Viermalvier.de, das Geländewagenportal

5-Personen-Wohnmobil

Geschrieben von: LandCruiserFahrer

5-Personen-Wohnmobil - 26/01/2019 17:46

Hallo, Ich möchte gerne ein Wohnmobil auf Landcruiser, Hilux, G-Klassen oder Unimogbasis bauen. da sollen dann 5 Personen rein passaen. Ich habe zwar erfahrung, jedoch nur bei 2 Personen im Wagen (Da hab ich mal ein Wohnmobil auf Unimog-Basis gebaut). Haltet ihr 5 Personen für möglich? Hat da jemand schon mal was gebaut und kann mir mal seinen Grundriß schicken?

Vielen Dank für euere Hilfe im Voraus!
Geschrieben von: Hartwig

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 27/01/2019 18:48

ehrliche Antwort:
alle die genannten Fahrzeuge sind zu klein. Bei 5 Personen nimm nen 4x4 LKW. Selbst wenn du nur in den Süden fährst und alles draußen passiert, das wird nix.
Jeder hat andere Vorstellung von Komfort, je älter man wird, um so gemütlicher möchte man es haben - und, also so gehts uns, wir haben die Umbauerei (Bett/Sitzgruppe usw.) und das "Gekrustel" in irgendwelchen Kisten satt.
Schau mal: theoretisch kann ich sowas für 5 Personen bauen, dann ist die Dusche WC aber nicht mehr realisierbar.
Wir reisen zu zweit damit! Mit Dusche/WC, vollklimatisiert, Automat, Tempomat.... jeder wie er möchte wink
Meine Meinung.

[Linked Image]

[Linked Image]
Geschrieben von: W&E

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 28/01/2019 10:29

Zu mehr als zwei wollte ich auch damit:

[Linked Image]

nicht länger unterwegs sein wollen. Wie wärs mit so was:

[Linked Image]

Was man nicht sieht: auch der hat Allrad! Da wäre auch die Stehhöhe kein Problem. Da würde der eine oder andere zusätzliche Kopf auch kein Problem werden! Eventuelle Problematiken: Führerschein, Abgas. Spritverbrauch ist gar nicht tragisch, wenn man pro Person rechnet: 4 - 5 Liter smile. Ich war damit einige Jahre unterwegs, "studentisch" eben. War lustig (und gab immer Gesprächsstoff)*

Eine andere / bessere Möglichkeit wäre aus meiner Sicht ein "normales" familientaugliches Auto (das Du wahrscheinlich eh schon hast) und ein geräumiger Wohnwagen.

Meine Meinung (und wir haben "nur" ein Kind, und das ist auch schon 30 vorbei)

[Linked Image]

Da war sie mit unserer Landgurke vor dem Ausbau zusammen mit einer Freundin in den Dolos klettern. Kletterer(innen) habe per se geringere Anforderungen an die Bequemlichkeit...

Fünf Personen könnte ich mir da drin nicht einmal ohne Einrichtung "wohnend" vorstellen...platzmäßig betrachtet.

Wolfgang aus Ö

*Ok, 3Meter30 Überhang hinten ist nicht ohne (Gesamtlänge 10,5m), aber man gewöhnt sich dran blush
W
Geschrieben von: Ozymandias

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 28/01/2019 13:13

Ich versuche mir grad vorzustellen wie sich 5 Personen in ein genanntes Reisemobil quetschen.
Origami vielleicht?

Schau dir einen HD Pickup wie Hartwig ihn hat an, dann passt es auch für das Zwischenmenschliche.

Reisen soll ja keine Folter sein.

*vielleicht nicht grad einen 6.0er Ford, die sind "etwas" Wartungsintensiv und gehören in kundige Hände.

**Was nicht heisst das es nicht geht, ich hab schon von Solchen gelesen, aber die sind dann zum einen Überladen und zum Zweiten nur Schön Wetter Fahrzeuge da sich das Leben dann natürlich Draussen abspielt. Da werden schon 2 Tage Regenwetter zum Krisenfall.
Geschrieben von: Till

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 28/01/2019 14:43

Zitat
Was nicht heisst das es nicht geht, ich hab schon von Solchen gelesen, aber die sind dann zum einen Überladen und zum Zweiten nur Schön Wetter Fahrzeuge da sich das Leben dann natürlich Draussen abspielt. Da werden schon 2 Tage Regenwetter zum Krisenfall.


Das gilt übrigens schon für die 'großzügiger' ausgelegte 'Weißware' von Hymer & Co.
Da wäre ich in einem WoMo, daß der Hersteller z.B. für fünf Personen auslegt, auch nur mit fünfen unterwegs, wenn ich auf der Flucht bin.
Mit +/- zwanzig ging das alles - heute muß ich mir das nicht mehr antun.
Geschrieben von: TiTaTest

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 29/01/2019 20:24

Wir waren einige Jahre mit drei Kindern unterwegs in einer Aufsetz-Kabine. whistle2 Uns hat's getaucht. aetsch
Innenbreite 1,95. Alkoven 2,05 lang. Ausreichend für drei Personen. Unten muß natürlich die Sitzgruppe umgebaut werden abends zum schlafen. Und ein WC Raum is auch drin. Klar, ein Regentag kann lang werden.

