähnlich dem eines VW Busses vor.

Ich durchforste jetzt seit Stunden das Internet. Zum Verkauf stehen echt wenige. Und belgische, niederländische, italienische Händler scheint es nicht zu geben.

Grüße

#654719 - 14/09/2017 21:49 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: 4-Seasons89]  
Joined: Oct 2006
Posts: 425
holywest Offline
Süchtiger
holywest  Offline
Süchtiger

Joined: Oct 2006
Posts: 425
NRW
Hallo nach München,

wir sind erst seit knapp 2 Jahren im WM unterwegs. Bisher haben wir's keinesfalls bereut, ganz im Gegenteil.

Zu deinen Fragen:

Unsere Reisegeschwindigkeit liegt bei gut 90km/h (wir fahren mit den schnellen LKWs und werden von Reisebussen überholt). Verbrauch dabei um 12l. Wenn längere Vollgasetappen dabei sind (z.B Gotthard Autobahn) geht es Richtung 14l. Auf Land Land- und Bergstraßen ca. 10l. Unserer hat ein zGG von 3250kg, hab ihn aber noch nicht auf der Waage gehabt.

Zu den unterschidlichen Versionen kann ich nichts sćhreiben, aber die Belgier haben einen isolierten Alu Sandwich Koffer (Seitenwände ca 3 cm, Boden ca 12 cn).

Hier habe ich unseren mal vorgestellt: Vorstellung 40.10 WM

Gruß aus Remscheid
Rainer


You may reach your destination faster than we do, but where we're going you never get there wink
#654735 - 15/09/2017 09:35 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: 4-Seasons89]  
Joined: Apr 2010
Posts: 145
rjktm Offline
viermalvierer
rjktm  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2010
Posts: 145
Hessen
Hallo Christina und Lukas,

die WM's haben meist mehr Stand- als Verschleißschäden.

Schwachstellen sind meines Erachtens die Schweller unter den Türen und der Frontscheibenrahmen. Beides war an meinem stark verrostet und musste erneuert werden. Ob es die Teile noch original gibt, kann ich nicht sagen. Die Türschweller haben rechteckigen Querschnitt und lassen sich in einer Schlosserei leicht herstellen. Mit dem Scheibenrahmen ist das schon erheblich schwieriger. Das sind trapezförmige Profile, die sich nach oben hin verjüngen. Mein Schlosser hat dazu mehrere Versuche benötigt. Das Zusammenschweißen dieser Teile war eine ziemliche Herausforderung.

Front- und Seitenscheiben sind aus Lexan bzw. Makrolon. Die müssen durch Sicherheitsglas ersetzt werden.

Bremsen und Bremsleitungen sind in aller Regel revisionsbedürftig. In allen Bremszylindern war entweder Luft oder Wasser, meist beides.

Der Turbolader war ausgeleiert, ziemlich verrostet und hat nur gelegentlich Druck aufgebaut. Den musste ich durch ein Neuteil ersetzen.

Für Ladeluftkühler gibt es unterschiedliche Lösungen. Ich habe einen Universalkühler mit Ein- und Ausgang auf der gleichen Seite. Das verkürzt die Rohrführung, macht aber ein Versetzen des Wasserkühlers und den Bau zweier Anschlussflansche notwendig.

Drehsitze sind toll, hab ich auch! Aber! Sämtliche Hebel und das Lenkrad stehen der Drehung des Fahrersitzes im Weg. Das gibt richtig viel Arbeit.

Die Trennwand habe ich vollständig heraus getrennt.

Bei 1,89 m Körperhöhe bekommst Du Probleme mit der Innenraumhöhe. Da wirst Du, wie auch immer das Dach anheben müssen.

Ich bin 1,86 m hoch und kann auch nicht quer drin liegen. Unser Bett wird aus drei gleich großen Rahmen aus Aluminium-Maschinenprofil bestehen. Zwei dieser Rahmen hänge ich tagsüber innen an die Hecktür. Zusammen mit dem dritten haben wir damit eine Sitzbank.

Heck- und Seitentür haben gewöhnungsbedürftige Schlosskästen und schließen nie richtig dicht. Ich habe hinten Drehstangenschlösser und in die Seite ein Eigenbauschloss eingebaut.

Über die Fahrzeugelektrik will ich lieber nicht reden. Die war eine kleine Katastrophe, die mich viel Zeit und Flucherei gekostet hat.

Lasst Euch trotz allem nicht von Eurem Vorhaben abbringen! Das Auto ist einfach toll und eine Instandsetzung lohnt sich auf alle Fälle.

