Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#663913 - 16/05/2018 20:37 Auspuff undicht  
Joined: Jul 2010
Posts: 258
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 258
Schweiz
Hallo alle,

Nächste Woche muss ich mein Chevy vorführen (Schweizer Tüv). Also mal auch ein bisschen unter's Auto gekuckt und der Auspuff leckt. Das hatte ich schon mal gesehen, schien aber damals nicht dramatisch...und dann hatte ich es auch schon irgendwie wieder verdrängt. Nun ist es richtig Schwarz da rundherum, bei kaltem Motor sifft das Kondenswasser nach wenigen Sekunden da schon raus, und zwar nicht wenig...Lange rede kurzer Sinn, bis Dienstag Morgen muss der wieder dicht sein, und am Wochenende muss ich noch anderes Erledigen, also muss ich das bis Freitag abend wieder in Ordnung haben.

Die Leckage ist am Flansch wo das Rohr von vorne kommt und mit dem hinteren Teil mit dem Endtopf verschraubt ist. Der Flansch ist so ein "abgerundeter Konus" (keine Ahnung was der Fachbegriff dafür ist) wo der eine Teil im anderen reingreift und so Metallfläche auf Metallfläche dichten sollte. Würde es wahrscheinlich auch, nun ist es aber so dass der von vorne wie leicht nach unten gebogen ist, die beiden also nicht ganz zueinander fluchten, was dann die Undichtigkeit nach unten bewirkt. Flansch
Ich hab versucht vorne soweit raufzudrücken dass sie Fluchten und dann die Schrauben anzuziehen. Das wäre dann vermutlich auch dicht. Allerdings müsste ich dort fast 5 cm raufdrücken, dann liegt es nicht mehr auf den Traggummis auf und nach kurzer Zeit fällt es wieder runter und die Leckage ist wieder da.
Die nächste Lösung wäre so Dichtpaste die durch die Hitze aushärtet...aber da sträube ich mich noch etwas dagegen. Das bringt man ja nie wieder weg oder? Habt ihr auf die schnelle eine bessere Lösung?

Achja, hab ich schon erwähnt dass mir die Bolzen abgerissen sind? War ja absehbar (wahrscheinlich war die Vorahnung darauf auch der Grund dass ich das Problem wieder verdrängt habe wink ). Und natürlich sind sie auf der einen Seite im Flansch eingepresst. und natürlich muss man sie auf die Seite rausdrücken wo weniger Platz ist. Ich bin jetzt eine Erfahrung reicher...so nach fast 4 Stunden ausbohren, meisseln, heizen, schmieren, meisseln, heizen, meisseln...Pneumatikmeissel und Parafin (Kerze) sind zu meinen bessten Kumpels geworden. Auf die Aktion hätte ich gerne verzichten können, aber egal, jetzt sind die Drecksdinger draussen wink

Vielen Dank und Gruss
Urs

Angehängte Dateien
IMG_4522.JPG (16 Downloads)
Zuletzt bearbeitet von Pinkpanther; 16/05/2018 20:39.
::::: WERBUNG ::::: Reisemobile
#663915 - 16/05/2018 21:05 Re: Auspuff undicht [Re: Pinkpanther]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,512
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,512
Graben-Neudorf
Vorm TÜV abputzen wär nicht gegangen?


wir schaffen das?
#663916 - 16/05/2018 21:24 Re: Auspuff undicht [Re: Hartwig]  
Joined: Jul 2010
Posts: 258
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 258
Schweiz
War auch mein erster Versuch. Klappte leider nicht, ist innert kürzester Zeit wieder so schwarz dass es so richtig ins Auge sticht. Und wenn der Motor noch nicht ganz warm ist tropft das Kondenswasser da extrem raus.

