Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 4 1 2 3 4
#678233 - 04/09/2019 22:42 Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991  
Joined: Apr 2019
Posts: 15
Reiswaffel Offline
Jungfrau
Reiswaffel  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2019
Posts: 15
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und nachdem meine Frau und ich mittlerweile auch einen hübschen Iveco unser Eigen nennen, würde ich gern mein Fahrzeug mal vorstellen, um leider auch gleich ein paar Fragen zu stellen. Wir haben keine Erfahrung mit der Materie und waren bisher in einem Kangoo-Camper unterwegs. D.h. Technik, Um- und Ausbau sind furchtbar neu und furchtbar spannend für uns. Der Kleine ist abgelastet auf 3,5to und war zeitlebens bei einer Südtiroler Feuerwehr im Einsatz. Momentan steht er noch auf den Original-Reifen und auch sonst war in originalem Zustand, inklusive Feuerwehrausbau und reichlich Riffelblech. Es ist ein Fensterbus ohne Hochdach, allerdings sollen die Fenster raus, das ist mir viel zu offen ringsrum. Der Bus soll Weltreise-tauglich werden, mit allem was man eben braucht.

Nachdem wir nun erstmal das ganze Blech innen raus haben (und feststellen mussten, das Silikon und Nieten anscheinend sehr billig waren), haben wir den Laderaumboden rostbehandelt und mit Brantho nitrofest konserviert. Nun haben wir leider eine Tonne an kleinen Nietenlöchern im Boden. Habt ihr einen Tipp für mich, wie ich diese Löchlein am Besten verschließe? Nur mit Silikon, speziellem Klebeband oder sollte ich eine Art "Plättchen" darauf kleben? Durch manche Löchlein kann man direkt auf den Erdboden sehen...

Rein äußerlich sah der Iveco sehr gut gepflegt aus, naja, bis ich mit meiner Drahtbürste angerückt bin. Leider hat der Rost den Bus im hinteren Bereich arg gebeutelt, das ist auch gerade unsere aktuelle Baustelle. Gut, an den Einstiegen ist natürlich auch etwas Rost, aber das ist nichts Wildes. An den hinteren Radkästen waren leider so kleine Plastik-Kantenschoner (?) angebracht, deren Schrauben komplett durchgerostet waren. Wie sich heraus gestellt hat, waren die Hohlräume der beiden hinteren Radkästen ziemlich voll mit einer Art grauem Sand-Gesteinsmehl-Mischmasch, der durch die unten platzierten Ablauflöcher nicht abgelaufen ist. Naja und das hat wohl zu den Durchrostungen geführt. In dem angehängten Foto-Album sind Bilder der Radkästen zu sehen.
Frage 1: Wie kann ich in Zukunft verhindern, dass sich dort wieder soviel Zeug sammelt? Die Löcher unten scheinen ja nichts zu helfen. Fluidfilm und regelmäßig Kompressor?
Frage 2 betrifft den hinteren Radkasten rechts, dort ist auch die Schiebetür (Bild 3). Dort habe ich eine Durchrostung rund um die Schraube des Plastikdings gehabt. Das korrodierte Blech habe ich viereckig ausgeschnitten. Dahinter kam ein kleiner Hohlraum zum Vorschein, der aber keinen Abgang nach unten hat (wenn man genau hinsieht, sieht man eine nach unten verlaufende schräge Nietlinie, die den Hohlraum abdichtet). Also alles sammelt sich genau da, wo soll es auch sonst hin. Wie kann ich das verhindern? Sollte ich dort nicht ein Loch offen lassen? Weil der ganze Dreck dort stand, ist natürlich auch die Rückwand des Hohlraumes durchgerostet, der Hohlraum dahinter hat dann aber "um die Ecke" einen Ablauf nach unten.
Frage 3: Am Radkasten rechts hinten (Bild 4) ist das Blech vom Hohlraum von innen doll durchgerostet. Erkennbar ist es auch an dem eingeschweißten Dreieck, dass zum Hohlraum hin auch schon durch ist. Kann mann das mit Rostumwandler und Spachtel noch retten, oder muss ich das neu schweißen? Haben diese Dreiecke doll tragende Eigenschaften?
Die Bilder 5, 6 und 7 zeigen den Radkasten links, über dem Auspuff. Auch dort ist so eine Schraube vom Plastikdings durchgerostet und hat ein Loch hinterlassen. Der Hohlraum ist dort nur ganz schmal und auch da stand der Sand drin. Wie verhindere ich das? Sollte man diese schmalen Spalten nicht zu machen? Die Bleche sind dort dann so um die Ecke gebogen (in den Radkasten rein) und auf dieser Seite waren diese Blechenden vom Rost aufgequollen. Was mache ich da? Hinten am linken Radkasten habe ich dann noch ein rechts großes Loch unten, aber sonst geht es.

