Hallo Ulli,

wissend, da mir im meinem zweiten Beitrag hier keine altkluge Bemerkung zusteht und ich ein absolutes Dailygreenhorn bin, will ich Dir zu aller erst fr die liebe Mhe und Leidenschaft mit Deinen Ausbaubeitrag danken. Ich habe die 61 Seiten genossen. Mein Dank gilt aber auch Bernhards toller Website (habe ich heute Morgen verschlungen), Jrgens unermdlicher Hilfsbereitschaft und all den anderen fleiigen Postern.

Der gepflegte Ton und die freundlichen Umgangsformen bei Euch behagen mir auerordentlich.

Vielleicht hat sich auf Deine Frage zum Ma des Drehstabes auerhalb der Mitte einfach noch keiner geäuert, weil die Sache schwer abzuschätzen ist. Wenn man von einem spielfreien Einbau und etwa 0,5cm Gummidicke ausgeht, drfte das Ende der Fahnenstange bei 0,5cm auermittig bald erreicht sein.

Ohne jetzt in die Garage zu Mattis Auto abzutauchen, wrde ich annehmen man knnte spätestens mit einem Fotoapparat den Abstand von Drehstablager zur Aufnahme und damit die Zeit bis zum blanken Scheuern annähernd feststellen.

Ganz fr mich, habe ich mir vorgenommen den Matti mit seinen Drehstablagern (momentan wahrscheinlich auch bei 5mm) nicht wieder auf groe Reise gehen zu lassen, wenn er mir denn das Vertrauen der Wartung und Pflege nicht wegen Pingeligkeit oder ständiger Fahrzeugabstinenz entzieht. Fr Deutschland reichen die Restgummis vermutlich noch eine Weile, Fahrwerk, Lenkung und Federung sind straff und lautlos, aber wir haben momentan auch noch wichtigere Baustellen.

mit Dank fr die lehrreichen Stunden, lieben Gren und besten Wnschen fr Eure groe Reise von Kay

PS: Du hast die anderen Problemstellen am Auto wunderschn gewissenhaft und ordentlich saniert ... daumenhoch
Ich buegeln