Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#669531 - 05/11/2018 22:59 Ashcroft ATB (Torsen Diff) ?  
Joined: Nov 2018
Posts: 5
Offroader 18 Offline
Jungfrau
Offroader 18  Offline
Jungfrau

Joined: Nov 2018
Posts: 5
Hallo,

wir wollen 2019 nach Marokko in die Wüste - hat jemand Erfahrung mit Torsen ATB Differentialen auf beiden Achsen?
Insbesondere frage ich mich wie haltbar die sind, da der Preis deutlich unter dem eines Quaife liegt.

Viele Grüße

::::: Werbung ::::: NB
#669551 - 06/11/2018 19:24 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: Offroader 18]  
Joined: Jan 2016
Posts: 751
W&E Online content
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Online Content
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 751
Guttaring
Servus!

Ich habe zwar keine persönliche Erfahrung mit Torsen-Diffs (unabhängig vom Preis), würde sie aber aus technisch-prinzipiellen Gründen für den angestrebten Einsatzzweck nicht empfehlen: z.B. muss man unter bestimmten Umständen auf die Bremse latschen, damit das in der Luft stehende und natürlich hemmungslos durchdrehende Rad einen Drehmoment-Befehl an das andere Rad weitergibt. In solchen Situationen willst Du eine 300%ige Sperrung* haben und sonst gar nichts.
Meine Meinung!
Torsen-diffs sind "gut" für flott bewegte Straßenfahrzeuge. Audi baut so was ein...

Grüße aus Ö
Wolfgang, der Landgurker

P.S.: Eine kurze Vorstellung wäre schon nett ;-)))))
W

*Mitteldiff, vorne und hinten formschlüssig gesperrt.

Zuletzt bearbeitet von W&E; 06/11/2018 19:27.

I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#669556 - 06/11/2018 19:59 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: W&E]  
Joined: Jan 2017
Posts: 89
Himank4744 Offline
Das wird noch
Himank4744  Offline
Das wird noch

Joined: Jan 2017
Posts: 89
Servus,
dasselbe wie Wolfgang berichtete mir ein Mowag - Eagle - Fahrer über die dort verbauten Torsen - Sperre. Es geht nix über Technik, die nur 0 oder 1 kann, evtl. möglich aber nicht immer sicher ist einfach nix für Leute die beim Fahren mitdenken wollen (und können) sondern nur ein Behelf für Leute die mit Geländefahren eigentlich überfordert sind aber trotzdem wollen oder müssen.
Christoph

#669558 - 06/11/2018 20:13 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: Himank4744]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,096
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,096
Buer
Passen die Ashcroft Sperren überhaupt im Jeepachsen?

#669564 - 06/11/2018 22:23 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: Himank4744]  
Joined: Nov 2018
Posts: 5
Offroader 18 Offline
Jungfrau
Offroader 18  Offline
Jungfrau

Joined: Nov 2018
Posts: 5
Hmmm,

danke, aber ich hatte einige Leute getroffen, die massiv geschwärmt haben, wie gut Torsen Diffs im Sand funktionieren. Ist das falsch?

BTW, fahre Landy, nicht Jeep.

#669579 - 07/11/2018 11:07 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: Offroader 18]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,275
Malepartus Centralschweiz
Wie kommt man auf den schmalen Grat dass Torsen einfach scheisse sei?
Das kommt doch absolut auf den vorgesehenen Einsatzzweck an.
Wer die Super Karpathia fahren will der setzt sicher auf Klauensperren, wer aber ein Reisemobil aufbaut ist besser dran mit den Torsen.

Am besten natürlich ist die Kombination der beiden Systeme in einer Einheit aber das gibts nur von einen Hersteller.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#669600 - 07/11/2018 20:26 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: Offroader 18]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,096
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,096
Buer
Original geschrieben von Offroader 18

BTW, fahre Landy, nicht Jeep.


Aha.
Wer hat denn das Profil für dich ausgefüllt,
als du dich hier angemeldet hast?

Der Landrover hat deutlich längere Federwege als die meisten anderen 4x4.
Das dauert,bis ein Rad frei in der Luft dreht.
Probleme mit Ashcroft Achs-ATBs sind mir nicht bekannt.

#669635 - 08/11/2018 14:11 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: Caruso]  
Joined: Jun 2002
Posts: 5,832
landybehr Offline
Never underestimate a Schlagschrauber
landybehr  Offline
Never underestimate a Schlagschrauber

