Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#655887 - 15/10/2017 23:40 Zahnriemen wechsel  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo,
hat wer ne Ahnung, wo ich ne detailierte Beschreibung vom Zahnriemenwechsel beim Sofim 8140.23. 'Wäre toll, da ich derzeit den neuen Riemen nicht aufgelegt bekomme - m elde mich morgen wieder
Gruss Alex

::::: Werbung ::::: TR
#655893 - 16/10/2017 07:45 Re: Zahnriemen wechsel [Re: Schrauber Alex]  
Joined: May 2005
Posts: 4,832
juergenr Offline
Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)
juergenr  Offline

Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)

Joined: May 2005
Posts: 4,832
Hessen (D)
was gefällt dir am IVECO Reparaturleitfaden nicht, bzw. woran hängt es denn ....?


Gruß Juergen

Daily96 40.10-W & Defender Td5 110SW
-----------------------------------------------------------------------------------

"Entwicklungshilfe": Konzerne als Retter - oder wie man Flüchtlinge produziert
#655897 - 16/10/2017 10:25 Re: Zahnriemen wechsel [Re: juergenr]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo Juergen und liebe Forummitglieder,
für den Iveco Leitfaden bin ich unendlich dankbar - allerdings ist der für Profi Schrauber geschrieben. Dazu zähle ich mich erst , wenn ich den Motor mal auseinander und wieder zusammen habe - und er funkt. Das passt immoment zeitlich nicht, da ich ihn dazu rausheben müsste - derzeit nicht geplant.
Habe den Riemen mittlerweile drauf - erst nochmal geprüft mit dem Alten und dann den neuen aufgezogen -
Problem: Ich habe den Riemen gewechselt im eingebauten Zustand (Motor) - und mir damals eine Feststellvorrichtung gebaut, um die Kurbelwellenschraube abzubekommen.

Ich habe damals die Kurbelwelle nicht extra gesichert -gegen Verdrehen, da ich mir nicht vorstellen konnte, warum die sich weiterdrehen sollte.
Nun ist es so, dass ich bei Check - festgestellt habe, dass die Feststelleinrichtung nicht mehr dort aufgesetzt werden kann - also verdreht ist - also möchte ich jetzt eine Sicherheit , dass die Kurbelwelle richtig steht - am liebsten bevor ich die Maschine durchdrehe.

Deshalb hab ich im Forum gesucht und folgendes gefunden - übrigens in diesem Sinne - vielen Dank an Ozy für seine detalilierte Arbeit in 2006

Quelle: http://www.viermalvier.de/ubbthreads.php/topics/104620/all/Zahnriemenwechsel.html


6) Den Motor auf OT erster Zylinder drehen, daf r die 36 Nuss verwenden, der Marker auf dem Nockenwellenrad muss nun mit der Markierung am Ventildeckel bereinstimmen.

7) Die Kurbelwelle mittels eines 8mm Bolzens an der Kupplungsglocke blockieren, die Bohrung daf r ist rechts auf halber H he in Linie des Schwungrads in das der Bolzen dann auch greift. Kontrollieren das die Kurbelwelle blockiert ist indem man vorne etwas zu drehen versucht!


Unter Punkt 7 mit dem 8mm Bolzen blockieren - hat da jemand ein Bild - das wäre toll - lege mich jetzt mal unters Auto - is hinten hoch deshalb vorne wenig Platz - , werde mal sehen, ob ich das finde und gegenenfalls die KW zurückdrehen, dann Bolzen rein und dann Zahnriemen auflegen und durchdrehen - Nockenwellenrad und ESP sind gesichert und stehen korrekt - na dann bis bald
Vielen Dank für Alles Euer Alex


War jetzt gerade nochmal drunter - hab leider keine Öffnung gefunden, welche der entspricht - wäre froh über jegliiche Idee , wo denn das Loch zum Bockieren sein könnte.

