Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
#683127 - 11/04/2020 20:09 Radlager einstellen Iveco 40-10????  
Joined: Apr 2020
Posts: 2
Mone4010 Offline
Jungfrau
Mone4010  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2020
Posts: 2
Hallo!

Endlich hat es geklappt mit meiner Anmeldung im Forum! Freu!!!
Ich bin seit kurzem unter die 4x4 Fahrerinnen gegangen und hab leider schon mein erstes kleines Problem....
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen???
Die Radlager vorne haben zu viel Spiel, hat mir jemand einen Tip, wie ich die einstellen kann????
Mit Demontage der Freilaufnaben etc....Bin etwas ratlos, da ich da noch nie dran war....
Die Bremsen vorne und hinten hab ich jetzt schonmal überholt, Leitungen gewechselt...will bald zum TÜV, da sollte schon alles passen.
Mein Iveco Daily 40-10 ist Bj. 98 und hab schon satte 190000km....da wummersts dann halt doch leicht...
Falls ihr nichts genaueres wisst, habt ihr vielleicht wenigstens eine Explosionszeichnung von dem ganzen?
Da muß es doch eine Einstellschraube geben.....

Hoffe auf euer Daily-Fachwissen,
Grüßle Mone4010

::::: Werbung ::::: TR
#683130 - 11/04/2020 20:37 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: Mone4010]  
Joined: Sep 2012
Posts: 232
Iveco Rob Offline
Enthusiast
Iveco Rob  Offline
Enthusiast

Joined: Sep 2012
Posts: 232
Helmond, Niederlande
Handbuch gibts hier:

http://www.viermalvier.de/ubbthread...bl-tter-repleitf-den-etc.html#Post371112

Das sind 2 Kegellager die man einfach nachstellen kann.

[Linked Image]


Iveco 40-10WM1
#683132 - 11/04/2020 20:43 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: Mone4010]  
Joined: Dec 2011
Posts: 362
Pesca Offline
Enthusiast
Pesca  Offline
Enthusiast

Joined: Dec 2011
Posts: 362
Augsburg
Hier im Forum unter den oberen Themen ist eine Datensammlung. Hier etwas runter scrollen bis Daten etc. zum 40.10. Dort bei Vorderachse steht alles was du brauchst.
Im Prinzip, Freilauf runter, Lager einstellen, Freilauf wieder drauf. Ziemliche sauerei aber nicht schwierig.
Grüße

PS
Da war Rob nicht nur schneller sondern auch besser verlinkt ... 👍😁

Zuletzt bearbeitet von Pesca; 11/04/2020 20:45.


40.10W Bj90 8140.27 2,5l ; 9.5R17.5 XZY auf 6x17.5ET70
#683135 - 11/04/2020 23:16 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: Pesca]  
Joined: Dec 2018
Posts: 177
Alfonso Offline
viermalvierer
Alfonso  Offline
viermalvierer

Joined: Dec 2018
Posts: 177
Oberlausitz
Original geschrieben von Pesca
Da war Rob nicht nur schneller sondern auch besser verlinkt ... 👍😁

Fast, aber nicht ganz grin. Der Dame ging es um die Radlagereinstellung der Vorderachse. Hier komplett: http://up.picr.de/24121194pi.pdf

Willkommen im Forum Mone. wink

Original geschrieben von Mone4010
da wummersts dann halt doch leicht...

Was meinst du damit?


Zuletzt bearbeitet von Alfonso; 11/04/2020 23:21.

Viele Grüße

-------------------------------------------------------------------------------
Fgst. 5924991


#683139 - 12/04/2020 06:59 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: Alfonso]  
Joined: Sep 2012
Posts: 232
Iveco Rob Offline
Enthusiast
Iveco Rob  Offline
Enthusiast

Joined: Sep 2012
Posts: 232
Helmond, Niederlande
Original geschrieben von Alfonso
Original geschrieben von Pesca
Da war Rob nicht nur schneller sondern auch besser verlinkt ... 👍😁

Fast, aber nicht ganz grin. Der Dame ging es um die Radlagereinstellung der Vorderachse. Hier komplett: http://up.picr.de/24121194pi.pdf


Und was hatt da nicht gestimmt?
Die ganze Datei hier wieder mal verlinken hatt doch kein zweck ... dafür gibt es doch schon die Linksammelung mit alle Handbuchen.
Just my 2 Cents ...


Iveco 40-10WM1
#683142 - 12/04/2020 09:08 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: Iveco Rob]  
Joined: Jan 2016
Posts: 1,086
W&E Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel
W&E  Offline
Landgurker mit asexuellem Getriebefimmel

Joined: Jan 2016
Posts: 1,086
Guttaring
Serwas aus Österreich, Mone!

Wenns nach 190.000 km vorne schon wummert,* dann könnte ich mir vorstellen, daß die Lager nicht locker - sondern schlicht hinüber sind. Weil: wenn sie (die Lager) werksmäßig ordentlich eingestellt sind, ändert sich die Einstellung von selbst normalerweise nicht. Ohne die Vorgeschichte Deines Autos zu kennen, würde ich die Lager nicht einfach nur fester ziehen, sondern - wenn Du eh schon dabei bist - ausbauen (auch das innere Lager !), penibel von alten Fettresten befreien**, die Laufflächen und Rollen noch penibler auf Stand-, Lauf- und Korrosionsschäden untersuchen (Und mit 50 %iger Wahrscheinlichkeit die Notwendigkeit von Neuteilen erspähen). Es besteht auch die Möglichkeit, daß irgendwo Wasser eingedrungen ist! Dann müßten natürlich gleich auch alle Dichtung erneuert werden...
Wenn die Lager (wirklich und ehrlich) noch gut sind, dann fettest Du sie mit einem guten Langzeitfett (dieses sollte schon vor der Zerlegung vorrätig sein!) wieder ein, stellst die wie oben beschrieben ein und hast für die nächsten 190.000 km Ruhe.

