Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
#667735 - 08/09/2018 11:55 Bremsprobleme in Rwanda  
Joined: Apr 2013
Posts: 168
Dave#2 Offline
viermalvierer
Dave#2  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2013
Posts: 168
Markgräflerland
Hallo allerseits, vor zwei tagen in Uganda, musste ich ein LKW ausweichen und feste bremsen. Danach musste ich die Bremspedal durchtreten um zu bremsen. Sofort angehalten und festgestellt das kein Bremsflüssigkeit im Behälter war. Aufgefüllt und es lief aus am vordere rechten Rad. Im nächsten Stadt beim Mechaniker lies ich aus dem Reparatur Satz für den Bremssattel den ich dabei hatte (Dank den Kellers) die zwei Kolben einschließlich Dichtringe austauschen. Es wurde entlüftet und die fahrt ging weiter. Gestern (inzwischen sind wir in Rwanda) hatte ich plötzlich wieder kein Bremsen. Nach mehrmaligen pumpen mit dem Fuß kam wieder Druck. Es war aber Flüssigkeit vorhanden und unten alles trocken.Wir sind gaaanz vorsichtig weitergefahren zum Campsite und auf den letzten Kilometern war alles wieder gut. Die Bremsen wirkten wie normal. Jetzt bin ich verunsichert und gehe davon aus das das wieder passiert und wir wieder zum Mechaniker müssen. Was meint Ihr? woran könnte das liegen.
[Linked Image]

[Linked Image]


Gruß Dave

Daily 40.10 WC / 1991 / 2,5 L / BFG MT 255/85 R16 123/120Q M+S / 6,50H Sprengringfelge TT / .....5938877
::::: Werbung ::::: TR
#667736 - 08/09/2018 12:17 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Dave#2]  
Joined: Aug 2010
Posts: 1,101
Matti Offline
Silent & Noisy
Matti  Offline
Silent & Noisy

Joined: Aug 2010
Posts: 1,101
Hi Dave,

vielleicht nochmal entlüften (lassen). Der Bremskraftverstärker ist in Ordnung?

Cheers and all the best
Matti


ex oriente lux · cedant tenebræ soli
#667737 - 08/09/2018 12:57 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Matti]  
Joined: Dec 2011
Posts: 26
Erpel Offline
Newbie
Erpel  Offline
Newbie

Joined: Dec 2011
Posts: 26
Hallo,
Die Bremse ist ein geschlossenes System.
Ich vermute das du Luft im System hattest, mach dir mal ne Markierung am Bremsflüssikkeitsbehälter-

Gruß Erpel

#667738 - 08/09/2018 12:59 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Erpel]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,476
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,476
Malepartus Centralschweiz
jep, erst nochmal Entlüften.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#667739 - 08/09/2018 14:59 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Ozymandias]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,023
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,023
Passau
Hallo Dave,
falls es nicht zu Hause geschehen ist solltest Du am besten mit dem Entlüften gleich die Bremsflüssigkeit komplett tauschen.
In den restlichen Bremsezylindern ist ja noch die alte Bremsflüssigkeit.
Das geht dann in einem.

Gruß und weiter eine schöne Reise,
Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 08/09/2018 15:01.

www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#667742 - 08/09/2018 18:48 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: HorstPritz]  
Joined: Apr 2013
Posts: 168
Dave#2 Offline
viermalvierer
Dave#2  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2013
Posts: 168
Markgräflerland
Wow, gleich so viele Antworten, gentlemen thankyou, thankyou, thankyou and thankyou again. Ihr seid einfach spitze und das beste.....alle die gleiche Meinung. Also erst mal entlüften (lassen). Wir sind am lake Kivu und machen Morgen ein Bootsfahrt nach Bat Island. Am Nachmittag könnten wir entlüften. Ich habe gesehen wie die jungs hier das gemacht haben. Eine (die Sigrid) sitzt beim laufende Motor und steht auf die Pedale während der Andere (Ich) am Schraube dreht bis zur Bremsflüssigkeit Dusche. Wir stehen ein wenig abseits vom nächsten Stadt und das notwendige an Werkzeug hätte ich dabei.........oder wir riskieren es bis zum nächsten Mechaniker, mal sehen, ist sehr günstig, der Austausch in Uganda hat uns umgerechnet €35 gekostet einschließlich Bremsflüssigkeit plus €5 Trinkgeld und €5 für den Tankwart der uns den Weg zur Mechaniker zeigte und anschließend bei dem wir tankten, die Reifen auffüllten ließen, und die Luftfilter ausblasen ließen. Recht günstig. Ich weis aber nicht was wir getan hätten, hätten wir die Ersatzteile nicht dabei gehabt. Danke nochmals Carsten.