Hab dann mal Bilder gemacht

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]


Zuletzt bearbeitet von Schrauber Alex; 16/10/2017 11:43.
#655902 - 16/10/2017 14:06 Re: Zahnriemen wechsel [Re: Schrauber Alex]  
Joined: May 2005
Posts: 4,832
juergenr Offline
Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)
juergenr  Offline

Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)

Joined: May 2005
Posts: 4,832
Hessen (D)
da befindet sich die Bohrung

[Linked Image]

Ich weiß nicht wie weit du die KW verdreht hast. Es gibt Schwungscheiben (hier meine) die haben alle 90° eine solche Kerbe, nur eine steht bei 1Zyl. auf OT gegenüber der Bohrung, die mit dem Pfeil. Die Kerben sind alle gleich, wenn also die KW kpl. verdreht wäre, kann man nur prüfen bei welcher Kerbe die Ventile vom 1ten Zyl. geschlossen sind und die vom 4ten Zyl. in Überschneidung stehen.

[Linked Image]

Angehängte Dateien
Getriebe_2826.jpg (152 Downloads)
Kerben-Schwungscheibe.jpg (148 Downloads)

Gruß Juergen

Daily96 40.10-W & Defender Td5 110SW
-----------------------------------------------------------------------------------

"Entwicklungshilfe": Konzerne als Retter - oder wie man Flüchtlinge produziert
#655905 - 16/10/2017 15:36 Re: Zahnriemen wechsel [Re: juergenr]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo liebes Forum, da bin ich schon wieder.
Es gibt Neuigkeiten. Habe mal intensiv im 'Repfaden gestöbert und anhand dessen tatsächlich das besagte Loch gefunden - ganz unscheinbar und fast vom Auspuff verdeckt.
Nun - also Auspuff abgebaut, Zeigerstab <8mm hineingefummelt und die Welle um max. 3 Zähne (Zahnriemenrad) verdreht. Und siehe da - nix hab ich gefunden - keine Kerbe etc.
Hatte vorher schon die Idee doch mal bei meiner Ersatzteilsammlung nach der Schwungscheibe zu guggen und siehe da - die Teile existieren wohl auch ohne Einkerbung - wie gut, dass ich weiss, dass die KW höchstens 2 Zähne verstellt ist - schätze ich habe sie nach Öffnung der KW Schraube mittels Feststellteil nochmal auf OT gestellt, da dieser Schritt ja später erfolgte - so blieb sie dann bis jetzt.
Einzige Idee nochmal nachzuprüfen, wäre bei Zylinder 1 durch das Loch der Einspritzdüse mittels Schieblehre zu testen, ob der denn auch wirlich OT steht.

Bild 3 zeigt die Stellung, wie ich heute morgen den Motor vorfand, deshalb die vielen Fragen.

Das letzte Bild zeigt den Kopf von vorne - ist Zylinder 1 dann der erste von vorne oder hinten?

Tut mir leid, aber durch die Dauer der Instandsetzung ist mir wohl entfallen, wie ich vorgegangen bin und musste mich erst wieder erinnern, wie es gewesen sein könnte - weiss schon - nicht so professionell - aber das wird schon - Alex

Hier mal die Bilder:

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

#655916 - 16/10/2017 18:26 Re: Zahnriemen wechsel [Re: Schrauber Alex]  
Joined: May 2005
Posts: 4,832
juergenr Offline
Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)
juergenr  Offline

Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)

Joined: May 2005
Posts: 4,832
Hessen (D)
der 1te Zylinder ist auf der Steuer-/Zahnriemenseite, per Definition gegenüber der Kraft abgebenden Seite.


