Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6
#672004 - 22/01/2019 08:26 Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen  
Joined: Dec 2018
Posts: 28
hannok Offline
Newbie
hannok  Offline
Newbie

Joined: Dec 2018
Posts: 28
Aachen, Deutschland
Hallo zusammen,

Ich habe mich ja schon vor einigen Wochen kurz vorgestellt (damals wegen TÜV für den Iveco 40.10 WM).

Mittlerweile sind wir stolze Besitzer eines holländischen Iveco 40.10 WM (getauft Bruno), der auch schon deutsche Kennzeichen hat. Macht echt Spaß, auch wenn wir das Fahrerhaus wohl noch etwas Schalldämmen werden ;-)

[Linked Image]

Das Hubdach ist ganz nett, aber etwas fummelig. Eine Markise gabs auch noch dazu.

Nachdem er sich auf der Straße wunderbar gefahren hat (einziger winziger Mangel: eine Felge hinten lauwarm, vermutlich von der Bremseinstellung), wollten wir nur mal kurz in Schwiegermutters Garten wenden und sind natürlich prompt im Schlamm stecken geblieben.

Differentialsperre hinten funktioniert, hat allerdings nicht gereicht. Als wir den Allrad einlegen wollten, gab es allerdings nur ein lautes metallisches "Klong" aus dem Verteilergetriebe (haben uns bei der Probefahrt nicht getraut, damit auf Teer zu fahren).

Kennt das Geräusch jemand und kann evtl. sogar eine Ferndiagnose geben?

Video: (Einbetten klappt irgendwie nicht, daher als Link) Vimeo - Iveco Verteilergetriebe Auf Google Drive

Die Einstellung am Schalthebel habe ich mir schon angesehen, allerdings fehlt dem WM die zweite Verstellung am unteren Hebel (oben 132mm stimmt, unten sind es allerdings fix 92mm (nicht verstellbare Strebe, auch so im Ersatzteilkatalog abgebildet) statt 100mm wie im 40.10-W Werkstatthandbuch).

[Linked Image]

[Linked Image]

Da unser Bruno im Moment also im Schlamm steckt, haben wir schon mal mit der Innenraum-Planung angefangen und uns auch mal eine Wärmebildkamera besorgt, um die Kältebrücken zu untersuchen:

Die Wände und selbst die Makrolonscheiben haben erstaunlich gute Isolationswerte, eine starke Kältebrücke haben wir eigentlich nur hinter dem Fahrersitz und natürlich an den Türen ausmachen können. (Die Bilder finde ich gerade nicht mehr, hänge sie aber an, wenn sie wieder auftauchen)


Wir sind uns etwas unsicher, ob wir noch zusätzlich von innen isolieren sollen, was ist da eure Einschätzung?

Da wir auf der Panamericana fahren möchten, kann es natürlich etwas kälter in Kanada oder den Anden werden, ansonsten sind wir aber eher sommerlich unterwegs.

Laut Online-Rechner von Ubakus https://www.ubakus.de/u-wert-rechner/index.php? schaffen die Alu-Sandwich-Platten wohl knapp -5°C ohne Taubildung (bei 70% Luftfeuchtigkeit innen). Laut meinen eigenen Berechnungen müsste man dann gerade mal 500W durchgehend zuführen, um den Innenraum auf konstanter Temperatur zu halten (traue der Rechnung aber selber nicht so richtig ;-) )

Wir haben auch schon Entwürfe des Innenraums gemacht, habt ihr Ideen und Verbesserungsvorschläge?

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

Die erste Version haben wir schon mal mit Dachlatten und Pappe nachgebaut. Dabei wurde dann klar, dass die Sitzecke deutlich zu klein geraten ist. Daher überlegen wir im Moment, das Bett in die Sitzecke miteinzubeziehen:

[Linked Image]

Wir haben übrigens auch noch ein kleines Dankeschön an das Forum: Da wir es zu anstrengend fanden, das Handbuch immer auf holländisch zu lesen, haben wir es mal neu gesetzt und auf deutsch übersetzt. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen. Falls jemand noch höher auflösende Bilder hat, könnten wir die auch noch einbauen (aktuell stammen die aus der gescannten holländischen Version).

