Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 4 1 2 3 4
#669991 - 16/11/2018 20:32 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: juergenr]  
Joined: Jan 2012
Posts: 355
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 355
Diaspora (Bayern)
Original geschrieben von juergenr
ich gehe davon aus, dass die kl. Dieselpumpe minus seitig getaktet wird.
D.h. es liegen 12V an und der Minusanschluss wird vom Steuergerät an/aus geschaltet - die Taktfrequenz bestimmt die Dieselmenge, der Takt ist langsam, z.B. 1x in 2 - 3sec


(Was es nicht alles gibt - der Laie wundert sich ...) ok, so weit, so plausibel.

Bleibt die Frage, warum die Dinger an der Starterbatterie nicht laufen - oder ist dieses sporadische
Klacke-di-Klack ... Klack .... Klack-Klack ... das akustische Feedback eines normalen Betriebes ?


Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
::::: Werbung ::::: NB
#669992 - 16/11/2018 20:40 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: kookaburra]  
Joined: May 2005
Posts: 5,964
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,964
Mittelhessen (D)
wenn du die Dieselpumpe an die Fahrzeugbatterie anschließt, macht einmal "klack", jedes mal wenn du Plus oder Minus trennst und wieder verbindest macht es wieder "klack" -> Taktung

Der Faden sollte übrigens heißen " Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Spannung anliegt" - Strom fließt erst, wenn der Verbraucher "läuft"


Das ist KEIN Motor der dreht, sondern ein "Magnet" der anzieht/abfällt



Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#669995 - 16/11/2018 21:07 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: juergenr]  
Joined: Jan 2012
Posts: 355
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 355
Diaspora (Bayern)
AAaaahhhh .... das habe ich jetzt verstanden - vielen Dank für den Fernlehrgang in Motortechnik, Jürgen.

Also scheint es wahrscheinlich, daß die Pumpen funktionieren und der Fehler doch wie vom Steuergerät
angezeigt, irgendwie/-wo in einer Schwergängigkeit des Heizungsmotors liegt ... ja, so ein Sch ... ("dreck"
und "verreckter" kommen auch noch drin vor) ... ich gebe mich morgen mal dran

Schöne Grüße


Hans-Joachim


Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#670089 - 18/11/2018 19:49 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: kookaburra]  
Joined: Jan 2012
Posts: 355
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 355
Diaspora (Bayern)
Update ...

Gestern habe ich strikt einen Bogen um die Heizung gemacht ...

Heute also Heizung ausgebaut, Gehäuse abgenommen - Rotor dreht frei,
eiert nur etwas (Scheibe läuft exzentrisch). Hatte mich schon damit
abgefunden, daß das nun der Grund ist, und ich die Heizung zum Umtausch
einschicken müßte ...

Ich weiß nicht wieso, aber ich habe die Heizung dann doch Abschnitt für
Abschnitt wieder eingebaut, und jedesmal geprüft, ober der Rotor noch
frei läuft ... das ging bis zum endgültigen Festziehen der Muttern an
den Stehbolzen - den ganzen Sch... nochmal raus und schließlich
festgestellt: das Gehäuse umschließt die Heizung "schwebend" oder
quasi "berührungsfrei"; zwischen Heizungsboden und Montageplatte sitzt
eine Gummiplatte mit abgekanteten Ränden - diese Ränder sollen eine
minimale Höhendifferenz zwischen Heizgerät (in das die Stehbolzen ein-
gelassen sind) und dem Gehäuse ausgleichen; diese Ränder sind aber
weitaus höher und drücken beim Anziehen der Muttern das Gehäuse weg,
wodurch dieses wiederum im Inneren den Rotor einklemmt - ich muß wohl
eine "Montags-Gummiplatte" erwischt haben, denn ansonsten wäre das ein
klarer Konstruktionsfehler, den sicher noch andere haben müßten ...

In Betrieb genommen; zunächst heftige Rauchentwicklung; dann kurzes,
starkes Fauchen der Verbrennungsluftansaugung, danach scheinbar regel-
mäßiger Betrieb; Dieselpumpe springt an; zunächst mit einem Klack alle
2-3 Sekunden, dann sekündliches Klacken; schließlich aber Abbruch mit
Fehler 78: Flammenabriß, wohl wegen Luft in der Leitung.

Also neues Problem: wie bekomme ich die Luft aus der Leitung ?!?

Ja, mit Ansaugen etc. habe ich gemacht, mich völlig eingesaut, Diesel im
Mund gehabt; ... heute mit Ballpumpe rumgemacht, ging mehr schlecht als
recht, weil die Anschlüse nicht paßten (händisch aufeinander gepreßt, mich
wieder eingesaut).

Im wesentlichen ist durch alle Leitungsabschnitte Diesel geflossen, vom
Tank zur Filter & Pumpe; von Pumpe zum Brenner ... aber es sind immer
noch überall ein paar Luftbläschen; wenn die Dieselpumpe läuft, zucken
diese Bläschen "gefühlte Zentel-Millimeter" vor - also mit dieser Pumpe
werde ich die Leitung wohl nicht "durchspülen" können ...

