Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 4 1 2 3 4
#683510 - 26/04/2020 12:04 Mein Nachtrag zur Vorstellung  
Joined: Sep 2018
Posts: 58
Elektrosmog Offline
Das wird noch
Elektrosmog  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2018
Posts: 58
Aus Augsburg
Hallo zusammen,

ich habe Euch ja schon die eine oder andere Frage gestellt. Jetzt wollte ich unseren Iveco und auf Bild Eins auch meine Frau Anita mit vorstellen.
Unser 35-10 hat 140TKM auf der Uhr und hat einen kurzen Radstand, was alles etwas schwieriger macht was den Aufbau angeht. Nach langem Suchen haben wir uns dazu entschlossen ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen und einen anständigen Koffer a la Sandwichbauweise mit harter Schlagfester und dünner Wabendeckschicht zu bauen.
Lackiert haben wir ihn auch schon und ich denke wir haben ihn auch ganz gut von unten bzw. von innen geschützt.

Wir haben als Heizung das Ural Warmduscher Kit mit 2 KW und dem 6l Kessel.
Die S5 Fenster von Seitz.
Tür und Klappen wollen wir über MEKUWA beziehen, Kältebrückenfrei.
Ein Dachträger, wie Horst ihn hat, ist gerade in Planung und viele kleinere und größere Dinge sind in Arbeit bzw. in Überlegung.

Ich habe einmal ein paar Bilder angehängt, ich hoffe es funktioniert. Auf dem letzten Bild ist unser zukünftiger Ausbau zu sehen.

Unter der gesamten Bettfläche haben wir Stauraum, der aber von innen wenig Zugang hat, da wir die ganze Konstruktion auch aus Sandwichplatten bauen. Sprich innen wird es eine Revisionsklappe geben und von außen wollten wir es mit großen Stauraumklappen zugänglich machen. Der Platz unter dem Bett wird ca. 65 cm hoch.

Jetzt kommt meine Frage:
Wie Groß kann so eine Stauraumklappe sein ohne die Stabilität des Aufbaus zu beinträchtigen?
Ich dachte schon an eine 120/55cm Klappe auf der Seite wo das 255er Ersatzrad rein kommt. Und an eine gleich große auf der anderen Seite bzw. vielleicht etwas kürzere? Wir haben 100/50cm Fenster auf der rechten Seite im Bett Bereich.

Und meine zweite Frage:
wie würdet Ihr Wasser, Gasflaschen und Ersatzrad (liegend) unterbringen? Ich dachte, dass ich den Wassertank (100-150L) mittig ganz vorn am Einstig in das Bett unterbringe. Da ich dann über eine Öffnung wunderbar an den Tank komme. Dahinter auch mittig das Ersatzrad. Dann stellt sich nur die Frage wie und wo bringe ich am besten 2 Gasflaschen unter?


Fragen über Fragen, ich würde mich auf jeden Fall über Eure Tipps freuen und möchte mich auch noch einmal für die Hilfe bedanken, die ich hier schon bekommen habe.

Beste Grüße und einen schönen Sonntag wünschen wir

Angehängte Dateien
::::: Werbung ::::: TR
#683511 - 26/04/2020 12:30 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: Elektrosmog]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
im warmen Oberrhein-Graben
Original geschrieben von Elektrosmog
Und meine zweite Frage:
wie würdet Ihr Wasser, Gasflaschen und Ersatzrad (liegend) unterbringen?

Grundsätzlich alles Gewicht nach hinten!
Du wirst sonst mit den Achslasten nicht mehr froh bei diesem Fahrzeug - siehe Datenblatt.
http://up.picr.de/21027663uz.pdf
Du hast vorne nur 260kg Nutzlast - abzüglich dem, was die großen Räder schon verbraucht haben.

#683514 - 26/04/2020 15:03 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: Elektrosmog]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
Passau
Hallo,
bei Deinem Plan finde ich keine Eingangstür. Wollt Ihr nur über den Durchgang in den Aufbau?
Warum willst Du zwei Gasflaschen mitnehmen. Du hast eine Dieselheizung mit Boiler geplant wie ich das lese. Nur für Kochen brauchst Du kaum Gas. Zu Hause kochen wir mit einer 5 kg Gasflasche ca. 3-4 Monate. Zum Kochen unterwegs brauchst Du noch deutlich weniger Gas, da dann nicht so aufwendig gekocht wird. Für unterwegs lohnt es sich zum draussen kochen einen Benzinkocher (z.B. Coleman 2-Flammenkocher) oder ähnliches mitzunehmen dann hast Du beim Braten weniger Dunst im Fahrzeug. Daher würde ich überlegen nur eine 5 kg Flasche einzuplanen.

