Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 11 von 11 1 2 9 10 11
#678358 - 08/09/2019 23:48 Re: Die Laube [Re: Ozymandias]  
Joined: Dec 2018
Posts: 145
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 145
Oberlausitz
Original geschrieben von Ozymandias
Für Speedy Sleeve wird nichts abgedreht.


Hallo Ozy,
in diesem Fall sollte abgedreht werden, da für das oben genannte Wellenmaß keine Standardhülse erhältlich ist. yu
Ob den Ring die 10tel Millimeter jucken, steht auf einem anderen Blatt.

Zuletzt bearbeitet von Alfonso; 09/09/2019 00:03.

Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


::::: Werbung ::::: TR
#678381 - 09/09/2019 18:43 Re: Die Laube [Re: Alfonso]  
Joined: Dec 2018
Posts: 145
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 145
Oberlausitz
Hallo und weiter gehts,

heute wurde die linke Radnabe zerlegt, muss man ja auch mal gemacht haben. nuts Lief flinker als erwartet, nur am Ende hakte es.

[Linked Image]

Die Explozeichnung ist nicht ganz stimmig.

Der eingezeichnete Ausgleichsring existiert zweimal (für jedes Lager) und nicht an Position 10 sondern beide zwischen 8 und 9. Wie bekommt man die Ringe ausgezogen, nur mit Spezialwerkzeug? Beim vorsichtigen rückwärtigen Anklopfen wurde keine Regung gezeigt. Und vor allem wieder rein? Nabe in den Backofen, Ring in den Froster und plums? Darum gehts:

[Linked Image]

Der Neue wartet schon:

[Linked Image]

Am Lenkzapfen ist hinter dem Dichtring 17 ein Deckel verbaut, welcher auf der Explozeichnung fehlt. Den hätte ich auch gerne raus, um an die Nadellager zu gelangen. Nur wie? Ausziehen oder Schlagen scheint aus Platzmangel nicht möglich:

[Linked Image]

Sorry für die Fragerei, nur im Handbuch und Forum wurde ich nicht fündig. gebauf Dafür wird hier fleissig dokumentiert. smile

Edit: im Handbuch steht doch was, aber nur etwas unspezifisch
Zitat
... und die äusseren Ringe der Kegelrollenlager herausziehen
sowie
Zitat
die äusseren Ringe mit einer dazu geeigneten Schlagvorrichtung einbauen


Dazu ist eine Grafik angefügt (Abb.28) aus der sich entnehmen lässt, dass eine dicke passgenaue Scheibe zum Einschlagen benötigt wird. Also wieder bissel basteln...


Zuletzt bearbeitet von Alfonso; 10/09/2019 00:09.

Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


#678382 - 10/09/2019 03:22 Re: Die Laube [Re: Alfonso]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,430
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,430
Malepartus Centralschweiz
Der alte Lagerring zusammen mit einer passenden Nuss ist gut dafür geeignet.


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#678385 - 10/09/2019 06:08 Re: Die Laube [Re: Ozymandias]  
Joined: Nov 2017
Posts: 257
Benedikt1 Offline
Egg Benedict
Benedikt1  Offline
Egg Benedict

Joined: Nov 2017
Posts: 257
Aachen
Moin,
es ist nicht so ganz eindeutig, was Du genau meinst, Alfonso.
Wenn die äußeren, kegeligen Lagerschalen der Schrägrollenlager gemeint sind, dann nimmt man sich ein gutes MIG/MAG - Schweißgerät (CLOOS, ESAB, Miller) und setzt bei 150Ampere einen mittigen Schweißpunkt auf die alte Lagerschale.
Die zieht sich beim Abkühlen zusammen und lässt sich leichter austreiben.

Gruß
Benedikt

Zuletzt bearbeitet von Benedikt1; 10/09/2019 06:09.
#678401 - 10/09/2019 16:16 Re: Die Laube [Re: Benedikt1]  
Joined: Dec 2018
Posts: 145
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 145
Oberlausitz
Danke Euch beiden. Die Lagerschalen sind raus. Eine war so zu überzeugen:

[Linked Image]

So ähnlich ging übrigends auch der Simmerring der Nabe gut raus.

Bei der anderen Schale hätte wohl der Abzieher schlapp gemacht, deshalb wurde die Scheu überwunden und beherzt mit Dorn und Feustel gleichmässig ausgetrieben. Ging ohne gezielten Schweisspunkt, auf dem Gebiet muss noch etwas geübt werden.

Heute hatte ich mir vorgenommen die VA abzusenken um den Dreckeintrag über den defekten Simmerring und das zermöllerte Lager im Gehäuse zu überprüfen. Dabei stellte sich erfreulicherweise heraus, dass nur die vier Befestigungsschrauben von der Zahnstangenlenkung gelöst werden müssen. Die lässt sich dann genau so viel vordrücken, dass an alle Schrauben vom vorderen Deckel der Achse gelangt werden kann und er geradeso nach unten herausgezogen werden kann.

