Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 3 1 2 3
#677741 - 18/08/2019 17:16 angekoppelte 3. Achse  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Buer
Das Thema holt mich immerwieder ein.
Auf kleinen LandRovern sollen große Kabinen transportiert werden
und ich denke mir immer,da gehöre noch eine Achse hinter.
So z.B.




Gibt es soetwas in D?.
Vorzugsweise mit einer ungebremsten Anhängerachse.
Die Aufschnallcaravane kenne ich,die haben eine Ausnahmegenehmigung des Verkehrsministers.
Soweit wollte ich nicht gehen.
Gibts da einen Fachbegriff für solche Achsen?
Bei Containerfahrzeugen wurde soetwas wohl schonmal gemacht.

Zuletzt bearbeitet von Caruso; 18/08/2019 17:19.
::::: Werbung ::::: NB
#677831 - 21/08/2019 16:29 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Caruso]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Buer
​Was ich die ganzen Jahre gesucht habe,nennt sich "Kompaktgespann"
und war umschrieben als "lastaufliegender Anhänger":

http://www.baumaschinenbilder.de/forum/attachment.php?attachmentid=535062​


Wird in den Niederlanden z.B beim Crafter verwendet.
Nennt sich Clixtar​.
Kennt bei unserem TÜV vermutlich keiner mehr.

Gibts spontan Vorschriften,die so eine Bauweise untersagen?

#677843 - 22/08/2019 07:09 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Caruso]  
Joined: May 2002
Posts: 3,382
SIGGI109 Offline
Dackelpsychologe
SIGGI109  Offline
Dackelpsychologe

Joined: May 2002
Posts: 3,382
salzgitter
https://www.trucksnl.com/de/gebrauc...flexliner-clixtar-be-oplegger-4315950-vd

es scheint noch niemand auf die idee gekommen zu sein auf dieser basis wohnmobile zu bauen.
man könnte das jahr über eine ladefläche zum arbeiten drauf haben und zum urlaub kommt der
vergrösserte wohnkoffer drauf.nicht ganz preisgünstig,aber ein extra wohnmobil kähme deutlich
teurer.
bleibt die frage wie geländegängig das ganze ist ?

der TÜV dürfte eigentlich nichts dagegen haben denn
1.gabs das früher hier auch und
2. gilt EU-RECHT geht vor BUNDES-RECHT und in NL ist es ja zugelassen............... whistle2

Zuletzt bearbeitet von SIGGI109; 22/08/2019 07:11.

gruss siggi109

wenn der klügere immer nachgibt....ist er irgendwann der dumme!


mein teiledealer....FWD
#677855 - 22/08/2019 20:21 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: SIGGI109]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Buer
Original geschrieben von SIGGI109

der TÜV dürfte eigentlich nichts dagegen haben denn
1.gabs das früher hier auch und
2. gilt EU-RECHT geht vor BUNDES-RECHT und in NL ist es ja zugelassen............... whistle2


So einfach ist das leider nicht.
Wenn ich einen Anhänger baue erteilt mir der TÜV eine Einzelbetriebserlaubnis.
Das hat mit einer EU-Zulassung nichts zu tun.
Ich darf damit innerhalb der EU-Rumfahren,deshalb darf ich das nicht zwangsläufig in einem anderen Staat anmelden
Ein Clipcar oder Randocar bekommst du hier auch nicht einfach so auf die Straße.

#677862 - 23/08/2019 08:18 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Caruso]  
Joined: May 2002
Posts: 9,640
Rainer4x4 Offline
Druckluftschrauber
Rainer4x4  Offline
Druckluftschrauber

Joined: May 2002
Posts: 9,640
bei Osnabrück
Wofür brauchst Du das? Ist der Koffer zu schwer geworden?


Gruß Rainer
https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt.
#677867 - 23/08/2019 12:16 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Rainer4x4]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Buer
Ganz und Garnicht.Von dieser Seite aus betrachtet ist das Auto perfekt.
Ein Bekannter hat einen 130er CrewCab.
Er möchte ein Wechselsystem Ladefläche/Woka.
Der verbleibende Rahmen hinter dem Cab ist doch eher gering.
Ich wollte soetwas vor 10 Jahren schon machen.
Habe beim TÜV aber nicht mehr den richtigen Ansprechpartner gehabt.

