Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#656702 - 07/11/2017 07:59 Fettverlust Achskugel  
Joined: Sep 2013
Posts: 918
Wölflein Offline
Prinz Valium
Wölflein  Offline
Prinz Valium

Joined: Sep 2013
Posts: 918
In der schönen Lausitz
Hallo,
Ich habe bei meinen BM die achskörperseitige Abdichtung der Achskugel nach der HH Methode auf einer Seite erneuert. Dennoch habe ich erheblichen Fettverlust auf dieser Seite (die andere, nicht erneuerte halt n bissel, aber auch mehr als normal). Ich muss alle 50-100km einen Tischtennisball-großen Batzen auf der erneuerten Seite abwischen.
Fällt Euch bitte was dazu ein, warum das so sein könnte?
Achsentlüftung würde doch beide Seiten betreffen.
Muss schon länger (Reimport) sein, denn die Felge ist innen homogen mit Fett richtiggehend ausgeschleudert.
Nebenbei beobachte ich :
Vor dem nachfüllen war das Fett auch sehr dünnflüssig, so dass ich auch den WeDiRi in Verdacht hatte, das ist jetzt besser. Und sehr grau, so dass ich die Gleichlaufmanschette in Verdacht habe, obwohl die tastbar nix zu haben scheint.
Wer hat eine Idee?

Zuletzt bearbeitet von Wölflein; 07/11/2017 08:00.

Viele Grüße aus der schönen Lausitz, Volker


W461.401, GD250,1990
W463.248, G500,2002
::::: Werbung ::::: DC
#656704 - 07/11/2017 08:15 Re: Fettverlust Achskugel [Re: Wölflein]  
Joined: Dec 2004
Posts: 910
G230 Offline
Dauerbrenner
G230  Offline
Dauerbrenner

Joined: Dec 2004
Posts: 910
Schwarzwald
Moin Volker,

von dem, was Du schreibst, würde ich davon ausgehen, dass sich in der auffälligen Achskugel entweder noch Öl vom Differential (also doch Wellendichtring undicht) und/oder doch Fett vom Homokineten befindet. Aus meiner Erfahrung heraus eher Öl, weil nur das das Fett so verdünnflüssigt, dass es durch (neue) Kugelabdichtungen wieder austritt (sofern die Kugelabdichtung auch wirklich dicht ist). Außerdem verfärbt das Öl das Fett auch, allerdings eher in Richtung schwarz/anthrazit.

Wenn das Abtasten nichts gebracht hat, muss eben doch der Achsschenkel runter. Das ist aber kein Hexenwerk. Wenn Du behutsam und mit Abstützung vorgehst, kannst Du sogar die Lenk-/Spurstangen montiert lassen. ABS-Geber und Bremssattel abbauen und beiseite hängen, Kugelabdichtung demontieren, Achsschenkellager unten und oben raus (Achtung, die Passscheiben oben und unten nicht verlieren und deren Montageort merken, sonst steht die Welle nicht mehr mittig im Achsrohr). Dann kannst Du den Achsschenkel samt montierter Welle herausziehen. So kann man Manschette, Homokinet und Wellendichtring befunden, wobei ich dann auf jeden Fall gleich einen neuen WeDi einbauen würde).

Alles andere, sorry Volker, ist Stochern im Nebel und bringt Dich vermutlich auch nicht weiter.


Gerhard

Von wegen G wie geht nicht - G-eht doch!
#656721 - 07/11/2017 13:41 Re: Fettverlust Achskugel [Re: G230]  
Joined: Jul 2002
Posts: 2,829
DieselTom Offline
Entlüfter
DieselTom  Offline
Entlüfter

Joined: Jul 2002
Posts: 2,829
Baden
Den Dichtring an der Achskugel habe ich auch erst durchgeknipst und irgendwie wieder zusammengetüddelt und zu montieren versucht. Dann habe ich ihn weggeworfen und den nächsten am Stück montiert.
Montagefehler an der Stelle würde ich daher nicht ganz ausschliessen.
Dann würde ich den Ölstand im Differential prüfen und im Auge behalten.
Mit kaputter Glgmanschette in der Achskugel bin ich um 100tkm gefahren.
Grüsse
Thomas


Schadstoffstark und leistungsarm
#656733 - 07/11/2017 20:35 Re: Fettverlust Achskugel [Re: DieselTom]  
Joined: Sep 2013
Posts: 918
Wölflein Offline
Prinz Valium
Wölflein  Offline
Prinz Valium

Joined: Sep 2013
Posts: 918
In der schönen Lausitz
Tom,
Natürlich hast Du recht, die Sache mit den geteilten Ring ist schon sehr "bastelig", zumal der Ring nicht für die ganze Kugel ausreicht. Durchgeschnitten "fehlt" da einfach ein Stück, im Ganzen aufgezogen muss er ja Stück gedehnt werden, ist ja elastisch.
Im Ganzen bekommt man den Ring nur von außen drüber, inkl Demontage Achsschenkel etc, liege ich da richtig?
Ölstand :hab ich im Auge, beim Wechsel vor Kurzem war er ok, hat sich sofort Öl entleert, als ich die Schraube entfernte.
Achsentlüftung?


Viele Grüße aus der schönen Lausitz, Volker


W461.401, GD250,1990
W463.248, G500,2002
#656735 - 07/11/2017 21:09 Re: Fettverlust Achskugel [Re: Wölflein]  
Joined: Jul 2013
Posts: 570
GW350 Offline
Süchtiger
GW350  Offline
Süchtiger

Joined: Jul 2013
Posts: 570
Dreieich
Also ich handhabe das so, solange Fett statt Rost rauskommt ist alles gut wink

Kenne keinen mit ner gewissen Laufleistung der kein Fett an der Kugel hat, geschlossener
Ring oder nicht... ist wohl verschleißbedingt.


