Thread Like Summary
Hartwig, jenzz, Ozymandias
Total Likes: 8
Original Post (Thread Starter)
Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #634551 03/31/2016 9:07 AM
von Explorer2
Explorer2
Auf der Recherche durch die Welt der Offroader die daf�r geeignet sind, landet man beim vorhandenen Hilux oder irgendwo bei einem Bremach, Daily 4x4, Unimog, oder noch gr��erem Gerät, inzwischen alle EURO-6 und fast durchgängig mit AdBlue-Technik best�ckt. Oder eben bei einem Dodge RAM � und welcher? Da das Thema Diesel immer schwieriger wird und wir ohnehin nicht viele Kilometer im Jahr fahren, soll es gleich ein Benziner werden, unsere Jeep GC waren durchweg mit V8 best�ckt.

Den Dodge gibt es nun in div. Ausf�hrungen. 1500er, 2500er, etc. als Regular Cab, Quad Cab, Crew Cab, Mega Cab, in X Ausstattungen mit Bling-Bling usw.
Der 1500er Mhmm � eher nicht, nur ca. 3.200 Kg zGG � Ja, man kann auflasten, aber das wollte ich schon beim Hilux nicht. 2.500er Heavy Duty � viel besser! VA-Last 2.344 Kg, HA-Last 2.834 Kg, zGG 4.083 Kg. Dazu ein wirklich stabiler Rahmen, vorne und hinten Starrachsen an Längslenkern und Schraubenfedern, dicke Differenziale und er steht deutlich h�her als der 1500er. Einzig das Leergewicht ist entsprechend hoch � logisch bei der massiven Bauweise. Ich konnte ein Fahrzeug fahren und real wiegen � fast exakt 2.900 Kg Leergewicht, Tank �-Voll, ohne Fahrer, aber schon mit ordentlichen 35�er Reifen. Die Zuladung bis zur in Deutschland relevanten 3,5t-Grenze ist also nicht �ppig. Da ich aber meinem Prinzip der fest auf dem Rahmen verschraubten Kabine treu bleiben werde, kann ich das Gewicht der Pritsche noch abziehen � 8�-Bed, Heckklappe und die Sto�stange kommen zusammen ganz sicher �ber 200 Kg. Dann habe ich ca. 800 Kg Spielraum � das reicht mir leicht, bei meinem Hilux bin ich mit weniger als 400 Kg f�r die Kabine ausgekommen. Und wenn er au�erhalb Deutschlands, rein zufällig und unbemerkt, etwas mehr als 3.500 Kg wiegt, dann ist das eben so! Das Chassis ist auf 4.083 Kg zugelassen.

Das Auto ist also klar, ein Dodge RAM 2500 HD Regular Cab mit 8� Bed als ST, Tradesman oder SLT. Mit einem V8 HEMI 5.7L oder gerne auch 6.4L ab Baujahr 2014 � ab da gab es die Schraubenfeder-HA.

Und woher jetzt nehmen � Angebot nahe Null. Sind schon die 2500er sehr rar, so sind die Regular Cabs allenfalls als 1500er mit 5,7� Bed als Spa�mobile zu haben.
Und trotzdem ist mir einer �ber den Weg gelaufen� selten wie ein �wei�er Elefant�. Nur rund 70 Km vor meiner Haust�r � ein 2500 HD Regular Cab mit 8� Bed, 5.7L HEMI, nur 8.200 Km auf dem Tacho aus 2014, Tradesman, AHK, Fender-Flares, Alufelgen 9x18 mit 35x12,5 R 18 MT�s, Sportauspuff, alles eingetragen!
� alles stimmte, ein Prachtst�ck! Bei der Besichtigung wurde ich auf eine schlecht nachlackierte Motorhaube hingewiesen � oh nein, der wird doch nicht�
Zu Hause mit der VIN ein Carfax gezogen � Accident! Sch�e! Noch den Accident-Report gezogen� Sch...e!
Die Historie:
Zulassung am 17.04.2014 mit 18mls als Mietwagen in FL
Unfall am 18.04.2014 mit 35 mls
Ein GMC-Schulbus hat ihn vorne rechts erwischt. Airbags haben ausgel�st, Fahrzeug wurde abgeschleppt.
Versteigerung an einen Chrysler/Jeep-Händler in GA. Später Verkauf nach Deutschland. Die Historie ist belegt, die Kilometer stimmen. Aber wie wurde repariert? Da ich kein Experte bin und in so einer Situation gerne einen k�hlen und emotionsfreien Kopf an meiner Seite habe, habe ich einen Bekannten um Hilfe gebetet � ein Ing. f�r Fahrzeugbau beim T�V. Also Fahrzeug abgeholt und eine ausgiebige Probefahrt gemacht. Ab auf die Hebeb�hne und genau inspizieren. In so einer n�chternen Halle beim T�V ist es im Vergleich zu einer mit US-Flagge geschm�ckten emotionalen Garage richtig hell � und wie hei�t es? �Das Licht bringt es an den Tag!�
An der Kiste ist alles krumm und schief. Die Längslenker vorne haben sogar einen sp�rbaren und sichtbaren Knick nach links, die VA ist ca. 5 cm nach links verschoben, da sind Bleche mit dem Vorschlaghammer wieder in Form gepr�gelt worden, Distanzen von mehreren Zentimetern mit langen Schrauben und Muttern ausgeglichen worden, Das Fahrerhaus in der Aufnahme am Rahmen verbogen, die Pritsche sitzt schief, usw�
Man muss sich wundern, beim Fahren war davon nichts zu bemerken. Sauberer Geradeauslauf, kein Zug zur Seite � auch beim Bremsen Spurstabil, kein Lenkradflattern, nichts hat geklappert.
Klarer Kommentar meines T�V-Mannes: Finger weg � soweit war ich aber GsD gedanklich auch schon.