Wenn mir irgendjemand Tipps zu diesen blöden Stellen geben kann, wäre ich sehr dankbar. Anregungen, vorher-nachher-Bilder, Empfehlungen, was auch immer - ich freu mich über jede Rückmeldung und wenn sie hilfreich ist, dann umso mehr smile

Danke schonmal fürs Lesen und viele Grüße
Nad

[img]https://drive.google.com/drive/folders/1rGvpL55HZ3jamABnwwqO4JD_ZxtikiKK?usp=sharing[/img]

::::: Werbung ::::: TR
#678234 - 04/09/2019 23:42 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Reiswaffel]  
Joined: Dec 2018
Posts: 139
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 139
Oberlausitz
Hallo Nad,
willkommen im Club der Feuerwehrrestauratoren. smile
Original geschrieben von Reiswaffel
Nur mit Silikon, speziellem Klebeband oder sollte ich eine Art "Plättchen" darauf kleben? Durch manche Löchlein kann man direkt auf den Erdboden sehen...

Zuschweissen oder nach Aufrauhung der Umgebung etwas PU-Klebdichtmasse drauf. Silikon ist m.E ungeeignet.

Original geschrieben von Reiswaffel
In dem angehängten Foto-Album sind Bilder der Radkästen zu sehen.

Die Substanz schaut doch relativ gut aus. Ich handhabe es so: bei argen Stellen wird geschweisst, ansonsten Owatrol aufgebracht.

Aus Datenschutzgründen wird ein Einstellen der Bilder über picr.de hier lieber gesehen. wink

Good Luck!


Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


#678236 - 05/09/2019 06:51 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Reiswaffel]  
Joined: May 2002
Posts: 25,431
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,431
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo Nad,

wenn du langfristig was von dem Fahrzeug haben willst, wirst Du nicht drum herum kommen, die angefressenen Bleche großzügig heraus zu trennen und zu ersetzen.
Vergiss Rostumwandler, der taugt nur bei leichtem Oberflächenrost.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
#678243 - 05/09/2019 13:41 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Alfonso]  
Joined: Apr 2019
Posts: 15
Reiswaffel Offline
Jungfrau
Reiswaffel  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2019
Posts: 15
Original geschrieben von Alfonso
Aus Datenschutzgründen wird ein Einstellen der Bilder über picr.de hier lieber gesehen. wink


Hallo Alfonso,

danke schon mal für den Hinweis, leider kann ich wohl meinen eigentlichen Beitrag nicht mehr editieren und werde es mir für die zukünftigen merken.
Zuschweißen bedeutet dann aber nur einen Schweißpunkt in die Löcher setzen? Kann leider nicht selbst schweißen, eventuell kann es der Nachbar machen oder ein befreundeter KFZler.
Schön, dass du die Substanz gut findest cool ich habe da ja eher meine Bedenken, nachdem immer mehr bröckelt. Anfangs dachte ich wirklich noch, spachteln würde ausreichen. Aber naja...
Hast du deine Radkästen-Hohlräume irgendwie präpariert?

