Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 4 1 2 3 4
#656096 - 20/10/2017 10:09 Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht  
Joined: Feb 2014
Posts: 349
Frechdax400 Offline
Enthusiast
Frechdax400  Offline
Enthusiast

Joined: Feb 2014
Posts: 349
Moin Zusammen,

wie bekannt habe ich es geschafft mir noch einen 230 GE der Schweizer zu sichern. Da ich zu der Materie noch nicht wirklich viel Ahnung habe, stellen sich mir viele Fragen und belohne Eure Antworten und Ratschläge mit entsprechenden Berichten zur Umsetzung.

Warum ein Schweizer 230 GE:

Ich wollte ein Cabrio; zur Auswahl stand R129 und 461; absolute Gegensätze? Für mich nicht, denn die wichtigen Punkte waren, dass es mir Optisch gefällt ohne das ich was dran machen muss und das es bald H fähig ist (Hauptsächlich wegen Wert erhalt und evtl Fahrverboten); somit älter als BJ 1991 ist.
Beim R129 wäre nur ein 500er auf den Hof gekommen und keine USA Version. Budget habe ich bei 10t€ gesetzt. Weil man für das entsprechende Auto meist dann doch mehr ausgibt und auch noch was braucht für die Kleinigkeiten die so anfallen.

Mir gefallen die kurzen Cabrios bei den Geländewagen einfach nicht, das Dach in geöffnetem Zustand zerstört die Linien. Dazu ist mir im kurzen zuwenig Platz. Ich habe auch eine Zeitlang bei der Vebeg auf Wölfe geboten, aber die Preise für die die raus gegangen sind und dann noch der miserable Zustand haben mich abgeschreckt.
Der militärische Look gefällt mir am G sowieso sehr. Diesel wollte ich auch nicht, da die alten Modell mir dann doch zuwenig Leistung haben.

Ich habe keinen R129 angeschaut, in der Zeit der aktiven Suche angeschaut. Es war einfach keiner der Preislich realistisch war dabei zumindest nicht hier im Umkreis. Die die ich im Auge hatte waren dann schon weg, als ich bereit war mit Geld loszufahren und sich die Fzg mit Kaufinteresse anzuschauen.
Beim PUCH war das anders; ich habe mich ins Hanfbachtal mitnehmen lassen. Philipp hatte auch einige da,
[Linked Image]
aber die Standzeiten der Autos war deutlich zu erkennen, die Preise sind entsprechend als Käufer nicht mehr ganz nachvollziehbar, denn die Zustände schwanken. Einer war da wo Preis Leistung gestimmt hätten, in Top Zustand leider schon verkauft.

Der Erwerb:

Schweizer Homepage: https://www.armyliqshop.ch/fahrzeugeersatzteile/offertenausschreibungen/

Wären entsprechende Fahrzeuge unter BJ 91 auf der Auktion angeboten worden wäre ich auch hin gefahren, aber es ist deutlich angenehmer blind auf die Offertenausschreibung zu bieten. Ich glaube in Summe habe ich auf 6 Fzge geboten bis ich den Zuschlag erhalten habe. Der Wagen hat einen leichten Schaden an der Seite und auf der Haube hat Jemand mal die Trittfähigkeit getestet. War aber auf den Bildern zu erkennen. Also Offertenausschreibung ausgedruckt, ausgefüllt und Unterschrieben Perso noch drunter gelegt, fotografiert als PDF gespeichert und an die E-Mail Adresse gesendet mit der Bitte bei fehlenden Unterlagen mich noch mal zu informieren. Im Gegensatz zur Vebeg wo die MwSt noch drauf kommt gibt man sein Gebot direkt mit Schweizer MwSt ab.
Hatte das Thema schon wieder ganz vergessen, da kam die Mail mit der Bestätigung. Dann eine mit der Rechnung (die ist komischerweise im Spam gelandet) hat also 2 Tage gedauert bis ich verstanden habe warum keine Rechnung kommt.
Das Geld habe ich in die Schweiz überwiesen Umrechnungskurs habe ich zum aktuellen Kurs -0,01 genommen. Sonst aber ganz normale Überweisung. Das was zuviel bezahlt wurde wird mit der Schweizer MwSt verrechnet und zurück überwiesen, also auch falls auch zuwenig angekommen wäre, wäre es nicht schlimm gewesen.
Dann dort angerufen und wegen der Zollpapiere gefragt. Dann bei dem Sachbearbeiter angerufen und informiert wann wir den Wagen abholen wollen.

