Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#683258 - 16/04/2020 16:52 Bestimmung Restprofil 255/100 R16  
Joined: Jun 2006
Posts: 402
RolandThalia Offline
Süchtiger
RolandThalia  Offline
Süchtiger

Joined: Jun 2006
Posts: 402
Oberbayern
Servus,

bin gerade dabei das Restprofil von meinen 255/100 R16 zu bestimmen (Michelin - nicht runderneuert).

Fragen:
A) An welcher Stelle misst man denn die Profiltiefe? Selbst bei neuen Reifen sind die Tiefen am I-Rand - Mitte - A-Rand unterschiedlich
B) Wieviel Profiltiefe hat denn ein neuer 255/100 R16. Ich dachte Michelin gibt 16mm an?

[Linked Image]

C) Muss ich mir Sorgen mit dieser Einkerbung machen (Luftdruck war bisher immer konstant)

[Linked Image]

Habe heute realisiert, dass meine Gummis ein DOT mit 42/06 haben (somit gute 15 Jahre alt) Da ich im Winter und bei Nässe vorsichtig fahre sollte das aber zu vernachlässigen sein. Vermutlich sind die Michelin Karkassen meiner runderneuerten AT's noch viel älter.

Danke, Roland

::::: Werbung ::::: TR
#683264 - 16/04/2020 19:21 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: RolandThalia]  
Joined: Nov 2017
Posts: 325
Benedikt1 Offline
Egg Benedict
Benedikt1  Offline
Egg Benedict

Joined: Nov 2017
Posts: 325
Aachen
Hallo Roland,
neu haben die 16mm bis unten in die Mulde.
9mm bis zu den etwas höher gelegenen Stegen.

Nachschneiden 4mm tief, 12mm breit laut Michelin Handbuch, Seite 26:
pdf-Michelin

Gruß
Benedikt

#683274 - 17/04/2020 06:44 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: Benedikt1]  
Joined: Sep 2012
Posts: 232
Iveco Rob Offline
Enthusiast
Iveco Rob  Offline
Enthusiast

Joined: Sep 2012
Posts: 232
Helmond, Niederlande


Iveco 40-10WM1
#683281 - 17/04/2020 08:07 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: Benedikt1]  
Joined: Jul 2008
Posts: 416
atze Offline
Süchtiger
atze  Offline
Süchtiger

Joined: Jul 2008
Posts: 416
Bayern
Hallo Gemeinde,

hat schon mal jemand die Michelins nachgeschnitten/nachschneiden lassen und hat Erfahrungen gemacht.
Bis jetzt habe ich mich bauchgefühlmäßig geweigert, das (in Afrika) machen zu lassen.

Uns hats mal auf einer Gravelpad ein ca. 5x7cm großes Loch reingerissen. Die Reifen hatten da noch Profil bis ungefähr zur Kontrollmarke.
Ich bin der Meinung, dass die Gummimischung weiter innen weicher wird - kann das sein?

Grüße
Bernd

#683312 - 18/04/2020 07:30 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: atze]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,086
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,086
Passau
Hallo Bernd,
ich habe bei meinen Michelins auf dem Unimog immer nur die Stege zwischen den Profilklötzen rausgeschnitten.
Wegen der Risse im Gummi würde ich mal bei einem Lkw-Reifen-Händler vorsprechen. Es gibt die Möglichkeit solche Stellen zu reparieren. Dazu gab es von Rema-Tiptop entsprechende Vulkanisiermasse.

Grüße,
Horst


www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#683696 - 02/05/2020 13:49 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: HorstPritz]  
Joined: Jun 2006
Posts: 402
RolandThalia Offline
Süchtiger
RolandThalia  Offline
Süchtiger

Joined: Jun 2006
Posts: 402
Oberbayern
Guten Abend,

auf Bremach Reisemobile lese ich, dass auf die Sprengringfelge (16x5,5H) auch Michelin 11.00-16 passen würden. Hat da schon jemand
Erfahrung mit diesen Reifen. Die sind ja gute 10kg schwerer als die 255er und würden die Bodenfreiheit noch mal um 3cm und Breite um 3cm erhöhen. In der Michelin Spezifikation sind die mit einem LI von 2180kg (1700kg) angegeben und 5,5 bar (4,5bar).
Diese Reifengröße ist allerdings nur sehr schwer zu beschaffen (gebraucht und mit älteren DOT's gibt es sie ab und an in der Bay zu kaufen).

