Voriger Thread
Nächster Thread
Drucke Thread
Bewerte diesen Thread
Seite 1 von 2 1 2
#9132 - 03/01/2005 19:54 Fest installierte Ladegeräte  
Joined: Oct 2003
Posts: 154
UlliP Offline
viermalvierer
UlliP  Offline
viermalvierer

Joined: Oct 2003
Posts: 154
Bayern
Hallo Elektroniker,
hat jemand Erfahrung mit fest installierten (Erhaltungs-)LadegerÄten z.B. CTEK Multi XS 3600? Kann man damit seine kurzstreckengequÄlte Batterie ber Nacht wieder auf Vordermann bringen ohne sie auszubauen und ohne Elektronik-und ExplosionsschÄden, oder ist das zu gefÄhrlich?
Gru Ulli

::::: Werbung ::::: DC
#658461 - 01/01/2018 15:24 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: UlliP]  
Joined: May 2014
Posts: 69
Altölpunk Offline
Das wird noch
Altölpunk  Offline
Das wird noch

Joined: May 2014
Posts: 69
Australen/Deutschland
Das geht ohne Probleme. Haben mittlerweile viele Behörden Fahrzeuge.

#658466 - 01/01/2018 16:29 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: UlliP]  
Joined: Feb 2005
Posts: 979
Gui Offline
der mit der Schmiernippelfetischistin
Gui  Offline
der mit der Schmiernippelfetischistin

Joined: Feb 2005
Posts: 979
hildesheim
Hy ,
das Ladegerät CTEK ist extra so gebaut das die Batterie angeklemmt bleiben darf .
Die Batterie wird nie überladen . eek , es muss bloss regelmässig angeklemmt werden .
Mfg Gui

#658468 - 01/01/2018 17:10 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: Gui]  
Joined: Apr 2012
Posts: 637
WoMoG Offline
Süchtiger
WoMoG  Offline
Süchtiger

Joined: Apr 2012
Posts: 637
Hallo,

bei mir sorgt ein FraRon für optimale Ladung, wenn mein WoMoG daheim steht.

http://www.viermalvier.de/ubbthreads.php/topics/657905/8.html

Da lassen sich alle Batterietypen einstellen und ein Temperaturfühler anschließen.


Achtung, immer auf die Signatur achten !

Gruß Arno

Völlig ahnungslos vom G - habe doch nur meinen zerlegt und funktionsfähig wieder zusammengesetzt
#658650 - 08/01/2018 07:18 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: WoMoG]  
Joined: May 2002
Posts: 89
Puch_G_500 Offline
Das wird noch
Puch_G_500  Offline
Das wird noch

Joined: May 2002
Posts: 89
Wien
Ich lade meinen G mit dem CTEK über die Anhängersteckdose.
Einfach einen "leeren" Anhängerstecker (Kupplung) kaufen und die Kabel vom CTEK an die Pins von Nullleiter und Dauerplus legen. Stecker in die Kupplung und sogenfrei den G stehen lassen. Funktioniert bei mir seit Jahren problemlos.
Die eleganteste Variante wäre natürlich ein Magnetkontakt, der beim Wegfahren einfach abfällt.
Wenn man einen Zigarettananzünder mit Dauerplus hat, kann man über das CTEK auch so die Batterie laden und erhalten.

G-ruß. Hans


Puch G 500 Bj 98 / mein kleiner Stadtflitzer
#658651 - 08/01/2018 07:46 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: Puch_G_500]  
Joined: Oct 2016
Posts: 549
GSM Offline
Süchtiger
GSM  Offline
Süchtiger

Joined: Oct 2016
Posts: 549
Morgen,

Das klappt aber nur wenn man keinen Batterietrennschalter hat.

Je nach Fahrzeugalter (=Kiste ohne viel Elektronik) ist dieser aber deutlich besser, weil damit erübrigt sich sowas...

Zuletzt bearbeitet von GSM; 08/01/2018 07:47.
#658657 - 08/01/2018 09:21 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: GSM]  
Joined: Apr 2015
Posts: 151
wuerfelfan Offline
viermalvierer
wuerfelfan  Offline
viermalvierer

Joined: Apr 2015
Posts: 151
Es gibt auch noch Ladegeräte zum festen Einbau in den Motorraum von DEFA, z.b. sowas:

https://www.defa.com/product/chargerkit-1204/

Die Anhängersteckdose als Eingang funktioniert bei moderneren Gs nur dann, wenn man gleich nach Ankunft einsteckt, bevor die Elektronik Schlafen geht, allerdings bleibt sie dann mit Ladung eingeschaltet wach, also bei den modernen Gs keine so gute Lösung...da ist der Fremdladepunkt Mittel der Wahl...

Grüße

Hannes


Heute schon gewuerfelt????
#658668 - 08/01/2018 15:48 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: UlliP]  
Joined: Nov 2012
Posts: 224
DaChecka Offline
Enthusiast
DaChecka  Offline
Enthusiast

Joined: Nov 2012
Posts: 224
Ö - Wien
Oder du legst dir das Ding von CTEK zu, dann hast du sogar eine Kontrolle für deinen Batterie-Zustand:

https://www.conrad.at/de/ladebuchse...utm_content=dl_article&WT.mc_id=criteoAT

Gruß
Willi


Speed is only a question of money. How much money have you got in your pocket?
#659012 - 17/01/2018 13:33 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: DaChecka]  
Joined: May 2011
Posts: 331
4x4wolfy Offline
Ganz alter Hase
4x4wolfy  Offline
Ganz alter Hase

Joined: May 2011
Posts: 331
Stgt in BaW in D in EU
Hi,
bei meinem CTEK 5.0 war ein extra Anschlußkabel mit Trennstecker dabei, damit man es fest an die Batteriepole anschließen kann.


Gruss aus dem Feinstaubparadies + der Stauhauptstadt Stuttgart,

Wolfgang
staub
#659013 - 17/01/2018 13:53 Re: Fest installierte Ladegeräte [Re: 4x4wolfy]  
Joined: Oct 2004
Posts: 106
Dschens Offline
viermalvierer
Dschens  Offline
viermalvierer

Joined: Oct 2004
Posts: 106
Curvy Land
Habe auch ein Ladekabel fest installiert, da mein Batteriefach hinten zugebaut ist, seit Madame aber mehr G fährt, habe ich eher das Problem ihn überhaupt mal fahren zu dürfen, da ist die Batterie immer voll :-))

Seite 1 von 2 1 2

Search

Wer ist online
0 registrierte Benutzer (), 52 Gäste, und 0 Spider.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Keine Geburtstage
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen41,436
Posts634,546
Mitglieder9,056
Most Online580
Sep 19th, 2013
Top Schreiber(Insgesamt)
DaPo 25,049
Yankee 16,355
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Caruso 14,017
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.0
Page Time: 0.014s Queries: 15 (0.003s) Memory: 2.7720 MB (Peak: 2.9776 MB) Zlib enabled. Server Time: 2018-09-19 23:26:45 UTC