Handbuch Iveco 40.10 WM (deutsche Übersetzung)

Viele Grüße
Hanno

Zuletzt bearbeitet von hannok; 22/01/2019 08:27.
::::: Werbung ::::: TR
#672012 - 22/01/2019 08:55 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: hannok]  
Joined: May 2005
Posts: 6,063
juergenr Offline
Daily96 40.10W
juergenr  Offline

Daily96 40.10W

Joined: May 2005
Posts: 6,063
Mittelhessen (D)
Hallo Hanno

welche Fahrstufe hast du denn im Video eingelegt, 4N oder schon 4R. Ich gehe davon aus, dass die Stufe beim Einkuppeln bereits eingelegt ist.

Tritt das bei 4N und 4R gleichermaßen auf ?


Gruß Juergen

---------------------------------
Die unheimliche Macht der Berater - die vier größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften der Welt
#672013 - 22/01/2019 08:58 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: hannok]  
Joined: Jan 2016
Posts: 833
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 833
Guttaring
Nach dem Klang zu urteilen, würde ich das VtG einfach mal ausbauen und (je nach Einschätzung der eigenen Schrauberfähigkeiten) mit oder Ohne handbuch zerlegen und die Schäden begutachten...ist immer gut, wenn man etwas genauer weiß, womit man unterwegs ist! smile
Speziell in Patagonien (wo unsere Tochter gerade unterwegs ist. Aber zu Fuß...)

Und - einmal abgesehen vom Reifenprofil - im Gelände Reifendruck absenken, notfalls auch bis 1,0 oder gar 0,8 bar!

Schlägt vor: Wolfgang

P.S.: Bezüglich Ausbau: Gesamtgewicht geht vor Bequemlichkeit, und Stauraum wird erfahrungsgemäß gefüllt. Was woll Ihr da hinten verstauen?
Oder wollt Ihr auflasten ?

W

Zuletzt bearbeitet von W&E; 22/01/2019 09:08. Grund: Hanbdbuch eingefügt, Gewichtsproblematik ergänzt

I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#672021 - 22/01/2019 09:23 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: W&E]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,301
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,301
Malepartus Centralschweiz
Sehe ich das richtig - 100cm Breite beim Doppelbett?


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#672031 - 22/01/2019 11:40 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: Ozymandias]  
Joined: Sep 2007
Posts: 1,249
SeppR Offline
gemütlicher 4-Tonner
SeppR  Offline
gemütlicher 4-Tonner

Joined: Sep 2007
Posts: 1,249
Südbayern
Meinen Einrichtungsvorschlag habt Ihr sicher schon bedacht und offensichtlich verworfen:

Die Dusche, Nasszelle an die Eingangstür rechts positionieren.
Vorteile:
1. Wasser ist schon da bei der Küche, der Duschschlauch reicht nach aussen, wo die Dusche viel wichtiger ist als innen
2. Das Entleeren einer eventuellen Porta-Potti ist am Eingang leichter
3. Platzgewinn. Bei Nichtgebrauch wirkt die Nasszelle als Eingang mit Schmutzschleuse
4. Da gibt es pfiffige Lösungen im Netz, wie man eine Tür einmal als Duschabtrennung und anders als Schranktür nutzt.

Zumindest Punkt 1-3 sind auf der anderen Seite nicht so einfach umsetzbar.

Sepp

#672032 - 22/01/2019 12:16 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: Ozymandias]  
Joined: Oct 2006
Posts: 431
holywest Offline
Süchtiger
holywest  Offline
Süchtiger

Joined: Oct 2006
Posts: 431
NRW
Hallo Hanno,

danke für das Handbuch, habe ich direkt mal runter geladen :-)

Das Geräusch kenne ich nicht. Davon bin ich bisher verschont geblieben.

Zu deiner Raumplanung: Du kommst auf eine Länge hinter den Vordersitzen von 2950mm. Bei meinem sind es bis zur Trennwand 2600mm. Ich bin nicht sicher, woher die Differenz kommt...

Bei einem festen Bett von 1350mm Breite bleben nach vorne noch 1150 bzw. nach deiner Messung 1500mm.

