Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 2 von 5 1 2 3 4 5
#670780 - 09/12/2018 15:50 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: bulldog1965]  
Joined: Feb 2011
Posts: 267
dfbalu Offline
Nicht ohne meinen Roten.
dfbalu  Offline
Nicht ohne meinen Roten.

Joined: Feb 2011
Posts: 267
Darmstadt
Hallo zusammen,

gibt es so eine Lösung auch für den Daily?
Habe auch die ab Werk lieferbare, so etwa in Hüfthöhe. Totaler Schwachsinn idiotund hat mir der TÜV beim eintragen der Kabine
gleich ausgetragen "zulässig nur für Rangierzwecke". aetsch2
Nur die Dose ist schonmal vernünftig angeschlossen.

Gruß
Dirk

::::: Werbung ::::: TR
#670784 - 09/12/2018 18:42 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: bulldog1965]  
Joined: Jul 2010
Posts: 361
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 361
Schweiz
Original geschrieben von bulldog1965

[Linked Image]


Wird das im Gelände nicht zum Anker? Oder schraubt ihr die Kupplung ab?

Gruss Urs

#670791 - 09/12/2018 20:26 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: Pinkpanther]  
Joined: Nov 2017
Posts: 224
Benedikt1 Offline
Egg Benedict
Benedikt1  Offline
Egg Benedict

Joined: Nov 2017
Posts: 224
Aachen
OL = Oldenburg!

Da nix Gelände - iss alles flach da und jede Menge Ostfriesen laugh

#670794 - 09/12/2018 21:02 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: Benedikt1]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,244
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,244
Südbayern
Die Luftsitze sind nicht fahrzeugspezifisch und in etwa gleich groß wie die mechanisch gefederten. Warum sollten die im IVECO nicht passen?

Man braucht halt einen ausreichenden Kompressor. Und bei Rolands Sitzen muss der Kompressor 8 Bar bringen. Meiner schafft 6 Bar und einen neuen Kompressor möchte ich eigentlich nicht anschaffen, solange der alte es tut.

Aber nachdem meine Beifahrerin heuer im Oktober so stak an Rückenschmerzen gelitten hat kann es sein, dass ich keine andere Wahl habe. Dann muss ich aber genau schauen, was es da auf dem Markt gibt. Ob 6 Bar vielleicht doch reichen.

Aber an Heinz: Zwei Isringhausen kosten etwa 2500 bis 3000 Euro. Das Geld ist rausgeschmissen, wenn Du doch irgendwann auf Luft umsteigen musst oder willst.

Sepp

#670798 - 09/12/2018 21:39 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: SeppR]  
Joined: Dec 2011
Posts: 406
Dbrick Offline
Süchtiger
Dbrick  Offline
Süchtiger

Joined: Dec 2011
Posts: 406
Nürnberg
Es geht doch auch einfacher:

Von Grammer gibt doch für 12V Fahrzeuge den Chicago mit eingebauten Kompressor. Braucht nur Stromanschluß und Wildwux ist ja begeistert von dem Teil.
http://www.viermalvier.de/ubbthread...aus-renovierung-und-mehr.html#Post650833

Kostet auch nicht mehr als die anderen Versionen und ist leichter.
Gruß
Erich

#670805 - 10/12/2018 07:42 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: Dbrick]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,851
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,851
Schweizer Jura
Grammer Chicago sind seit Jahren als Fahrersitze in unseren Lieferwagen verbaut. Die Leute die die fahren, sitzen an die 9 Stunden jeden tag auf dem Bock. Da ist sparen wirklich nicht clever! Schlechter Sitz = Rückenschmerzen = Fahrer meldet sich krank.

Für die Grammer gibt es passende Einbausetts, sind "plug and play". Einzig Stromanschluss verlegen und basta.

#670848 - 11/12/2018 18:10 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: Wildwux]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,244
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,244
Südbayern
Hallo Harry

Zu dem Grammer Chicago habe ich eine Frage.
In e-bay gesucht, Sitz kostet 1270.- Euro neu, ohne Befestigungsplatte. In der Produktbeschreibung steht auch, dass man die Dämpfung einstellen kann. Eigentlich selbstverständlich dachte ich. Aber der Grammer Amarillo hat keine Dämpfungseinstellung oder Roland hat sie noch nicht aktiviert.

Die Schwingung des Chicago kann man doch in weitem Bereich dämpfen, von frei schwindend bis kaum schwingend. Bin ich da richtig?

