Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 3 von 4 1 2 3 4
#649828 - 05/04/2017 07:12 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT **** [Re: Till]  
Joined: Jul 2003
Posts: 752
TiTaTest Offline
Intellektuellen-Checker
TiTaTest  Offline
Intellektuellen-Checker

Joined: Jul 2003
Posts: 752
Originally Posted by Till
Erinnert mich irgendwie alles an meinen ersten T 2-Ausbau 1983.
Ne, Männers . . . sorry, die Sperrholzplatten können's doch nicht sein, oder?!

Ach. Heutzutage nimmt man ja folierte Platten mit Alu- oder gar Edelstahlkanten. Kostet das dreifache und dauert doppelt so lang. Für was?
Zumal:
Originally Posted by KalleZ

Würde so ein Hubdach nicht bald so viel kosten, wie ich für den Defender gezahlt habe, hätte ich schon längst eins.


Ciao Markus
::::: Werbung ::::: LR
#649856 - 05/04/2017 15:25 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: Till]  
Joined: Dec 2016
Posts: 26
KalleZ Offline
Newbie
KalleZ  Offline
Newbie

Joined: Dec 2016
Posts: 26
Originally Posted by Till
Erinnert mich irgendwie alles an meinen ersten T 2-Ausbau 1983.
Ne, Männers . . . sorry, die Sperrholzplatten können's doch nicht sein, oder?!


Was wäre denn eine Alternative bzw. was würdest du im Jahr 2017 bevorzugen?

Ich find das Multiplex Holz super, einfach zu verarbeiten, auch für den Laien. Außerdem stabil und (relativ) günstig.

Casemaker find ich auch nicht schlecht, ist mir aber zu teuer und zu aufwendig.

Zuletzt bearbeitet von KalleZ; 05/04/2017 15:28.
#649857 - 05/04/2017 15:32 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: TiTaTest]  
Joined: Dec 2016
Posts: 26
KalleZ Offline
Newbie
KalleZ  Offline
Newbie

Joined: Dec 2016
Posts: 26
Originally Posted by TiTaTest
Originally Posted by Till
Erinnert mich irgendwie alles an meinen ersten T 2-Ausbau 1983.
Ne, Männers . . . sorry, die Sperrholzplatten können's doch nicht sein, oder?!

Ach. Heutzutage nimmt man ja folierte Platten mit Alu- oder gar Edelstahlkanten. Kostet das dreifache und dauert doppelt so lang. Für was?
Zumal:
Originally Posted by KalleZ

Würde so ein Hubdach nicht bald so viel kosten, wie ich für den Defender gezahlt habe, hätte ich schon längst eins.



Hey Markus,

Du hast es nochmal schön auf den Punkt gebracht.

Beim Ausbau verhält es sich bei mir ähnlich wie mit dem Hubdach:

Klar, hätte ich auch nichts gegen einen professionellen Innenausbau in Casemaker Bauweise, der durch eine Fachwerkstatt realisiert wird.
Nur kostet der mal eben so viel wie der Kaufpreis des kompletten Defenders, das wäre es mir einfach nicht Wert.

Außerdem macht es super viel Spaß selbst zu Basteln und zu Schrauben.

#649858 - 05/04/2017 15:38 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: KalleZ]  
Joined: May 2002
Posts: 9,784
FAT AL ERROR Offline
Germanys Next Top Mechanic
FAT AL ERROR  Offline
Germanys Next Top Mechanic

Joined: May 2002
Posts: 9,784
Li u. re Meer, vo Berge, hi Fl...
Schlafplatte 2 oder 3tlg von Radkasten zu Radkasten mit Matratze und normalem Bettzeug....darunter passen genau immer 2 Curverkisten nebeneinander....Trinkwasserkanister und Fridgefreezer, fertig.. Zweitbatterie in die Fahrerkiste, Markise oder Tarp seitlich aussen, Stühle Klapptisch hochkant hinter Beifahrersitz, Kocher Klappbord Hecktüre....feddich

1.Curverkiste Kleidung Er, 1x Kleidung Sie,1x Küche mit Geschirr/Besteck/Pott&Pann 1x Essen, 1x Schuhe,1xWaschzeug

Zuletzt bearbeitet von FAT AL ERROR; 05/04/2017 15:47.

Wenn die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Weissagung der Cree-Indianer)
#649883 - 06/04/2017 09:31 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: KalleZ]  
Joined: Dec 2002
Posts: 2,606
Rumpelstielzchen Offline
the one and only Bastlwastl!
Rumpelstielzchen  Offline
the one and only Bastlwastl!

Joined: Dec 2002
Posts: 2,606
70825
Mir gefällt der Ausbau, erinnert mich an meinen damaligen 110HT. Einfach, praktisch und flexibel. Die Zeit, die andere noch mit Diskussionen über das optimale Material verbringen kann man derweil schon am Strand geniessen... ;-)


--
Signatur? Ach wie gut, dass niemand weiss...
#649884 - 06/04/2017 10:44 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: KalleZ]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,273
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,273
Malepartus Centralschweiz
Ich wundere mich auch Grad etwas....
Ist doch letztlich Wurst womit Kalle den Ausbau macht wenn es ihm gefällt und handwerklich scheint es sauber ausgeführt.
Weitermachen.😉😎


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#650668 - 06/05/2017 05:39 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: KalleZ]  
Joined: Jan 2006
Posts: 10,978
Zappa Offline
Spanngurt-Paranoiker
Zappa  Offline
Spanngurt-Paranoiker

Joined: Jan 2006
Posts: 10,978
Insel der Glückseligkeit
Mir gefällt ein Ausbau mit Multiplex besser als Casemaker. Und alles, was einer selber zusammen dengelt - egal wie es aussieht - imponiert mir mehr als wenn einer den gefüllten Geldbeutel öffnet und leert.