[Linked Image]

Hier handelt es sich um eine reine Verständnisfrage. Bin mit den 255er gut bedient und möchte keine +50 kg durch die Gegend schaukeln. Ich könnte mir vorstellen, dass der Fahrkomfort bei 4,5t Gesamtgewicht mit diese Bereifung schlechter wird. Vermutlich werden die noch stabiler und steifer sein als die 255er. Die Profiltiefe wird mit 17,5mm (16,5mm) angegeben.
Das Zusatzgewicht wird wohl auch das Material (Radlager) stärker beanspruchen?

Da bin ich jetzt mal auf die Antworten der Experten gespannt.

Schönen Samstag, Roland

PS PDF kann man wohl schlecht lesen. Dies ist mein 1. PDF. Gibt es hier evt. eine Alternative mit besserem Ergebnis (als Foto eingestellt)?

Zuletzt bearbeitet von RolandThalia; 02/05/2020 14:06.
#683699 - 02/05/2020 15:11 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: RolandThalia]  
Joined: Nov 2017
Posts: 325
Benedikt1 Offline
Egg Benedict
Benedikt1  Offline
Egg Benedict

Joined: Nov 2017
Posts: 325
Aachen
Hallo Roland,

ein pdf kann man auch über picr.de hochladen - geht genau wie Bilder.

Bei der Felgengröße hast Du Dich vertan: 6,5Hx16 - genau wie bei den 255/100R16.

in folgender Drucklufttabelle ist der 11.00R16 aufgelistet.
Der Reifen ist noch mal eine ganze Ecke steifer (und auch tragfähiger) wie der 325/85R16, den ich bekanntlich hinten auf meinem 40.10 fahren möchte und auf der VA die normalen 255/100R16.
Mit dem Reifendruck auf Straße muss ich später - je nach tatsächlicher vorhandener Achslast, die ich um die 1,8to schätze - dann runter auf 1,25bar bis 1,75bar.
Im Gelände kann ich die Luft dann ganz ablassen - oder 0,2bar, dass kein Dreck reinkommt - wenn ich bis dahin mir überlegt habe wie ich passende beadlocks konstruiere. cool

[Linked Image]

Gruß
Benedikt

p.s. Wenn der Reifendruck in der Herstellerliste nicht explizit gelistet ist, kann man den zu fahrenden Reifendruck anhand der gewogenen Achslast - in gewissen Grenzen - linear interpolieren.
Wenn sich genügend Interessenten finden, kann mein Ältester ein ETRTO-Gutachten erstellen, was zur Vorlage bei einer technischen Prüforganisation dient.

#683704 - 02/05/2020 15:56 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: Benedikt1]  
Joined: Jun 2006
Posts: 402
RolandThalia Offline
Süchtiger
RolandThalia  Offline
Süchtiger

Joined: Jun 2006
Posts: 402
Oberbayern
Hallo Benedikt,
vielen Dank für den HInweis. Es hätten lauten sollen: "16*6,5H". Wenn man was korrigiert dann wird es meistens noch schlechter. Man sollte sein Schriftstück vor dem Versand noch mal sorgfältig lesen. Sorry für die Verwirrung!

Du hast jetzt das Michelin Datenblatt perfekt eingehängt. Was versteht man denn unter der Spalte "ETRTO approved rims"? Da erscheint zusätzlich zu 16x6,5H noch ein "SDC". Dann wird aber wieder eine 16x6,5H Rim von Michelin empfohlen. Dieses Datenblatt erschließt sich für mich noch nicht ganz. Vielleicht kann hier noch jemand Licht ins Dunkle bringen.

Vermutlich kann man mit so leichten Fahrzeugen wie unseren mit dem 11.00R16 über Feuer und glühende Nägel fahren ohne es zu bemerken (kleines Späßchen)? Def. sind diese Reifen eine andere Klasse - allerdings auch im Preis. Da sind gleich mal 650 EUR/Stück + zu bezahlen. Frisch von der Fabrik bekommt man diesen Typen eh nicht. Geht wohl eher ans Militär wenn dort größere Mengen benötigt werden. Aber vielleicht liege ich hier auch falsch mit meiner Annahme.

Gruß, Roland

#683705 - 02/05/2020 17:13 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: RolandThalia]  
Joined: Aug 2010
Posts: 1,123
Matti Offline
Silent & Noisy
Matti  Offline
Silent & Noisy

Joined: Aug 2010
Posts: 1,123
Hi,

beim Ivecotreffen 2018 habe ich diese Monster zum ersten Mal leibhaftig gesehen:

[Linked Image]

Die Felgen? Sieht nach den schmalen Sprengringfelgen aus, finde ich.