Weil du auch mit Owatrol arbeitest: Kann eingepinseltes Blech nachher beim Schweißen brennen? Oder kann man das bedenkenlos schweißen?

Viele Grüße in die Lausitz, Scotty steht derzeit im Vogtland smile
Nad

#678244 - 05/09/2019 14:01 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: DaPo]  
Joined: Apr 2019
Posts: 15
Reiswaffel Offline
Jungfrau
Reiswaffel  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2019
Posts: 15
Hallo DaPo und auch an alle anderen,

ja, das stimmt. Das Schweißen ist nicht mehr vermeidbar. Ich bin nur etwas ratlos wegen der ganzen Sicken, Kanten usw.. Gibt es da günstige Reparaturbleche? Vermutlich eher nicht.
Ich hab hier nochmal ein Bild vom rechten hinteren Radkasten. Und zwar fotografiert von hinten mit Blick Richtung Radkasten. Lustigerweise hat die Kamera auf die Blechrückseite im Hohlraum scharf gestellt.

[Linked Image]

Wie repariert man sowas?
Das ganz Dumme an der Sache ist doch, dass diese Hohlräume für rein gar nichts gut sind. Nachdem ich unten in die Löcher den Kompressor rein gehalten habe, hatte ich eine schöne Deckschicht Sand auf dem Ladeboden innen. Ein Teil vom Sand ist also innen hochgekommen. Kann/Sollte ich diese Zugänge irgendwie verschließen? Nachher kommt natürlich Dämmung auf die Wände, aber ob die alles abdichtet. Kann es da zu Problemen kommen?

Wie gesagt ich freu mich über Input, für mich ist leider alles neu.

Viele Grüße
Nad

Zuletzt bearbeitet von Reiswaffel; 05/09/2019 14:01.
#678247 - 05/09/2019 15:30 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Reiswaffel]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,892
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,892
Schweizer Jura
Wie schaut der Rahmen aus?

Wenn du das Fahrzeug einige Jahre nutzen willst, bleibt nur grosszügig ausschneiden und neue Bleche einschweissen. Reppbleche kriegst du nicht, braucht es aber auch nicht.

"Basteln" ist angesagt, d.h. Bleche in Form bringen (abkanten, biegen, dengeln) und einschweissen. Ist keine schwierige, aber laaaaangweilige Arbeit. Viel Spass whistle2

Dir ist klar, dass es für dein Fahrzeug nicht mehr so viele Ersatz- und Verschleissteile gibt?

Plan B: Wäre Rost mit Bürste und Flex entfernen, grundieren und mit Glasfaserspachtel- und Matten zusammenschustern, die Mechanik auf Vordermann bringen und auf die Weltreise gehen. Danach "entsorgen".

#678248 - 05/09/2019 16:55 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Wildwux]  
Joined: Apr 2019
Posts: 15
Reiswaffel Offline
Jungfrau
Reiswaffel  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2019
Posts: 15
Hallo Wildwux (schöne Name),

ja, das die Ersatzteillage schwierig und teuer ist, war mir schon klar. Aber mangels Alternativen wüsste ich auch nicht, was ich sonst hätte holen sollen. Es sollte ja "erschwinglich" und überall zu reparieren sein.
Wie definiert ihr großzügig? 1 cm um den Rostherd herum oder ganze Blechteile tauschen?

Eine Huschhusch-Lösung wäre natürlich super, aber danach entsorgen wäre wirklich zu schade. Zumal so ein Fahrzeug trotz des Alters ja immernoch recht viel kostet.

Ich denke, der Rahmen ist okay, diese typische aufgequollene Stelle hat er nicht:
[Linked Image]
[Linked Image]

Sollte ich den Rahmen auch entrosten und neu streichen?

Viele Grüße
Nad

#678257 - 05/09/2019 21:51 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Reiswaffel]  
Joined: Dec 2018
Posts: 139
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 139
Oberlausitz
Hallo Nad,

DaPo`s und Wildwux`s Empfehlungen ist nichts hinzuzufügen. Nur bezgl. der Entsorgungsvariante erhebe ich Einspruch. piek
Original geschrieben von Reiswaffel
Kann leider nicht selbst schweißen, eventuell kann es der Nachbar machen oder ein befreundeter KFZler.

Dann frag bei denen an. Die Stellen sollten für geübte Schweisser kein Problem darstellen, die brauchen auch selten Reparaturbleche. Stumpfes Spachteln wird eher zur Dauerbaustelle.
Original geschrieben von Reiswaffel
Hast du deine Radkästen-Hohlräume irgendwie präpariert?
Bin gerade dabei. smile Nach Schmutzentfernung wurde Fluidfilm oder Owatrol ggf. mit verlängerter Düse eingebracht. Die Ablauflöcher dienen nicht dekorativen Zwecken, einfach sauber halten.
Original geschrieben von Reiswaffel
Sollte ich den Rahmen auch entrosten und neu streichen?

Sprich Kabine runter mit allem drum und dran? Nee, irgendwann verzettelt man sich, ist aber deine Entscheidung.

Blauäugige Grüße zurück ins Vogtland. Dort wurde eben ja auch braun mit blau überpinselt. kickout


Viele Grüße

Was man ernst meint, sagt man am besten im Spaß.



-------------------------------------------------------------------------------


Fgst. 5924991


#678261 - 06/09/2019 05:26 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Alfonso]  
Joined: May 2015
Posts: 491
raphtor Offline
Suchtiger
raphtor  Offline
Suchtiger

Joined: May 2015
Posts: 491
Südwestdeutschland
Hi,

Schönes Auto - gleiches Baujahr und Vorbesitzer wie meiner.

Den Rahmen würde ich zumindest mit einem kriechenden und einem versiegelnden Mittel behandeln, damit er so bleibt. Ich hatte Owatrol und UBS200 verwendet, siehe auch mein Faden ganz am Anfang (Raphaels F2NC).

Grüsse und viel Spass damit
Raphael


Fuel-to-Noise-Converter (F2NC) Iveco TurboDaily 4x4 40-10 WC, FGst-Nr. ...5939317
#678266 - 06/09/2019 07:01 Re: Scotty - Iveco TD 35.10 WC aus 1991 [Re: Reiswaffel]  
Joined: May 2002
Posts: 25,431
DaPo Offline
Mogerator
DaPo  Offline
Mogerator

Joined: May 2002
Posts: 25,431
Bochum, NRW, Deutschland
Hallo,

Original geschrieben von Reiswaffel
Wie repariert man sowas?
mit Geduld wink

Zitat
Das ganz Dumme an der Sache ist doch, dass diese Hohlräume für rein gar nichts gut sind.
Ganz im Gegenteil. Ohne diese Hohlräume hätte die Karosserie etwa die Stabilität einer Plane...

Zitat
Nachdem ich unten in die Löcher den Kompressor rein gehalten habe, hatte ich eine schöne Deckschicht Sand auf dem Ladeboden innen. Ein Teil vom Sand ist also innen hochgekommen. Kann/Sollte ich diese Zugänge irgendwie verschließen? Nachher kommt natürlich Dämmung auf die Wände, aber ob die alles abdichtet. Kann es da zu Problemen kommen?
Löcher nach oben kannst Du üblicherweise verschließen. Löcher nach unten solltest Du tunlichst offen lassen, damit Wasser ablaufen kann.


Grüße
DaPo


Fußball war doof, Fußball ist doof, Fußball bleibt doof.
Seite 1 von 4 1 2 3 4

Search

Wer ist online
3 registrierte Benutzer (MaxeAufAchse, murm, 1 unsichtbar), 253 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Christiane
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,267
Posts645,347
Mitglieder9,321
Most Online609
Jun 5th, 2019
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,431
Yankee 16,399
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,398
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.015s Queries: 16 (0.004s) Memory: 2.7890 MB (Peak: 3.0003 MB) Zlib enabled. Server Time: 2019-10-15 14:44:30 UTC