Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 3 1 2 3
#661763 - 18/03/2018 09:56 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: FAT AL ERROR]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Malepartus Centralschweiz
Beim Mitzibutzi klebt dieser Aufkleber am Chassis.

[Linked Image]

Keine Ahnung weshalb dann Aufbauer hingehen und ihn als Offroad Fernreisemobil hernehmen.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
::::: Werbung ::::: NB
#661766 - 18/03/2018 10:20 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: Ozymandias]  
Joined: Feb 2018
Posts: 28
manoka Offline
Newbie
manoka  Offline
Newbie

Joined: Feb 2018
Posts: 28
Ich nehme an, dass dieser Aufkleber von eine 4x2 Canter stammt(?).
Die Aufbauer nehmen ja den Canter 4x4, welcher für 6,5t zGM gebaut ist.


Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen.
#661768 - 18/03/2018 10:29 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: manoka]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von manoka
Ich nehme an, dass dieser Aufkleber von eine 4x2 Canter stammt(?).
Die Aufbauer nehmen ja den Canter 4x4, welcher für 6,5t zGM gebaut ist.


Sorry ich wusste nicht dass du kein Englisch kannst.
Da steht: Dieses 4x4 Fahrzeug wurde ausschließlich für den Betrieb auf befestigten Strassen konstruiert. Es wurden keine konstruktiven Maßnahmen getroffen für Geländeeinsatz.

Kleber ist vom 6.5T Chassis.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#661770 - 18/03/2018 11:37 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: Ozymandias]  
Joined: Feb 2018
Posts: 28
manoka Offline
Newbie
manoka  Offline
Newbie

Joined: Feb 2018
Posts: 28
Weiss jemand, ob die 4x4 Pickups (speziell) für den Geländeeinsatz konstruiert sind?


Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen.
#661773 - 18/03/2018 13:13 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: manoka]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Malepartus Centralschweiz
Sind sie, solange man sie so einsetzt wie vom Hersteller vorgesehen.
Eine übergrosse und überschwere Wohnkabine ist bei -nicht- amerikanischen Pickup* nicht vorgesehen.

Lesestoff >>>> https://www.explorermagazin.de/top/topexpf.htm

*um in Amerika legal eine Wohnkabine aufzubauen muss das Fahrzeug vom Hersteller dafür zertifiziert sein, ansonsten bezahlt keine Versicherung bei einem Unfall egal welcher Art.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#661779 - 18/03/2018 16:38 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: Ozymandias]  
Joined: Feb 2018
Posts: 28
manoka Offline
Newbie
manoka  Offline
Newbie

Joined: Feb 2018
Posts: 28
Original geschrieben von Ozymandias
Sind sie, solange man sie so einsetzt wie vom Hersteller vorgesehen.
...

Soll das heissen, solange die zGM nicht überschritten wird, oder gibt es noch weitere Einschränkungen?

Übrigens, einen ganz besonders herzlichen Dank für all Deine Zeit und Mühe!!!


Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen.
#661786 - 18/03/2018 17:49 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: manoka]  
Joined: Oct 2002
Posts: 816
AndreasHirsch Offline
Zonenkonform
AndreasHirsch  Offline
Zonenkonform

Joined: Oct 2002
Posts: 816
... nun, z.B. die Aufbauvorschriften.....
Gibt ja genug Bilder von gebrochenen Rahmen, wegen riesenlangen Überhängen
oder schlechter Gewichtsverteilung....
Aber sieh Dir an, wo welche Pick-Up´s gefahren werden.
Dann hast Du eine Vorstellung, was robust ist.

GRuß aus Berlin

#661864 - 21/03/2018 14:32 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: AndreasHirsch]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Malepartus Centralschweiz
Hatte schonmal geschrieben und irgendwie ist da der Browser abgestürzt...

Also Asia Pickups sind generell Light-Duty. Gebaut um Waren innerhalb der Pritsche zu Transportieren, ob Kies oder Heuballen ist wurscht.
Baust du aber einen Wohnaufbau drauf wandert der Schwerpunkt zwangsläufig nach Oben und meist auch nach Hinten, das mögen diese filigranen Chassis nicht so auf Dauer. Bilder dazu gibts wie erwähnt reichlich im Internet.

Und dann gibt es die US Pickups, auch bekannt als Full Size,der Laie sieht dann ein Fahrzeug und denkt sich nichts zu den Zahlen die da noch in der Modellbezeichnung stehen.
Nur da unterscheiden die sich dann eben Gewaltig, der 150/1500 ist da eben auch Light Duty, Gesamtgewicht in Amerika rund 3 Tonnen.
Der 250/2500 hat dann schon rund 4.To. zGG als Single Rearwheel.
Der 350/3500 steht dann mit rund 4.5To als SRW und bis 6.5To als Dually in der Liste, also in etwa dann das was in Europa der 7.5To. Licht LKW abdeckt.
Diese Fahrzeuge haben jeweils ausser dem Fahrerhaus wenig Gleichteile auch wenn sie auf den ersten Blick gleich aussehen.
Und dann gibt es natürlich noch die 450/4500 mit 8To. zGG und die 550/5500 mit rund 10To. zGG aber die lassen wir jetzt mal aussen vor.