Gruß Juergen

Daily96 40.10-W & Defender Td5 110SW
-----------------------------------------------------------------------------------

"Entwicklungshilfe": Konzerne als Retter - oder wie man Flüchtlinge produziert
#655928 - 16/10/2017 22:52 Zahnriemenwechsel die 2. [Re: juergenr]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo - so - habe jetzt den Motor mit Zahnriemen zusammengebaut und durchgedreht- allerdings denke ich , dass ich ihn in die falsche Richtung gedreht habe - ging nuir ca. 3 Zähne nach rechts - morgen hab ich dann das Arretierungsteil für die Kurbelwellenschraube fertig und kann richtig Wums drauf geben. Dann werde ich mal testen, ob ich ihn durchdrehen kann.
Andere Frage: Is das sehr schwer die Injektoren rauszubekommen im kalten Zustand? Brauch ich da spez. Extraktoren? - Vielen Dank und sorry für soviel Unwissenheit. Alex

#655955 - 17/10/2017 10:18 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Schrauber Alex]  
Joined: May 2005
Posts: 4,832
juergenr Offline
Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)
juergenr  Offline

Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)

Joined: May 2005
Posts: 4,832
Hessen (D)
Original geschrieben von Schrauber Alex
Hallo - so - habe jetzt den Motor mit Zahnriemen zusammengebaut und durchgedreht- allerdings denke ich , dass ich ihn in die falsche Richtung gedreht habe - ging nuir ca. 3 Zähne nach rechts - morgen hab ich dann das Arretierungsteil für die Kurbelwellenschraube fertig und kann richtig Wums drauf geben. Dann werde ich mal testen, ob ich ihn durchdrehen kann.

schau mal ob es auf dem äußeren Rand, also der umlaufenden schmalen Stirnseite, der Schwungscheibe OT Markierungen gibt - ohne Kerben oder Markierungen kannst die Einstellung nicht so einfach prüfen, ist aber wichtig.
Zitat
Andere Frage: Is das sehr schwer die Injektoren rauszubekommen im kalten Zustand? Brauch ich da spez. Extraktoren? - Vielen Dank und sorry für soviel Unwissenheit. Alex

es gibt kein spez Werkzeug, die sind nur gesteckt, gehen aber oft SEHR schwer raus. Die haben oben nur Abflachungen für einen Maulschlüssel, um die hin und her drehen zu können - also viel einsprühen.


Gruß Juergen

Daily96 40.10-W & Defender Td5 110SW
-----------------------------------------------------------------------------------

"Entwicklungshilfe": Konzerne als Retter - oder wie man Flüchtlinge produziert
#656042 - 18/10/2017 23:36 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: juergenr]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo,
so gestern is mir dann mal das Schgschw - Gerät fritte gegangen - den Gleichrichter hats erwischt - ich ahne es schon - das wird wieder ein Spass hier auf der Insel so ein Teil zu besorgen - zumse2

Danke Juergen für Deine rege Anteilnahme.

Vielleicht an all die Anderen : Wie rum dreht denn nun mein Motor - hab dazu noch nicht das ganze Manual durchgelesen - aber für Euch Profis ist das ja sicher ne einfache Nummer.

Meine KW Aufnahme für das Keilriemenrad hat einen Zapfen - naja nix grosses - eher etwas kleines - aber könnte mir das nicht als Kennzeichnung für die Stellung der Kolben dienen?

Und an Juergen - nein bis jetzt keine Einsparungen fühlbar - wenn die KW in der Zwischenzeit nicht auf wundersame Weise ein Eigenleben entwickelt hat, kann die max. 2 Zähne verstellt sein - ansonsten darf ich mich wohl mit den Injektoren beschäftigen.

Ich fühle mich bei jedem Problem immer wieder wie am Anfang - aber das Gute ist - es bleibt spannend und am Ende winkt ein Bus vom Feinsten, den ich selbst warten kann.

