Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9
#660647 - 21/02/2018 08:31 Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten??  
Joined: Jan 2016
Posts: 193
DerReisende Offline
viermalvierer
DerReisende  Offline
viermalvierer

Joined: Jan 2016
Posts: 193
Moin zusammen!

Letzte Woche habe ich den Antrag für ein Sabbatical von 6 Monaten eingereicht, unserer Reise in Richtung Osten steht also nichts (??) mehr im Weg.
Los gehen soll es in genau einem Jahr über die Seidenstrasse (so mehr oder weniger) in die Mongolei und wahrscheinlich über Russland zurück.

Unser Fahrzeug ist ein 55S18 (2009) Euro 4.

Ich mache mir wegen 2 Dingen einige Gedanken:

1) DPF:
- Dieselqualität (Schwefel)
- Funktion in großer Höhe, der Pamir HW geht des Öfteren über 4000m

Ich habe zwar schon die meisten Teile für ein DPF Ersatz da, nachdem ich auf Marcus Tucks Seite gelesen habe, dass er in Südamerika (auch hoch) keine Probs hatte, davon wieder abgesehen. Marcus hat einen 55S17 Euro 5. Wenn es geht, würde ich ihn lieber drin lassen.

Nun bin ich mir nicht mehr so sicher...

(Lt. Auskunft von IVECO funktioniert die Regeneration des DPF ab 2700m nicht mehr (ausreichend)).



2) Bremsen
- Unsere Karre dürfte nahe an das zul. Gesamtgewicht (5,5t) kommen.

Das es auf der Route einige Berge gibt, ist klar. Es gibt ja einige Berichte über regelrechte Bremsenversagen insbes. bei langen Abfahrten.
Natürlich bin ich mir bewußt,, dass eine angepasste Fahrweise ebenfalls wichtig ist smile.

Mögliche Lösungen sind alle teuer, schwer, illegal, aufwendig usw. (Retarder, innenbelüftete Bremsscheiben, Motorstaudruckbremse).

Derzeit leibäugle ich mit einer Lsg. aus dem Motorsport: Externe Bremsenbelüftung mittels Gebläse und Luftführung.


Hat jemand von euch PRAKTISCHE Erfahrungen mit der DPF Problematik und den Bremsen (bei laaaangen) Abfahrten und evtl. praktikable Vorschläge??




Muchas Gracias

Volker

::::: Werbung ::::: TR
#660652 - 21/02/2018 09:27 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: DerReisende]  
Joined: Sep 2002
Posts: 1,866
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 1,866
Wien
DPF: umbauen lassen (oder Marcus Tuck zahlt eine Versicherung gegen Totalverlust)
Bremsen: die Trommeln hinten sind ein wenig mau.. LkW-gemäß fahren und v.a. nicht dauernd ein wenig mitbremsen, alles andere ist eher GEldverschwendung (ja, natürlich ist der Retarder eine nette Idee, aber schwer und teuer)

Grüsse
Peter

#660656 - 21/02/2018 09:52 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: DerReisende]  
Joined: Feb 2010
Posts: 785
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 785
Passau
Hallo Volker,

an den Bremsen würde ich nichts ändern. Ich hatte zwar an meinem 40.10er Probleme mit überhitzten Bremsen so dass ich nach seeeeehr langen Passabfahrten keine Bremswirkung mehr hatte obwohl ich überwiegend mit dem Motor gebremst habe.
Ich führe das aber auf alte Bremsflüssigkeit zurück da nach Tausch derselben das Problem nicht mehr aufgetreten ist.
Ich dachte damals dass meine Werkstatt bei einer grossen Bremsreperatur die Flüssigkeit getauscht hat, hatte sie aber nicht. War mein Fehler das nicht nachzufragen.
Also auf jeden Fall vor der Reise Bremsflüssigkeit tauschen.
Grüße,
Horst


www.horst-pritz.de
33. Pritz-Globetrottertreffen von 14.-16. September 2018
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#660657 - 21/02/2018 09:57 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: HorstPritz]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,726
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,726
Malepartus Centralschweiz
Betreffs DPF, manche suchen auf Reisen ja den Thrill. Dann drin lassen.

Es soll auch Buschtaxifahrer geben die ohne Getriebeverstärkung losfahren.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#660660 - 21/02/2018 10:18 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: Ozymandias]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,726
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,726
Malepartus Centralschweiz
Selbst wenn der Filter die Reise überstehen sollte wird es ihn massiv mit Asche belasten und damit die Lebensdauer um zig 10000Km vernürzen bevor teurer Ersatz nötig ist.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#660661 - 21/02/2018 10:20 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: DerReisende]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,720
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,720
Schweizer Jura
Original geschrieben von DerReisende
Hat jemand von euch PRAKTISCHE Erfahrungen mit der DPF Problematik


Die DPF-Problematik haben wir vorbeugend durch Allrad Christ "beseitigen lassen". Unterdessen haben wir über 100t Km hinter uns gebracht.