#677873 - 23/08/2019 16:53 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Caruso]  
Joined: Jun 2003
Posts: 14,447
Ozymandias Offline
Arizona - the place to life
Ozymandias  Offline

Arizona - the place to life

Joined: Jun 2003
Posts: 14,447
Malepartus Centralschweiz
Würde ich grundsätzlich nicht machen, es ist am Ende doch nur ein Gebastel dass den Landrover zum Asphalthobel degradiert und die Antriebstechnik wird ja auch nicht stabiler.
Es gibt galt Sachen die so nicht sinnvoll zu realisieren sind.
Es ärgert mich eins ums andere mal wenn ich "Fernreisemobile" sehe wo der Aufbauer einfach gemacht hat was der unerfahrene Kunde gefordert hat, und sei es Marmor im Badezimmer auf einem LD Japan Pickup. Nonsens.

Man muss das Fahrzeug passend zu seinen Wünschen und dem Aufbau kaufen und nicht umgekehrt - auch wenn man dem Kunden dann sagrn muss, sorry, geht nicht, macht keinen Sinn.

Just my 2 cent.

Gruss Ozy


Erfahrung ist nur der Name den wir unseren Irrtümern geben
#677874 - 23/08/2019 18:06 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Ozymandias]  
Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Caruso Offline
Habemus Papam
Caruso  Offline
Habemus Papam

Joined: Jan 2005
Posts: 14,191
Buer
Ich habe mal einen 3-achsigen Feuerwehrrange gefahren,
der ließ sich ganz normal auf dem Parkplatz rangieren.
Nix Asphalthobel.
Vieles was manche auf ihr Auto bauen,
macht für andere überhauptkeinen Sinn.
Was mir da zurzeit besonders ins Auge sticht,sind Pickups,
mit überdimensionierten Absetzkabinen.
Herstellerrichtlinien für Fahrzeugaufnauten missachtend,
werden dann Luftfahrwerke angeboten,weil alles hinten und vorne nicht passt.
Ich will das einfach bauen und zwar mit Zulassung.

§34 (9) STVZO sagt schonmal,dass es keinen geforderten Achsabstand zwischen Zugmaschine
und Anhänger ,bei Zugmaschinen unter 7,5t und Anhängern unter 3,5t gibt.
Das ist ja schonmal was.
Jetzt muss noch der Aufbauabstand geklärt werden.

#677890 - 24/08/2019 14:01 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Caruso]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,900
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,900
Graben-Neudorf
So ein ähnliches System hatte ich mir schon für einen Defender ausgedacht, geht technisch problemlos umzusetzen bei ungebremster Achse. Mein TÜV Fachmann, das meine ich dieses mal auch nicht ironisch wäre da sogar dsbei gewesen. Aber: es macht in der Realität keinen sind da es mittlerweile Campingplätze gibt, die keine Doppelachser mehr zulassen.
Mein Ansinnen war damals bei 3.5T zu bleiben, habs ja dann verworfen als ich mich für einen Ami PU entschieden habe.
Die Ankopplung hatte ich sogar schon fertig. Im Prinzip wie bei Landmaschinen das Gerätedreieck nur halt liegend.


wir schaffen das?
#677891 - 24/08/2019 14:10 Re: angekoppelte 3. Achse [Re: Hartwig]  
Joined: Oct 2003
Posts: 6,900
Hartwig Offline
Powerstroke Papa
Hartwig  Offline
Powerstroke Papa

Joined: Oct 2003
Posts: 6,900
Graben-Neudorf
Michael, die Bedenken die Ozy hat (wie ich auch) beziehen sich eher auf die Leistungsarmut vieler solcher Fahrzeuge. In der heutigen Zeit absolut ein Thema.
Die Geländegängigkeit ist damit auch nahe Null, außer auf schlechten Wegen, da kann eine dritte Achse Vorteile haben.
Ich hatte mir damals überlegt die Achse an der Kabine zu lassen und das ganze mit o.g. System am Auto anzudocken.


wir schaffen das?
Seite 1 von 3 1 2 3

Search

Wer ist online
5 registrierte Benutzer (ThomasPuch230GE, WoMoG, Bernie_HD, raphtor, 1 unsichtbar), 233 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Mickey 65C15, Oachkatzl
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,321
Posts646,032
Mitglieder9,343
Most Online682
Nov 16th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,449
Yankee 16,405
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,447
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 17 (0.003s) Memory: 2.7781 MB (Peak: 2.9906 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-11-20 19:06:05 UTC