Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
#656038 - 18/10/2017 23:21 Radlagerwechsel 2.0 VA  
Joined: Nov 2014
Posts: 53
Luckybamboo94 Offline
Das wird noch
Luckybamboo94  Offline
Das wird noch

Joined: Nov 2014
Posts: 53
�sterreich
Hallo zusammen,

vor etwa einem Jahr hab ich bei meinem W460 die vorderen Radlager gewechselt.
Jetzt, etwa 12000km später sind sie wieder kaputt apes.......

Lager sind jetzt ausgebaut und beide äußere Lager sind ziemlich am Ars*h und schauen so aus::
[Linked Image]


Die Achshalbkugel wurden mit Mehrzweckfett gefüllt und sieht jetzt so aus:
[Linked Image]


Tja, die Lager "rosten" - aber warum?

Die inneren Lager schauen gut aus. Linke und rechte Seite ist vergleichbar.

Einbau damals:
Radlagerspiel wurde nach bestem Wissen und Gewissen eingestellt - Lager wurden nie warm.
Es wurden FAG-Lager verbaut und gut gefettet.
Eingebaut wurde es nach dem Tipp von HehlHans. (Lager im Ölbad erhitzt und dann über die Radnabe gesteckt (Link)
Zusätzlich habe ich Abweißringe/Schutzringe montiert.


Kann mir da jemand weiterhelfen was da falsch gemacht wurde?
Scheinbar ist Wasser und Dreck reingekommen - wie es aussieht von der äußeren Seite (bei inneren Lager ist alles OK). Der Filzring sowie beide Simmeringe schauen gut aus. Durch die Radnabenbefestigung (Nutmuttern) ist auch nichts reingekommen - dort ist alles sauber.
Hat jemand Erfahrung mit dem "Abweißring"? Ich hab eher das Gefühlt das wenn in dem Ring mal Dreck drinnen ist, das dies kontraproduktiv ist.
Ist es normal das das Fett in der Achshalbkugel nach 1 Jahr bereits so dunkel ist? Ich habe sie damals mit Liqui Moly Mehrzweckfett füllt. (Die Achsmanschette ist OK)
Wie werden die äußeren Radlager laut Leitfaden montiert? Bei Hehlhans gibt es die Methode mit dem erhitzen im Ölbad sowie die Methode Draufpressen. In der Beschreibung im Offroadforum (Link Teil3) steht, wenn ich das richtig interpretiere, das man das äußere Lager reinlegt, Simmering draufkopft und dann einfach die Radnabe einschiebt!?

bin um jeden Tipp dankbar,

schöne Grüße
Lucky


Puch 300 GD
::::: Werbung ::::: DC
#656040 - 18/10/2017 23:25 Re: Radlagerwechsel 2.0 VA [Re: Luckybamboo94]  
Joined: Jul 2013
Posts: 764
GW350 Offline
Dauerbrenner
GW350  Offline
Dauerbrenner

Joined: Jul 2013
Posts: 764
Dreieich
Sicher dass die Lager richtig eingestellt wurden?

von jemand mit Erfahrung? Je nach Einsatz lockern die sich gerne und bei groben Reifen merkt man das sehr schlecht...dann könnten Dreck
und Wasser eindringen und den Rest erledigen...


Gruß Christopher

463.320
#656054 - 19/10/2017 10:25 Re: Radlagerwechsel 2.0 VA [Re: GW350]  
Joined: May 2002
Posts: 25,415
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,415
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo,

das wäre auch mein erster Gedanke gewesen. Es schadet nie, nach ein paar Tagen/Wochen das Spiel noch mal zu kontrollieren und ggf. zu korrigieren: Manchmal setzt sich da doch noch was, insbesondere wenn vielleicht irgendwo noch etwas Dreck übersehen wurde o.Ä.

Ist die Achse innengedichtet oder Außen? Wenn sich Achsöl mit dem Fett vermischt, kann das auch so dunkel werden (allerdings dann meistens rötlich oder braun). Normal ist die Farbe des Fetts m.E. nicht (für den kurzen Zeitraum), oder die Abdichtung nach Außen ist nicht OK gewesen (aber dann wäre auch viel Fett ausgetreten).


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#656058 - 19/10/2017 12:04 Re: Radlagerwechsel 2.0 VA [Re: Luckybamboo94]  
Joined: Nov 2014
Posts: 53
Luckybamboo94 Offline
Das wird noch
Luckybamboo94  Offline
Das wird noch

Joined: Nov 2014
Posts: 53
�sterreich
Lager wurde selbst eingestellt,sodass ein minimales Spiel noch merkbar ist - dies wurde auch regelmäßig kontrolliert.
Der Simmering zwischen dem Achsöl und dem Fett wurde damals neu gemacht und sieht gut aus.

wie werden die Lager laut Reperaturanleitung monitert? Draufgepresst, Erhitzt oder einfach reingedrück und zugeschraubt?

schöne Grüße
Lucky


Puch 300 GD
#656064 - 19/10/2017 16:13 Re: Radlagerwechsel 2.0 VA [Re: Luckybamboo94]  
Joined: Nov 2012
Posts: 230
DaChecka Offline
Enthusiast
DaChecka  Offline
Enthusiast

Joined: Nov 2012
Posts: 230
Ö - Wien
Also für mich sieht das aus, als ob hier das Fett aus dem Gelenk (Homokinet) sich mit Radlagerfett vermischt hat.
(hatte einmal so einen Fall). Ansonsten wäre es nicht so schwarz (bis in den Kern hinein).

Lager sind total verrostet. Sieht für mich klar nach einem Wassereintritt aus. Ergo alle Möglichkeiten
einmal überprüfen, wo Wasser in die Achse eindringen kann und ob dort Undichtigkeiten sind.
Füllst du die Kugeln regelmässig mit Fett oder wurden diese nur nach vorigem Lagertausch aufgefüllt.

Wie sehen die Achsschenkellager aus? Könnte da Wasser eindringen?

Gruss
Willi


Speed is only a question of money. How much money have you got in your pocket?
#656102 - 20/10/2017 13:13 Re: Radlagerwechsel 2.0 VA [Re: DaChecka]  
Joined: Feb 2013
Posts: 511
Adamski Offline
Süchtiger
Adamski  Offline
Süchtiger

Joined: Feb 2013
Posts: 511
Marl
Hi,

mit dem dunklen Fett sehe ich das genau so, entweder Manschette gerissen oder undicht oder Achsöl im Fett.

Wassereintritt evtl. durch die Achsschenkellager weil evtl. der kleine Deckel nicht montiert wurde??

Gruß Adamski


G320 lang M104.996

Search

Wer ist online
4 registrierte Benutzer (Datburki, 3 unsichtbar), 214 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,211
Posts644,726
Mitglieder9,302
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,415
Yankee 16,399
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,359
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.013s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7321 MB (Peak: 2.9054 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-09-20 21:11:47 UTC