Etwas ratlos, dennoch schöne Grüße


Hans-Joachim

Nachtrag: mit Unterlegscheiben unter und über der Gummiplatte Problem behoben;
Heizgerät sitzt bombenfest, Rotor dreht frei, Gehäuse wackelt ...

Zuletzt bearbeitet von kookaburra; 18/11/2018 19:51. Grund: Nachtrag Lösung

Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#670093 - 18/11/2018 20:09 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: kookaburra]  
Joined: May 2005
Posts: 5,964
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 5,964
Mittelhessen (D)
Original geschrieben von kookaburra
Update ...

...
Im wesentlichen ist durch alle Leitungsabschnitte Diesel geflossen, vom
Tank zur Filter & Pumpe; von Pumpe zum Brenner ... aber es sind immer
noch überall ein paar Luftbläschen; wenn die Dieselpumpe läuft, zucken
diese Bläschen "gefühlte Zentel-Millimeter" vor - also mit dieser Pumpe
werde ich die Leitung wohl nicht "durchspülen" können ...

Etwas ratlos, dennoch schöne Grüße
...


schön dass du den Hautfehler gefunden hast.

Wenn alle Verbindungen wirklich dicht sind, sollten da keine kleinen Luftblasen mehr sein und die originale Pumpe, ggf nach ein paar Abbrüchen, auch funktionieren. Wenn weiterhin Luft kommt nicht.


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#670097 - 18/11/2018 22:36 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: kookaburra]  
Joined: Mar 2005
Posts: 599
Sambo Offline
Süchtiger
Sambo  Offline
Süchtiger

Joined: Mar 2005
Posts: 599
Baden-Württemberg
Hallo Hans-Joachim,

bei der Montage muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Heizung nur auf dem Flansch und der Gummiplatte aufsitzt. Das Gehäuse darf nirgends auf dem Boden aufliegen, da sich sonst das Gehäuse verziehen kann, was zur Blockade des Lüftermotors führen kann. (Siehe Seite 15 in der Einbauanleitung)
Bei Bedarf sind Distanzplatten und längere Stehbolzen verfügbar. Ich musste die auch verbauen, da ich den Holzboden nicht unnötig aussparen wollte,
Die Schrauben sollten auch nicht zu fest angezogen werden, da dies den gleichen Effekt bewirken kann.
Die Giummidichtung soll das Eindringen von Abgasen in den Innenraum verhindern, Ich würde da keine Scheibung unterlegen.

Was deine Luftblasen angeht: Hast du darauf geachtet, das Kunststoffrohr an den waagrechten Verbindungsstellen immer bis zum Anaschlag hineinzuschieben?
Ansonsten kann sich hier eine Luftblase bilden, die zu Störungen der Brrennstoffversorgung führt. Siehe Abbildung 25 auf Seite 23 der Montageanleitung)
Die Pumpe schiebt in dem Fall quasi nur die Luftblase hinund her ohne dass Brennstoff gefördert wird.


Gruß
Chris

P.S.: Die Fa. Tigerexped betreibt übrigens eine Facebook Gruppe in der Sie einen hervorragenden Support für die Planar Heizungen leistet.


We were old before it was cool.
And we were cool long before you were born.
#670143 - 19/11/2018 19:40 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: Sambo]  
Joined: Jan 2012
Posts: 355
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 355
Diaspora (Bayern)
Hallo Chris,

danke für die Tips ...

Original geschrieben von Sambo

bei der Montage muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Heizung nur auf dem Flansch und der Gummiplatte aufsitzt. Das
Gehäuse darf nirgends auf dem Boden aufliegen, da sich sonst das Gehäuse verziehen kann, was zur Blockade des Lüftermotors führen kann. (Siehe Seite 15 in der Einbauanleitung)


Genau das ist ja passiert ... bzw. meine Meinung ist, daß der harte und m.E. zu hohe Rand der Gummiplatte das Gehäuse wegdrückt ...

Original geschrieben von Sambo

Bei Bedarf sind Distanzplatten und längere Stehbolzen verfügbar. Ich musste die auch verbauen, da ich den Holzboden nicht unnötig aussparen wollte,
Die Schrauben sollten auch nicht zu fest angezogen werden, da dies den gleichen Effekt bewirken kann.
Die Giummidichtung soll das Eindringen von Abgasen in den Innenraum verhindern, Ich würde da keine Scheibung unterlegen.


Meine Heizung ist 90° gekippt an die Seitenwand eines Unterflurstaukastens montiert; dazu habe ich einen Ausschnitt in die Wand gesägt, darauf die Montageplatte (die noch mit Hochtemperatur-Vlies gegen das Holz isoliert ist - inzwischen verstehe ich, daß das nicht erforderlich gewesen wäre) - jedenfalls liegt das eigentliche Heizgerät mit seinem "metallischen Boden" (was Du wohl als Flansch bezeichnest) plan auf ... nach meiner Neu-Montage sitzt das Heizgerät fest, das Gehäuse wackelte noch (gestern - heute anders, s.u.), hatte also Spiel ...