Gruss
Urs

#663918 - 16/05/2018 21:27 Re: Auspuff undicht [Re: Pinkpanther]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,512
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,512
Graben-Neudorf
Ich mein direkt vor der Prüfung. Ich leg direkt vor der Halle unterm Defender und mach mitm Bremsenreiniger und Lappen die Öltropfen weg.
Funktioniert.


wir schaffen das?
#663919 - 16/05/2018 21:46 Re: Auspuff undicht [Re: Hartwig]  
Joined: Jul 2010
Posts: 258
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 258
Schweiz
Das hab ich schon so verstanden. Es spült mir den Russ der im Rohr nach vorne ist innert kürzester Zeit genau dort raus (ich rede da von wenigen Minuten im Leerlauf).
Öltropfen würde ich genau wie Du machen, hab ich aber bisher keine entdeckt, scheint noch alles trocken. Ich hoffe das bleibt noch lange so wink

#663950 - 17/05/2018 20:00 Re: Auspuff undicht [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,786
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,786
Malepartus Centralschweiz
Hartwig hat recht, wenn du auf der MFK ankommst ist er Betriebswarm, dann gibts kein Kondenswasser und es tropft nix.
Kannst aber auch einen neuen Dichtring dazwischen machen dann ist er auch wieder dicht.
[Linked Image]

https://www.rockauto.com/de/catalog...+emission,pipe+flange+gasket+/+seal,5836

Achtung die Schrauben sind ja mit Federn, diese haben eine definierte Vorspannung, im Originalen einfach bis ans Gewindeende anzuziehen, wenn du Schrauben reinmachst musst du die mit Gefühl festsetzen.

Gruss Ozy

PS: Meine MFK hat da noch nie was gesagt wegen sowas, solange er nicht rausbläst stört sie das nicht.

Nachtrag, lese gerade dass du das Morgen machen willst - öffne die Verbindung, entnimm den Ring -vorsichtig- putze in mit ner Drahtbürste uns setze in in einer -anderen- Position wieder ein, sollte passen für die MFK.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 17/05/2018 20:11.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#663983 - 18/05/2018 23:11 Re: Auspuff undicht [Re: Ozymandias]  
Joined: Jul 2010
Posts: 258
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 258
Schweiz
Hoi Ozy,
Danke für die Tips.
Leider ist an der Stelle kein separater Dichtring drin. Die Dichtringe aus Deinem Link sind für zwischen den beiden Krümmern und den beiden Kats. Am hinteren Flansch zwischen Kats und Endtopf ist von GM auch keine separate Dichtung vorgesehen. So sieht das ganze aus:
Explosionszeichnung
Hier ein Ahnlicher Endtopf mit dem konisch/rund dichtenden Flansch.
Das System mit den Federn kenne ich zwar, aber bei mir gibt es da keine Federn, zumindest hinten nicht, vor den Kats hab ich jetzt nicht geschaut, denke aber auch da hat es auf einer Seite eingepresste Bolzen mit Mutter auf der anderen Seite eine Mutter drauf und fertig. Die Bolzen hab ich jetzt herausgegrübelt und durch zwei normale Imbus-Schrauben mit Mutter ersetzt. Werde ich aber bei Gelegenheit nochmal lösen und leicht mit Kupferpaste bestreichen um künftiger Korrosion vorzubeugen (Hatte ich dort grad nicht zur Hand).

Hab jetzt den Flansch sauber mit der Drahtbürste geputzt, dann Auspuff-Montage- und Dichtpaste drauf und wieder zusammengeschraubt...mal schauen ob und wie lange das hält.

Merci und Gruss
Urs

#664100 - 22/05/2018 20:37 Re: Auspuff undicht [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jul 2010
Posts: 258
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 258
Schweiz
Hallo zusammen,

Heute war nun der MFK-Termin, und um es kurz zu machen: Alles paletti!

Es gab ein echter Mangel, nämlich das linke Fernlicht welches irgendwo ins nirvana zündete. Da war zum Glück nur die Fassung nicht richtig eingerastet und daher zündete das Glühobst etwas schief in der Botanik rum. Richtig reingeschraubt, Prüfer misst noch einmal und ist zufrieden.

Hab mir im Vorfeld sogar die Mühe gemacht und eine Leinwand aufgezogen und die Lampen nach der 10m-Methode eingestellt, was sich heute offenbar auch ausbezahlt hat, bis auf das oben beschriebene Fernlicht was eh nicht separat einstellbar ist und mir daher auch nicht aufgefallen ist war alles ok. Hab im Vorfeld nur gebeetet dass heute schönwetter ist. Meine Fernlichter beschlagen nämlich ab und zu wenn es kalt und nass ist und die Abblendlichter eingeschalten sind. Abblendlicht werden mit reduzierter Leistung als Tagfahrlichter benutzt und leuchten daher eigentlich immer. Habt ihr eine Idee was ich da machen kann? So sehen die leuchten aus. Oben Abblendlicht, unten Fernlicht.

