Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
#672673 - 06/02/2019 18:22 Bollinger Truck  
Joined: Aug 2008
Posts: 786
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 786
Servus,


liest sich wie bei so vielen Startup-Konzepten alles ein bisschen gut um Wahr zu sein, E-Motor, Aluchassis, 2+ Tonnen Nutzlast, Defender-Optik usw.

https://www.bollingermotors.com/

Preis wird spannend!

::::: Werbung ::::: JP
#672674 - 06/02/2019 20:10 Re: Bollinger Truck [Re: hendrickson360]  
Joined: Jul 2010
Posts: 336
Pinkpanther Offline
Enthusiast
Pinkpanther  Offline
Enthusiast

Joined: Jul 2010
Posts: 336
Schweiz
Auch wenn da steht dass bereits 25000 vorbestellt seien zweifle ich an dem Konzept.

Das Teil wäre ja prädestiniert um damit in die Pampa zu fahren...nur wie lade ich einen 120kWh-Akku in der Pampa? Mit Benzin Moppel über 10 Stunden? auslach

Das zweite was mir grad ins Auge gestochen ist: Weit über 600PS, 200 Meilen Reichweite, 120kWh Akku, Untersetzung...Das passt irgendwie nicht zusammen, oder aber mann muss bei irgend einer oder mehrerer dieser Variablen massive Abstriche machen.

Und noch eins: Ein Getriebe mit Unterseztzung und konventionelle Antriebswellen...wie hoch sind da die Verluste in einem solchen Antriebsstrang? Ich weiss ja nicht, aber wenn schon Elektro, dann an jedem Rad ein Elektromotor über Frequenzumrichter angesteuert wäre da wohl Zielführender. Würde Gewicht sparen, man kann die Leistung auf 4 Kleine statt einem grossen Motor verteilen, minimiert die Verluste im Antriebsstrang, richtig umgesetzt gewinnt man massiv Bodenfreiheit usw usf ...

Meine Glaskugel sagt mir dass das eine Totgeburt wird.

Gruss
Urs

#672681 - 07/02/2019 07:18 Re: Bollinger Truck [Re: Pinkpanther]  
Joined: Jan 2016
Posts: 733
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 733
Guttaring
Ähnlicher Denkansatz meinerseits:

Die Problematik beim Radnabenmotor ist nach wie vor die große ungefederte Masse im Rad. Selbst wenn ein Motor nur 15 kW hätte (und mindestens so viele Kilos), wäre das Fahr- bzw. Federungsverhalten schon grenzwertig bis einfach schlecht.

Der Wirkungsgrad eines gut ausgelegten, aus den richtigen Materialien gut gefertigten und gut geschmierten Zahnradgetriebes liegt ÜBER 99 %, also von daher kein Problem!

Was mich mehr stört: daß (wieder einmal) nur zwei Motoren verwendet werden, plus Differentialen. Wenn ich schon "alles neu" mache, wären (aus meiner Sicht!) doch vier kleinere Motoren in Radnähe, aber trotzdem mit Gelenkwelle, sinnvoller. Da könnte man Dinge wie Sperrdifferential oder Servolenkung ganz einfach elektrisch umsetzen . Für die Lenkung bräuchte man nur mehr einen Lenkraddrehwinkelsensor, der dann dafür sorgt, dass das kurvenäußere Rad eine wenig schneller und das Kurveninnere ein wenig langsamer dreht*. Und die Sperrdiff-Funktion würde sich einfach durch eine "harte" Steuerung der (Synchron-)Motoren realisieren lassen. Das alles ist heutzutage leicht umzusetzen. Aber ist das dann schon wieder zu radikal und "überfordert" den Konsumenten???

Mit den** automatischen Zweigang Vorgelegen umgeht man die Notwendigkeit von so großen Motoren, wie Tesla und Konsorten sie einbauen. Weil: Soooooo viel Drehmoment bei geringer Drehzahl und hohe Leistung bei hoher Drehzahl haben "kleinere" Motoren dann doch wieder nicht. Aber ehrlich: bei den Preisen, die für e-Autos gerade aufgerufen werden, kann ich schon ein paar kleine Getriebelein unterbringen. Zumal sie sowieso im superdemokratischen Land des Reises und der großen Mauer preisgünstig gefertigt werden.

Was mir noch auffällt: Die in Europa erhältlichen e-Autos werden ausnahmslos mit einem Verbrauch 10 bis 20 kWh/100km im Normzyklus angegeben. Hier sollen es 120 kWh für 200 Meilen sein, also 37,4 kWh pro 100 km. Ist das ein Rückschritt in die Zeit, wo die "Amischlitten" nie unter 30 Liter pro 100 km zu fahren waren?

Und: Preisvorstellungen habe ich nicht gefunden, mit anderen Worten: Der Bollinger ist sauteuer, aber er fährt...oder so ähnlich.

Skeptischer Wolfgang,
der schon 1993 konkrete Schritte zum Ankauf eines e-Vehilels gesetzt hat. Hat sich dann wegen Änderung des Arbeitsplatzes zerschlagen (Mönchengladbach statt Klagenfurt)

*gilt in dieser Form bei positivem Lenkrollradius. Bei negativem ists halt umgekehrt. Aber das ist ja kein Problem. Der Lenkrollradius null - wo dieses System nicht funktioniert - hat sich ja außer zeitweilig bei Citroen m.W.n. nirgends durchgesetzt.