Typischerweise haben Bürostühle ein Sitztiefe von 450mm (zzgl. Dicke der Rückenlehne). und die Rückenlehne soll mind. 300 mm von der Tischkante entfernt sein, sonst kommen selbst schlanke Leute nicht auf den Sitz.Um einigermaßen bequem auf den Sitz gelangenn zu können würde ich nicht unter 400mm gehen. Angenommen, die Rückenlehen ist grade und hat insgesamt 100 mm Dicke brauchst du 550mm je. Eine Tischbreite von 600mm erlaubt bei 50 mm Unterschneidung des Sitzbank unter den Tisch einen Beinabstand von 500mm. Long story short: wenn du einen Sitz in das Bett integrierst, braucht du mindestens 1100mm vom Bett zur Seitenwand an dem die gegenüberliegende Rückenlehne anliegt. Das ist aber m.E. von den Maßen und Abständen noch nicht bequem. "Schöner wohnen" empfielt für Sofas für aufretes Sitzen eine Tiefe von mid. 550mm und eine empfehlenswerte Schrägstellung der Rückenlehen käme noch hinzu. Wenn es bequem werden soll, kommen nochmal 200mm je Sitz dazu.

Dazu eine praktische Erfahrung: ich habe im WM die Sitzgruppe längs im Heck über die gesamte Breite. Das finde ich nicht übertrieben (ich bin 1,80, meine Frau 160), sondern echt empfehlenswert. Wir haben das Bett als Hubbett direkt über der Windschutzscheibe angeschlagen, so dass auch bei ausgezogenem Bett vor der Sitzgruppe noch außreichender Bewegungsraum bleibt. Aber wir haben keine separate Nasszelle.

LG
Rainer


You may reach your destination faster than we do, but where we're going you never get there wink
#672035 - 22/01/2019 13:18 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: holywest]  
Joined: Sep 2012
Posts: 208
Iveco Rob Offline
Enthusiast
Iveco Rob  Offline
Enthusiast

Joined: Sep 2012
Posts: 208
Helmond, Niederlande
Hast du schon uberlegt Hinten aus zu bauen? Das geht wegen die eckige Form ganz einfach und damit löst sich auch das Problem mit das schwere nicht isolierte hinten Teil (Stahl). Und die Türen sind immer undicht. Man kann meiner meinung nach bis etwa 60cm verlängern. Das schaft sehr viel freiheit im Entwurf und eine menge mehr platz. Es ist ja geignet für 4450kg also mit leichtbau gut zu machen.

Vorbild Innenseite nach ausbau:
[Linked Image]


So wird unsere WM (+etwa 60cm Hinten und Dach + 25cm:
[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]


Und ohne verlängerung könnte es so (Dach Teilweise + 20cm) aber ihr habt ja ein Aufsteldach:
[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]


Iveco 40-10WM1
#672036 - 22/01/2019 13:31 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: holywest]  
Joined: Jan 2016
Posts: 833
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 833
Guttaring
Original geschrieben von holywest


Dazu eine praktische Erfahrung: ich habe im WM die Sitzgruppe längs im Heck über die gesamte Breite. Das finde ich nicht übertrieben (ich bin 1,80, meine Frau 160), sondern echt empfehlenswert. Wir haben das Bett als Hubbett direkt über der Windschutzscheibe angeschlagen, so dass auch bei ausgezogenem Bett vor der Sitzgruppe noch außreichender Bewegungsraum bleibt. Aber wir haben keine separate Nasszelle.

LG
Rainer


Unsere Sitzgruppe ist auch hinten quer und an der linken Seitenwand längs bis hin zur Nasszelle, die direkt hinter dem Fahrersitz ist (600 mm lang äh breit und 500 mm tief in der Raumspar- und Tranportstellung (zu sehen ca auf Seit 20 unseres Trööt "ganz neu und schon völlig versaut")

Unser Hubbett ist 1400 x 1800 über der Sitzgruppe und auch über der Küchenzeile. Meine Frau ist 169 und hat noch Stehhöhe 1710mm. Ich nicht - also muss ich weder kochen noch abwaschen muha

Bezüglich des Platzbedarfs für aus- und einsteigen bei der Sitzgruppe usw haben wir eine Tischbeschlag gefunden, der - bei fix montiertem Fuß - zuläßt, dass man die Platte ca 300 mm in Längs- und Querrichtung veschieben und arretieren kann. Die genauen Maße habe ich jetzt nicht bei der Hand, lassen sich aber relativ kurzfristig finden (unsere Landgurke steht im ca 20 km entfernten Winterquartier) .