Es ist ja nicht "bloss" der Schwefel im Diesel oder die grosse Höhe. Auch ein ständiges Beschleunigen aus tiefer Drehzahl (Fahrt in kurzen Sanddünen) kann zu Problemen mit dem DPF führen. Mindestens ein Forenmitglied hatte solche in Tunesien mit F1C E4.

Ich kann natürlich nicht orakeln, ob ich mit dem DPF Probleme gehabt HÄTTE, mochte es aber auch absolut NICHT ausprobieren. Ich mag keine tagelangen Reiseunterbrüche und Querelen mit Werkstätten in Irgendwostan oder gar eine Heimreise auf dem Tieflader.

#660662 - 21/02/2018 10:28 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: Wildwux]  
Joined: May 2005
Posts: 5,425
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,425
Hessen (D)
das Thema hatten wir im letzten Jahr

viermalvier.de/ubbthreads.php/topics/653991/probleme-mit-daily-4x4-55s18w-in-ladakh

Bzgl. der Bremse - ich würde dafür sogen, dass wenn es in die hohen Berge geht, möglichst frische Bremsflüssigkeit im System ist. Also nicht schon ein Jahr unterwegs sein, sondern möglichst zeitnah vor Ort ersetzen - die neue hochwertige Bremsflüssigkeit würde ich mitnehmen.

hatte wir auch mal viermalvier.de/ubbthreads.php/topics/567611/Re:_Bremsen_heiss ...


Gruß Juergen

---------------------------------
Das-Microsoft-Dilemma - Ein Film von Harald Schumann und Árpád Bondy
#660665 - 21/02/2018 10:42 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: DerReisende]  
Joined: May 2011
Posts: 96
oldie Offline
Das wird noch
oldie  Offline
Das wird noch

Joined: May 2011
Posts: 96
Oberbayern
Bezüglich der DPF-Problematik kann ich mich Wildwux nur anschließen. Wir haben den Pamir-Highway /Mongolei letztes Jahr gemacht, ähnliche Route , wie du sie wohl planst. Im Hinblick auf die Bremsen: wie Jürgen schon schrob, Bremsflüssigkeit erneuern, Bremsbeläge evtl auch; bei unserem Begleitfahrzeug hatte sich der Belag vom Belagträger verabschiedet, so daß wir für die Abfahrt von 4000m das betreffende Rad still legen mussten.

oldie

#660682 - 21/02/2018 15:38 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: oldie]  
Joined: Jan 2016
Posts: 193
DerReisende Offline
viermalvierer
DerReisende  Offline
viermalvierer

Joined: Jan 2016
Posts: 193
Hallo und danke für die vielen Antworten!

DPF: Dann werde ich wohl mal meinen alten Plan wieder rausholen. Wie gesagt, Edelstahlrohr, Flanshe und so liegen schon im Keller....

Bremsen: Bremsflüssigkeit frisch: Ist klar! LKW-Fahrweise auch - ich kenne den entsprechende Fred hier. Es wundert mich nur, dass es Iveco Fahrer gibt diei einen Wahnsinnsaufwand betreiben und andere das Problem überhaupt nicht zu haben scheinen. Grübel. Ich meine: Eines der höchsten Gebirge zu besuchen mit dem Wissen, das die Bremsen wohl nicht so toll sind wäre schon fahrlässig.

Grüße

Volker

#660683 - 21/02/2018 15:39 Re: Mit dem 55S18 in die Mongolei - was beachten?? [Re: oldie]  
Joined: Jan 2016
Posts: 193
DerReisende Offline
viermalvierer
DerReisende  Offline
viermalvierer

Joined: Jan 2016
Posts: 193
Original geschrieben von oldie
Bezüglich der DPF-Problematik kann ich mich Wildwux nur anschließen. Wir haben den Pamir-Highway /Mongolei letztes Jahr gemacht, ähnliche Route , wie du sie wohl planst. Im Hinblick auf die Bremsen: wie Jürgen schon schrob, Bremsflüssigkeit erneuern, Bremsbeläge evtl auch; bei unserem Begleitfahrzeug hatte sich der Belag vom Belagträger verabschiedet, so daß wir für die Abfahrt von 4000m das betreffende Rad still legen mussten.

oldie


Oldie,

ich wohne ebenfalls in Oberbayer, bei München. Ich hätte auf jeden Fall Interesse an einem Erfahrungsaustausch "aus der Praxis", insbes. zu den genannten Themen.

Grüße

Volker

Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Search

Wer ist online
7 registrierte Benutzer (Meister, Seppel74, Karl Heinz, Iveco Rob, reed515, 2 unsichtbar), 206 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
kamikaze
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,237
Posts632,388
Mitglieder8,987
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 24,899
Yankee 16,315
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 13,987
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7871 MB (Peak: 2.9955 MB) Zlib enabled. Server Time: 2018-06-23 16:00:22 UTC