Ich finde es zum Beispiel ärgerlich, dass ich alles, was aus Metall ist, machen lassen muss, weil ich es einfach nicht kann.


- music is the best -
#650671 - 06/05/2017 09:00 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: Zappa]  
Joined: Dec 2005
Posts: 4,725
Hasi Offline
Ungenudelter Sous-Chef de Chaosine
Hasi  Offline
Ungenudelter Sous-Chef de Chaosine

Joined: Dec 2005
Posts: 4,725
Oberfranken
Schöner Ausbau daumenhoch


Gruß Mathias

Irgendwie ist das blöd so ohne Landy :-(

#671283 - 29/12/2018 16:14 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: KalleZ]  
Joined: Dec 2016
Posts: 26
KalleZ Offline
Newbie
KalleZ  Offline
Newbie

Joined: Dec 2016
Posts: 26
Moin Offroad -und Reisebegeisterte,

Ich hab hier ja schon ewig nichts mehr geschrieben, dabei ist bei meinem Innenausbau doch einiges passiert.

Da ich endlich Zeit gefunden habe, das Ganze auch zu fotografieren, will ich euch die Bilder nicht vorenthalten.

[Linked Image]

So sieht der aktuelle Ausbau, mittlerweile Version 3 nun aus. Ich habe erkannt, dass es einen Hochschrank nicht braucht, also gibt es jetzt eine ebene (Liege)-Fläche.
Außerdem sollte es keine Abendlichen Bett Umbau Aktionen mehr geben, das nervte gewaltig.
Eine Kompressorkühlbox habe ich mittlerweile auch dabei, richtig toll finde ich den Platz nicht, aber beim Hard Top bleibt mir nicht viel anderes übrig.

[Linked Image]

Fahrerseitig sind 2 der insgesamt 5 Euro Boxen eingeschoben und beherbegen das Küchen Equipment.
Auf dem Schwerlastauszug in der Mitte sind die anderen 3 Boxen und bieten jeweils Platz für Schuhe, Lebensmittel & Werkzeug. Rechts ist Platz für den Camping Tisch.

[Linked Image]

In den Truhen weiter hinten ist auch noch reichlich Stauraum vorhanden, da landen auf längeren Touren dann weitere Klamotten, Ersatzteile, etc. ; halt Sachen wo man nicht so oft ranmuss.

[Linked Image]

Die Auszüge sind mit Montagewinkeln auf der Bodenplatte verschraubt. Das ist schon echt was feines, man kommt viel besser an das Ganze Zeug dran.

Mehr Bilders & Infos könnt ihr sonst auch auf meiner Website finden: Innenausbau 3.0

Beste Grüße,

Pascal

#671595 - 12/01/2019 13:13 Re: Ein Defender wird zum Camper - Innenausbau 110erHT [Re: KalleZ]  
Joined: May 2002
Posts: 1,159
Greenlandy Offline
Dauerbrenner
Greenlandy  Offline
Dauerbrenner

Joined: May 2002
Posts: 1,159
50´14'05"N 008´36'31"E
Super Sache,

genau SO muss das in etwa aussehen!

Für eine längere Reise zu zweit eine große Liegefläche und darunter unsichtbar die Ladung! Mehr braucht's nicht.

So ein Flightcase-Schrankwand-Gedöns sieht zwar schick aus, aber dafür ist der Landy m.E. gar nicht ausgelegt, weil er hinten ganz einfach zu klein und zu eng ist.
Schau mal auf diverse Landy-(Fern)Reise-Seiten: da sehen 90% der Fahrzeuge so wie deins aus. Unten Ladung, oben schlafen - fertig!
Das Auto ist nun mal kein WoMo-Raumwunder und man hält sich zum Kochen, Essen, Sitzen sowieso nur draußen auf. Geschlafen wir drinnen. Bock, mit eingezogenen Knie am besten zu zweit die Schrankwand anzuglotzen und dabei noch Suppe zu kochen, hätte ich nicht - daher hast du aus deinem Konzept das Beste daraus gemacht.

Ich hätte allerdings auf 10 cm Sitz-/Liegehöhe verzichtet und die Kühlbox mit nach unten verfrachtet. Auf dem Auszugselement in Richtung Mittelkonsole wäre sie bestens aufgehoben. Dann noch eine Klappe als Zugang und man könnte während der Fahrt was Kühles trinken.

Tipp: mach dir am Ende des Auszugs noch ein paar klappbare Füsse dran, sonst bricht dir irgendwann das Ding runter. Außerdem isses stabiler.
Dann würde ich das Holz noch lackieren (optische Aufwertung) und mit Profilen an den Kanten und Ecken versehen. Über kurz oder lang haut man sich nämlich irgendwann diverse Knie oder andere Körperteile beim Be-/Entladen, Ein-/Aussteigen schmerzhaft an und man schlägt sich beim Beladen Macken rein oder Holz raus. Man kann das Holz auch mit Folie bekleben. Der Vintage-Wood-Look ist ja grad todschick, aber dann wird's auf der Folie glatt und die Matratze oder andere Ladung fängt an zu rutschen.

Gruß, Thomas


Greenlandy goes back to South Africa in 2025... stay tuned and follow us on our new website

www.greenlandy.com
Seite 3 von 4 1 2 3 4

Search

Wer ist online
8 registrierte Benutzer (Joe_Gertenbach, G den Weg, stein1101, DaPo, Gunnar, MacBundy, 2 unsichtbar), 187 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,828
Posts640,390
Mitglieder9,175
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,286
Yankee 16,374
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,273
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.003s) Memory: 2.7842 MB (Peak: 2.9970 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-03-22 17:08:29 UTC