Auspuff ist seit 250km picobello dicht und sauber...wurde auch (für meinen Geschmack etwas lange) angeschaut aber ohne jegliche Kommentare seitens vom Prüfer.
Natürlich gab es dann noch einige Fragen...eigentlich die auf welche ich gewartet hatte und somit entsprechend vorbereitet war:
-Zusatz LED-Fernlichter: Dazu hätte ich sicher ein entsprechendes Beiblatt der bescheinige dass das Fernlichter seien...nee, brauche ich auch nicht, hat entsprechende E-Kennzeichnung auf dem Glas (wenn man's nicht weiss fast nicht sichtbar), dazu Ausdruck mit den technischen Daten vom Verkäufer/Hersteller. Ja ok das passe.
-Dämpfer nachträglich eingebaut? Ja. Verstellbar? Nein, hätte ich ja mit seinen Kollegen vor dem Kauf/Einbau geklärt dass nicht verstellbare nicht eingetragen werden müssen. Ja, wenn nicht verstellbar sei das ok.
-Feuerlöscher: Zum Glück dran gedacht und vor einer Woche prüfen lassen.
-Christbaumbeleuchtung auf dem Dach: Ist abgehängt, ist nur noch da um die Löcher abzudecken. Ok, so müsse das ja auch sein.
-Und dann das was ich am meisten befürchtete: Feststellbremse zieht schief. 47% unterschied von links zu rechts...sei knapp, das sei aber ja nur eine Feststellbremse...da seien bis zu 50% unterschied noch ok...puh, schwein gehabt. Da hätte es mich auch überrascht wenn nichts gewesen wäre, weiss ich auch wieso, werde ich bei Gelegenheit mal dran gehen und dann ist das das nächste mal auch wieder gut.
Es wurde dann noch lang und breit (im wahrsten Sinne vom Wort) an der Vorderachse herumgerissen. Alles gut.
Auch hatte er das 13.20a Formular (Bekommt man beim Import und wird dann mit den ganzen Technischen Daten und Vermerke ausgefüllt für die erste Zulassung hier in CH) und er hat das akribisch genau angeschaut. Er brabelte was von Höhe stimme irgendwie nicht, (auch die Höhe steht auf dem 13.20a) wie und was er das gesehen hat, keine Ahnung, er hat nämlich das ganze auto nie gemessen (ausser er hat eine Automatische Messanlage die ich nicht gesehen habe...ich habs irgendwie überhört, er hat kurz das Massband vom Boden zur Koffer-Unterkante hingehalten. Keine Ahnung was er da gemessen hat, aber das Mass steht nirgends auf dem 13.20a oder in meinen Beiblättern zur Zulassung und ist für den Unterfahrschutz usw. auch nicht relevant. Egal, er macht mit den weiteren Punkten weiter, alles ok.
Lange Rede kurzer Sinn: Für 2 Jahre ist jetzt wieder ruhe...

Zurück zum Auspuff: Der ist jetzt seit 250km (mit Montagepaste) dicht, mal schauen wie lange. Ich hab den Flansch jetzt mit zwei 12.9er Imbusschrauben (lag grad nichts anderes rum), U-Scheiben und Mutter drauf zusammengemacht. Ich werde die beiden Schrauben bei Gelegenheit eh nochmal lösen und diese auf jeden Fall mit Kupferpaste bestreichen (hatte ich als ich es zusammengemacht habe auch gerade nicht zur Hand). Der nächste der das lösen muss (also vermutlich ich selber wink ) wird sicher dankbar sein.
Da ich die eh nochmal aufmache, sollte ich da eher etwas weniger festes nehmen 8.8? 10.9 oder so? Sollte mir die Schraube trotz Kupferpaste wieder festrosten denke ich dass es einfacher wäre eine 8.8er einfach abzureissen und dann eine neue zu nehmen. Oder Edelstahlschrauben? Ich frag mich sowieso aus was für ein Material der Auspuff ist...der Korrosion nach (mal von den Schrauben abgesehen) scheint es als ob das Teil aus Edelstahl ist, als ich aber da am chrampfen war klebte der Magnet der Handlampe dran, also doch kein Edelstahl?