Die Abholung:

Rotenummer hätte ich gehabt, allerdings in der Schweiz nicht zulässig. Das hätte mich normal nur wenig gestört aber man muss mit dem Auto ja über den Zoll, da ist es vlt schon etwas auffälliger. Also Anhänger und Zugfahrzeug, dabei zu beachten das nicht jeder X beliebige Autoanhänger genommen werden kann, weil das Leergewicht schon 2,2t sind. Entsprechend auch das Zugfahrzeug. Gespannt hat 100 km/h leer, beladen dann aber nur noch 80 km/h. Ich war mir nicht sicher ob die 100km/h auch in der Schweiz gelten und habe mich dann mal bei 80km/h eingependelt.
Abends um 23 Uhr losgefahren um 0 Uhr Vater und Anhänger eingesammelt. Anhänger Widerspenstig da nachgerüstete LED Beleuchtung und Can vermeintlich nicht harmonierten.
Der Fehler lag aber im Adapter von 13 auf 9 Polig. Der hatte nicht genug Kontakt und der Can schaltet dann ab... Problem um 2 Uhr behoben dann bis 4 Uhr geschlafen, bis 5 Uhr Kaffee getrunken und los. In KA auf die A5. Das Anhängerüberholverbot haben wir gerade noch so gestreift. An der Grenze waren 2 Vignetten fällig, einmal Auto, einmal Anhänger. Weiter 100 km mit 80km/h Richtung Luzern. Geplante Abholung war 7.15 Uhr Ankunft 8.15 Uhr. Ausweis am Kasernentor gegen Besucherausweis getauscht, rein beladen wieder raus. 9.15 Uhr. Bekommen habe ich die Rechnung mit dem Vermerk "Bezahlt" und die Zollpapiere. + Fahrzeugpapiere. Der Wagen lief an obwohl er schon etwas stand und war voll getankt.10.15 Uhr Grenzübergang Basel.

Zoll MwSt (Passierschein A38 https://www.youtube.com/watch?v=lIiUR2gV0xk)
[Linked Image]
Währen wir noch diskutierten wo wir raus müssen waren wir schon an der Zollausfahrt vorbei. Haben uns dann auf die Busspur gestellt und auf Nachfrage durften wir dann vor der Zollabfertigung parken. Also rein in die Zollanmeldung (1): "Sie müssen zu den Schweizern die Ausfuhr machen", Schweizer Beamte saßen aber nicht da; also auf die andere Seite gelatscht denn da waren ja in der Frühe welche gesessen. (2) "Wir sind da nicht zuständig, wir machen nur Einfuhr", also zurück. (3) "Da müssen sie in das große braune Gebäude auf der andern Seite". Also über die LKW durchfahrt zum anderen Gebäude ("?!"), leider auch falsch. Also noch mal gepeilt und siehe da, Gemeinschaftsgebäude Schweiz/Deutschland Zoll.
Schalter in Fahrtrichtung rechts (4) Schweiz. "Mhh, Privat? Dann müssen sie rüber zum Deutschen Zoll erstmal einführen. Ich kann Ihnen ein Laufzettel geben oder sie beauftragen eine Spedition" "Sicher? Einfuhr vor Ausfuhr""Nicht ganz aber normal schon" . Also rüber Schalter in Fahrtrichtung links (5) Deutschland. "Wir machen nur gewerblich, ausnahmen gehen auch da brauchen sie ein "Laufzettel"" "?" "Privat ist drüben, fragen Sie danach". Also wieder zurück (6). "Sie müssen erst die Ausfuhr machen, waren sie schon bei den Schweizern in dem großen braunen Gebäude?". Also zurück (7) zu den Schweizern, der Herr am Schalter war belegt die Kollegin hat übernommen kurz gefragt. Die vorher bekommenen Zollpapiere via Barcode gescannt und uns kurz aufgeklärt. "Die 8% MwSt bekommen sie von der Ruag zurück, die bekommen jetzt die Info das sie Ausgeführt haben". ENDLICH.
Wieder rüber in das Zollamt für Private Einfuhr (8). Hier wurde dann der Papierkruscht erledigt. Zoll musste keiner entrichtet werden da das Fzg in der EU produziert wurde. Die MwSt 19% ist auf den Netto Preis in der Schweiz zu entrichten. Wobei sich hier wohl ein Fehler bei mir eingeschlichen hat den ich da noch nicht bemerkt hatte. Anruf Zollamt und fragen steht noch aus.
Dann raus 11.30 Uhr und Abfahrt (9) Richtung TÜV Offenburg