Soweit für heute und alles Gute an Euch - Euer Schrauber Alex von der Insel

#656047 - 19/10/2017 07:59 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Schrauber Alex]  
Joined: Dec 2011
Posts: 229
Dbrick Offline
Enthusiast
Dbrick  Offline
Enthusiast

Joined: Dec 2011
Posts: 229
Nürnberg

Die Drehrichtung steht sogar im Datenblatt auf der ersten Seite:

bei Blick aufs Schwungrad : gegen den Uhrzeigersinn (aus dem Datenblatt des 8140.43 B,S,N)

#656304 - 25/10/2017 19:26 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Dbrick]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo liebes Forum,
gestern nacht hat es dann endlich gefunkt - der Zahnriemen sitzt und alle Räder stehen perfekt auf ihren Marken. Motor mehrmals durchgedreht - Einspritzdüsen entfernt - nachdem die Fixierungen entfernt waren - waren ordendlich angeknallt - gingen die Injektoren supersanft raus - vielleicht hatte da der Vorgänger schon was dran gemacht.
Alle Leitungen schön verschlossen, damit der Dreck draussen bleibt.
Hab ein paar Fotos angehängt. Darauf sichtbar ein Ring. Schätze könnte ein Flammenschutzring sein - hab ich gestern beim Ausbauen des letzten INjektors aufeinmal da liegen gehabt - keine Ahnung ob der aus der Injektoröffnung mit dem Injektor kam. Hab in die andern Einführungen für die Einspritzdüsen geguckt und keinen Kupferring ) in mehreren Videos gesehen) gefunden.
Der Ring ist meines Erachtens auch zu gross vom Radius her, dass er bis unten hin reingeht - die Düsen waren bis zur Verschraubung ordendlich mit einem leicht entfernbarem schwarzem nassen Überzug versehen - alle gleich.
MÖchte den Ring nun nicht einfach irgendwo reinplumsen lassen und hinter her geht der Injektor nicht mehr rein und die Scheibe nicht raus.
In der Repanleitung hab ich leider dazu nix gefunden - vielleicht auch übersehen - kommen da nun Ringe unten rein - hab schon mit Rohrbürsten die Einschübe schön sauber gekriegt - sehen überhaupt aus, als wenn da vor kurzem jemand sauber gemacht hätte.
Aber keine Ringe - oder die sind unten so fest, dass ich sie nicht raus kriege - kann nicht in alle reinguggen - weil der Motor eingebaut ist - vieleicht heute mal mit Spiegel - mal sehen


[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]


Wie ist Eure Meinung zu diesen Videos

Demontage der Einspritzdüsen und Reinigung

komplette Demontage
https://www.youtube.com/watch?v=nGQCgx2aK5Y

halbe Demontage
https://www.youtube.com/watch?v=guYFnOMlR_k

oder nur durchfliessen lassen - öfters im Jahr
https://www.youtube.com/watch?v=lXM-SdjvCi4

Viele Grüsse an Euch alle und gute Fahrt - bis bald Euer Schrauber Alex

#656308 - 25/10/2017 19:43 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Schrauber Alex]  
Joined: May 2005
Posts: 4,832
juergenr Offline
Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)
juergenr  Offline

Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)

Joined: May 2005
Posts: 4,832
Hessen (D)
das ist eine Scheibe, die zu den Haltebügeln der Düsen gehört.


Gruß Juergen

Daily96 40.10-W & Defender Td5 110SW
-----------------------------------------------------------------------------------

"Entwicklungshilfe": Konzerne als Retter - oder wie man Flüchtlinge produziert
#656374 - 27/10/2017 08:22 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: juergenr]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo, gibts da vielleicht ein Bild, wie das eingebaut wird? Sind da 4 von notwendig oder wie? - in der Anleitung hab ich dazu bisher nix gefunden.
Brauche ich unter jeder Einspitzdüse diese Flammschutzscheiben - sind Kupferscheiben, die den Wärmeschluss zwischen Düsenkörper und Zylinderkopf herstellen sollen und so die Einspritzdüsen vor zuviel Hitze schonen - oder ist das bei meinem Modell nicht notwendig?

Vielen Dank schon mal für Inspirationen von Euch - bis bald Alex

#656375 - 27/10/2017 08:36 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Schrauber Alex]  
Joined: May 2005
Posts: 4,832
juergenr Offline
Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)
juergenr  Offline

Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)

Joined: May 2005
Posts: 4,832
Hessen (D)
es gibt beim 8140.23 keine Flammscheiben.