Los jetzt, auf mich maul
Geschrieben von: Till

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 29/01/2019 22:11

Original geschrieben von TiTaTest
Wir waren einige Jahre mit drei Kindern unterwegs in einer Aufsetz-Kabine. whistle2 Uns hat's getaucht. aetsch
Innenbreite 1,95. Alkoven 2,05 lang. Ausreichend für drei Personen. Unten muß natürlich die Sitzgruppe umgebaut werden abends zum schlafen. Und ein WC Raum is auch drin. Klar, ein Regentag kann lang werden.

Los jetzt, auf mich maul


Ich tippe mal: Ihr ward max. +/- dreißig, hattet keine Kohle, aber das WoMo vom Schwiegervater nuts
Geschrieben von: TiTaTest

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 30/01/2019 20:29

Zwei bis drei Mal falsch geraten turn
Geschrieben von: Ronny

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 11/02/2019 10:00

Hallo LandCruiserFahrer,

Bekannte von mir hatten einen Defender 130 mit einer relativ großen Kabine. Das war für 2 Erwachsene und 2 Jungs (14 und 16 Jahre) ausreichend, wobei die Jungs bald im separaten Zelt geschlafen haben.

Wir fahren derzeit einen VW Multivan (mit 3 kleinen Kindern). Da fängt das Problem bei den Kindersitzen an, die von der Rückbank weg müssen, damit die Kinder darauf schlafen können. Daher baue iach gerade einen Campinganhänger, in dem 3 Leute schlafen können, 2 schlafen dann im Bus.
Wir hatten zu erst ausschau nach einem Alkovenwohnmobil (Standard Weißware) für 5 Personen geschaut und da wirds bei 3,5to schon echt eng und das ohne Allrad. Will man kein extra reines Reisefahrzeug dann kommt man glaub ich bei 5 Personen um einen Anhänger nicht drumrum.

Will man ein Fahrzeug rein für Urlaubzwecke, dann wäre für mich ein IVECO 90-16 ein interesanntes Fahrzeug, aber dann darfs einem halt nicht bressieren.

VG,
Ronny
Geschrieben von: beckdava

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 27/03/2019 20:25

Sollte das noch aktuell sein:

Lass Dich nicht verrückt machen.
Die letzten 15 Jahre waren wir zu fünft mit einem Bremach Kastenwagen 180000 km unterwegs. Winter wie Sommer. Irgendwann kam zum Hubdach ein Dachzelt für die Kinder dazu. Kam irgendwann wieder weg, weil das Schlafen im Freien in der Hängematte für Jugendliche interessanter war.
Wenn Du nicht im Auto tanzen musst, dann kommt man auch mit wenig Platz aus. Dafür fährst Du aber in jeder Stadt ohne Probleme und parkst auch mal zwischen den ganz normalen PKW. Und kaum ein Sträßchen wird zu klein.

Meine Erfahrung!

Hatte übrigens davor einen Unimog, davor einen Landrover (auch beide zu fünft) und davor einen MB Rundhauber.
Den Bremach hatte ich bisher am längsten.

Gruß,
Stephan
Geschrieben von: Ma-Ke

Re: 5-Personen-Wohnmobil - 30/03/2019 10:12

Moin.

Alleine bin ich getrampt, War mit dem Motorrad + Schlafsack + Zelt unterwegs, habe am Strand gepennt oder war mit meinem VW-Bus T2 unterwegs:

[Linked Image]

Wir waren dann zu zweit mit meinem W124er T-Modell unterwegs, zu dritt und zu viert haben wir dann noch zusätzlich ein Dachzelt draufgebaut:

[Linked Image]

(Das war aber meistens im Sommer im Süden, z.B. in Griechenland, Italien, Frankreich und Spanien, wo man meistens draußen lebt.)

Dann später waren wir zu viert und zu fünft (!) mit unserem VW-Bus T4 unterwegs, auch meistens im Sommer und im Süden:

[Linked Image]

Und jetzt fahren wir mit unserem unter 6 m langen, aber 3 m hohen und 2,35 m breiten Mercedes 307D zu fünft und mittlerweile auch wieder zu viert in den Urlaub, und weil man da auch mal drinnen sein kann und eine Heizung hat sogar in den Norden (Norwegen, Schweden, Dänemark) und auch mal im Winter:

[Linked Image]

[Linked Image]

[Linked Image]

Der Grundriss ist so, dass hinter dem Fahrersitz gegenüber der Aufbautür und der Küchenzeile mit Kühlschrank und Herd eine Sitzgruppe mit Tisch ist, den man runterlassen kann und umbauen kann zum Bett, im Alkoven sind 2 weitere Schlafplätze, und hinten rechts ist ein Etagenbett für 2 Kinder, gegenüber von der Nasszelle hinten links. Die Heizung + Schrank ist hinten in der Mitte.

[Linked Image]

[Linked Image]

Ma-Ke cool
© 2019 Viermalvier.de, das Geländewagenportal