Gruß,
Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 26/04/2020 15:03.

www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#683518 - 26/04/2020 17:26 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: BAlb]  
Joined: Sep 2018
Posts: 58
Elektrosmog Offline
Das wird noch
Elektrosmog  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2018
Posts: 58
Aus Augsburg
Hallo zusammen,

jetzt ist nur die Frage wie bekomm ich mehr Gewicht nach hinten? Das Ersatzrad muss ja in den Koffer, die Keller haben gemeint es sei das einzig was wirklich Sinn macht. Da am Koffer befestige es den Koffer verarbeitet (klar bei dem Gewicht) bzw. es außen nur stört oder geklaut wird?
Ich könnte mir vorstellen den Wassertank unter die Toilette zu bringen oder unter die Erhöhung des Tisches. Und das Ersatzrad direkt an die Trennwand von Bett und Laderaum auf der linken Seite. Die Batterie soll auch nach hinten, da kommt eine Lifepo4 rein.

Wenn ich das richtig im Kopf habe kommt zwischen 1,40-1,50m nach dem Fahrerhaus schon der Radkasten, sprich das Ersatzrad liegt relativ nahe an der Hinterachse, aber natürlich nicht hinten ihr. Ich weiß nicht wie ich es unterbringen soll.
Ich bin gern offen für Ideen, alles gar nicht so einfach und ich überlege doch schon recht lang nachschlag

Horst da hast du recht ich heize Wasser und Luft durch die Dieselheizung. Ich habe ehrlich noch gar nicht darüber nachgedacht eine 5Kg bzw. 6Kg Alugasflasche zu nehmen. Ich dachte an die 8Kg. Die 8Kg fand ich schon gut da wir auch einmal ein Jahr oder länger damit unterwegs seien wollen.
Die Türe ist übrigens hinten am Koffer was nur auf dem Foto nicht gut zu erkennen ist, irgendwie hab ich das mit den Fotos nicht so drauf.

Die Idee mit dem Bett zum Fahrerhaus hin fand ich recht gut da ich meine es bietet den meisten Platz von hinten in den Aufbau zu steigen. Carsten meinte Sie haben das bei Ihrem Afrika Iveco auch so gelöst. Oder wäre es besser den Aufbau zu drehen?

Beste Grüße und einen schönen Sonntagabend

Zuletzt bearbeitet von Elektrosmog; 26/04/2020 17:37.
#683522 - 26/04/2020 18:36 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: Elektrosmog]  
Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
BAlb Offline
Kabriofahrer
BAlb  Offline
Kabriofahrer

Joined: Dec 2003
Posts: 2,383
im warmen Oberrhein-Graben
Original geschrieben von Elektrosmog
jetzt ist nur die Frage wie bekomm ich mehr Gewicht nach hinten? Das Ersatzrad muss ja in den Koffer, die Keller haben gemeint es sei das einzig was wirklich Sinn macht. Da am Koffer befestige es den Koffer verarbeitet (klar bei dem Gewicht)

Hilfsrahmen nach hinten verlängern und an der Rückwand hochziehen:
https://privat.albicker.org/blog/2012-10-18-knieschoner.html

#683532 - 27/04/2020 07:24 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: Elektrosmog]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
Passau
Hallo Tobias,
Du könntest auch darüber nachdenken eine 5 kg Tankflasche zu nehmen und den Füllanschluss nach aussen legen. Dann kannst Du an Autogastankstellen nachfüllen.
Das mit der Hecktür ist so eine Sache, auf staubigen Strecken holst Du Dir jede Menge Staub und Dreck in das Fahrzeug da man die Türen kaum richtig Dicht bekommt und der Aufbau den Staub ansaugt. Darum habe ich jetzt auch kein Fenster im Heck. In meinen Unimogs hatte ich Hecktüren bzw. eine Heckstauklappe/Fenster und habe das Staubproblem nie in Griff bekommen.
In meinem Unimog hatte ich das Bett im Heck.
[Linked Image]
Gruß,
Horst


www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#683548 - 27/04/2020 20:07 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: HorstPritz]  
Joined: Sep 2018
Posts: 58
Elektrosmog Offline
Das wird noch
Elektrosmog  Offline
Das wird noch