Gruß Christopher

463.320
#656743 - 08/11/2017 08:50 Re: Fettverlust Achskugel [Re: GW350]  
Joined: Sep 2013
Posts: 918
Wölflein Offline
Prinz Valium
Wölflein  Offline
Prinz Valium

Joined: Sep 2013
Posts: 918
In der schönen Lausitz
Da gebe ich Dir auch Recht, finde ich auch nicht so das riesen Drama, solange es nur ums Fett ginge.
Hintergrund meiner Frage war eher, ob auch die Achsentlüftung dahinter stecken könnte?
Und der Aspekt des möglichen Diff-Öl Verlustes macht es eben auch interessant.
Nochmal ran gehen würde ich auch eher nur, wenn er wirklich auch Öl verliert, bis dahin krieche ich halt jeden Sonntag mal drunter und wische drüber.


Viele Grüße aus der schönen Lausitz, Volker


W461.401, GD250,1990
W463.248, G500,2002
#656745 - 08/11/2017 09:31 Re: Fettverlust Achskugel [Re: Wölflein]  
Joined: Dec 2004
Posts: 910
G230 Offline
Dauerbrenner
G230  Offline
Dauerbrenner

Joined: Dec 2004
Posts: 910
Schwarzwald
Moin,

also meine Erfahrung ist, dass der Ölverlust im Diff bei defekten Wellendichtringen sehr lange nicht messbar ist, es sei denn die WeDi's haben sich weitgehend aufgelöst.

Dass mit der Achsentlüftung scheint theoretisch auch denkbar, wobei der Druck, der sich da aufbauen könnte, bei intakten WeDi's kaum zu größerem Ölverlust führen dürfte. Aber prüfen kann man sie ja mal...

Gruß


Gerhard

Von wegen G wie geht nicht - G-eht doch!
#656965 - 13/11/2017 22:49 Re: Fettverlust Achskugel [Re: Wölflein]  
Joined: Apr 2013
Posts: 277
ghostbuster Offline
Enthusiast
ghostbuster  Offline
Enthusiast

Joined: Apr 2013
Posts: 277
Hessisch Uganda
hast du den PU- ring wirklich mittig montiert?
habe die beifahrerseite komplett offen gehabt (radlager, etc.). bei der montage hat sich der PU- ring immer etwas verzogen (schrauben nach und nach angezogen, über kreuz), mehrmals probiert und nicht hinbekommen (zu wenig erfahrung meinerseits, oder zu blöd?!). mein bruder hat es dann gemacht (gelernter kfz-ler), als ich eigentlich am folgetag weiter versuchen wollte...
müsste mal drunter schauen, wie sich die seiten, zwischen neuem und altem (fahrerseite steht noch aus) PU- ring, nach ca. 6000km nun unterscheiden...

gruß
mathias


"Der gute Geländefahrer fährt langsam durch unbekanntes Gelände. Unerwartete Hindernisse lassen sich leichter erkennen und bewältigen. Durch falsches Fahrverhalten entstandene Schäden knnen einen langen Fumarsch zur Folge haben."
#656972 - 14/11/2017 08:24 Re: Fettverlust Achskugel [Re: ghostbuster]  
Joined: Sep 2013
Posts: 918
Wölflein Offline
Prinz Valium
Wölflein  Offline
Prinz Valium

Joined: Sep 2013
Posts: 918
In der schönen Lausitz
Ich denke, es ist eine Kombi aus verschiedenen Faktoren :

Der Ring lässt eine Lücke, wenn er geteilt aufgezogen wird, ca 3 cm, die habe ich mit einem Stück alten Ringes auf dem Scheitelpunkt geschlossen.

Zum anderen scheint es tatsächlich einen gewissen Ölverlust über den WeDi zu geben.

So sieht der Austritt nach ca 50km aus, 5-10ml :

[Linked Image]


Zuletzt bearbeitet von Wölflein; 14/11/2017 08:24.

Viele Grüße aus der schönen Lausitz, Volker


W461.401, GD250,1990
W463.248, G500,2002
#656977 - 14/11/2017 10:22 Re: Fettverlust Achskugel [Re: Wölflein]  
Joined: Feb 2007
Posts: 781
Padane Offline
Dauerbrenner
Padane  Offline
Dauerbrenner

Joined: Feb 2007
Posts: 781
Rheinland-Pfalz
Hallo,

wegen der 3 cm die du " eingeflickt" hast ist der Dichtring jetrzt praktisch ohne Anpreßdruck montiert.
Zu dem geteilten Ring gehört ein büroklammerartiges Teil mit dem man die Enden verbindet bevor man den Ring durch beiziehen des Metallrings auf den notwendigen Anpreßdruck bringt.

Du hast wohl trotzdem noch weitere Fehler in deiner Achse wie du schon richtig vermutest.

Gruß
Arno

Zuletzt bearbeitet von Padane; 14/11/2017 15:36.
Seite 1 von 2 1 2

Search

Wer ist online
4 registrierte Benutzer (juwe1, WoMoG, 2 unsichtbar), 150 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Greenlandy, Roland
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen40,824
Posts625,082
Mitglieder8,854
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,609
Yankee 16,295
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,897
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.013s Queries: 16 (0.002s) Memory: 2.7825 MB (Peak: 2.9894 MB) Zlib enabled. Server Time: 2017-11-19 10:26:45 UTC