LG Rainer hallo

#654737 - 15/09/2017 10:49 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: rjktm]  
Joined: Sep 2017
Posts: 4
4-Seasons89 Offline
Jungfrau
4-Seasons89  Offline
Jungfrau

Joined: Sep 2017
Posts: 4
Danke für eure hilfreichen Beiträge.
Ich habe nicht den alten FS Klasse 3, sondern darf nur bis 3,5t fahren. Deshalb wäre es super wenn man den ablasten kann. So kann ich mir die Kosten für den Führerschein schonmal sparen.

Deine Bettkonstruktion finde ich super gelöst Rainer. Wenn es soweit ist würde ich unter Umständen nochmal auf dich zu kommen!

Da mein Bruder Schlosser und mein Vater Schreiner ist habe ich keine Angst vor anstehenden Arbeiten.

Grüße Lukas

#654740 - 15/09/2017 11:10 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: 4-Seasons89]  
Joined: Apr 2010
Posts: 145
rjktm Offline
viermalvierer
rjktm  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2010
Posts: 145
Hessen
Meiner ist auf 3.5t zugelassen. Das hat der TÜV-Prüfer von sich aus so gemacht. Das Leergewicht betrug etwas mehr als 2.4t. Er hat auch problemlos die Zulassung als Sonder-KFZ/WoMo gemacht. Ich hatte nur provisorisch zwei Campingliegen, einen Werkzeugschrank aus dem Baumarkt, ein Brett als Tisch und einen Gaskocher installiert. Das war ausreichend.

Die Ausbauten, speziell das Bett zeig ich Dir gern. Momentan steht noch alles als Rohbau im Keller.

Im nächsten Frühjahr gehe ich den Innenausbau an.

Ansonsten wünsche ich viel Erfolg bei der Fahrzeugsuche!

#654755 - 15/09/2017 18:26 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: 4-Seasons89]  
Joined: Oct 2015
Posts: 63
Outdoortyp Offline
Das wird noch
Outdoortyp  Offline
Das wird noch

Joined: Oct 2015
Posts: 63
Berlin
Hallo Lukas,

unseren brauche ich Dir nicht zu zeigen, denn der hat statt dem Original eine Kabine von Ormocar drauf. Nach dem, was ich hier von Dir gelesen habe, planst Du eine andere Umsetzung; was absolut in Ordnung ist! Nur bringen Dir da unsere Bilder nix wink Und auch nicht vom zGG her, denn unserer ist deutlich schwerer.

Aber es gibt hier einige schöne Umsetzungen mit der Originalkarosserie hier im Forum, z.B. von den Usern Hafenmeisterei, 40.10WM, derkleinethomas oder holywest. In deren Aufbauthreads (2 sind schon mal verlinkt) gibts viele Ideen.

Zuletzt bearbeitet von Outdoortyp; 15/09/2017 18:26.

Iveco 40.10WM 1
#654809 - 18/09/2017 12:05 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: 4-Seasons89]  
Joined: Dec 2011
Posts: 383
Dbrick Offline
Enthusiast
Dbrick  Offline
Enthusiast

Joined: Dec 2011
Posts: 383
Nürnberg


Hier unter unter diesem Exotenlink sind auch drei WMs angeboten:

autoscout24.de/.......

sind z.T. wohl besser erhalten als Armeefahrzeuge

Gruß
Erich

Zuletzt bearbeitet von juergenr; 18/09/2017 13:17. Grund: link klickbar gemacht
#671196 - 25/12/2018 16:50 Re: Vorstellung und frage an die 40.10 wm 1 fahrer [Re: rjktm]  
Joined: Sep 2018
Posts: 116
ida Offline
viermalvierer
ida  Offline
viermalvierer

Joined: Sep 2018
Posts: 116
Rottenburg a.N.
Original geschrieben von rjktm
Meiner ist auf 3.5t zugelassen. Das hat der TÜV-Prüfer von sich aus so gemacht. Das Leergewicht betrug etwas mehr als 2.4t...


Hallo Rainer,

wie bist du denn auf unter 2.5t gekommen?

Hast du den Innenraum mit Helium gefüllt?

Aber mal im Ernst...bin jetzt bei 2980kg ohne die dicke Abschleppstange mit gut halb leerem Tank.
Wie sich da noch 500kg unnötiger Balast verstecken sollen ist mir im Moment ein Rätsel.

Ich hab die Variante mit den Fenstern.
Der Einbau hinten ist ja fast nur Alu...da spart man nicht viel.

Was hattest du denn alles ausgebaut für das Kampfgewicht?

VG,
Grischa

Seite 1 von 2 1 2

Search

Wer ist online
8 registrierte Benutzer (Joe_Gertenbach, G den Weg, stein1101, DaPo, Gunnar, MacBundy, 2 unsichtbar), 187 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,828
Posts640,390
Mitglieder9,175
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,286
Yankee 16,374
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,273
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.003s) Memory: 2.7788 MB (Peak: 2.9904 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-03-22 17:06:11 UTC