Grüße
Matti


ex oriente lux · cedant tenebræ soli
#683711 - 02/05/2020 18:34 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: Matti]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
im warmen Oberrhein-Graben
Original geschrieben von Matti
Die Felgen? Sieht nach den schmalen Sprengringfelgen aus, finde ich.

Wenn ich keinen Knick in der Optik habe ... sollten das die 6.50er sein (die sehen sehr dreiteilig aus)

Zuletzt bearbeitet von BAlb; 02/05/2020 18:36.
#683731 - 03/05/2020 07:44 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: BAlb]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,086
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,086
Passau
Hallo,
Bernhard liegt sicher richtig, bei den schmalen Felgen stehen die Felgenschüsseln weiter raus.
Die 6.5er Felgen gab es aber wohl 2- und 3-teilig, könnte vieleicht damit zusammenhängen ob mit Schlauch oder Schlauchlos.

Ein Freund von mir hat mal die 11.00er auf dem zivilen 40.10er gefahren, aber dazu die Differenziale geändert, ich denke er hat damals die Differenziale vom WM verbaut, da sich sonst die Übersetzung zu sehr ändert und der Iveco zu lahm wird.
Gruß,
Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 03/05/2020 07:46.

www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#683733 - 03/05/2020 08:14 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: RolandThalia]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,960
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,960
Schweizer Jura
Original geschrieben von RolandThalia
Vermutlich kann man mit so leichten Fahrzeugen wie unseren mit dem 11.00R16 über Feuer und glühende Nägel fahren ohne es zu bemerken (kleines Späßchen)? Def. sind diese Reifen eine andere Klasse - allerdings auch im Preis. Da sind gleich mal 650 EUR/Stück + zu bezahlen. Frisch von der Fabrik bekommt man diesen Typen eh nicht.


Moin Roland

Auch die 11.00R16 sind nur aus Gummi und nicht aus Beton wink Lieferbar sind sie auch für "Privatanwender", aber sie sind nicht immer an Lager, gibt halt Wartezeiten weil die nicht immer bei Michelin gebacken werden. Frag z.B. bei Euromaster oder gleich bei Michelin. Teuer sind sie allerdings schon, vor 4 Jahren wurden um die 1100 Euronen/Stk. dafür abgerufen.

Sie wurden auch bei einigen Armee-Bremachs aufgezogen und zwar ebenfalls auf die 16x6.50 Gianettis. Hier ein Fahrgestell, aufgenommen 2011 in Castenedolo:
[Linked Image]

Peter hatte sie einige Jahre auf seinem Daily. Er kam ordentlich weit in der Welt herum damit und machte ein paar recht wilde Reisen! Von Schäden wegen der Reifen weiss ich nichts:
[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

#683737 - 03/05/2020 08:56 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: Wildwux]  
Joined: Jun 2006
Posts: 402
RolandThalia Offline
Süchtiger
RolandThalia  Offline
Süchtiger

Joined: Jun 2006
Posts: 402
Oberbayern
Guten Morgen,

da sind ja jetzt schon einige interessante Beiträge zum Thema 11.00R16 eingestellt worden. Es gibt dann wohl schon wenige Bremach und Daily (2007/2019) Fahrer die mit diesem Reifentyp Erfahrungen haben. Vielleicht teilen die mit uns ihre Erfahrungen.
1100 EUR/Stück ist allerdings ein stolzer Preis. Da sind ja 550EUR/Stück netto ja fast schon "geschenkt" (DOT 2018 / 100%).

Anbei auch noch mal ein Bild zu einem Bremach T-Rex mit breiter Achse und Gianettis 16x6,5H mit ca. +3,5 cm ET als ET55. Müsste mich mal erkundigen welche zusätzlichen Reparaturen aufgrund der geänderten Standard ET bereits fällig waren. Radlager wurden bei mir auch schon unter 50k ausgewechselt. Viel (hartes) Gelände hat der Bremach bis dto. noch nicht gesehen. Leider ist ja dieses Jahr Marokko ausgefallen.

[Linked Image]
Gruß, Roland

PS Auf dem Bild gibt es ja noch weitere interessante Details: Schnorchel, Stoßstange … Wie der so vor dem Umbau aussah kann man unter der Rubrik "Ginetti Felgen" ansehen.






Zuletzt bearbeitet von RolandThalia; 03/05/2020 10:53.
#683739 - 03/05/2020 10:55 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: RolandThalia]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,960
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,960
Schweizer Jura
Hej Roland, du machst da ein Zahlengeheu.