Du hast doch die "Düsen" selber ausgebaut - da ist unter jeder Schraube die den Haltebügel klemmt, eine solche Scheibe, mit dem Konus zum Haltebübel.


Gruß Juergen

Daily96 40.10-W & Defender Td5 110SW
-----------------------------------------------------------------------------------

"Entwicklungshilfe": Konzerne als Retter - oder wie man Flüchtlinge produziert
#656405 - 28/10/2017 09:03 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: juergenr]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Halio Jürgen - das ises ja - war nur eine Scheibe da und ich fand nix in den Büchern dazu - deshalb meine Fragen, weil nur bei Nr. 4 vorhanden gewesen - Gruss Alex

#656438 - 29/10/2017 00:27 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Schrauber Alex]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo - muss ich also die Bügelhalter Unterlagsscheiben besorgen - aber mal was anderes:
Haben die Einspritzdüsen in der Kerbe noch nen O-Ring drin oder werden die tradiionell ohne montiert?
Düsen hatte ich heute abend auseinander - war einfacher als ich dachte - sind alle schön durchgängig - wenn ich dann weiss, ob noch Gummies drauf kommen - kann ich sie montieren.

Na dann liebes Forum - bis bald - Alex zumse2

#656444 - 29/10/2017 07:33 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Schrauber Alex]  
Joined: Feb 2010
Posts: 668
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 668
Passau
Hallo Alex,
was heisst schön durchgängig?
Die gehören doch in ein Prüfgerät und abgedrückt.

Grüße,
Horst


www.horst-pritz.de
33. Pritz-Globetrottertreffen von 14.-16. September 2018
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#656447 - 29/10/2017 08:46 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: HorstPritz]  
Joined: Feb 2013
Posts: 494
ullidoc Offline
Süchtiger
ullidoc  Offline
Süchtiger

Joined: Feb 2013
Posts: 494
Regensburg
Hallo Alex,
wie hoch ist der DÖD (Düsenöffnungsdruck)?
Sind alle Düsen "dicht" bei 200bar? Oder tropft die eine oder andere?
Dann sollten Sie unbedingt überholt werden! Tropfende oder schräg spritzende Düsen bei einem
Direkteinspritzer können zu schweren Schäden im Bereich des Kolbenbodens führen! (Bei Vorkammerdieseln ist das nicht so schlimm)

Gruß
Ulli


.... sind immer noch auf der Suche nach dem Arsch der Welt :-)
www.itchywheels.de
#656544 - 01/11/2017 08:42 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: ullidoc]  
Joined: Mar 2016
Posts: 100
Schrauber Alex Offline
viermalvierer
Schrauber Alex  Offline
viermalvierer

Joined: Mar 2016
Posts: 100
Spanien, Kanaren
Hallo - wo bekomm ich denn diese Ringe (Düsenhalterringe) und die Gummidichtringe her ?

Müssen ja was aushalten - sonst verkleben die noch bei der Hitze - beides hat gefehlt, als ich
die Maschine übernommen hab.

Oder brauche ich die nicht - is ja auch ohne gelaufen?

Gestern hab ich die Einspritzdüsen mal testen lassen - offiziell bei einem Düsen und Einspritzpumpen Rep Dienst - war selbst dabei - war alles gut und die Düsen halten auch den Druck ohne zu tropfen - vernebeln vorne am Kopf an 5 Punkten sehr gut.

Für alle dies interessiert: Demontage der Einspritzdüsen und Reinigung

komplette Demontage
https://www.youtube.com/watch?v=nGQCgx2aK5Y

halbe Demontage
https://www.youtube.com/watch?v=guYFnOMlR_k

oder nur durchfliessen lassen - öfters im Jahr
https://www.youtube.com/watch?v=lXM-SdjvCi4

Normalerweise hätte ich mich da nicht rangetraut - aber nach den Videos - war ich überrascht, wie wenig Technik in meinen Düsen bei der Sofim Maschine von 99 drin ist - sind relativ einfach aufgebaut - was mich natürlich sehr gefreut hat - eben solide Technik.

