Viermalvier.de, das Geländewagenportal

min Öldruck beim 300TDI ?

Geschrieben von: TiTaTest

min Öldruck beim 300TDI ? - 15/08/2018 16:30

HalliHallo Ihr,

nachdem bei meinem 300er TDI seit Jahren in nicht nachvollziehbaren (leuchtet und dann bei der gleichen Fahrt ne halbe Stunde später nicht mehr) Standgassituationen immer mal wieder die Öldruckkontrollleuchte zu flackern beginnt, möchte ich den Schalter mal raus drehen und dafür eine MInimessstelle dafür eindrehen.
Da der Motor nun doch schon 20 Jahre alt ist und ca 180tkm runter hat wird der Öldruck bei warmen bzw heißem Motor im Standgas schon recht niedrig sein.

Wie sind Eure Erfahrungswerte nach dem Öldruck bei betriebswarmen Motor? Oder gibt es angegebene Minimumwerte?



Markus
Geschrieben von: juergenr

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 15/08/2018 16:56

laut WHB

"Druck, betriebswarmer Motor bei normaler Drehzahl .................1,76 - 3,87 kp/cm2"
Geschrieben von: grijo_110

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 16/08/2018 10:55

Bei meinem TDI hat ein neuer Schalter Abhilfe geschafft.
Geschrieben von: Rainer4x4

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 16/08/2018 15:14

Original geschrieben von grijo_110
Bei meinem TDI hat ein neuer Schalter Abhilfe geschafft.

Jepp, neuer Druckschalter, idR hilft das!
Geschrieben von: TiTaTest

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 17/08/2018 16:06

Danke für Eure Antworten.

Interessant wäre noch der Öldruck bei heißem Motor im Standgas.
Mess ich demnächst mal. Minimessstelle liegt parat. Ebenso ein neuer Öldruckschalter.

Den Alten hab ich einmal mit dem Gewinde an Druckluft angeschlossen. Dann langsam Druck drauf gegeben und den Kontakt gemessen. Schaltete bei ~0,5bar. Danach Druck erhöht auf 2-3 bar. Druck leicht abgesenkt. Und dann zumse hat der geschalten. Einmal bei 2,3 bar. Das ander mal bei 1,7bar. Nach einem Ablassen des Drucks und etwas Wartezeit schaltete er wieder normal bei 0,5bar.
In dem vorderen Teil wo die Feder mit dem Kontaktplättchen sich befinden war der Schalter voll Öl. Vermutung nun, das es dort zu einem "Druckvorratsbehälter" kam und der Schalter bedingt durch die Feder weiterhin als Differenzdruckschalter fungierte, eben bei 0,5bar öffnete. Differenzdruck! Wahrscheinlich soll sich in dem vorderen teil kein Öl befinden.
[Linked Image]

Nun bin ich also beruhigt, das der gute alte 300er wohl (noch) nicht intern irgendwie inkontinent ist. grin yahoo Birol


brumm
Geschrieben von: Hasi

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 17/08/2018 23:34

Der ist doch noch nicht mal richtig eingefahren bei den Kilometern. Meiner hat 300000 runter und schnurrt wie ne Katze.
Geschrieben von: SIGGI109

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 18/08/2018 07:47

Original geschrieben von Hasi
Der ist doch noch nicht mal richtig eingefahren bei den Kilometern. Meiner hat 300000 runter und schnurrt wie ne Katze.





wenn man nicht drann rumbastelt pssiert ja auch nix mit dem motor.............. whistle2
Geschrieben von: TiTaTest

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 20/08/2018 11:18

Original geschrieben von Hasi
..... Meiner hat 300000 runter und schnurrt wie ne Katze.


Hi Hasi, die Aussage passt aber nich so recht mit deinem Zitat zusammen confused


der Rahmenrestaurationstread is doch noch von zwei Leuten offen, oder nich?






p.s. Öldruck bei betriebstemperatürlichwarmen Motor im Leerlauf??? Erfahrungswerte wären noch interessant whistle2
Geschrieben von: Rainer4x4

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 20/08/2018 17:14

Original geschrieben von TiTaTest
p.s. Öldruck bei betriebstemperatürlichwarmen Motor im Leerlauf??? Erfahrungswerte wären noch interessant whistle2

Eigentlich sollten unter 1,7 bar nicht unterschritten werden. Manche laufen bei 1,2 bar, andere bei 1,5bar. Allerdings bei unter 1,5bar würde ich einen Blick auf die Pumpe werfen.
Geschrieben von: TiTaTest