Nicht vergessen: die Planungsphase ist die allerwichtigste Phase beim Bau eines so beengten Lebensraum wie einem Womo. Also: spielt (zeichnerisch und gedankentechnisch) mehrere Varianten durch, kopiert aus den bereits vorhandenen Lösungen die (für Euch) besten Details heraus und baut Euch dann das (wieder: für Euch!) bestgeeignete fahrbare Nest!
Gutes Gelingen
Wolfgang

P.S.: Schade, dass die CMT schon vorbei ist . Wir haben dort damals viele Punkte für unsere Plus- und Minusliste gesammmelt.
Und nicht vergessen: Man muss nicht immer alles mithaben!
W


I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#672054 - 22/01/2019 17:34 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: juergenr]  
Joined: Dec 2018
Posts: 28
hannok Offline
Newbie
hannok  Offline
Newbie

Joined: Dec 2018
Posts: 28
Aachen, Deutschland
Original geschrieben von juergenr
Hallo Hanno

welche Fahrstufe hast du denn im Video eingelegt, 4N oder schon 4R. Ich gehe davon aus, dass die Stufe beim Einkuppeln bereits eingelegt ist.

Tritt das bei 4N und 4R gleichermaßen auf ?


Hi Jürgen,

das Geräusch tritt in beiden Fahrstufen auf. Anfangs sprang 4N auch immer von alleine raus. Nachdem ich das Schaltgestänge unterm Auto mal demontiert und wieder montiert habe, bleibt 4N in Position, das Geräusch tritt aber weiterhin auf. Vor dem Umschalten ist ausgekuppelt und das Getriebe im Leerlauf. Sobald man dann einen Gang einlegt und die Kupplung kommen lässt, tritt das Geräusch auf.

#672057 - 22/01/2019 17:45 Re: Zuwachs: Iveco 40.10 WM in Aachen [Re: W&E]  
Joined: Dec 2018
Posts: 28
hannok Offline
Newbie
hannok  Offline
Newbie

Joined: Dec 2018
Posts: 28
Aachen, Deutschland
Original geschrieben von W&E
Nach dem Klang zu urteilen, würde ich das VtG einfach mal ausbauen und (je nach Einschätzung der eigenen Schrauberfähigkeiten) mit oder Ohne handbuch zerlegen und die Schäden begutachten...ist immer gut, wenn man etwas genauer weiß, womit man unterwegs ist! smile
Speziell in Patagonien (wo unsere Tochter gerade unterwegs ist. Aber zu Fuß...)


Das wäre auch mein nächster Schritt, nachdem er aus dem Schlamm gezogen ist (vermutlich nächstes Wochenende ;-) ). Dachte zunächst daran, die Antriebswellen abzuschrauben und dann mal ohne Last zu versuchen zwischen 2N, 4N und 4R zu schalten. Falls das auch nicht klappt, muss das VTG wohl raus.

Original geschrieben von W&E

Und - einmal abgesehen vom Reifenprofil - im Gelände Reifendruck absenken, notfalls auch bis 1,0 oder gar 0,8 bar!

Guter Tipp! Habe mich bisher noch davor gescheut weil kein Kompressor in der Nähe ist um ihn nachher wieder aufzupumpen (Kompressor für 24V steht aber schon auf der Einkaufsliste). Falls es am Wochenende bei gefrorenem Boden immer noch nicht klappt, wird er wohl mim Radlader rausgezogen. Ein Offroad-Training ist auch geplant, damit wir das besser einschätzen können.

Original geschrieben von W&E

P.S.: Bezüglich Ausbau: Gesamtgewicht geht vor Bequemlichkeit, und Stauraum wird erfahrungsgemäß gefüllt. Was woll Ihr da hinten verstauen?
Oder wollt Ihr auflasten ?

Eher das Gegenteil, wir haben gehofft ihn unter 3,5t zu halten (wobei ich von der Machbarkeit noch nicht so ganz überzeugt bin). Eigentlich wollten wir ihn auch zum Wiegen fahren statt ihn im Schlamm zu versenken. Hat jemand den 40.10 WM schon mal gewogen? Passt das zu den offziellen Angaben? Bei 2.950kg laut Handbuch bleibt ja nicht mehr viel...

Hinten sollen bisher rein:
- Klappfahrräder
- Werkzeug
- LKW-Wagenheber
- Kompressor
- Schneeketten
- Generator für 24V (noch nicht sicher, dachte als Notstrom, falls alle Batterien leer sind)

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6

Search

Wer ist online
7 registrierte Benutzer (SIGGI109, Troll, Cord, JeanMichel, GFN, Nuncanadamas, 1 unsichtbar), 194 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,098
Posts643,337
Mitglieder9,264
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,364
Yankee 16,386
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,301
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.003s) Memory: 2.7968 MB (Peak: 3.0075 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-07-23 07:52:33 UTC