Viermalvier.de, das Geländewagenportal

W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ???

Geschrieben von: RainerW

W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ??? - 25/07/2010 11:08

Hallo MÄdels,

bei mir bleibt die Beifahrertüre nicht mehr zu. Nach dem Abbau der Innenverkleidung stellte ich fest, dass ein kleines Federchen, welches hilft, den Schließer aussen am Türschloss zu arretieren, gebrochen ist.

Daraufhin hab ich beim Teiledealer das Federchen bestellt und versuche es, einzubauen. Da ich aber keine asiatischen Bandarbeiterfinger habe, wÄre es hilfreich, dazu das Schloß auszubauen... Nur wie?

Der Türgriff ist raus, doch die Fensterführung geht im Weg um. Und wenn ich das richtig sehe, ist die nicht auszubauen...

Also kann mir bitte bitte jemand sagen, wie ich das Schloss rauskriege? Buecheli gibt dazu leider nix her...

Verzweiflete Grüße aus dem Kaff

Rainer
Geschrieben von: Meister

Re: W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ??? - 25/07/2010 11:18

Hallo Rainer,
die Fensterführung lÄsst sich wie folgt ausbauen: Gummi rausziehen, unten in der Tür vorne und hinten je 1 Schraube lösen, dann oberhalb in der Fensterführung 7 kleine Schrauben rausdrehen. Vorher Scheibe ausbauen. Ich habe es auch so gemacht und anschliesend gleich die Stelle von innen schön mit Wachs behandelt damit die angekratzeten Stellen vom Ausbau spÄter nicht rosten. Falls du es ausbaust siehe dir mal oben den Türrahmen unter der Klebedichtung an hier rostet es gerne.

G-ruß Meister
Geschrieben von: RainerW

Re: W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ??? - 25/07/2010 12:17

Oh Gott, endlich komm ich auf die Idee, auch selbst wieder bei Hans vorbeizuschauen - das hÄtte ich schon heute morgen machen sollen, hÄtte mir ein paar graue Haare erspart. Da hat er alles trefflich beschrieben die Türe beim G - und bringt mich damit zur geistigen Erleuchtung ...

Fazit: Ich hab die falsche Feder: Im EPC habe ich A000 723 14 34 als die richtige identifiziert - aber die ist viel zu lang :-(

Die richtige Feder ist wie bei Hans beschrieben die A000 723 15 34 - die ist kürzer...

Nur check ich immer noch nicht, wie ich das Schloß herausbekomme bzw. den Fensterrahmen. Blöderweise hat mein Hobel auch ne ZV...

Nun, wir werden sehen

Rainer
Geschrieben von: JohannesJ

Re: W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ??? - 25/07/2010 18:11

Hallo Rainer,
der Profilgummi, der die Glasscheibe führt, muß herausgezogen werden. Am besten fÄngst Du irgendwo oben an der Türe im Fensterausschnitt an, den Gummi rauszuhebeln und ziehst ihn dann komplett aus den Schachtleisten. Dann kommen auch die bereits angesprochenen Schrauben zum Vorschein. Es muß der komplette Kurbelapparat ausgebaut werden, erst dann ist der innere Schließkasten frei! Dauert incl. Zusammenbau einen Nachmittag. Nur nicht die Geduld verlieren!

Gruß Johannes
Geschrieben von: RainerW

Re: W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ??? - 25/07/2010 19:19

Ahhh, jetzt wirds hell. Der Johannes hat erbarmen und erleuchtet mich! Ich hab wie bescheuert die Türe nach diesen Schrauben abgesucht - und nichts gefunden. Allerdings habe ich beschlossen, die Feder ohne Schloßausbau reinzukriegen - ich werde berichten.

Zum Thema Geduld verlieren: Die hab ich heute schon einige Male verloren und war böse am fluchen, meine Nachbarn waren erschüttert :-)

Bis die Tage

Rainer
Geschrieben von: Meister

Re: W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ??? - 25/07/2010 20:01

War doch alles schon von mir beschrieben. Kurbelmechanismus muss nicht raus nur die Scheibe.
Aber du versuchst es jetzt ja ohne Ausbau.

G-ruß Meister
Geschrieben von: RainerW

Re: W460: Ausbau des Türschlosses - aber wie ??? - 25/07/2010 22:01

Hallo Meister,

war schon beschrieben, aber ich hab es nicht verstanden (Asche über mein Haupt). Die beschriebenen Schrauben waren unauffindbar und ich habe schon an mir gezweifelt. Leider hat mein G eine ZV und elektrische Fensterheber - und so ist noch ein bißchen mehr Kruscht in der Türe, so dass ein Ausbau des Schlosses für mich nicht in Frage kommt, zumal ich es auch geschaftt habe, die zu lange Feder reinzupfriemeln... Weil die aber zu lang ist, rutscht sie immer wieder runter :-(

Aber trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe

Rainer
Geschrieben von: rutschek

Re: W460: Ausbau des T�rschlosses - aber wie ??? - 21/01/2019 09:44

Hallo Meister!

Kannst Du mir bitte erklären, wie ich die Scheibe und den Fensterheber der vorderen Türe bei einem W460 ausbauen kann, so dass ich das Ganze dann nach der Rostbehandlung und Lackieren wieder rein bekomme.

Bin gerade dabei einen G230 Bj. 1983 wieder für das Pickerl (TÜV) herzurichten.

Danke und Grüße aus dem kalten Neulengbach

Gerhard
Geschrieben von: Mark123

Re: W460: Ausbau des T�rschlosses - aber wie ??? - 21/01/2019 11:40

-Innenverkleidung ausbauen
-Scheibendichtungen innen/aussen nach oben ausbauen (Pos. 41,50)
-Dichtung in der Scheibenführung abziehen und nach oben ausbauen (Pos.7)
-Schrauben in der Scheibenführung lösen (Pos.35,14 mehrere)
-Scheibe herunterdrehen
-Scheibenführung (Pos.5) nach oben herausziehen
-Scheibe etwas hochkurbeln
-Scheibenbefestigung abschrauben und Scheibe nach oben herausnehmen, Pos. 24 bleibt an der Scheibe
-Hebemechanismus losschrauben und nach unten herausnehmen (Pos. 63,65 mehrere)

Gruss
Mark

Attached File
Innenleben fahertuer.PNG  (38 Downloads)
Geschrieben von: rutschek

Re: W460: Ausbau des T�rschlosses - aber wie ??? - 22/01/2019 06:51

Hallo Mark123!

Danke für die Info, habe gestern eine Türe erfolgreich zerlegt - hoffe, dass es ebenso gutbeim Zusammenbau geht.

Grüße
Gerhard
Geschrieben von: Meister

Re: W460: Ausbau des T�rschlosses - aber wie ??? - 22/01/2019 08:45

Hi,
baue den Führungsrahmen Nr.5 in jedem Fall mit aus.
Da war bei mir sehr viel feiner Sand zwischen und hatte die Farbe vom Türrahmen weggeschmirgelt. Diese Klebedichtung dichtet nicht gut. Einsetzen kann du den Rahmen später dann mit Scheibendichtmasse dann kommt da nie mehr was zwischen.
G-ruß Meister
Geschrieben von: Mark123

Re: W460: Ausbau des T�rschlosses - aber wie ??? - 22/01/2019 10:23

Der Wiedereinbau der Scheibendichtung aussen ist ein bisschen "frickelig"- idelaerweise vor den Scheiben einsetzen (speziell hinten, da die Scheibe nicht weit genug heruntergeht)

Gruss
Mark
© 2019 Viermalvier.de, das Geländewagenportal