Das wäre er "beinahe" geworden - man sieht die unterschiedlichen Spaltma�e an Kotfl�geln und Haube
[Linked Image von up.picr.de]

Radlauf rechts
[Linked Image von up.picr.de]

Radlauf links
[Linked Image von up.picr.de]

Bleibt die �Probefahrt� �ber 150 Km � ein Fazit:
Lenkung, Bremsen, Motor und Getriebe sind klasse! Genau so will ich es haben. Die Federung ist etwas bockig gewesen, die Pritsche war leer. Die �bersetzung ist viel zu lang! Er hatte die 3.73er HA. Mit den 35er Reifen dreht er bei 120 nur etwa 1900 U/min. Bei jeder kleinen Steigung auf der AB, bei jedem noch so kleinen Beschleunigen geht die Automatik sofort in Stufe 5 oder sogar Stufe 4 zur�ck, um dann gleich wieder hoch zu schalten. Das nervt, ist v�llig unn�tig und treibt den Verbrauch in die H�he. Das muss anders werden, aber dazu schreibe ich in einem extra Thread.

Und was jetzt?

Tja, jetzt habe ich eine auf US-Car Importe spezialisierte Firma gebeten sich in den USA/CDN umzusehen. Ich bin mir sicher, da wird sich etwas finden!


Liked Replies
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #685645 Jul 27th a 07:09 PM
von jenzz
jenzz
Am Samstag mal den Tisch gebaut:

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Heute dann den vorletzten Schrank rausgerissen. Die Befestigungsmethode hat es nicht gerade leicht gemacht: Casemaker Randprofil mit 3x20 Spax durch den Teppich in das GFK an der Wand geschraubt, dann Casemaker Platten mit Montagekleber eingeklebt...
Da ich das aber bereits kannte hab ich keine Gefangenen gemacht und erst mal strategische Schnitte quer durch den Schrank gesetzt, danach ging es mit etwas hebelei.

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

Dann ging es dem Teppich an den Kragen, weil ich den hinterm Kühlschrank nicht gebrauchen kann.

[Linked Image von up.picr.de]
1 member likes this
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #685701 Jul 30th a 12:41 PM
von W&E
W&E
Original geschrieben von jenzz
ohne in die Kabine steigen zu müssen.

Seeehr vernünftig! [hier müßte das "Prost"-Emoji stehen] [plärr]

W
1 member likes this
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #685703 Jul 30th a 03:54 PM
von jenzz
jenzz
Langsam erkennt man was...

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]

[Linked Image von up.picr.de]
1 member likes this
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #685765 Aug 5th a 12:08 AM
von Ozymandias
Ozymandias
4 ist perfekt, mehr ist Luxus.
Wir haben schon viele Reisende mit kleineren Autos (Geländewagen) getroffen die innen kaum Sitzmöglichkeiten hatten, ich sag nur draussen Leben.
Wenn das Wetter dann Kacke ist was öfters vorkommt als man denkt waren die sehr Froh wenn sie bei uns unterkommen konnten um einen gemütlichen Abend zu verbringen.
Im Maximum hatten wir 7 Leute in der Kabine für den Abendplausch, da war dann wirklich volle Bude aber war lustig.
1 member likes this
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #686250 Aug 21st a 04:59 PM
von drurs
drurs
Meinen hat ne Werkstatt in Schweinfurt auf 4.9 to aufgelastet (bzw. der tüv Süd Beamte, der bei denen vorbei kommt)
Büsching und co hatte ich vorher auch alle durch, haben das alle als unmöglich abgehakt...
Der schweinfurter wollte ne zusatzluftfeder (als Aufhänger für die Aufladung), die loadlifter 5000 wurde anstandslos ohne Gutachten eingetragen...👍
Ich kann dir zuhause die Adresse raussuchen, bin ab 8.9. wieder im Lande....
1 member likes this
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #686262 Aug 22nd a 06:43 PM
von drurs
drurs
Hab mal bisserl gestöbert, das war die Firma AVP in schweinfurt https://www.american-vehicle-place.com
1 member likes this
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #686802 Sep 26th a 03:57 PM
von Ozymandias
Ozymandias
Uh schön, der erste Einsatz, sieht gut aus!
1 member likes this
Re: Auf der Suche nach dem "weißen Elefant" #686801 Sep 26th a 03:50 PM
von jenzz
jenzz
Ach ja, Gewicht: weitgehend reisefertig eingeräumt, vollgetankt und mit 120L Wasser an Bord: 4040kg ohne Insassen.
Greifzug blieb da allerdings daheim diesmal.
1 member likes this
Forum Search
Wer ist online
6 members (charles, Mike463, Iveco Rob, Benny, Midnight Medussa, Troll), 120 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Horst, willi70
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,860
Posts652,893
Mitglieder9,539
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Top Schreiber
DaPo 25,669
Yankee 16,482
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,733
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.10 Page Time: 7.498s Queries: 8 (7.494s) Memory: 2.6137 MB (Peak: 2.7492 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2020-09-29 20:44:43 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS