Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
#668613 - 06/10/2018 12:42 PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit  
Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
landybehr Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
landybehr  Offline
Never underestimate a Schlagschrauber

Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
Raum OS und viel zu selten im ...
Moin,

heute mal eine Frage zum PC-Netzwerk. Ich habe einen Server, der über einen Switch mit 24 Steckplätzen (von denen vielleicht 3/4 belegt sind) mit PC Terminals oder Netzwerkdruckern etc. verbunden ist. Es ist ein Gerät dabei, das Bilddateien überträgt. Und hier liegt ein Problem. Denn das Gerät überträgt nicht immer alle Bilder. Ich habe den Eindruck, wenn die anderen Terminals nicht eingeloggt sind, oder allgemein "Mittagspause" ist, dann werden durchaus auch mal alle Bilder übertragen. Ansonsten liegt die "Ausfallquote" bei 20-50%.

Ich habe kürzlich die Netzwerkkabel von der Wandsteckdose Zimmer bis hin zum Kabel das vom PatchPanel in den Switch führt, durchgemessen. Das Kabel des o.g., bilderübertragenden Gerätes, ist ok. Also alle Pins durchgängig, kein Erdungsproblem angezeigt und angezeigte Kabellänge passt auch (wie auch immer das Meßgerät das misst).

Jetzt ist echt mal die Frage für mich, an welcher STelle man suchen kann.
Der Hersteller des Gerätes sagt, es funktioniert gut. Und ich will das auch erstmal glauben (gehe ich umständlicherweise in "tiefe Menüs" des Gerätes und lasse die nicht-übertragenen Bilder nochmal kommen, dann werden sie auch übertragen. Das Gerät speichter sie nämlich selbst alle nochmal. Zum Glück. Nur ist das nicht Sinn der Sache.
Der Hersteller der Software, die die Bildübertragung und speicherung managed sagt, alles ist richtig eingestellt und Lizenzprobleme und so würden da auch nicht im Weg stehen.
Und fürs Erste will ich aus das glauben. Denn da ist ja immer noch der Effekt, daß das Netzwerk "im Leerlauf", also wenn keine Terminals/Clients das Netz "belasten" gut funktioniert in Sachen Bildübertragung.

Kann es sein, daß irgendein Gerät im Netz in der Übertragungsrate schwankt und in den Momenten das ganze Netz zum Hinken bringt? Kann der Switch das wahrscheinlichste Problem sein ? Ich habe einfach mal einen neuen bestellt und wechsele den auf Verdacht. Im Zweifel kann ich den alten ja noch als BackUp verwahren, damit man im Falle des Ausfalls schnell noch einen einigermaßen funktionsfähigen Switch zur Hand hat.
Auf dem aktuellen Switch sind LEDs grün und gelb. Ich hatte mich bisher noch nie so recht mit diesen Geräten befasst. Kann es sein, daß grün 100mbit sind und gelb 10mbit ? Und wenn, sollten dann nicht alle LEDs in einer Farbe, nämlich grün sein ??
Die Kabel im gesamten Netzwerk sind eine "Kategorie". Vor 13Jahren etwa wurden die installiert und damals hat man die höchstverfügbare "Cat" genommen. Ich meine fast, Cat7. Allerdings sind die Patch-Kabel Cat6. Aber das ist vermutlich egal.

Naja, wer eine Vermutung, Mutmaßung, Idee oder was auch immer hat, nur ´raus damit smile Es kann nicht schlechter werden, als es schon ist wink

Zuletzt bearbeitet von landybehr; 06/10/2018 12:44.

(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.
::::: Werbung ::::: NB
#668616 - 06/10/2018 13:36 Re: PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit [Re: landybehr]  
Joined: May 2005
Posts: 6,081
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,081
Mittelhessen (D)
gibt es auf DEM Gerät ggf log files die mensch auswerten könnte, bzw könnten die ggf aktiviert werden...


