Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 3 1 2 3
#659699 - 30/01/2018 17:52 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: Kollbrunn]  
Joined: Jul 2002
Posts: 2,867
DieselTom Offline
Entlüfter
DieselTom  Offline
Entlüfter

Joined: Jul 2002
Posts: 2,867
Baden
5700 für ne Motorrevision und Optimierung finde ich nicht soooo teuer.


Schadstoffstark und leistungsarm
::::: Werbung ::::: DC
#659713 - 31/01/2018 05:44 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: DieselTom]  
Joined: Mar 2014
Posts: 876
DieHard Offline
Dauerbrenner
DieHard  Offline
Dauerbrenner

Joined: Mar 2014
Posts: 876
Feinstaubparadies
Original geschrieben von DieselTom
5700 für ne Motorrevision und Optimierung finde ich nicht soooo teuer.


Ich finde das Angebot garnicht schlecht vorallem wenn man bedenkt das es sich um ein Angebot in der Schweiz handelt.

Mal unabhängig zur Überschrift was spricht denn gegen ein M111 E 23 aus nem SLK oder CLK der ersten Generation?

Gruß Julian


Jippi ja jeh Schweinebacke - Jede Katastrophe beginnt mit ner beschißenen Vermutung!
#659718 - 31/01/2018 08:28 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: DieHard]  
Joined: May 2017
Posts: 34
Kollbrunn Offline
Newbie
Kollbrunn  Offline
Newbie

Joined: May 2017
Posts: 34
Schweiz
Da ich mich beim Motorentausch überhaupt nicht auskenne: Kriegt man so was überhaupt eingetragen? Was sind die Kosten und mögliche Probleme im Alltag? Ich habe, wie schon gesagt, absolut keine Möglichkeit zum Schrauben. Ich müsste also das gesamte Projekt extern vergeben und auch entsprechend bezahlen.

Betreffend Kraftstoffqualität: Ich tanke 95 Oktan und das reicht, 98 Oktan Umbauten werden von Väth nicht mehr gemacht für den G.

#659720 - 31/01/2018 09:31 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: Kollbrunn]  
Joined: Apr 2009
Posts: 309
G wie Graz Offline
Enthusiast
G wie Graz  Offline
Enthusiast

Joined: Apr 2009
Posts: 309
Graz

Ich habe die alte Ausgabe der Zeitschrift "Offroad" noch, aber es wird Ostern bis ich Zugriff darauf habe.
Eventuell findet sich auch ein Bericht in den alten Clubzeitungen des G-Clubs.
Eigentlich schon historisch
http://www.mb-offroad.com/magazin-archiv/

Benzin mit 95 Oktan ist Standard in Europa. Im Süden (Marokko) oder Osten (Russland) ist das nicht immer der Fall.
Die Schweizer Armee hat ihre 230GE gegenüber den Zivilversionen geringer verdichten lassen, damit man im Krisenfall auch mit schlechterer Kraftstoffqualität noch mobil sein kann.


Money, Money,
a G-class must be funny,
in a rich man`s world!
(Abba)
#659729 - 31/01/2018 12:39 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: G wie Graz]  
Joined: May 2017
Posts: 34
Kollbrunn Offline
Newbie
Kollbrunn  Offline
Newbie

Joined: May 2017
Posts: 34
Schweiz
Super, danke. Ich schau mir einmal den Link durch, kannte bis jetzt nicht.

Habe eben noch ein Angebot für die Nachrüstung einer Originalklima bekommen ... Wenn ich den Motor machen lassen würde, könnte man für EUR 4'900 noch eine Klima nachrüsten. So wie sie original ausgeliefert wurde, also nichts, was "dazugeklemmt" wird :-)

Ist eine Klima sinnvoll? Meine Kinder würden klar Ja sagen :-) Und ich denke für den Werterhalt ist es wohl auch eine sinnvolle Investition. Und der Preis? Viel Geld, auch wenn es wahrscheinlich ein gutes Angebot ist.

Wie sind denn die Preise heute für einen W460, LWB, 5-Sitzer, mit Binzverlängerung, rostfrei, 37'000km?

[Linked Image]

Zuletzt bearbeitet von Kollbrunn; 31/01/2018 12:54.
#659774 - 01/02/2018 08:34 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: Kollbrunn]  
Joined: Dec 2004
Posts: 932
G230 Offline
Dauerbrenner
G230  Offline
Dauerbrenner

Joined: Dec 2004
Posts: 932
Schwarzwald
Hallo,

ich habe meinen 230GE mit 4-Stufen-Automatik vor etwas über 15 Jahren bei Väth zum 2,5er umbauen lassen.

