Viermalvier.de, das Geländewagenportal

Nachdieseln G290TD

Geschrieben von: Mark123

Nachdieseln G290TD - 09/08/2019 16:12

Mein 290er dieselt nach dem Ziehen des Zündschlüssels noch nach (ca. 2-5 sec)- im warmen Zustand mehr als im kalten...
Das elektrische Abschaltventil der EP habe ich schon über den Aktorentest mit dem HHT Diagnosegerät erfolgreich durchgetestet- funktioniert wie es soll... Ansonsten keine Fehlermeldungen oder brennende Kontrollleuchten

Hat jemand noch eine Idee/ Erfahrungen?

Gruss
Mark
Geschrieben von: GW350

Re: Nachdieseln G290TD - 11/08/2019 08:30

Haben das Problem an einem 350TD seit mal in einer "Werkstatt" die Wegfahrsperre deaktivert repektive "rausgerissen" wurde.
Bisher keine Vernünftige Lösung - prüfen und erneuern/abdichten der Dieselleitungen brachte etwas Besserung. Habens aus
Zeitmangel nicht mehr weiter verfolgt - Fahrzeug steht schon ein paar Jahre und wartet auf Restauration.
Geschrieben von: Oelmotor

Re: Nachdieseln G290TD - 11/08/2019 19:13

Original geschrieben von GW350
Haben das Problem an einem 350TD seit mal in einer "Werkstatt" die Wegfahrsperre deaktivert repektive "rausgerissen" wurde.
Bisher keine Vernünftige Lösung - prüfen und erneuern/abdichten der Dieselleitungen brachte etwas Besserung. Habens aus
Zeitmangel nicht mehr weiter verfolgt - Fahrzeug steht schon ein paar Jahre und wartet auf Restauration.


Hallo,

war das eine originale WFS?

Gruß
Thomas
Geschrieben von: GW350

Re: Nachdieseln G290TD - 11/08/2019 21:56

Ja, soweit ich mich erinnere hatte der ab und zu Probleme mit der Spritversorgung und dann hat so ne Hinterhofschraube den Stecker
abgezogen und das Ventil sowie irgendwas an der Elektronik "modifiziert". Ist aber schon Jahre her, was da genau war weiß ich leider
nicht mehr. Ob die das Ventil überhaupt drin gelassen haben müsste ich nachschauen.
Geschrieben von: hotelzulu

Re: Nachdieseln G290TD - 12/08/2019 11:24

Wegfahrsperre hat der 290er ja zum Glück nicht.

Kann es vielleicht sein, dass der Absteller elektrisch zwar in Ordnung zu sein scheint, aber dennoch träge ist bzw. eine Undichtigkeit zulässt? In dem Bereich würde ich mal suchen.

Was kostet das Teil neu? Würde mich interessieren. Bei unter 50 Euro würde ich das riskieren.
Geschrieben von: Mark123

Re: Nachdieseln G290TD - 12/08/2019 12:43

ca. 160 Euro netto... Wie gesagt scheint der Absteller per Diagnose anstandslos zu funktionieren- das ist es ja was mich so ratlos macht: heisst ja, dass vom Steuergerät bis zum Absteller alles funktioniert



Gruss
Mark
Geschrieben von: fishermans-end

Re: Nachdieseln G290TD - 12/08/2019 15:06

Die berechtigte Frage ist: Funktioniert die der Elektronik nachgelagerte Mechanik auch einwandfrei?
Bei 160€ Netto würde ich den Austausch auf Verdacht ebenfalls riskieren - sofern du die Mechanik nicht einfach "per Hand" prüfen kannst.

Gruss
Alex
Geschrieben von: Mark123

Re: Nachdieseln G290TD - 12/08/2019 17:15

Die der Elektronik nachgelagerte Mechanik ist das Ventil- wenn ich es aktiv per Diagnose ansteuere, ist der Motor sofort aus...
Das habe ich natürlich noch nicht während der Fahrt probiert..

Vielleicht gibt es ja noch andere Ursachen- z.B. Druck zu hoch in der Einspritzleitung (so dass "zu viel" Diesel noch drin ist nach dem Abstellen)? Zylinderkopf wird zu heiss?

Bin für jede Überlegung/Tip dankbar...

Gruss
Mark
Geschrieben von: Seppel74

Re: Nachdieseln G290TD - 13/08/2019 05:13

Moin!

Also wenn das Abstellen über den HHT funktioniert, wie es funktionieren soll, kann es ja nur am Signal liegen was vom MSG kommt!?
Kabel, Ventil und Steckverbindungen sind dann ja auch OK.

Versuche das Signal doch mal zu messen oder sichtbar zu machen.
Was muss denn da ankommen!? 12V?

Oder bekommt das MSG kein/ein versögertes SIgnal vom Zündschloss?

Gruß
Sepp
Geschrieben von: Mark123

Re: Nachdieseln G290TD - 13/08/2019 08:46

Ich werde mal messen, wann das Signal am Elab ankommt und wann Klemme 15 abfällt, wenn ich den Schlüssel drehe...
Gruss
Mark
© 2019 Viermalvier.de, das Geländewagenportal