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#668631 - 07/10/2018 08:14 Re: PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit [Re: landybehr]  
Joined: May 2002
Posts: 25,385
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,385
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo,

Original geschrieben von landybehr
Kann der Switch das wahrscheinlichste Problem sein ? Ich habe einfach mal einen neuen bestellt und wechsele den auf Verdacht. Im Zweifel kann ich den alten ja noch als BackUp verwahren, damit man im Falle des Ausfalls schnell noch einen einigermaßen funktionsfähigen Switch zur Hand hat.
Auf dem aktuellen Switch sind LEDs grün und gelb. Ich hatte mich bisher noch nie so recht mit diesen Geräten befasst. Kann es sein, daß grün 100mbit sind und gelb 10mbit ? Und wenn, sollten dann nicht alle LEDs in einer Farbe, nämlich grün sein ??
da kommt ganz auf den Hersteller des Switches und den Stand der Technik an.
Wenn es ein 100Mbit-Gerät ist, kann das so sein (oder umgekehrt), bei einem 1000MBit-Switch wäre es analog (eine Farbe für 1000MBit, die Andere für 10/100MBit)

Sollte da tatsächlich noch ein 100MBit-Switch installiert sein, dürfte das die Ursache sein. Bildübertragung verursacht schon etwas Datenvolumen, und wenn das Ganze dann in Echtzeit passieren soll, kommt 100MBit da schnell an Grenzen. Denn selbst wenn die eigentliche Bildübertragung nur einen Bruchteil davon betragen mag, müssen sich schließlich alle Geräte im Netzwerk die interne Datenrate des Switches teilen. Und die ist nicht immer so hoch wie die Summe aller möglichen Übertragungen...

Zitat
Die Kabel im gesamten Netzwerk sind eine "Kategorie". Vor 13Jahren etwa wurden die installiert und damals hat man die höchstverfügbare "Cat" genommen. Ich meine fast, Cat7. Allerdings sind die Patch-Kabel Cat6. Aber das ist vermutlich egal.
Cat6 reicht auf jeden Fall, Cat7 wurde gerne für feste Installationen verwendet, da noch besser abgeschirmt (gut, wenn benachbarte Kabel stören).

Die Kabel als Solche würde ich ausschließen wollen, insbesondere falls das Netz tatsächlich noch mit 10/100MBit läuft.
Tausche den Switch gegen einen mit GBit, und dann sollte das Problem erledigt sein.

Falls nicht:
Du kannst auch die Geräte, die an der Bildübertragung beteiligt sind, alleine an einen Switch hängen, und diesen dann mit dem restlichen Netzwerk verbinden. Dann stört da nichts mehr.

Oder, je nach Switch, kannst du auch Prioritäten programmieren für Echtzeitanwendungen. Das geht dann aber eher bei deutlich teureren Geräten als denen, die man so normal im PC-Laden bekommt..


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#668731 - 10/10/2018 20:25 Re: PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit [Re: DaPo]  
Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
landybehr Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
landybehr  Offline
Never underestimate a Schlagschrauber

Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
Raum OS und viel zu selten im ...
Hi,

der alte Switch war auch schon "Gigabit". Der neue genauso.
Ich bilde mir ein, daß beim neuen mehr LED´s "grün" leuchten, also mit Gigabit laufen. Kann mich da aber auch irren.
Nun gibt es im Netz 3 Drucker, von denen zwei mit externem Printserver laufen. Ich glaube, bei denen ist 100Mbit normal. Daß alle VerbindungsLEDs im Switch ein Gigabit-tempo angeben, ist vielleicht nicht zu erwarten.
Ich bin noch nicht dazu gekommen, will aber man die KAbel zum Patchpanel verfolgen und nachsehen, welche Steckdosen und damit Netzwerkpartner hinter den gelben LEDs stecken.

Der neue Switch hat das Problem nicht gelöst. Erst dachte ich, ja. Von 13 Bildern fehlte eins. Da denkt man, hofft man ein wenig, sich verzählt zu haben und daß es gar nicht 13 Bilder waren. Aber nachmittags war die Quote wieder auf 3 von 10 Bildern fehlten.
Ein Logfile wurde mal angeguckt. Nicht von mir. So gut bin ich in der Software, die den Bildempfang und Weiterleitung bzw. Speicherung / Implementierung in die Datenbank regelt, nicht unterwegs.Die Software jedenfalls sieht und speichert keine Fehler. Das die Bilder sendende Gerät hingegen hat auf seiner Festplatte die fehlenden Bilder mit einem Fehlervermerkt gespeichert. Wenn man die direkt nochmal anwählt und ein "kommando per Hand" zum Übertragen gibt, dann klappt es schon. Das ist aber so umständlich, daß ich da gar nicht mit anfangen will. Außerdem haben wir bezahlt für eine korrekte Funktion.