Joined: Sep 2018
Posts: 58
Aus Augsburg
Hallo,

entschuldigt die späte Antwort. Ich bin eben erst zur Tür herein gekommen. Also wir haben ja den kurzen Radstand darum sind wir mit unserem Aufbau (Außenmaß 3,15) am maximum. So dass wir noch im grünen Bereich sind in Sache Straßenlage und Gelände. Darum wollen wir auch nicht weiter nach hinten aufbauen. Ich finde es super das Rad hinten außen zu tragen doch das wir wohl nichts? Die Tür hinten bietet uns halt die beste Möglichkeit was das Platzangebot angeht. Wunsch Nr.1 war immer ein festes Bett zu haben. Und die Möglichkeit dass einer auf dem Bett sitzt und der andere auf dem Sitz wo die Kühlbox darunter zum herausziehen verstaut ist.Dabei gibt es das Problem die Küche, Schrank und Toilette so zu positionieren, dass die Tür seitlich ist. Das wäre uns auch viel lieber doch erscheint es uns als ein Ding der Unmöglichkeit. Auch nach wochenlangem Tetris sind wir zu keiner besseren Lösung gekommen.

Wo ich noch überlegen ist ob das mit der Gewichtsverteilung so passt. Sprich wenn ich das Rad unter dem Bett möglichst nahe zur Hinterachse positioniere und den Wassertank, Schrank, Küche, Batterie und Elektrik dann hinter der Hinterachse dachte ich sollte es passen oder spricht da etwas dagegen?

Oder wäre die Lösung das Bett im Heck zu haben die bessere lösung? Wir befürchte werden noch einmal puzzeln morgen crazy

Die Idee mit der 5kg Gasflasche zum füllen finde ich super. Sprechen wir über einen Tank oder über eine Flasche mit Außenanschluss Horst? Bei Alugas gibt es ja nur die 8 und 11er, wo gibt es den 5er zum befüllen mit Außenanschluss?

Vielen dank Euch beiden.

Beste Grüße

Tobias

#683552 - 27/04/2020 21:29 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: Elektrosmog]  
Joined: Dec 2011
Posts: 542
Dbrick Offline
Süchtiger
Dbrick  Offline
Süchtiger

Joined: Dec 2011
Posts: 542
Nürnberg
Ja, leider gibt es die kleinen Gastankflaschen nicht mehr - die haben sich wohl nicht gut so verkauft - aber gerade für kleine Flaschen macht die Nachfüllmöglichkeit Sinn.
Vor ein paar Jahren konnte ich die letzte kleine Alugastankflasche noch erwerben.

Nebenbei: alles hinter der Hinterachse positioniert wirkt wegen dem Hebel als zusätzliche Last, also nicht das Gewicht weit hinter die Achse verlagern.
Wenn du alles Schwere möglichst nahe der Hinterachse bringst, reicht das als Grundsatz aus.


Gruß
Erich

Zuletzt bearbeitet von Dbrick; 27/04/2020 21:34.
#683554 - 28/04/2020 09:56 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: Dbrick]  
Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
HorstPritz Offline
Reisender
HorstPritz  Offline
Reisender

Joined: Feb 2010
Posts: 1,085
Passau
Hallo,
hier scheint es die 5 kg Flaschen zu geben, allerdings in Stahl wobei ich denke dass der Gewichtsunterschied nicht so gravierend ist. Eine leere normale Stahlgasflasche wiegt ca 5,4 kg.
https://www.wynen-gas.de/einzeltank-stehend.html?isorc=1
Gruß,
Horst

Zuletzt bearbeitet von HorstPritz; 28/04/2020 10:00.

www.horst-pritz.de
35. Pritz-Globetrottertreffen 18. bis 20. Sept.2020
in Tittling/Bay.Wald, neben Museumsdorf Bay.Wald
#683556 - 28/04/2020 12:03 Re: Mein Nachtrag zur Vorstellung [Re: HorstPritz]  
Joined: Dec 2011
Posts: 542
Dbrick Offline
Süchtiger
Dbrick  Offline
Süchtiger

Joined: Dec 2011
Posts: 542
Nürnberg
Hallo Horst,

Ja stimmt, gibt es also wieder eine Alternative. Meine 6kg-Aluflasche wiegt nur 4kg, muss aber alle 10 Jahre geprüft werden. Wynen macht keine Gewichtsangabe.

Gruß
Erich

Seite 1 von 4 1 2 3 4

Search

May
M D M D F S S
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Wer ist online
4 registrierte Benutzer (Katzenberger, Pinkpanther, Padane, AndreasHannover), 184 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
gönnt sich ja so
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,666
Posts650,593
Mitglieder9,477
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,601
Yankee 16,474
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,630
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.016s Queries: 16 (0.004s) Memory: 2.7835 MB (Peak: 2.9943 MB) Zlib enabled. Server Time: 2020-05-29 09:46:17 UTC