Hab mir vorher auch extra noch ne Düse aus meiner Schrottsammlung vorgenommen, die auseinandergebaut und dann gings los bei den Meinigen.

Immer auf Sauerkeit geachtet!!!

Hab sie einfach oben wo im Betrieb der Diesel normalerweise reinkommt in den Schraubstock eingespant - natürlich mit Gefühl und mittels Ringschlüssel unten geöffnet.
Durch die Videos wusste ich ja schon auf was ich achten musste - und hab sie dann auf ein saubers Tuch der Länge nach gelegt.

War jede Menge schmutzige Brühe in der Düse, die dann beim hinlegen und auseinander nehmen rausfloss.

Nach dem ich die Nadel vorsichtig herausgezogen habe, dieses ebenfalls mittels feinem Tuch und Bremsenreiniger mehrmals abgerieben habe - besonders vorne.
Die Düsenköpfe hab ich dann mit dem Pastikschlauch vom Sprühöl, dessen Sprühkopf ich mit der Bremsenreinigerdose verbunden hatte, munter "durchgeblasen" - siehe Video.
Dannach alles mit Sprühöl überzogen und wieder zusammengebaut.
Den Düsenhalter habe ich ebenfalls so versorgt - die Düsenspitze immer wieder schön in einem mit Bremsenreiniger getränkten Tuch gedreht - bis der ganze Dreck vorne ab war und dannach immer wieder durchgeblasen mit Bremsenreiniger.

Dannach alles wieder schön zusammengebaut - beim Zusammenbauen darauf achten, dass die Spitze richtig herum auf dem Rest sitzt.
Überwurfmutter hatte extrem viel Russ und Schutz auf sich - alles abgeschabt und schön sauber gemacht.
Am Schluss auch die Gänge der Feingewinde der Verschraubung schön gereinigt und geölt, bevor ich alles wieder zusammenbaute - ging alles einfacher als ich es dachte - an die Pumpe wage ich mich aber nicht - aber hab schon einige vom Schrott hier - es ist ja der Wahnsinn, was die Menschen alles wegschmeissen - aber ok - hab ich zum Schrottpreis Anschauungsmaterial zum Lernen.

Repfaden unter Kraftstoffförderung S.110 ist ein kurzer Absatz zur Düsenwartung - in dem steht es kurz und knackig.

Gruss an alle und bis dahin - Alexander

#656547 - 01/11/2017 10:04 Re: Zahnriemenwechsel die 2. [Re: Schrauber Alex]  
Joined: May 2005
Posts: 4,832
juergenr Offline
Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)
juergenr  Offline

Mit dem Wissen wächst der Zweifel (Goethe)

Joined: May 2005
Posts: 4,832
Hessen (D)
Hallo Alexander,

es gibt keine O-Ringe an den Düsen

die U-Scheiben bekommst du von IVECO ET 756671, im Satz von 5St - ca 1,50,-€/St

ich gehe mal davon aus, dass du die Düsen nach deiner Reinigungsaktion hast prüfen lassen


Gruß Juergen

Daily96 40.10-W & Defender Td5 110SW
-----------------------------------------------------------------------------------

"Entwicklungshilfe": Konzerne als Retter - oder wie man Flüchtlinge produziert
Seite 1 von 2 1 2

Search

Wer ist online
6 registrierte Benutzer (Karl Heinz, GW350, Steff, Red-Box, hendrickson360, 1 unsichtbar), 62 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
rangerover1973
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,826
Posts625,160
Mitglieder8,857
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.019s Queries: 16 (0.003s) Memory: 2.8847 MB (Peak: 3.1963 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-22 10:59:04 UTC