Nun muss man dazu 2 Dinge Wissen, erstens, diese Pickup sind in Amerika das was bei uns Sprinter, Ducato etc. machen. Handwerkerkisten für jeden Tag und jede Anwendung mit dem passenden Aufbau.
Zweitens, in Amerika gibt es nur eine Kategorie Führerschein, es gibt keine so seltsame willkürliche Gewichtsbeschränkung wie Hierzulande. Einmal Führerschein- alles Fahren.
Das führte natürlich dann dazu dass US Fahrzeughersteller ganz anders an eine Konstruktion herangehen als Europäer die dann permanent mit maximalem Leichtbau um Nutzlastkilos kämpfen.
Der Amerikaner hat diesen Spagat nicht, er kann das Fahrzeug so konstruieren dass es auf die Nutzlast passt. Darum sind US Pickup generell Schwerer im Verhältniss zur Nutzlast als Europäer. Dadurch kann man sie aber auch mehr Überlasten ohne dass sie Zusammenbrechen. Nicht dass man das tun soll aber sie ertragen es Länger.

Eine interessante Ausnahme in dem Zusammenhang sind die RAM Pickup, da Chrysler als kleiner Hersteller Kosten sparen will und muss verwenden sie bei allen 2500/3500 den gleichen Rahmen und die gleichen Achsen (genau wie Iveco oder Bremach) und so bekommt man dann wenn man einen 2500er SRW kauft eben das 6.0To. Chassis als Dreingabe aber offiziell nur 4.1To zGG. Aber problemlos auflastbar auf 5.0To und da natürlich noch weit weg von den konstruktiven Reserven.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#661866 - 21/03/2018 15:56 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: Ozymandias]  
Joined: Feb 2018
Posts: 28
manoka Offline
Newbie
manoka  Offline
Newbie

Joined: Feb 2018
Posts: 28
Danke Ozimandias.
Nur um Missverständnisse auszuschliessen, ich als der Themastarter bin definitiv nicht an Pickups-, und ebensowenig an SUVs als Fahrgestell interessiert.
Entweder wird es etwas vom Modelltyp wie der Toyota Hiace (gab's auch als Allrad mit Differenzialsperre und/oder Pritsche) oder der Modelltyp Toyota Dyna.
Letzteren würde ich selbst nur mit Hinterradantrieb einem Allrad-Fahrgestell für über 3,5t vorziehen, da man nur mit Hinterradantrieb und ausreichend Bodenfreiheit angeblich auch schon deutlich anspruchsvollere Strassen fahren kann, als die nur mit Vorderradantrieb.


Wer vom Weg abkommt, lernt die Gegend kennen.
#661873 - 21/03/2018 21:23 Re: Suche offroad-taugliches Fernreisemobil [Re: manoka]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Malepartus Centralschweiz
Original geschrieben von manoka
Danke Ozimandias.
Nur um Missverständnisse auszuschliessen, ich als der Themastarter bin definitiv nicht an Pickups-, und ebensowenig an SUVs als Fahrgestell interessiert.
Entweder wird es etwas vom Modelltyp wie der Toyota Hiace (gab's auch als Allrad mit Differenzialsperre und/oder Pritsche) oder der Modelltyp Toyota Dyna.
Letzteren würde ich selbst nur mit Hinterradantrieb einem Allrad-Fahrgestell für über 3,5t vorziehen, da man nur mit Hinterradantrieb und ausreichend Bodenfreiheit angeblich auch schon deutlich anspruchsvollere Strassen fahren kann, als die nur mit Vorderradantrieb.


Ah ok, ich verstehe da wohl etwas anderes unter Offroad Tauglich.
Dynas haben wir in der Firma 2 Stück, schonmal drin gesessen?😉

Aber ja, ein Hinterradantrieb mit Diffsperre und gut Gewicht auf der Achse kommt sehr sehr weit, zur Not helfen Geländeketten.
Unter 3.5To definitiv sinnvoller da genügend Nutzlast vorhanden.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 21/03/2018 21:24.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Seite 2 von 3 1 2 3

Search

Wer ist online
6 registrierte Benutzer (W&E, RolandThalia, MacBundy, 3 unsichtbar), 241 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
marcel9ty
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,831
Posts640,431
Mitglieder9,175
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,289
Yankee 16,375
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,275
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7809 MB (Peak: 2.9902 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-03-24 18:05:45 UTC