Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 3 1 2 3
#667752 - 09/09/2018 07:24 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: HorstPritz]  
Joined: Jan 2016
Posts: 323
DerReisende Offline
Enthusiast
DerReisende  Offline
Enthusiast

Joined: Jan 2016
Posts: 323
Original geschrieben von HorstPritz
Hallo Dave,
sollte es nicht so gemacht worden sein, dann hier der Hinweis wie es meiner Meinung nach am besten ist:

Stecke einen durchsichtigen Schlauch auf den Entlüftungsnippel der in einem Glas endet.
Auf die Bremse treten.
Dann Nippel öffnen und zusehen wie Bremsflüssigkeit und Luft austritt.
Das untere Schlauchende ist dann in der Bremsflüssigkeit.
Lüftungsnippel schliessen.
Bremspedal langsam loslassen.

Dann das so lange wiederholen bis keine Luftblasen mehr durch den Schlauch kommen.
Wichtig darauf achten dass immer genügend frische Bremsflüssigkeit im Vorratsbehälter ist.

Das ist im Grunde ganz einfach und Du kannst es sicherlich.

Gruß,
Horst


Genau so und den schlauch leicht nach oben und dann erst runter in ein Glas o.ä. führen. Dann hast Du immer eine Bremsflüssigkeitssäule über dem Entlüftungsnippel. So kann keine Luft zurück fließen und Du siehst was so an Luftbläschen rauskommt.

Grüße

V

::::: Werbung ::::: TR
#667758 - 09/09/2018 09:08 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: DerReisende]  
Joined: Jan 2016
Posts: 887
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 887
Guttaring
Mit Verlaub: Es gibt ein Wekzeug namens "Mighty Vac" *, bei dem man ganz alleine, (fast) ohne Kleckerei und (fast) ohne die Möglichkeit des ungewollten Lufteintrages Bremsflüssigleit wechseln kann.
Dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=oIiMWTV9wYQ zeigt die Handhabung (man verzeihe den fürchterlichen amerikanischen Akzent und die wiederholten Füllwörter). Ist mir klar, das es für den gegenständlichen Fall zu spät ist, aber für die Zukunft...
Ich nutze dieses Werkzeug hpts um die Brems- und Kupplungsflüssigkeiten meiner Fahrzeuge nach ein-zwei Jahren zu tauschen, wenn der Siedepunkt zu sinken beginnt. Das Wasser in den Flüssigkeit führt zu Korrosion...

Ich bin an diesem Wkz in keinster Weise beteiligt!

Saugende Grüße aus Ö
Wolfgang

*Das ist die Bezeichnung beim Motorrad- & Zubehörhändler Detlev Louis. Möglicherweise gibt es Ähnliches auch von anderen Anbietern.
W


I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#667785 - 09/09/2018 19:43 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: W&E]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,274
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,274
Südbayern
Hallo Wolfgang

Könntest Du dieses Werkzeug mitnehmen zum Pritztreffen und uns zumindest theoretisch demonstrieren?

Ich habe gemeint ich könnte noch etwas Schulenglisch, aber diesen Kauderwelsch habe ich nicht verstanden und auch schnell das Interesse verloren.

Die klassische Methode ohne Helfer zum Treten des Pedals wird hier in diesem Video schön gezeigt, scheint auf Reisen besser zu organisieren sein.
https://www.youtube.com/watch?v=ioHjV4d6BWk

Bis nächstes Wochenende
Sepp

#667811 - 10/09/2018 14:23 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: SeppR]  
Joined: Apr 2013
Posts: 168
Dave#2 Offline
viermalvierer
Dave#2  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2013
Posts: 168
Markgräflerland
Servus wieder. In der Werkstatt wurde bei laufende Motor diesmal alle vier Sattel entlüftet. Ich habe gefragt warum bei laufender Motor? Die Antwort lautete jades mal "yes yes"

Es wurde auch nicht hinten, also am weitesten vom BKV angefangen,sondern von vorne.

Ich musste drei mal auf's Pedal drucken und halten.Der Kollege unten hat dann wohl das Ventil aufgemacht und das Pedal wurde durchgedrückt. Das wurde drei mal wiederholt. Dannach das gleiche bei den restlichen Sattel.