Schöne Grüße
Sepp

#670856 - 11/12/2018 21:24 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: Pinkpanther]  
Joined: Dec 2013
Posts: 194
bulldog1965 Offline
viermalvierer
bulldog1965  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2013
Posts: 194
Oldenburg
Hallo Urs,

im Zweifel sind ja nur 4 Schrauben, aber bisher war es immer so, daß wir eine Spur im losen Untergrund gezogen haben und das Ding konnte dran bleiben.

Die Höhe der Kugelkopfkupplung liegt nun mal genau auf dieser Höhe, da führt kein Weg dran vorbei.

Im felsigen Gelände kommt da Ding im Zweifel ab, bei Sand ist es egal.

Ist auch super als Abschleppöse, einfach den Bergegurt drüber und anziehen. So haben wir schon einen Padjero 50 km durch Namibia gezogen.

Grüße aus dem flachen Ammerland, falls jemand weis wo das ist.

Matthias


off-road-runner
#670857 - 11/12/2018 21:27 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: Benedikt1]  
Joined: Dec 2013
Posts: 194
bulldog1965 Offline
viermalvierer
bulldog1965  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2013
Posts: 194
Oldenburg
Original geschrieben von Benedikt1
OL = Oldenburg!

Da nix Gelände - iss alles flach da und jede Menge Ostfriesen laugh


Hallo Benedikt,

ersten: OL = Oldenburg ist natürlich nicht Ostfriesland sondern Ammerland.

zweitens: Von wegen kein Gelände, immerhin habe die Deiche hier 30 Grad Steigung.

Matthias


off-road-runner
#670931 - 13/12/2018 22:21 Re: T-Rex, Anhängekupplung, Sitze [Re: knoh]  
Joined: Jul 2010
Posts: 361
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 361
Schweiz
Original geschrieben von knoh

1. Anhängekupplung: wer hat mir eine gute Adresse in der deutschsprachigen CH zur Montage einer AHK.

Auf meiner steht Ambofix AG, Biberist drauf. Wurde speziell für mein Fahrzeug angefertigt (hab nicht den üblichen 2" sondern 2.5" AMI-Einschub) und so angepasst dass die absolut spielfrei in die Aufnahme sitzt. Ist in CH mit 3.5t und 350kg Stützlast eingetragen. Kosten in 2015: 385.- plus Mwst.
[Linked Image]

Original geschrieben von bulldog1965

im Zweifel sind ja nur 4 Schrauben, aber bisher war es immer so, daß wir eine Spur im losen Untergrund gezogen haben und das Ding konnte dran bleiben.

Ja, die ist bei Dir untenrum noch rund und nicht so breit, da wird es eher gehen. Ist bei mir etwas anders, Eckig, halt ne richtige Schaufel, daher hab ich sie seit dem ersten Ausritt in die Botanik abgeschraubt (bei mir nur eine Schraube wink ) und stattdessen eine Abschleppöse drin ausser wenn ich die Kupplung wirklich brauche.

Original geschrieben von bulldog1965

Ist auch super als Abschleppöse, einfach den Bergegurt drüber und anziehen. So haben wir schon einen Padjero 50 km durch Namibia gezogen.

Ein Fahrzeug auf der Strasse abschleppen mit der AHK...ok, kann man mal machen...ernsthafte Bergeversuche im Gelände wäre ich damit vorsichtig. Nicht zuletzt darum hab ich die oben erwähnte Abschleppöse. Die ist nämlich für 8.2t bemessen, im Gegensatz zur AHK mit 3.5t.

Original geschrieben von bulldog1965
[quote=Benedikt1]
zweitens: Von wegen kein Gelände, immerhin habe die Deiche hier 30 Grad Steigung.

Aber die 30 Grad dürften wohl nur als Landwirt oder nach dem Motto "lass Dich nicht erwischen" befahrbar sein, oder?

Gruss
Urs

Angehängte Dateien
IMG_0015.JPG (104 Downloads)
Seite 2 von 5 1 2 3 4 5

Search

Wer ist online
2 registrierte Benutzer (GSM, Croco), 188 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,007
Posts642,513
Mitglieder9,240
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,343
Yankee 16,379
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,294
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.014s Queries: 16 (0.003s) Memory: 2.7808 MB (Peak: 2.9926 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-06-16 13:25:48 UTC