Vielen Dank für die Tips und Gruss
Urs

#664103 - 23/05/2018 07:05 Re: Auspuff undicht [Re: Pinkpanther]  
Joined: May 2002
Posts: 25,016
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,016
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo Urs,

Original geschrieben von Pinkpanther
HZurück zum Auspuff: Der ist jetzt seit 250km (mit Montagepaste) dicht, mal schauen wie lange.
normalerweise so lange, bis jemand dran rum shraubt oder Du irgendwo aufsetzt... wink

Zitat
Ich hab den Flansch jetzt mit zwei 12.9er Imbusschrauben (lag grad nichts anderes rum), U-Scheiben und Mutter drauf zusammengemacht. Ich werde die beiden Schrauben bei Gelegenheit eh nochmal lösen und diese auf jeden Fall mit Kupferpaste bestreichen (hatte ich als ich es zusammengemacht habe auch gerade nicht zur Hand). Der nächste der das lösen muss (also vermutlich ich selber wink ) wird sicher dankbar sein.

Alternativ Keramikpaste/-spray.

Zitat
Da ich die eh nochmal aufmache, sollte ich da eher etwas weniger festes nehmen 8.8? 10.9 oder so? Sollte mir die Schraube trotz Kupferpaste wieder festrosten denke ich dass es einfacher wäre eine 8.8er einfach abzureissen und dann eine neue zu nehmen.
Üblicherweise sind Schrauben im Auspuffbereich eher weich.

Anekdote dazu:
Ich erinnere mich da immer an den Tag, als ich vor über 20 Jahren an einem alten Mercedes 710 Kurzhauber den Auspuff erneuert habe. Ich war alleine, und mußte die teile irgendwie unterm Fahrzeug zusammen fummeln, halten, die Schelle montieren und die Schraube einstecken. Als ich das nach etlichen Fehlversuchen und gefühlt unendlich langer Zeit endlich hinbekommen habe (indem ich Teile der Anlage auch mit den Beinen und füßen gehalten habe), setzte ich die Mutter auf die Schraube und wollte sie fst ziehen. Nach drei Umdrehungen, die Schraube ar nicht mal aus der Mutter raus gekommen, riss die Schraube (4.6 fuck3 ) und die einzelteile lagen wieder unten.
Seither entsorge ich pauschal alles unter 8.8

Zitat
Oder Edelstahlschrauben?

Dann aber möglichst nicht mit Edelstahlmuttern, das führt sonst, trotz Trennmittel, sehr schnell zu Kaltverschweißungen.
Kombiniere einfch Stahlschrauben mit Edelstahlmuttern, das hat sich hier seit Jahren bewährt.
Alternativ Edelstahlschrauben mit Messingmuttern.

Zitat
Ich frag mich sowieso aus was für ein Material der Auspuff ist...der Korrosion nach (mal von den Schrauben abgesehen) scheint es als ob das Teil aus Edelstahl ist, als ich aber da am chrampfen
kratz
Zitat
war klebte der Magnet der Handlampe dran, also doch kein Edelstahl?
das heißt nichts. Auch wenn V2A nicht magnetisch ist, ist es haufenweise magnetische Edelstähle.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#664110 - 23/05/2018 10:09 Re: Auspuff undicht [Re: DaPo]  
Joined: Jun 2003
Posts: 13,786
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 13,786
Malepartus Centralschweiz
Gratuliere zur bestandenen MFK.
Der Auspuff ist kein Edelstahl aber höher legierter Stahl. Er setzt so eine Flugrost Pagina an aber nicht mehr. Tiefen Rost gibt es nicht.
Schrauben ist relativ Wurst was du da verwendest, sind nicht gross Belastet dort.
Wundert mich dass da keine Dichtung dazwischen ist.

Für den Feuerlöscher hat sich also doch noch eine Servicestelle gefunden?

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 23/05/2018 10:10.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Seite 1 von 2 1 2

Moderiert von  Burgerfrau, juergenr, Ozymandias 

Search

Wer ist online
4 registrierte Benutzer (Karsten61, wmntmn, 2 unsichtbar), 64 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,365
Posts633,639
Mitglieder9,036
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,016
Yankee 16,355
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 14,005
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 17 (0.003s) Memory: 2.7877 MB (Peak: 2.9983 MB) Zlib enabled. Server Time: 2018-08-21 05:49:23 UTC