(Die Dialoge sind nur so aus der Erinnerung wiedergegeben und auch stark gekürzt, es waren Alle Personen sehr freundlich und hilfsbereit also dafür 5 Sterne)

TÜV Offenburg:
Ankunft 12.38 Uhr (Scheiß Überholverbot!!)
Auf der Strecke A5 wurde drei mal geblitzt einmal in unser Fahrtrichtung am Parkplatz Tempolimit 120 km/h, und in Gegenrichtung Abstand und Geschwindigkeit in der Baustelle. Das plötzliche runter bremsen hat beim Auto 5 hinten dem Erwischten schon fast zum Unfall geführt, ich konnte nicht sehen ob es ihm noch gereicht hat.

[Linked Image]

13 Uhr Vollabnahme 223€ (da war auch noch ein neuer Verbandskasten dabei), Au knapp nicht bestanden. MIST!
" Wagen sollte mal richtig warm gefahren werden, kommt vlt vom stehen"
Geladen und weiter zur Werkstatt meines Vertrauens, abgeladen und Puch stehen lassen. 16 Uhr (Frau Krank zH mit den Kindern gemeldete Rückkehr in Stuttgart 17 Uhr) "Ojje das gibt wieder punish2" Der Anhänger war Nachts noch mit dem Bootsgestell beladen was wir kurzer Hand beim Nachbarn vors Haus geparkt hatten, das musste auch noch weg. Super!Gestell 150 Kg bergaufschieben in die Einfahrt mit schlecht verlegten Pflastersteinen. SUPER. Also T4 geschnappt und das Ding hoch geschoben. 16.50 Uhr, jetzt nichts wie los Ankunft in Stuttgart 17.35 Uhr.
Am nächsten Tag wurde der Puch warm gefahren und hat die AU bestanden, den darauf folgenden Tag sollte der Tüv Prüfer der in die Werkstatt kommt das AU Gutachten bestätigen. Dies geht aber wohl nicht weil Vollabnahme nur in der Tüv Niederlassung möglich ist. Ob das so stimmt oder wie das genau war weiß ich nicht war ja nicht dabei und will nicht nörgeln. Jetzt fährt mein Vater den Sprit auf dem Privatgrundstück leer und macht Baumarbeiten bis ich Zeit habe mich darum zu kümmern.

Ich wollte eigentlich gleich mein Radio aus dem Keller verbauen - aber 12V. Danke für den Hinweis @GSM.
Das mit den 24 V trifft mich wohl auch bei der Antenne und den Lautsprechern?
Habt Ihr da vlt schon Tipps?
Und neue Alufelgen mit Radreifen Kombination 235/85 R16 suche ich auch noch...


Ich habe mir 2 zusätzliche Fernscheinwerfer auf die Motorhaube montiert. Damit jetzt auch SUV Fahrer meine Lichthupe sehen können, wenn ich Platz brauche!


::::: Werbung ::::: DC
#656098 - 20/10/2017 10:44 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: Frechdax400]  
Joined: Jan 2017
Posts: 55
Katzenberger Offline
Das wird noch
Katzenberger  Offline
Das wird noch

Joined: Jan 2017
Posts: 55
Sehr interessanter Bericht, danke! blush

#656103 - 20/10/2017 13:54 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: Katzenberger]  
Joined: Apr 2003
Posts: 5,050
otto1 Offline
Hier geht gar nichts mehr
otto1  Offline
Hier geht gar nichts mehr

Joined: Apr 2003
Posts: 5,050
Schäbisch Sibirien, 48°37'45...
Alu gehen aber nur in 6x16 oder rüstest du Verbreiterungen nach?


