Thread Like Summary
Hartwig, Ozymandias, SIGGI109
Total Likes: 5
Original Post (Thread Starter)
Steinbrecher Eigenbau #683263 04/16/2020 7:20 PM
von Hartwig
Hartwig
Ich möchte mir einen Steinbrecher bauen zum Zerkleinern von Bruchsteinen, Knochensteinen, Betonbrocken, usw.

Einerseits bin ich nicht gewillt die Wucherpreise der "Recycler" zu bezahlen, noch den Kram eimerweise zum örtlichen Bauhof zu fahren (wenn auch kostenlos für die Brocken, aber der Blazer will Diesel, und mir fehlt die Zeit um stundenlang anzustehen). Andererseits habe ich in nächster Zeit einiges zu betonieren und zu pflastern, hier wird der Bruchstein dem Kies beigemischt, bzw. dient als Unterbau für die Pflasterarbeiten. In nächster Zeit fällt einiges bei mir an, ich werde mit dem Abbruchhammer etwa handballgroße Brocken herstellen und diese dann in den Brecher werfen.

Der Steinbrecher wird als Plattenbrecher gebaut werden. Hat das schon mal jemand gemacht oder hat Daten dazu? Mir geht es hauptsächlich um die Winkel der beiden Platten zueinander.

Ich würde die "feste" Platte verstellbar machen im Winkel, so daß ich probieren kann. Die Exzenterwelle werde ich wohl für einen Hub von 20mm (10mm im Radius) anfertigen. Auf der einen Seite der Welle werde ich ein Schwungrad anbringen, auf der anderen Seite eine große Keilriemenscheibe zum Antrieb des Brechers. Ich denke die Exzenterwelle sollte etwa mit 120-150 Umdr./Min. drehen

Als Antrieb des Ganzen würde mir ein alter Diesel-Verdampfermotor (Deutz/Kälble o.ä.) zusagen. Was da allerdings an Gebrauchtpreisen aufgerufen wird ist haarsträubend. Es gibt neue Chinamodelle mit 5KW für 400.-€ neu



https://www.ebay.de/itm/303304172503







Alternativ hätte ich einen Elektromotor mit 9KW. Aber ich denke die Drehzahlregelung dafür ist komplex, und die entsprechend abgesicherte Steckdose gibts nicht überall.



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]





Die Frage ist also: hat jemand Tipps zum Bau? Man muß ja schließlich das rad nicht neu erfinden.

Danke




Liked Replies
Re: Steinbrecher Eigenbau #685022 Jun 24th a 07:22 PM
von Hartwig
Hartwig
​Die letzten Tage hat sich einiges getan. Die Stützfüße habe ich angefertigt, damit könnte ich theoretisch die Bigbags auch direkt füllen und mit einer Art Wagen vorschieben und mit dem Stapler wegfahren. Nachteil: der Einfüllöffnung am Brecher ist recht weit oben.

Ursprünglich geplant war eine Halterung für die Bigbags, die direkt neben dem Brecher steht, die ich mit der Schubkarre fülle. Die Schubkarre steht dann direkt unter dem Brecher, die Einfüllöffnung am Brecher ist dann noch auf angenehmer Arbeitshöhe. Optimal wäre natürlich ein kleines Förderband. Dann könnte ich den Brecher ganz ablassen und die Füllung wäre am einfachsten. Da bin ich mir noch nicht schlüssig wie es endgültig wird.



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]







Die kleinen Details erfordern recht viel Zeit, hier die untere Lagerachse des beweglichen Brecherbackens. Diese ist nun gegen verdrehen und gegen ein verschieben gesichert.



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]







Ursprünglich wollte ich an diese Achse stirnseitig Schmiernippel anbringen und die Welle hohl bohren bis zu den Lagerstellen, mit denen die Bronzelager geschmiert werden. Ich habe mich umentschieden und machte die Schmiernippel nun an die direkt an die Lager.



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]







Das sieht nun von unten so aus, gut zu erkennen: das Blech welches bei Überbeanspruchung "knickt"​



[Linked Image von up.picr.de]







Ein Riemenspanner habe ich noch gebaut, Motorhalterung uswusf....



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]



[Linked Image von up.picr.de]





Und:



>

>

>

>

>



erster Testlauf:



https://www.youtube.com/watch?v=qAnec4mAp68


:-)
1 member likes this
Re: Steinbrecher Eigenbau #685293 Jul 9th a 05:42 AM
von Frank
Frank
https://www.desabag.de/

Da kaufe ich alle paar Jahre welche für die Druckerei, die normalen in 90 x 90 x 110cm, die sind ok. Allerdings blasen wir da nur Papierabfälle rein, wenn so ein Sack dann voll ist kann er immer noch einer Person gehoben werden. Schau bei denen nach Steinebags, die sollten für Deine Zwecke reichen.
1 member likes this
Re: Steinbrecher Eigenbau #685306 Jul 9th a 04:22 PM
von Ozymandias
Ozymandias
Dein gebrochenes Material wiegt etwa 1,5 - 1,6 Tonnen pro Kubik. Entsprechend wählst einen Sack der klar darüber liegt bei der Nennlast.
1 member likes this
Re: Steinbrecher Eigenbau #685601 Jul 25th a 07:49 AM
von Hartwig
Hartwig
jupp, bin in Kontakt. Leider weit weg, aktuell keine Zeit....wenns bis Oktober stehen bleiben kann, hol ichs....
1 member likes this
Re: Steinbrecher Eigenbau #686754 Sep 23rd a 07:54 AM
von DaPo
DaPo
Original geschrieben von Hartwig
[Linked Image von up.picr.de]
Da ist der Beweis. du hast (nicht nur) eine Schraube locker laugh


Absolut genial!
1 member likes this
Forum Search
Wer ist online
1 members (Gas69), 133 guests, and 0 robots.
Key: Admin, Global Mod, Mod
Heutige Geburtstage
Horst, willi70
::WERBUNG:: Klick to sponsor VMV
Foren Statistiken
Foren36
Themen42,860
Posts652,893
Mitglieder9,539
Most Online1,320
Jan 2nd, 2020
Top Schreiber
DaPo 25,669
Yankee 16,482
ranx 16,049
RoverLover 15,065
Ozymandias 14,733
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.4
(Release build 20200307)
Responsive Width:

PHP: 7.4.10 Page Time: 4.894s Queries: 8 (4.886s) Memory: 2.6014 MB (Peak: 2.7492 MB) Data Comp: Zlib Server Time: 2020-09-29 20:02:53 UTC
Valid HTML 5 and Valid CSS