Was heißt, Schrauben nicht allzu fest angezogen ?!? Da ich damit gerechnet habe, die Heizung mal wieder ausbauen zu müssen, habe ich Sprengringe genommen; die sollten schon gut angezogen werden; ansonsten könnte man selbstsichernde Muttern nehmen, die können etwas leichter angezogen bleiben.

Original geschrieben von Sambo

Was deine Luftblasen angeht: Hast du darauf geachtet, das Kunststoffrohr an den waagrechten Verbindungsstellen immer bis zum Anaschlag hineinzuschieben?


Ja, den Text kenne ich auch; hab´ ich auch probiert, war in den meisten Fällen schlicht nicht möglich; ging einfach nicht weiter rein ... war nach der ersten Montage zufällig bei Erich Christ und habe ihn gefragt; der meinte, das sei ok ... heute habe ich die Leitung übrigens ziemlich vollständig mit einer großvolumigen Einmal-Spritze entlüftet; Heizung (und Pumpe) laufen, s.u.

Original geschrieben von Sambo

P.S.: Die Fa. Tigerexped betreibt übrigens eine Facebook Gruppe in der Sie einen hervorragenden Support für die Planar Heizungen leistet.


Ich mach´ kein FakeBook ... helfen die einem auch, wenn man nicht bei denen gekauft hat ? Ich hatte schon mal Nanook in Passau angesprochen, weil bei mir in der Nähe ...

Also heute scheinbar alles in Ordnung - für 10 Min ... dann schaltete die Heizung mit Error 01 wieder ab: Überhitzung des Wärmetauschers
Abhilfe:
Den Heizkörper-Einlass und -auslass auf freien Durchgang der Luft durch den Heizkörper überprüfen.
Unversehrtheit des Ventilators und dessen Betrieb überprüfen.
Den Sensor überprüfen; wenn nötig, den ersetzen.
Den Wärmetauscher überprüfen.
Die Innenseite des Wärmetauschers überprüfen; gegebenenfalls die Ablagerung davon entfernen.

Ablagerungen scheiden bei einem neuen Gerät wohl aus - also schleift der Ventilator nun doch; und/oder ich habe die Heizung zu eng in der Staukasten gequetscht ... mir ist heute auch schon das starke Rauschen aufgefallen ... der Lufteintritt hat gerade die verlangten 5cm (glaube ich, waren es) Abstand zur Wan,d saugt die Heizluft aber über einen 90° Winkel mit Kohlefilter an; Warmluftauslaß geht in einer Art Spirale durch zwei hintereinander geschaltete 90° Winkel nach oben in die Kabine ...

Schöne Grüße


Hans-Joachim

Zuletzt bearbeitet von kookaburra; 19/11/2018 19:52. Grund: removed mis-edits

Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#670144 - 19/11/2018 19:52 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: kookaburra]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,285
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,285
Malepartus Centralschweiz
Bau mal den Filter ab, der ist zu restriktiv, die 2x90° sind auch nicht hilfreich.
Du wirst feststellen dass sie einwandfrei läuft ohne die Restriktoren.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#670147 - 19/11/2018 20:54 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: Ozymandias]  
Joined: Jan 2012
Posts: 355
kookaburra Offline
Ex Muellmann
kookaburra  Offline
Ex Muellmann

Joined: Jan 2012
Posts: 355
Diaspora (Bayern)
Original geschrieben von Ozymandias
Bau mal den Filter ab, der ist zu restriktiv, die 2x90° sind auch nicht hilfreich.
Du wirst feststellen dass sie einwandfrei läuft ohne die Restriktoren.


Den Kohlefilter könnte ich schon abbauen (am hinteren, Ansaug-Ende der Heizung):

[Linked Image]

Aber wozu habe ich den denn ... ?!?

die 2x90° kann ich nur durch einen größeren Luftschlauchbogen ersetzen:

[Linked Image]

Die Lüftungsöffnung ist mit 2 x 10cm (plus diverse Ritzen im Staukasten) auch groß genug;
die Luftschläuche haben 6cm Durchmesser = 18,85 cm2 Querschnitt ...


Letzter Versuch, ansonsten: nix wie weg hier
#670156 - 20/11/2018 06:30 Re: Dieselpumpe läuft nicht, obwohl Strom anliegt [Re: kookaburra]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,285
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,285
Malepartus Centralschweiz
Was auch ein Problem sein kann - deine Kabine oben ist dicht oder?
Dann arbeitet die Heizung gegen den Innendruck derselben an was auch nicht funktioniert, ich muss auch immer ein Fenster ein Spalt öffnen zum Heizen.

Falls es das ist, Gut, ansonsten erstmal den Filter weg.

Zuletzt bearbeitet von Ozymandias; 20/11/2018 06:41.

Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
Seite 2 von 4 1 2 3 4

Search

Wer ist online
6 registrierte Benutzer (Pesca, fishermans-end, fmt58744, 3 unsichtbar), 81 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
HASIMAJOE, PeterG
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,899
Posts641,275
Mitglieder9,202
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,311
Yankee 16,379
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,285
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7929 MB (Peak: 2.9989 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-04-26 12:30:40 UTC