(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.
#668739 - 11/10/2018 07:43 Re: PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit [Re: landybehr]  
Joined: May 2002
Posts: 25,385
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,385
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo,

wie viele Geräte haben denn mit diesen Bildern zu tun? Das, von dem die Bilder kommen, und wie viele, auf denen gespeichert wird?

Probiere mal aus, nur diese Geräte zusammen an einen der Switches zu hängen, den Rest lasse am Anderen, und verbinde die beiden Switches per Uplink.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#668787 - 13/10/2018 16:14 Re: PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit [Re: DaPo]  
Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
landybehr Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
landybehr  Offline
Never underestimate a Schlagschrauber

Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
Raum OS und viel zu selten im ...
N´abend smile

Es sind drei Abeitsplätze, die Bilder senden. Zwei haben einen Scanner angeschlossen, aber das geht nicht die ganze Zeit. Und das dritte ist eben das besagte Gerät, das nur Bilder schickt.
Im Moment gehen alle derer Patchkabel direkt in den einen Switch.

Du meinst, es brächte etwas, wenn ich diese drei in einen "extra" Mini-Switch stecke, und diesen Switch dann erst mit dem "Haupt-Switch" verbinde ?

So´n bißchen ist der Wurm drin, bei mir. Zum Beispiel ist der Server vor kurzem erst ins Internet gekommen. Ich wollte das nicht, aber Vorgaben zwangen mich dazu. Nach eineinhalb Jahren hat er erstmal über 80 Updates "gezogen". Danach hat ein Arbeitsplatz ein Terminalsitzungs-Fenster gezeigt ganz ohne Icons. Man konnte da mit "Rechtsmausklick" und "Aktualisieren" die Icons wiederholen, aber in der Taskbar stand immer noch kein ausgeführtes Programm. Doof, wenn man aus Versehen mal ein Fenster minimiert. Das lag nun aber sicherlich daran, daß dieser Arbeitsplatz ein alter Thinclient war. Wir hatten das schonmal. Als der Server neu kam, mussten ein paar noch ältere Thinclients ersetzt werden. Die ließ der Server gar nicht mehr rein. Drei Terminals werden von Asus Mini PC´s (Eee-PC oder so ähnlich) bedient. Und die haben, mangels Internetverbindung, bisher immer noch kein Update downladen können. Das ändert sich in Kürze. Einer von ihnen, der hatte, nebenbei, auch einen Scan-Arbeitsplatz, hatte aus irgendeinem Grund zwei Netzwerkverbindungen angezeigt. Das muss ja auch erstmal auffallen.
Und eigentlich will ich mich da gar nicht drum kümmern müssen. Die blöde Technik soll mir helfen, zu Arbeiten und Geld zu verdienen - anstatt mich Zeit und Geld zu kosten und vom Arbeiten abzuhalten. Aber - hilft halt kein Jammern.


(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.
#668806 - 14/10/2018 09:10 Re: PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit [Re: landybehr]  
Joined: May 2002
Posts: 25,385
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,385
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo,

Original geschrieben von landybehr
Du meinst, es brächte etwas, wenn ich diese drei in einen "extra" Mini-Switch stecke, und diesen Switch dann erst mit dem "Haupt-Switch" verbinde ?
zumindest kannst Du dann zu viel Traffic im Netzwerk und einen überlasteten Switch ausschließen.
Sollte es dann immer noch Probleme geben, lassen sich diese deutlich eingrenzen.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#670053 - 18/11/2018 07:26 Re: PC - Netwerk. Übertragungsunzuverlässigkeit [Re: DaPo]  
Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
landybehr Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
landybehr  Offline
Never underestimate a Schlagschrauber

Joined: Jun 2002
Posts: 5,839
Raum OS und viel zu selten im ...
Moin, das Problem ist fort.
Und zwar, nachdem einige Termnals einen neuen Rechner bekommen haben. Kleine Intel NUC. Entsprechend mit aktuellem Betriebssystem und schneller, als die alten. Einer der Alten hatte ein englischsprachiges Windows.
Was dabei den Ausschlag gab, weiß ich nicht. Ist ja dann aber auch egal. Seitdem jedenfalls kam kein einziger Fehler zustande.


(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.

Search

Wer ist online
1 registrierte Benutzer (eod), 212 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,157
Posts643,874
Mitglieder9,280
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,385
Yankee 16,389
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,318
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.014s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7599 MB (Peak: 2.9537 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-08-19 04:29:32 UTC