Gruß Dave

Daily 40.10 WC / 1991 / 2,5 L / BFG MT 255/85 R16 123/120Q M+S / 6,50H Sprengringfelge TT / .....5938877
#667744 - 08/09/2018 19:32 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Dave#2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,476
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,476
Malepartus Centralschweiz
Denk daran dass Du die Entlüftungschraube wieder schliessen musste BEVOR das Bremspedal am unteren Anschlag ankommt, also langsam öffnen und Sigrid muss rufen bevor Sie unten angekommen ist. Sonst zieht ihr Luft ins System. Dann pumpt sie Nach und du öffnest wieder für den nächsten Pedalhub.
Das machst du an allen VIER Bremssätteln, nicht nur an dem den sie revidiert haben denn die Luft kann überall im System sein.

Ach ja, der Motor muss dafür absolut nicht laufen, macht gar keinen Sinn ausser die Verständigung zu verunmöglichen.

Wenn ihr korrekt Entlüftet habt und das System auch sonst dicht ist muss das Bremspedal steinhart werden beim drauftreten, da darf weder ein Pumpen sein noch ein langsames Absinken.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 08/09/2018 19:38.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#667745 - 08/09/2018 19:49 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Ozymandias]  
Joined: Apr 2013
Posts: 168
Dave#2 Offline
viermalvierer
Dave#2  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2013
Posts: 168
Markgräflerland
Ahaa !! gut zu wissen, danke Ozzy, Die Jungs hier haben nur an dem eine Sattel entlüftet !!


Gruß Dave

Daily 40.10 WC / 1991 / 2,5 L / BFG MT 255/85 R16 123/120Q M+S / 6,50H Sprengringfelge TT / .....5938877
#667747 - 09/09/2018 00:22 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Dave#2]  
Joined: Dec 2011
Posts: 26
Erpel Offline
Newbie
Erpel  Offline
Newbie

Joined: Dec 2011
Posts: 26
Hallo,
ich würde vor der Werkstatt entlüften, und auf der Fahrt dorthin den Pegel beobachten ob dein System nicht doch eine Undichtigkeit hat.
Gruß und gutes Nächtle
Erpel

#667751 - 09/09/2018 07:14 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Erpel]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,023
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,023
Passau
Hallo Dave,
sollte es nicht so gemacht worden sein, dann hier der Hinweis wie es meiner Meinung nach am besten ist:

Stecke einen durchsichtigen Schlauch auf den Entlüftungsnippel der in einem Glas endet.
Auf die Bremse treten.
Dann Nippel öffnen und zusehen wie Bremsflüssigkeit und Luft austritt.
Das untere Schlauchende ist dann in der Bremsflüssigkeit.
Lüftungsnippel schliessen.
Bremspedal langsam loslassen.

Dann das so lange wiederholen bis keine Luftblasen mehr durch den Schlauch kommen.
Wichtig darauf achten dass immer genügend frische Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter ist.

Das ist im Grunde ganz einfach und Du kannst es sicherlich.

Gruß,
Horst


www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
Seite 1 von 3 1 2 3

Search

Wer ist online
0 registrierte Benutzer (), 275 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Do27Pilot, Dschibble, Hasi
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,355
Posts646,523
Mitglieder9,361
Most Online802
Dec 9th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,470
Yankee 16,409
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,476
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.004s) Memory: 2.7780 MB (Peak: 2.9892 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-12-14 02:40:25 UTC