Aufatmen beim Einblick. Unten hatte sich nur minimal Abrieb und Dreck gesammelt. Das Tellerrad weist keine ersichtlichen Schäden auf:

[Linked Image]

Fein. smile

Achso, Iveco vertickt mittlerweile neben diversen Schrauben auch viele Dichtungen nur im Fünferpack. Dabei wird für die VA-Deckeldichtung ein Einzelpreis von über 30€ aufgrufen. respekt Bei der Aussicht wird doch lieber selbst geschnitzt.


Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


#678402 - 10/09/2019 17:19 Re: Die Laube [Re: Alfonso]  
Joined: May 2005
Posts: 6,148
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,148
Mittelhessen (D)
den Deckel kannst du auch mit Dichtmasse abdichten und die Leute vom ET Lager können bei Ihrem Zentrallager bzgl der Liefermenge intervenieren, denn der Kunde will ja nicht 5 oder 20 Stück ... habe das gerade auch bei div Dichtungen, O-Ringen, Schrauben etc so erlebt.


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#678405 - 10/09/2019 20:39 Re: Die Laube [Re: juergenr]  
Joined: Dec 2018
Posts: 145
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 145
Oberlausitz
Da zeige ich mich gerne solidarisch. Der nette Iveco-Partner von nebenan ist sehr entgegenkommend und wird sicher intervenieren. Beim Blick auf die Konditionen wird mittlerweile immer schmunzelnd gefragt, ob nicht eine Teilenr. hilfreicher wäre. wink
Bezüglich raren Altteilen scheint bei Iveco "friss oder stirb" das Kredo zu sein. Zeit dafür, mit "unserer Minilobby" aufzubegehren. darth


Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


#678433 - 11/09/2019 21:24 Re: Die Laube [Re: Alfonso]  
Joined: Dec 2018
Posts: 145
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 145
Oberlausitz
Nach Intervention:
Zitat
Hallo Herr ...,
ich habe einen Iveco Partner gefunden der das Ersatzteil auf Lager hat und lasse es mir zuschicken.

Geht doch. wink


Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


#679135 - 09/10/2019 20:39 Re: Die Laube [Re: Alfonso]  
Joined: Dec 2018
Posts: 145
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 145
Oberlausitz
Hallo zusammen,
mal wieder ein kleiner Statusbericht zur zähflüssigen Restauration...

Nachdem sich hinter der kurzen Steckachse ein defektes Lager plus Simmerring zeigte, wurde heute sicherheitshalber die rechte lange Achse gezogen. Sie hatte zwar nur minimal spürbares Spiel, aber auch hier trat nichts gutes zu Tage:

[Linked Image]

Gedanken: Der Wellendichtring lässt irgendwann Dreck rein. Dieser zerstört das dahinterliegende Lager. Die dabei entstehenden Abfallprodukte sind defintiv nicht gut für den Rest der Achse. Das Problem besteht auch an anderen Stellen des Iveco... kratz
Wären gekapselte Lager an solchen Stellen nicht besser aufgehoben als die normalen? Spricht irgendwas dagegen?

Gängige Kapselungen bei Lagern gibt es aus Metall, sind aber nicht komplett staubdicht
Zitat
Spaltdichtung aus Metall für hohe Drehzahlen, auf Lebensdauer geschmiert


und Gummi meist NBR, nur bis -20 Grad, (also für Sibirien ungeeignet?), "mittlere Drehzahlen" ist etwas unspezifisch:
Zitat
schleifende Lippendichtung, auf Lebensdauer geschmiert, für mittlere Drehzahlen



Jürgen schrieb hier mal, daß der Austauschintervall von WD`s nach 25 Jahren wohl gegeben ist. Uff, da sind einige verbaut am Daily-Opa...
An die Eingeborenen mit Erfahrung, welche sind vor einer großen Tour zu inspizieren/wechseln? Gibt es Erfahrungswerte zur Haltbarkeit bzgl. FPM, NBR, etc.?

@juergen
die Speedy Sleeve fetzt:

[Linked Image]

Danke!


Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


#679161 - 10/10/2019 15:55 Re: Die Laube [Re: Alfonso]  
Joined: Dec 2018
Posts: 145
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 145
Oberlausitz
Bezüglich Neulagerung der Steckachsenhabe ich mich jetzt für die Rillenkugellager 6008-RSR FAG 40x68x15 entschieden. nachschlag Die sind nur einseitig gekapselt. Kostenpunkt 2 Lager plus Wellendichtringe knapp 40€, bei Iveco weit über 100€. smile


Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


Seite 11 von 11 1 2 9 10 11

Search

Wer ist online
8 registrierte Benutzer (DieHard, mamuehei, Pinkpanther, ida, Padane, othu, 2 unsichtbar), 93 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
RobertL
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,313
Posts645,913
Mitglieder9,340
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,447
Yankee 16,405
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,430
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.017s Queries: 15 (0.006s) Memory: 2.7878 MB (Peak: 2.9992 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-11-13 15:01:22 UTC