**bei Bollinger im Differetial (2 St.), bei Einzelmotoren in jedem Radantrieb (4, oder vielleicht 6 Stück für einen gedachten 6x6)

Zuletzt bearbeitet von W&E; 07/02/2019 12:34.

I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#672686 - 07/02/2019 10:27 Re: Bollinger Truck [Re: W&E]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,194
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,194
Malepartus Centralschweiz
Oh ja, wenn wir eines dringend brauchen dann noch ein Manufaktur Fahrzeug, s-u-p-e-r. idiot


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#672763 - 09/02/2019 11:27 Re: Bollinger Truck [Re: Ozymandias]  
Joined: Aug 2008
Posts: 786
hendrickson360 Offline
Hat nen Chassis Fetisch
hendrickson360  Offline
Hat nen Chassis Fetisch

Joined: Aug 2008
Posts: 786
Naja wenn die "großen" Nix ausgefallenes mehr anbieten, ist es doch fein, wenn mal ein kleinerer Unternehmer was entsprechendes ausprobiert. Das nächste rundgelutsche SUV ohne jede Nutzlast braucht man noch weniger ....

Und natürlich könnte man das hierzulande alles viel besser ... aber den Elan was wirklich Neues aufzubauen findet man dann doch wieder selten.

#672936 - 13/02/2019 18:29 Re: Bollinger Truck [Re: hendrickson360]  
Joined: Jan 2017
Posts: 82
Himank4744 Offline
Das wird noch
Himank4744  Offline
Das wird noch

Joined: Jan 2017
Posts: 82
.........ist theoretisch ein Super - Geländekrabbler. Drehmoment, Regelbarkeit sind gute Voraussetzungen. Allerdings ist die Neukonzeption eines Hardcore - 4x4 mit den heutigen Gesetzesvorgaben schon Herausforderung genug, einen effizienten E - Antrieb günstig anzubieten ebenfalls, diesen auch noch besonders rüttelfest, schmutzresistent und watfähig zu machen erschwert die Zielsetzung nochmals.
Ich wäre schon zufrieden wenn normale PKW mit E - Antrieb erschwinglich und zuverlässig wären. Ich denke zuviel auf einmal, für ein Gerät, was auf Dauer nicht nervig wird.
Man könnte ja mal mit einem abgespeckten 4x4 anfangen (Toyo, LR, G...), bei dem die automotiven Komponenten abgesichert sind und dafür eine passable E - Traktion entwickeln. Die Nachladethematik ausserhalb der Zivilisation bleibt trotz allem unklar. Deswegen habe ich auch die Ankündigung eines franz. Duos nicht verstanden, mit einem T3 syncro elektrifiziert eine Weltreise machen zu wollen, mit Solarpannel auf dem Dach. Evtl. bin ich einfach nicht genug "smartphone - generation" um gleich hurra zu schreien....
Christoph

#673091 - 18/02/2019 17:18 Re: Bollinger Truck [Re: Himank4744]  
Joined: Jan 2016
Posts: 733
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 733
Guttaring
Original geschrieben von Himank4744
Deswegen habe ich auch die Ankündigung eines franz. Duos nicht verstanden, mit einem T3 syncro elektrifiziert eine Weltreise machen zu wollen


Ist doch ganz einfach: Fahren bei Nacht, laden bei Tag, mit 50 bis 100 Quadrarmeter Solarpanels, optimal ausgerichtet. Mehr als 100 km pro Tag fährt man im Urlaub eh nicht.

Bei Schlechtwetter legt man eben eine Fahrpause ein.....echt Urlaub halt! aetsch2

Wolfgang, Erdöldestillat-Verbrenner wegen Alternativlosigkeit.

Und: Nein, ich möchte (z.B.) den Highway one NICHT mit dem Fahhrad fahren! Und zu Fuß gehen - wie unsere Tochter das soeben macht - schon gar nicht*

W

*In Wirklichkeit gehen sie und ihr Freund parallel dazu von Süd nach Nord. Zu Fuß. Durch die Wildnis. Bis ungefähr Santiago. hexchen Und dann wollen sie mit einem Segelboot zurück fahren. hae

Also, die heutige Jugend! apollo

Zuletzt bearbeitet von W&E; 18/02/2019 17:18.

I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#673104 - 18/02/2019 21:11 Re: Bollinger Truck [Re: W&E]  
Joined: Jul 2002
Posts: 2,968
DieselTom Offline
Entlüfter
DieselTom  Offline
Entlüfter

Joined: Jul 2002
Posts: 2,968
Baden
Schon wieder so ein Rohrkrepierer in Defenderoptik. Jetzt schon mindestens der dritte. Man mag sich gar nicht mehr freuen. Obwohl es geil wäre wenn mal einer bis zum Kunden käme.....
Grüssle
Thomas


Schadstoffstark und leistungsarm

Search

Wer ist online
0 registrierte Benutzer (), 179 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,742
Posts639,279
Mitglieder9,155
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,231
Yankee 16,365
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,194
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.013s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7541 MB (Peak: 2.9452 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-02-19 05:42:08 UTC