Die Verständigung ging sehr schlecht. Aber immerhin konnte er mehr Franzözisch als ich Kinyarwanda. Wir sind jetzt righting Tanzania unterwegs und Heute hat's gehoben

Falls ich wieder probleme bekomme an PET Flaschen komme ich ran 👍👍


Gruß Dave

Daily 40.10 WC / 1991 / 2,5 L / BFG MT 255/85 R16 123/120Q M+S / 6,50H Sprengringfelge TT / .....5938877
#667813 - 10/09/2018 16:59 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Dave#2]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,475
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,475
Malepartus Centralschweiz
Diese Buschmechaniker mögen vieles sein, aber es sind keine Gelernten Mechaniker.
Da fehlt einfach total das Basiswissen, woher sollen sie es auch Wissen.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#667815 - 10/09/2018 18:20 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2010
Posts: 1,100
Matti Offline
Silent & Noisy
Matti  Offline
Silent & Noisy

Joined: Aug 2010
Posts: 1,100
Hi Dave,

hast Du denn hinten auch Scheibenbremsen? Du schreibst von vier Sätteln …

Cheerio
Matti


ex oriente lux · cedant tenebræ soli
#667821 - 11/09/2018 06:34 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: SeppR]  
Joined: Jan 2016
Posts: 887
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 887
Guttaring
Original geschrieben von SeppR


Könntest Du dieses Werkzeug mitnehmen zum Pritztreffen und uns zumindest theoretisch demonstrieren?



Klar, mache ich!

Ist schon eingepackt!

schnullieh Wolfgang

P.S.: Für die Gewichtsbewußten: soeben gewogen auf der Küchenwaage: 202 Gramm!

W

Zuletzt bearbeitet von W&E; 11/09/2018 06:56.

I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#667824 - 11/09/2018 07:31 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: W&E]  
Joined: Oct 2013
Posts: 114
rev Offline
hat keinen mehr...
rev  Offline
hat keinen mehr...

Joined: Oct 2013
Posts: 114
Oberösterreich
hall
mir wurde gesagt das man am besten bei dem am kolben oder sattel mit dem entüften beginnt welcher die längeste leitung hat. also beifahrerseite hinten, dann fahrerseite hinten, beifahrerseite vorne, fahrerseite vorne.
wenn mann zu oft dasw pedal durchdrückt kann dies den hauptbremszylinder schädigen, da der kolben wege einschlägt die er sonst nicht benutzt. darum gut aufpassen. wenn du bei stillstehenden motor entlüftest ist die gefahr das pedal durchzudrücken nicht so groß da man mehr wiederstand hat.

wow der mighty vac ist echt ne geile sache. der preisunterschied von us zu europa ist ein wenig wild... das teil werde ich mir besorgem.

alles gute euch und beneidenswerte grüße dazu wo ihr gerade seit
oliver

ps.: shift taste kaputt...

Zuletzt bearbeitet von rev; 11/09/2018 07:34.

Jedem sein Laster!
40 e 10 w 4x4 alle Sperren, Freilaufnarben, eingetragene 285/75 R16 AT auf 7.5 16 Schlauchlosfelgen
#667828 - 11/09/2018 15:42 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: rev]  
Joined: Apr 2013
Posts: 168
Dave#2 Offline
viermalvierer
Dave#2  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2013
Posts: 168
Markgräflerland
Sorry Matti, hinten sind's Trommeln😊. Du fragst ob der Bremskraftverstärker OK ist. Kann ich das selber feststellen? Heute wieder das gleiche Problem. Kein druck, erst beim pumpen und nach eine halben Stunde geht alles wieder wie Normal. Ist Sehr beunrühigend.


Gruß Dave

Daily 40.10 WC / 1991 / 2,5 L / BFG MT 255/85 R16 123/120Q M+S / 6,50H Sprengringfelge TT / .....5938877
#667829 - 11/09/2018 16:10 Re: Bremsprobleme in Rwanda [Re: Dave#2]  
Joined: May 2005
Posts: 6,160
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,160
Mittelhessen (D)
Hallo Dave,

du schreibst KEIN DRUCK, also das Pedal lässt sich ohne Gegendruck bis Anschlag durch treten (?). Das passiert nur wenn es im Leitungssystem oder an den Bremsen eine Öffnung/Loch hätte. Das ist aber nicht der Fall, somit bleibt für mich nur der Hauptbremszylinder (HBZ) übrig. Da könnte es ggf schon sein, dass die Dichtmanschetten im HBZ mal besser (zZ noch) und mal schlecht abdichten...und entsprechen Druck aufbauen oder eben nicht.

Der Bremskraftverstärker (BKV) ist an dem hydraulischen Teil der Bremse nicht beteiligt, da wird nur mittels Unterdruck und einer großen Membrane in der gr. "Blechdose" am HBZ die Fußkraft unterstützt/verstärkt. Wenn der BKV ausfällt, ist das Bremspedal sehr hart, da die Unterstützung fehlt.

Bei Luft im System hat man einen Gegendruck, der aber eben "weich" ist, eben so wie wenn man Luft komprimiert - und das immer, nicht nur manchmal. Die Bremsflüssigkeit alleine ist, wie alle Flüssigkeiten, inkompressibel und somit ist der Gegendruck fest/hart.


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
Seite 2 von 3 1 2 3

Search

Wer ist online
0 registrierte Benutzer (), 310 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
landgratzer, Perolucaha, ralf
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,349
Posts646,379
Mitglieder9,354
Most Online682
Nov 16th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,465
Yankee 16,407
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,475
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.004s) Memory: 2.7812 MB (Peak: 2.9932 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-12-06 04:04:48 UTC