Gruß
René

-----------------------------------------------
Freiheit ist kein Wort, sondern ein Buchstabe: G.
#656105 - 20/10/2017 14:16 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: Frechdax400]  
Joined: Jul 2012
Posts: 375
mamuehei Offline
Enthusiast
mamuehei  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2012
Posts: 375
Appenheim, Rheinhessen
Moin,

sehr schöner Bericht, danke dafür! Mich interessiert was Du am Ende ausgegeben hast. Kannst ja mal ne PN schicken. Ich habe irgendwo gelesen, dass man mit Rädern recht vorsichtig sein soll. Die Übersetzung der Hinterachse ist wohl recht lang. Wenn man zu grosse Räder drauf packt, dann wirds recht zäh.

Einen R129 (am besten noch einen 129.066) für unter 10k? Da steckst Du noch 15k rein oder kannst alles selbst machen. Weiss ich aus Erfahrung. -> https://www.r129.me ...

Gruss
Markus


280GE W46021217025824 (kurz offen), BJ83
230G W46021017001336 (kurz offen), BJ79
230G W46021017002951 (kurz offen, Wolfkarosse), BJ80
https://www.230g.de
#656106 - 20/10/2017 14:43 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: mamuehei]  
Joined: Oct 2016
Posts: 210
GSM Offline
Enthusiast
GSM  Offline
Enthusiast

Joined: Oct 2016
Posts: 210
Also der Wagen geht nur mit Südrad 5.5J R16 ET63

Aber jeder hat andere Vorlieben...

#656109 - 20/10/2017 15:13 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: GSM]  
Joined: Jul 2002
Posts: 2,829
DieselTom Offline
Entlüfter
DieselTom  Offline
Entlüfter

Joined: Jul 2002
Posts: 2,829
Baden
Mit den Felgen und 235/85 musst Du Dich mal durchs Militärfahrzeugforum bei Multiboard durchkämpfen. Da war irgendein TÜV in Kaiserslautern oder so der die auf 5,5 einträgt. Radio entweder mit Spannungswandler oder halt direkt auf eine Batterie und ein Arbeitsrelais für Kl 15 dazwischen.
Äääääh ? Radio ? Also doch Benjamin Blümchen Kassetten ? Na wenn Du meinst. In mein Winterauto kommt ein BT Kopfhörer.
Grüsse
Thomas


Schadstoffstark und leistungsarm
#656110 - 20/10/2017 15:17 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: DieselTom]  
Joined: Oct 2016
Posts: 210
GSM Offline
Enthusiast
GSM  Offline
Enthusiast

Joined: Oct 2016
Posts: 210
Moin,

Also die 5.5J mit 235/85/R16 kann ich organisieren, einfach PN an mich.

#656120 - 20/10/2017 21:59 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: GSM]  
Joined: Feb 2014
Posts: 349
Frechdax400 Offline
Enthusiast
Frechdax400  Offline
Enthusiast

Joined: Feb 2014
Posts: 349
Der Tüv hat Heute seinen Stempel drauf gesetzt, am Montag kann ich also zulassen. EBV Nummer und Kennzeichen habe ich auch schon...

Also Radio wird das https://www.axionag.de/produkte/radios-dab/mcr-2418-dab/?L=0
Boxen und Antenne wird ja eh übers Radio gespeist. Den Einbau dokumentiere ich dann gerne.

Mit Alus habe ich mich noch garnicht befasst, was ich da möchte. Ich danke aber Allen schon mal für die Beiträge dazu.

@ Markus zu den Kosten kann ich Dir noch keinen finalen Preis sagen, denn der Zoll hat sich verrechnet und ich muss Widerspruch einlegen und ich bekomme noch das Geld aus der Schweiz zurück das wird aber noch dauern. Dazu kommen auch noch die Wechselkurse.
Rechnung sieht so aus:
Gebotspreis: X€*Wechselkurs = Kaufpreis inkl Schweizer MwSt
Schweizer MwSt: - 8% (Wenn der Betrag überwiesen wird wird er in Franken überwiesen und kommt zum Tageskurs in € an)
Deutsche MwSt: +19% (Der Zoll rechnet dann bei Abholung zum Tageskurs den Schweizer Preis in Euro zurück)
Kosten für Überführung: Sprit, Vignette, ggf Fzg und Anhänger
TÜV AU: 217€ Vollabnahme - Ohne Sondereintragungen wie andere Radreifenkombination
AU: 50€ um die AU nochmal zu machen inkl Arbeit, Auspuff abdichten
Sonderposten: Blumen für Ehefrau - dafür das es doch kein Scheidungsgrund ist - da ich Ihr nicht genau gesagt habe was ich anschaffe