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 20/08/2018 22:07

Danke Rainer

Dann wäre ja fast ein Öldruckschalter mit 1bar oder ggf 1,5 Schaltwert interessanter als der Originale mit nur 0,5bar.
Geschrieben von: Rainer4x4

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 21/08/2018 10:14

Denke ich eigentlich auch. Aber irgendwie sind sich da wohl alle Hersteller einig und bauen diese niedrigen Werte ein. Habe bisher nur bei Industriemotoren höhere Schaltwerte gesehen.
Geschrieben von: TiTaTest

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 21/08/2018 10:32

Wird wohl so sein, von Herstellerseite, wie bei den Kühlmitteltemperaturanzeigen. Bei VW z.B. zeigt diese schon ab Golf IV immer 90° an, bei einem realen Wert zwischen 75 und 105°, um die Fahrzeugführer nicht zu beunruhigen confused
Dann genügt eigentlich auch nur ein Lämpchen z.B. hat eine Bekannte im älteren Toyota PKW ne Leuchte, wenn noch zu kalt. Die geht dann aus. Und nur wenn dann zu heiß, kommt ne Meldung.


Ich gugg mal nach nem 1bar Schalter.
bzw mess den echten anstehenden Druck mit einem Manometer, wenn ich wieder in der Arbeit bin. Minimessanschluß hab ich ja schon.
Geschrieben von: DaPo

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 21/08/2018 14:05

Original geschrieben von Rainer4x4
Denke ich eigentlich auch. Aber irgendwie sind sich da wohl alle Hersteller einig und bauen diese niedrigen Werte ein. Habe bisher nur bei Industriemotoren höhere Schaltwerte gesehen.

Original geschrieben von TiTaTest
Wird wohl so sein, von Herstellerseite, wie bei den Kühlmitteltemperaturanzeigen. Bei VW z.B. zeigt diese schon ab Golf IV immer 90° an, bei einem realen Wert zwischen 75 und 105°, um die Fahrzeugführer nicht zu beunruhigen confused
genau das wird der Grund sein.

Bei den alten Unimogs waren damals Manometer verbaut. Im Sommer, wenn die Motoren richtig warm waren, sind die Besitzer reihenweise in die Werkstätten gerannt, weil die Manometer im Leerlauf kaum was angezeigt haben.
MB hat dann die Manometer durch 0,5 Bar-Schalter ersetzt.

Und als da wieder Beschwerden kamen, wurde diesen Kunden einer mit 0,3 Bar eingebaut.
Die Motoren haben auch gehalten...


Bei Industriemotoren sind in der Tat höhere Werte drin, das liegt aber auch daran, daß die Motoren i.d.R. mit mehr und konstanter Drehzahl laufen.
Die Deutz-Motoren in älteren Atlas-Copco-Kompressoren haben beispielsweise Schalter mit 2,5 Bar drin, unter 2,5 Bar schaltet das Ding dann ab...
Geschrieben von: Rainer4x4

Re: min Öldruck beim 300TDI ? - 21/08/2018 16:49

Original geschrieben von DaPo
Original geschrieben von TiTaTest
Wird wohl so sein, von Herstellerseite, wie bei den Kühlmitteltemperaturanzeigen. Bei VW z.B. zeigt diese schon ab Golf IV immer 90° an, bei einem realen Wert zwischen 75 und 105°, um die Fahrzeugführer nicht zu beunruhigen confused
genau das wird der Grund sein.

Bei den alten Unimogs waren damals Manometer verbaut. Im Sommer, wenn die Motoren richtig warm waren, sind die Besitzer reihenweise in die Werkstätten gerannt, weil die Manometer im Leerlauf kaum was angezeigt haben.
MB hat dann die Manometer durch 0,5 Bar-Schalter ersetzt.

Und als da wieder Beschwerden kamen, wurde diesen Kunden einer mit 0,3 Bar eingebaut.
Die Motoren haben auch gehalten...

Hm, im alten MAN 8.136, den ich derzeit bearbeite, ist auch ein Manometer verbaut, und im Handbuch steht drin wo sich der Zeiger bewegen darf. Kann doch nicht so schwierig sein.
Das Motoren mit hoher Laufleistung zum Teil deutlich darunter liegen können ist auch klar. Auch das sie deswegen nicht sofort sterben. Nur vorteilhaft für eine spätere Aufarbeitung ist es eben nicht.
© 2019 Viermalvier.de, das Geländewagenportal