Würde so machen:

Wolfgang, Landgurker mit erst 150.000 km

P.S.: Wummern könnten natürlich auch die homokinetischen Antriebsgelenke in den Achsschenkeln. Deren Gummimanschetten sind bekannte Schwachstellen. Wenn da Wasser oder Dreck eindringt, sind sie auch gerne Ursache für "Wummergeräusche"

P.P.S.: Ich möchte Dich nicht verunsichern, das sind jetzt alles "worst case" Szenarien, aber eines ist klar: bevor Du das halbe Auto zerlegst, sollte klar sein, woher der Lärm wirklich kommt :-) !

* Wenn Du vorher noch nie mit einem ähnlichen 4x4er Auto gefahren bist, kann der ganz normale Lärm der vorderen Antriebsteile auch als Radlagerwummern mißverstanden werden. Abklärung: Rad aufheben und am Rad horizontal und vertikal rütteln. Wenn hier kein Spiel fühlbar ist, würde ich es lassen!

**die Untersuchung zügig durchzuführen und nicht zu lange ungeschmiert lassen!

W


I = W + E = Co: Ich bin W(olfgang) und E(va) ist meine Copilotin.
So einfach kann die Entschlüsselung von Firmennamen sein!


[Linked Image]
#683143 - 12/04/2020 09:16 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: W&E]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
Passau
Hallo Wolfgang,
die Frage ist ob das Geräusch bei offenen und geschlossenen Freilaufnaben auftritt. So kann man gut die Wellen ausschliessen.
Gruß und noch schöne Ostertage im Homequarantänis.
Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 12/04/2020 09:16.

www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#683147 - 12/04/2020 09:56 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: HorstPritz]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
im warmen Oberrhein-Graben
Original geschrieben von HorstPritz
ob das Geräusch bei offenen und geschlossenen Freilaufnaben auftritt.
eben, auf diese Art und Weise werde ich immer dran erinnert, wenn ich die Freilaufnaben nach einer Allradstrecke mal wieder vergessen habe (dieselbigen zu öffnen nämlich)

#683153 - 12/04/2020 12:47 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: BAlb]  
Joined: Apr 2020
Posts: 2
Mone4010 Offline
Jungfrau
Mone4010  Offline
Jungfrau

Joined: Apr 2020
Posts: 2
Hallo an alle!!
Wow, das ging ja schnell!!!!
Ich bin begeistert, dann kann ich nach Ostern ja voller tatendrang loslegen,
also erstmal einlesen und dann gehts los....
Ja, mal schauen, ob die Lager tatsächlich nur Spiel haben oder hinüber sind, da bin ich mir auch noch nicht so ganz sicher, wird sich dann ja wohl weisen....
Vielen lieben Dank erstmal, ich meld mich dann mit Neuigkeiten.... coffee
Frohe Ostern
Mone

#683158 - 12/04/2020 13:43 Re: Radlager einstellen Iveco 40-10???? [Re: Iveco Rob]  
Joined: Nov 2017
Posts: 325
Benedikt1 Offline
Egg Benedict
Benedikt1  Offline
Egg Benedict

Joined: Nov 2017
Posts: 325
Aachen
Original geschrieben von Iveco Rob


Das sind 2 Kegelrollenlager die man einfach nachstellen kann.
[Linked Image]



Nöh, Rob, das Bild hat nix mit unseren 40.10 zu tun, jedenfalls nichts mit meinem 40.10 aus 1999.
Das Radnabenspiel vorne wird genauso wie an der Hinterachse eingestellt - Nutmutter und Sicherungsblech sind fast baugleich (7165939 bzw. 60141954 -55).
Die M6er Sicherungsmutter aus der Nutmutter raus und dann das Sicherungsblech mit Keilnase abziehen.

Beginnend zuerst Rad ab,
dann Freilauf ab und ATW-Wellenstumpf frei legen (Sicherungsringe, Anlaufscheiben)
dann eine M8-er Schlitzschraube (sitzt zwischen zwei Radbolzen) raus.
Vorderen Nabendeckel (gleichzeitig auch der halbe Radkranzdeckel) ab.
Dann die Nutmutter ab - siehe eingangs.

Gruß
Benedikt

p.s. hab das gerade gestern auseinander genommen.

Neuteile: unbedingt den hinteren (inneren) Wedi und bitte zwischen Staub- und Dichtlippe einfetten nicht vergessen.
Kegelrollenlager, je nach Zustand (bitte neue Lager unbedingt mit Wälzlagerfett (BPW-Fett) mit den Händen das Fett "einwalken", dass es unter den Rollenkäfig kommt)

Zuletzt bearbeitet von Benedikt1; 12/04/2020 13:49.

Search

May
M D M D F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Wer ist online
4 registrierte Benutzer (ulki, SIGGI109, magirus, 1 unsichtbar), 207 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
gönnt sich ja so
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,666
Posts650,593
Mitglieder9,477
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,601
Yankee 16,474
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,630
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.012s Queries: 15 (0.001s) Memory: 2.7689 MB (Peak: 2.9784 MB) Zlib enabled. Server Time: 2020-05-29 09:21:28 UTC