Ich könnte Dir den Gebotspreis sagen, nur das wird dir nichts bringen. Auf die ersten habe ich mehr geboten (immer den selben Betrag) und die hatten schlimmere Unfälle, auf diesen habe ich weniger geboten, denn ich wollte eigentlich den Nächsten der einpaar Tage später ausgelaufen ist. Du mußt Dich selber entscheiden was Du bietest bzw was Dir der Wagen Wert ist. Es gibt auch keine Info über die Höhe des Gebotes das den Zuschlag erhalten hat.

Mir ist klar das ich für 10 t€ keinen fertigen R129 bekommen hätte, aber ich hätte auch noch 3t+ drauf gelegt auch bei einem sehr guten G (Dann hätte aber auch alles stimmen müssen). Ich wollte mir aber einfach nicht mein Maximum als Ziel setzen man geht ja sonst eh drüber.

Ich schreibe gerade meine Wunschliste in der Reihenfolge der wichtigkeit neu:
- Radio Lautsprecher
- Standheizung Klima
- Alus Reifen
- Spiegel
- Hardtop

Also Standheizung einbauen ist eigentlich kein Problem, kuckst Du Ibei und kaufst da. In dem Fall bin ich mir aber nicht sicher, ob es so einfach ist und da könnt Ihr mir sicher weiterhelfen. Denn ich hätte auch gerne Klima und es gibt wohl auch aus dem LKW und Wohnmobilbereich Geräte die beides können. Macht es überhaupt Sinn nach sowas zu suchen, denn wenn ich die Klima brauche dann ist der Wagen ja ohne Dach unterwegs.
Meine Frage wäre: Welche Geräte kommen da in Frage und was bringt es dann. Ist es besser auf klassische Wasserstandheizung und klassische Klimaanlage zu setzen?


Ich habe mir 2 zusätzliche Fernscheinwerfer auf die Motorhaube montiert. Damit jetzt auch SUV Fahrer meine Lichthupe sehen können, wenn ich Platz brauche!


#656179 - 22/10/2017 18:22 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: Frechdax400]  
Joined: Feb 2014
Posts: 349
Frechdax400 Offline
Enthusiast
Frechdax400  Offline
Enthusiast

Joined: Feb 2014
Posts: 349
Die Welt ist klein - Heute wurde mein "Neuer" geliefert.
Während ich schon gespannt auf und ab gelaufen bin, klingelt das Handy -Whats App- .
Ob ich mit meinem G unterwegs bin? Mein Vater hat Ihn mir auf dem Hänger geliefert, Wuppi hat's gesehen.

Morgen gehts zur Zulassung. Freu mich schon aufs fahren, wenn das Wetter noch etwas besser wäre, wäre es perfekt.


Ich habe mir 2 zusätzliche Fernscheinwerfer auf die Motorhaube montiert. Damit jetzt auch SUV Fahrer meine Lichthupe sehen können, wenn ich Platz brauche!


#656186 - 23/10/2017 05:27 Re: Neuanschaffung 461 mil. 230 GE Fragen+Bericht [Re: Frechdax400]  
Joined: Apr 2003
Posts: 5,050
otto1 Offline
Hier geht gar nichts mehr
otto1  Offline
Hier geht gar nichts mehr

Joined: Apr 2003
Posts: 5,050
Schäbisch Sibirien, 48°37'45...
Das Radio sieht ja gut aus- das könnte mir in 12V auch gefallen. Zumal ich ja mein Originalradio eh "rausbrechen" muss und es danach kaputt ist.
Ja, berichte mal wie der Einbau war und wie es funktioniert.


Gruß
René

-----------------------------------------------
Freiheit ist kein Wort, sondern ein Buchstabe: G.
Seite 1 von 4 1 2 3 4

Search

Wer ist online
6 registrierte Benutzer (Classic, DieHard, bulldog1965, Gas69, Gsemmel, 1 unsichtbar), 166 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Jrg, TITAN
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,833
Posts625,209
Mitglieder8,859
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.8053 MB (Peak: 3.0140 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-23 18:49:38 UTC