Die Einpresstiefe der Gianettis 15261 bzw. A16215 ist ET55. (Die Felgenschüssel ist also von der Mitte des Felgenbettes aus gesehen um 55 mm nach aussen versetzt) Die der geänderten Gianettis auf deinem Bild haben eine ET von um 30mm rum. Mit einer Abmessung von 16x6.50 ET30 liegt diese Felge noch völlig im sicheren Bereich. Bremach verbaute für die leichteren Fahrzeuge ja auch Felgen von Schaad 16x8 mit (unter anderem) ET25!! Desswegen fallen die Radlager nicht gleich bei der ersten Tour auseinander. Bei den Gianettis lässt sich die Felgenschüssel maximal um etwas mehr als 50 mm nach innen versetzen. Mehr geht nicht, man muss sie ja auch auf das Felgenbett schweissen können und in der Biegung geht das nicht mehr sicher. Also etwa minimal um ET0 rum.

Das bei deinem Rex die Radlager mit 50tKm schon hinüber waren hat wohl andere Gründe, die du unterdessen auch zu genüge kennst! Ansonsten halten die schon einiges aus, sind ja für n 6tonner wink

Der Bremach auf dem Bild ist der, den ich bei seiner Ankunft aus Italien fotografierte, Bild HIER. Damals wars noch ein Motorradtransporter und die Stosstange, wie auch der Schnorchel waren schon drann, sie wurden von einem begnadeten Italienischen Metaller als "Einzelstück" gebaut.



#683750 - 03/05/2020 15:19 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: Wildwux]  
Joined: Jun 2006
Posts: 402
RolandThalia Offline
Süchtiger
RolandThalia  Offline
Süchtiger

Joined: Jun 2006
Posts: 402
Oberbayern
Hallo Harry,

Danke für die Ergänzung. Vielleicht kannst du ja mit diesen Bildern die korrekte ET bestimmen. Ich kann nur so viel sagen, dass die von mir beschriebenen Felge um ca. 3-3,5cm mehr nach außen wandert als die mit ET55. Die Felgen müsste dann von dem begnadeten italienischen Metaller und KTM Fahrer umgearbeitet worden sein. Hier mal auf die Schnelle fotografiert:

Felge innen:

[Linked Image]

Felge innen:

[Linked Image]

Felge außen:

[Linked Image]

Gruß, Roland

#683751 - 03/05/2020 16:27 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: RolandThalia]  
Joined: Jul 2004
Posts: 4,960
Wildwux Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen
Wildwux  Offline
Selbstfahrende Grünguttonne mit Rallystreifen

Joined: Jul 2004
Posts: 4,960
Schweizer Jura
Hm... Ich hab die Felgen nicht mehr so präsent, ist ja auch schon 7 Jahre her! Scheint mir aber ziemlich "Murks", der begnadete Metaller hat kurzerhand den Auflagewulst für das Felgenbett an der Felgenschüssel abgeschnitten. Ziemlich "Bastel"!

Ich orakle eine ET um etwa ET15 rum.

Ja nu, ist halt so wie's ist doh

Sind nur Fotos und nix genau...

[Linked Image]


#683756 - 03/05/2020 19:31 Re: Bestimmung Restprofil 255/100 R16 [Re: Wildwux]  
Joined: Sep 2002
Posts: 2,036
PeterM Offline
Das Orakel
PeterM  Offline
Das Orakel

Joined: Sep 2002
Posts: 2,036
Wien
Nachtrag: Der 11.00R16 XL/XZL kommt aus der französischen Pisten- und Sanderfahrung. Ein bißchen überdimensioniert für 4,5-5,5to, aber wer das haben will..
Der 325/85er XML ist ein Schützenpanzerreifen, der ist vermutlich schon ohne Lunfdruck bei den genannten Gewichten "unkomfortabel"

Ich würde ob der ein wenig "delikaten" Verfügbarkeit auf beide verzichten - außerhalb des europäischen Michelin-Edelverteilernetzes fällt mir gerade eine einzelne Firma in der Ukraine ein, der ich Beschaffung binnen weniger Tage zutraue. In Afrika kannst Du natürlich die franzöische Armee oder die Legion berauben.. viel Erfolg.

Grüße
Peter

Seite 1 von 2 1 2

Search

Wer ist online
1 registrierte Benutzer (schwede64), 183 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Disco_GM_551
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,674
Posts650,656
Mitglieder9,481
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,603
Yankee 16,474
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,633
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.018s Queries: 15 (0.004s) Memory: 2.8409 MB (Peak: 3.1133 MB) Zlib enabled. Server Time: 2020-06-03 02:42:14 UTC