Danach waren 98 Oktan aber Pflicht. Und von der Mehrleistung merkst Du in einem schweren G ziemlich wenig, allenfalls 4-5 km/h mehr Endgeschwindigkeit, alles andere ist subjektiv wenig wahrnehmbar.

Das deutlich höhere und früher anliegende Drehmoment ist jedoch vor allem beim Anfahren und im Gelände sehr angenehm.

Ich hatte den Umbau damals machen lassen, weil die Maschine sowieso hie und da revidiert werden musste, da habe ich dann ein paar Mark mehr in die Hand genommen und gleich alles "richtig" machen lassen grin Einen guten 2,3er Motor mit relativ wenig Laufleistung würde ich aufgrund meiner Erfahrungen mit der 2,5er Väth-Maschine eher nicht umbauen lassen.

Und zum Thema Klima: Ich habe in meinen neueren G eine drin, war damit auch schon in der Sahara, schalte das gute Stück aber eher nur dazu ein, dass es regelmäßig läuft und dadurch geschmiert wird. Wirklich brauchen? Eher nicht, höchsten bei über 30°C Lufttemperatur auf der deutschen BAB, wenn man dem 5-Liter-Aggregat etwas Auslauf gönnt, da heizt sich der G nämlich von unten durch Antriebs- und Abgasstrang unangenehm auf.

Gruß


Gerhard

Von wegen G wie geht nicht - G-eht doch!
#659833 - 02/02/2018 09:42 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: G230]  
Joined: May 2017
Posts: 34
Kollbrunn Offline
Newbie
Kollbrunn  Offline
Newbie

Joined: May 2017
Posts: 34
Schweiz
Ok, vielen Dank. Ich habe auch die 4-Gang Automatik drin. Das klingt schon plausibel, wenn da wirklich keine spürbare Mehrleistung dabei herauskommt...
Verbrauch blieb gleich?

Zuletzt bearbeitet von Kollbrunn; 02/02/2018 09:43.
#659834 - 02/02/2018 09:58 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: Kollbrunn]  
Joined: Dec 2004
Posts: 932
G230 Offline
Dauerbrenner
G230  Offline
Dauerbrenner

Joined: Dec 2004
Posts: 932
Schwarzwald
Wenn man den G danach genauso bewegt wie vorher, ja. Zumindest ist mir keine signifikante Änderung aufgefallen. Wenn man die letzten Mehr-km/h auf der BAB dagegen konsequent ausreizt, sieht es natürlich anders aus... hexchen


Gerhard

Von wegen G wie geht nicht - G-eht doch!
#659836 - 02/02/2018 10:29 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: G230]  
Joined: Oct 2016
Posts: 268
GSM Offline
Enthusiast
GSM  Offline
Enthusiast

Joined: Oct 2016
Posts: 268
Moin,

wenn Du wirklich Druck haben willst, dann muss da mindestens ein M110.989 rein. Spare Dir das Geld und kaufe dafür einen weiteren Wagen! Verbrauch ist eh wurst - wer da drauf schaut soll sich was auf Plaste holen ;-)

Zuletzt bearbeitet von GSM; 02/02/2018 10:29.
#659837 - 02/02/2018 10:44 Re: Erfahrung Väth 230 GE [Re: GSM]  
Joined: Mar 2006
Posts: 598
110hannes Online content
Süchtiger
110hannes  Online Content
Süchtiger

Joined: Mar 2006
Posts: 598
Wien
So schön, wie der auf dem Bild aussieht, würde ich den KOMPLETT original lassen...und gar nix umbauen...das würde ich nur machen wenn die Maschine sowieso überholungsbedürftig wäre....
So wie der aussieht wirst du nicht mehr viele finden.....
Umbauen würd ich schlechtere.....
Gruss vom Hannes


99% der Oberfläche dieses Plaenten sind NICHT asphaltiert. Daher BRAUCHT man einen Geländewagen !
Seite 2 von 3 1 2 3

Search

Wer ist online
8 registrierte Benutzer (110hannes, Wölflein, DaPo, Mario39, masterhmertel, 3 unsichtbar), 179 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,003
Posts628,143
Mitglieder8,921
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,728
Yankee 16,310
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,955
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 15 (0.004s) Memory: 2.7839 MB (Peak: 2.9946 MB) Zlib enabled. Server Time: 2018-02-19 13:56:37 UTC