Joined: Jun 2002
Posts: 5,832
Raum OS und viel zu selten im ...
Ich bin seit langem sehr von den ATBs überzeugt. Es gibt diesen einen Moment, mit dem einen Rad in der Luft, wo dieser Sperrentyp versagt. Naja, "Versagen" ist etwas grob ausgedrückt, aber das mit dem Bremsen vom Fahrer ist nichts, was ich als wünschenswert fände. Vielleicht ist die Traktionskontrolle, die mein 110" hat ja etwas, das hier einspringt, und diesen Prinzipnachteil abmindert. Sei´s drum, ich kann das als Nachteil stehenlassen. Nur, wie oft kommt das denn vor ?. Vor allem, wie oft kommt es vor, daß das durchdrehende Rad einer Achse mich im Gelände stehenbleiben lässt ... das Auto hat ja noch eine zweite Achse, und höchstwahrscheinlich sind dort noch beide Räder am Boden. Denn ein "diagonaler Zwei"bein"stand" fällt einem Auto ja schwer; und ich gehe davon aus, daß das Auto eine Zentralsperre hat). Kurz: eine manuelle 100% Sperre käme für mich infrage, wenn ich Trial oder DGM-Trialläufe fahren müsste. Wird man auf einer Reise nicht versuchen, ganz schweres Gelände zu umfahren, weil nicht nur Steckenbleiben sondern auch Defekte zu befürchten sind? Fernreise wäre für mich ein ganz anderer Anspruch, als in der Sandgrube eine Sektion zu meistern.
Wo das gesagt ist, bleibt, daß eine ATB sonst nur hervorsticht. Meine ich. Der Eingriff der Sperre ist etwas gleitend, vielleicht gut gegen Belastungsspitzen. In jedem Fall ist der Eingriff unmittelbar da. Selbst jemand ungeübtes kann nicht falsch dran tun. Die Lenkbarkeit bleibt erhalten. Im Winter war die Sperre für mich super. In den langen, untypischen Wintern vor einigen Jahren fuhr ich noch den RangeClassic mit ATB (TrueTrac) vorn und hinten. Trotz Toyo OpenCountry - MT Bereifung (ok, die war noch nicht allzu alt) bin ich in hiesiger Landschaft (bei weitem nicht so bergig wie viele südlichere Teile des Landes) extrem gut klargekommen. An einer vereisten STeigung anzuhalten und mit KickDown anfahren ging problemlos. Es gab NIE einen Moment, in dem sich das Gerät unsicher anfühlte. Ich hatte sogar den Eindruck, daß die ATB beim Bremsen half, indem sie das Blockieren eines Rades auf unterschiedlich vereister Fläche hinauszögerten. Auf Sand wird das sich ähnlich verhalten, ich konnte es nur noch nicht probieren. Für einen Landy ist es vielleicht sogar von Vorteil, daß die Sperre dann "freigibt", wenn die ganze Kraft über nur eine Halbwelle geht, weil ein Rad in der Luft hängt. Naja, Halbwellen aus dem Zubehör lassen auch dieses Schönredeargument weitgehend verpuffen. Daneben ist der Einbau der ATB Sperre babyleicht. Keine Verschleißteile sind zu beachten, keine Luftundichtigkeiten. Also sie sind wirklich betriebssicher.
Nun, für mich war nach diesen Erfahrungen klar, daß der 110" auch ATBs bekommen sollte. Er hat sie sogar im Zentraldifferential (alle von Ashcroft. Die sind im Preis ok, und von Defekten nichts zu "hören"). Quasi das technisch optimal erreichbare. Zwar haben sie sich noch nicht beweisen können, denn das letzten 3/4Jahr war die Straßenlage ja nicht so anspruchsvoll. Aber das kommt schon noch.

Zuletzt bearbeitet von landybehr; 08/11/2018 14:13.

(3.9 "High Input"(*) EFi Range - dabei könnte das Leben so einfach sein ...)
(http://www.msextra.com/ms2extra/)
(*) den größten Schmacht hat der V8.
#669645 - 08/11/2018 17:47 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: landybehr]  
Joined: Jan 2017
Posts: 89
Himank4744 Offline
Das wird noch
Himank4744  Offline
Das wird noch

Joined: Jan 2017
Posts: 89
Torsen sind nicht Scheiße, aber eben kein Ersatz für 100% Sperren.
Verschränkbarkeit hilft übrigens nicht bei z.B. einseitgem Eis auf ebener Fahrbahn, genannt mü-Split
Christoph

#669648 - 08/11/2018 18:31 Re: Ashcroft ATB (Torsen Diff) ? [Re: landybehr]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,096
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,096
Buer
Original geschrieben von landybehr
Er hat sie sogar im Zentraldifferential (alle von Ashcroft. Die sind im Preis ok, und von Defekten nichts zu "hören").


Ein Kollege hat eine in Reparatur gehabt,bei der war die Verzahnung aufgerieben.
Eine Härteprüfung erbrachte keine Materialschwäche.
Er meint,dass man bei exzessiver Geländespielerei lieber das Diff sperren sollte.

Seite 1 von 2 1 2

Search

Wer ist online
7 registrierte Benutzer (WoMoG, Gsemmel, W&E, RolandThalia, 3 unsichtbar), 243 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
marcel9ty
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,831
Posts640,431
Mitglieder9,175
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,289
Yankee 16,375
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,275
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.014s Queries: 16 (0.002s) Memory: 2.7804 MB (Peak: 2.9918 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-03-24 18:07:45 UTC